Ferrari 348tb - Bburago vs. Hot Wheels Elite (1:18)

  • Ich hatte meinen gelben 348tb von Hot Wheels ja bereits hier vorgestellt. Dabei kam der Wunsch auf, ihn doch einmal mit dem Uralt Modell von Bburago aus den 80er zu vergleichen. Dazwischen liegen mehr als zwei Jahrzehnte Modellbau / DieCast.


    Hier einmal die beiden Protagonisten nebeneinander. In Rot der Bburago, in Gelb der Hot Wheels Elite.




    Und hier das Original leider als RHD



    Die Front



    Bei Hot Wheels Elite lassen sich die Schneinwerfer ausklappen.


    Das Heck



    Das Original


    Das Cavallino habe ich sowohl in Chrom als auch Schwarz auf Fotos gefunden.


    Die Fahrerseite




    Eine Ausschnittsvergrößerung aus dem vorstehenden Foto



    Das Original



    Der vordere Kotflügel / Rad



    Hier nochmal von schräg oben das Cavallino Rampante auf dem Kotflügel des HW Elite, welches beim Bburago nicht nachgebildet wurde (was nicht falsch ist, da es eine Option war)



    Der hintere Kotflügel / Rad



    Der Motor




    Das Original


    Der Kofferraum






    Abschließend nochmal ein Blick auf die Motorhaube (hinten) von oben





    Insgesamt kann man in nahezu allen Details den Fortschritt und Mehrwert des aktuellen Modells erkennen. Punkten kann der Bburago m.E. lediglich in der gut getroffenen Grundform, die das Bburago Modell vielleicht als Basis für eigene Basteleien und Gehversuche interessant machen.


    Georg hatte viele Unterschiede bereits herausgestellt



    P.S.: Man findet im Web gar nicht so viele gute Fotos von unverbastelten Original "tbs".

  • Hab ja auch noch div. Bburagos hier stehen...


    Für die 20+ Jahre die da dazwischen liegen, steht der rote garnichtmal so schlecht da, m.M.


    Klar, in der Summe der Details, hat er keine Chance, liegt aber auch an den Kunststoffen bzw. deren damaliger Farbwahl bzw. deren Anmutung, wie es heute bei 1:1 Vergleichen gerne zur Sprache kommt.


    Ist halt ein Stück Modellbaugeschichte.


    Danke für den Vergleich.

    Gibt es keinen, dann bau dir einen.... !


    Wer Niveau mit Limbo vergleicht, sollte die Latte nicht zu niedrig legen ;-)

  • JOE!!!!! Das Model ist nie und nimmer aus den 80er da das Original erst 1989 vorgestellt wurde ist es aus den 90er. Also wirklich vom Hocker reisst mich der 348 jetzt nicht da hab ich mir vor allem in Punkto Innenraum doch mehr erhofft. Ersetzen wird er meine 348 schon, klar ist ja deutlich besser aber für mich ist der wieder ein Schritt zurück. Evtl. war das Model Hot Wheels nicht mehr Entwicklung wert man wird sehen wenn der 308 GT4 raus kommt.

  • 1989 stimmt :schämen:, wobei Bburago da immer das Erstpräsentationsdatum des Originals eingeprägt hat. Aber man sieht mal wie "alt" einem der 348 vorkommen kann.


    Als ältesten Katalog habe ich den 1994 Bburago Katalog hier. Darin ist der 348 schon enthalten (Nr. 3039). Als "Neu" gekennzeichnet wurde darin der Bausatz Nr. 7039 und es gab sogar eine edle Ausführung die auf einer Präsentationsplatte in Wurzelholzoptik aufgeschraubt war (3739). Also man kann davon ausgehen, dass das Modell dann zw. 1989 und 1993 erschien.


    Der Innenraum ist auf jeden Fall neu umgesetzt worden. Beim ts wird man das dann wohl etwas einfacher ablichten können. Einen Schritt zurück allenfalls wenn man ihn mit anderen Neuerscheinungen von Hot Wheels vergleicht. Aber ein besseres Großserienmodell des 348 hats wohl noch nicht gegeben. Dennoch ist es sicherlich eher ein Modell für den eingefleischten Ferraristi, der seine Sammlung komplettieren oder optimieren möchte, denn für den breitbandigen Sammler.


    Ich bin da mehr fast noch mehr auf den 355 GTB gespannt, der angekündigt war, gestrichen wurde und jetzt wieder angekündigt ist. Ob man es sich da nochmal überlegt hat, ob man etwas mehr in eine gänzlich neue Form investiert?


    Immerhin, wenn der auch noch erschienen ist, dann hat HW fast alle neuzeitlichen Modelle ab den 6-Zylinder Dinos im Programm. Fehlen würde eigentlich nur noch ein Modell des 365 GT4 2+2 bzw. 400/412.


    Vielleicht wäre auch ein Vergleich mit den Mondial Modellen aus dem Hause HW interessant, die ja aus einer ähnlichen Vorbildperiode stammen. Ich erinnere mich, dass diese hier auch einige Kritik einstecken mussten.

  • Klar, den Bburago hab ich geliebt, habe ihn in einem schönem blau und als Rennversion. Er ist dem HW unterlegen, das ist jetzt geklärt:sehrgut: Danke für deine Mühen:winken:


    Trotzdem: der Bb hat damals 31,95 DM gekostet, der HW 20 Jahre später 75 Euro. Er kann mehr, aber trotzdem entspricht die Steigerung nicht dem vierfachen Preis finde ich:meckern:


    ABER ich finde es Klasse wenn HW weiterhin neue Ferrari Modelle entwickelt:winken: Was fehlt denn noch an neuzeitlichen Vorbildern?

  • Schade da haben die Hotis wieder mal nicht aufgepasst:(:(
    es sind noch so viele sachen die wieder mal verhauhen würden,zbs im Motorraum die Aufhängung halter,die Farbe vom Filter,am Getriebe kein Ferrari so lieblos,das hat Bb viel besser gemacht.:)
    Klar Hoti ist OK,der Scuderia aufkleber ist aber nicht orginal,( GTO ,F40,F50....)
    Danke Joe für den schön Vergleich:freuen:

    ....die Modellautos sind nicht so ZICKIG wie du!!!

    Edited 2 times, last by cavalinho rapante ().

  • Danke für diesen ausführlichen Vergleich. Vor allem in Verbindung mit den Bildern des Originals.


    Warum hat sich HWE eigentlich für eine Variante ohne das vordere Cavallino rampante entscheiden? :öhm:


    Die Höhe der Reifenflanken ist meiner Meinung auch nicht richtig umgesetzt, aber das wurde ja schon in dem anderen Thread diskutiert.


    Der Durchmesser der Endschalldämpferrohre kommt mir auch ein wenig zu klein vor.

    Frauen fahren langsamer, weil ihnen der männliche Fluchtinstinkt fehlt
    -- Juan Manuel Fangio --

  • Also hier nochmal ein Foto des Originals von vorne. Das trägt auch kein Scuderia-"Pferdchen" vorne. Eigentümlich, aber offenbar hat HW diesen Zustand zum Vorbild genommen. So findet er sich auch in einigen Ferrari Büchern abgebildet. Ich vermute das Pferdchen gabs dann erst später, spätestens beim GTB serienmässig.



    Das Scuderia-Emblem auf der Seite hat mich auch etwas gewundert. Es war ja mehr den Competizione oder anderen Rennvarianten, die später kamen, vorbehalten. Ich weiss aber nicht, ob man es nicht seinerzeit - wie bei den heutigen Modellen - ab Werk optional ordern konnte. Normalerweise sollte es auch nicht so flächig ausfallen, sondern dreidimensional sein.


    Hinsichtlich des Ferrari Schriftzuges auf dem Getriebegehäuse scheint Ihr Recht zu haben. Da würde einer hingehören



    Dafür hat das HW Modell aber zwei hintere Kennzeichenleuchten (auf den Fotos nicht zu sehen), die der BB nicht hat :D

  • Das Pferdchen ist bei den meisten Vorbildern, die es nicht ab Werk hatten, ein schnöder Aufkleber. Das passt schon. Irgendwie scheint man bei HW der Meinung zu sein, man müsste diesen Sticker auf jeden Ferrari pappen, aber da ist man in Maranello ja inzwischen auch zu übergegangen. Auf den offiziellen Werksbildern trägt der 348 vorne kein Pferdchen und auch das hintere Pferd ist mattschwarz, bei Bburago hat man das seinerzeit anders gelöst. Erst ab der Überarbeitung des Originales 1993 (ab dann hieß er 348 GTB)


    Ich habe das Modell hier für eine Besprechung stehen und finde es ok, aber nicht überwältigend. Unterschiede zum Bburago aufzulisten macht keinen wirklichen Sinn, es ist tatsächlich eine Eigenentwicklung. Wenig überzeugend finde ich die Passung der Fronthaube und wie bei den meisten Modellen mit Klappscheinwerfern, passen diese nicht sonderlich gut. Die Reifen sind zu dick, aber Innenraum und Motor finde ich sehr schön umgesetzt. Der Kofferraum ist mit einer Art Stukturlack ausgestattet, der sich etwas pelzig anfühlt und wie 1:18-Teppich aussieht, das gleiche Zeugs hat man für die Fußmatten verwendet. Gefällt mir persönlich für einen Sportwagen besser, als das übliche Flockenmaterial, das bei solchen Autos oft viel zu plüschig wirkt. Wäre es eine Limousine, fänd' ich es nicht so toll, aber hier gefällt es mir ganz gut. Die Scheinwerfer sind toll gemacht.


    Insgesamt gefällt mir das Modell ganz gut, aber die letzten Neuheiten waren meist überzeugender, als der 348. Ein etwas liebloses Modell, aber das hat es ja mit dem Vorbild gemein. Der Grund für die wenigen originalen Vorbilder liegt ja auch darin, dass der 348 ein Desaster für Ferrari war. Legendär ist die Geschichte, dass Luca di Montezemolo sich als persönliche Belohnung für seine Organisation der Fußball-WM in Italien einen 348 leistete und danach Chef bei Ferrari wurde. An seinem ersten Tag kreuzte er dort mit dem 348 auf, der Entwicklungschef fragte ihn stolz, ob der Wagen denn auch fantastisch sei. Di Montezemolo sagte nach eigenen Angaben 'Listen, don't say this to me because I'm a customer. I know well the problems with the car, and I made a list of them." Fast alle 348 sind inzwischen technisch überarbeitet worden, um sie zuverlässig und fahrbar zu machen.

  • Zum Thema Emblem nachrüsten gibts bei CP einen interessanten Thread
    http://www.carpassion.com/ferr…-embleme-nachruesten.html


    Zumindest heuzutage sind die Original Scuderia Embleme dreidimensional und die Kotflügel sind entsprechend vertieft an den Stellen wo es angebracht wird. Schön zu sehen bei diesem F430.



    Bei den nachgerüsteten gibts verschiedene Versionen. Ganz dünne zum kleben und wohl auch welche aus Metall zum Kleben.


    Beim Modell hier finde ich es nicht so passend, aber ich lasse es dennoch dran. Wer möchte kann das Decal ja leicht entfernen.

  • Joe:Dafür hat das HW Modell aber zwei hintere Kennzeichenleuchten (auf den Fotos nicht zu sehen), die der BB nicht hat :D
    :kichern::kichern::kichern:
    Gute Arbeit Joe:sehrgut:dir auch Georg:sehrgut:

    ....die Modellautos sind nicht so ZICKIG wie du!!!

    Edited 2 times, last by cavalinho rapante ().

  • Sehr interessanter Vergleich! Der Unterschied fällt geringer aus als gedacht, der Bburago ist zwar in vielen Details schlechter, der HW umgekehrt aber nicht so viel besser.


    Was ich bei beiden störend finde sind die schwarzen Plastikteile an der Frontstoßstange und den Seitenschwellern. Das nimmt dem Auto viel Eleganz, der erste von dir gezeigte 1:1 hat die Teile lackiert und gefällt mir viel besser. Kamen die lackierten Teile erst später,nachträglich oder was hat es damit auf sich?

  • Ich vermute, dass der jeweils untere Teil der Front-, Heck- und Seitenstossfänger/-Schweller im Original erstmal schwarz waren. Zumindest zeigen das wieder einige zeitgenössische Fotos in Büchern.


    Zum Thema Cavallino vorne und seitlich: Die seitlichen Embleme gabs wohl erst ab dem 355er ab Werk oder beim 348 GTC (also dem o.g. Competizione). Das vordere Pferdchen wohl - wie von mir vermutet - erst ab dem 348 GTB/GTS.


    Siehe http://www.carpassion.com/ferr…werk-fuer-kotfluegel.html


    Nimmt man beide Modelle einmal in die Hand so fällt der Bb von Anmutung doch schon stark ab. Das macht zum Einen die etwas grobschlächtige Ausgestaltung des Innenraums und des Motors, als auch das viel "Chrom". Dies lässt sich natürlich entsprechend "tunen", wofür es ja hier im Forum auch schon Beispiele gibt (z.B. hier).


    Ich bin mal gespannt wann hier der erste verbesserte 348tb auf Hot Wheels Basis auftaucht :pfeifen:

  • Die einfarbigen Schweller gab es ab der Überarbeitung 1993, als das Auto in 348 GTB umbenannt wurde. Beim 348 Spider wurde es erstmals so umgesetzt.


    Beim HWE-Modell sind die Schweller übrigens ein Teil mit der sonstigen Karosserie und nur schwarz lackiert. Man könnte sie also relativ leicht entfärben.

  • Danke sehr für den Vergleich der ja zeigt, dass sich Einiges getan hat.
    :freunde:


    Großer Minuspunkt für mich ist der fehlende Teppich beim HWE.
    Wat denkt sich Mattel eig. dabei :menno:

  • Sicher ist das Elitemodell besser umgesetzt aber nun doch nicht so gut... Und vergleichweise muss man auch den Anschaffungspreis beachten... Diesen Bburago hab ich schon für weniger als 3€ bekommen und mit Liebe zum Detail kann der richtig schick werden denn ein Großteil ist ja vorhanden aber nur lieblos umgesetzt. Einzig die C-Säule von Innen (fehlende Fenster) ist nicht richtig umgesetzt und nicht einfach nachzubessern ( außer mit schwarze Farbe vielleicht )

  • Also das mit dem Teppich oder angedeuteten Teppich juckt mich ehrlich gesagt nicht die Bohne. Wens stört kann ihn ja beflocken. Mir gefällt die jetzige Machart gar nicht schlecht zumal bei der schwarzen IA.


    Der Preis ist in der Tat recht heftig. Ich habe knapp 70,- dafür bezahlt. Möglicherweise dürfte gerade der Gelbe dann bald auch über die üblichen Kanäle noch günstiger zu bekommen sein. Allerdings kann der Schuss dann auch nach hinten losgehen.

  • Danke für den aufschlussreichen Vergleich.
    Spätestens jetzt dürfte auch der letzte Zweifler erkennen können, dass der HW eine komplette Neukonstruktion ist und nicht auf dem Bburago basiert.


    Vieles ist verbessert worden, manches aber m.E. weniger gut getroffen.
    Z.B. gefällt mir das Heck des Bburago besser. Die Breite mit den wuchtigen Backen kommt näher an das Vorbild und selbst das Gitter aus Weichplastik sah damals vorbildgetreuer aus. Beim HW sind die Rippenabstände zu groß und der gewölbte Spalt zwischen oberster Rippe und Motorhaube fehlt völlig.
    Dafür sind hier die Leuchten wieder wesentlich gelungener.


    Die Darstellung mit schwarzen Karosserieansätzen und ohne vorderes Cavallino ist wie angesprochen absolut jahrgangskonform.


    Ich kann mit meinem überarbeiteten Bburago weiterhin gut leben und werde nicht tauschen, freue mich aber schon auf den 355, der als frühes Tooling auf der Messe bereits einen guten Eindruck auf mich machte. :)

    Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!

    ~

    Das Durchschnittliche gibt der Welt ihren Bestand, das Außergewöhnliche ihren Wert.

    ~Oscar Wilde~

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!