Posts by Daniel 7

    Hier muss ich nochmal nachlegen und meine Meinung revidieren :danke:


    Genau wie Rainer es im ersten Beitrag auch für sich beschrieben hat, so gings mir nun auch: Zuerst gefiel mir der X5 nicht, wie auch oben nachzulesen :haha:

    Dann habe ich ihn doch häufiger im Straßenverkehr gesehen und muss sagen: Das ist wohl ein Bananendesign - reift beim Kunden! :winken:


    Nunja, nun wird er demnächst wohl auch bei mir einziehen.

    Bei solchen Umbauten und Aktivitäten gilt eh eine andere Zeitrechnung :floet: Meine Frau rechnet das schon immer mit dem Faktor 3-4, wenn ich sage ich bastele mal eben ne halbe Stunde etwas an einem Modell, weiß sie das mit 1,5 bis 2 Stunden zu rechnen ist :haha:


    Apropos der B7, ich melde jetzt schon mal die Bitte an nach Gruppenfotos des XB7 mit dem B7 :love:  :danke:

    Selbiges "Problem" mit dem Modell hatte ich bislang auch, keine der angebotenen Farben konnte mich überzeugen.

    Gerade der opulente Chromschmuck braucht eine dunklere Kontrastfarbe, um seine Wirkung zu entfalten.

    Das ist mit dem Dunkelblau nun gegeben und dieses "Off-White" für das Interieur wirkt auch gleich viel edler.

    So hat das Teil die Anmutung einer luxuriösen Yacht. :sehrgut:

    Da kann ich dir nur zustimmen :thumbup:Eine dunkle Farbe hat definitiv noch gefehlt


    Danke, und Glückwunsch gleichfalls zum Modell :-);) War bei deinem denn alles in Ordnung? Bei meinem hatte sich beim Versand das Cabrioverdeck gelöst und einen Seitenspiegel abgebrochen. Ließ sich zum Glück aber ohne Probleme wieder reparieren :hitze:


    Deine Präsentation / Fotos sind mal wieder spitzenmäßig !

    Das Modell sieht wirklich hochwertig aus. Die Spaltmaße der Sitzelemente und ein leichter Gußgrad an der Kopflehne des Beifahrersitzes sind das einzige, was mir nicht so gut gefällt.

    Stimmt, das war mir auch aufgefallen. Dachte zuerst da wäre auch noch irgendein Logo auf den Sitzen hinten aufgedruckt :kichern:An Maybach-Logos hat man im allgemeinen nämlich nicht gespart. Aber es ist tatsächlich nur ein unsaubere Entgratung.



    Streng genommen ist Norev da an den Sitzen übrigens ein kleiner Fehler unterlaufen, denn auf der Vorderseite der Sitze sind die Öffnungen für Airscarf als Decal aufgebracht. Bei dieser Option müssten dann allerdings auf der Rückseite der Sitze die kleinen Ventilatoren von Airscarf zu sehen sein mit einem schwarzen Gitter davor. Ok, die Ventilatoren hätte man sicher nicht nachbilden müssen, aber zumindest die schwarze Abdeckung hätte man andeuten können. Aber seis drum. :-)

    Wahnsinn, Norev hat wohl echt einen Lauf zurzeit, die Modelle machen alle einen sehr sehr guten Eindruck :thumbup:

    Auch der hier ist wieder sehr schön, noch dazu schöne Bilder. Wie man Norev kennt, würde ich vermuten das da noch einige Farbversionen nachkommen.


    Bezüglich der Dachreling dachte ich das gleiche wie Rainer: Hätte man sie filigraner gemacht, wäre das vermutlich ein häufiger Reklamationsgrund bei vielen Modellen geworden ;)

    Oh, hoppla, ja das war nun tatsächlich missverständlich formuliert von mir ^^ Es fehlt in der Einleitung meines Postings quasi noch der Hinweis, dass ich mich auf die 1:1er beziehe ;)


    Aber so gesehen witzig, da muss man beim Modell ja auch aufpassen, kein aufgeschnittenes Coupé zu bekommen :D


    Die Preise für 1:1er sind wahnsinnig durch die Decke gegangen in den letzten Jahren. Das hat sich echt hochgeschaukelt, inzwischen leider auch mehr Spekulationsobjekte als Liebhaberautos. Daher ist das Thema "Umbau Coupé - Cabrio" auch wieder aufgekommen.


    Vor 10 Jahren, daran kann ich mich noch recht gut erinnern, lagen die Preise für Coupés zwischen 60-90 TEUR je nach Zustand, Cabrios zwischen 120-170 TEUR. Die von Brabus aufwendig restaurierten Fahrzeuge lagen da bei rund 250.000 Euro. Und heute, du hast es ja geschrieben ?(



    Aber, um nicht nur über das Vorbild zu schreiben: Sehr schöne Bilder eines toll gemachten Modells! Eine sehr schöne Farbkombination, da hat Norev mal wieder was tolles zusammengestellt. Mir gefallen sowohl Cabrio als auch Coupé, beide haben einfach tolle Proportionen und eine schöne Linienführung. Beim Coupé finde ich die gewölbte Heckscheibe ja besonders klasse. Ein Detail, welches Mercedes seit dem CL Baureihe C215 ja auch wieder als Designmerkmal aufgegriffen hat :thumbup:

    Übrigenss ließe sich das Coupe leicht zum Cabriolet umbauen. Sein Dach ist nämlich nur ein aufgeklebtes Kunststoff-Hardtop.

    Wird auch heute noch gern gemacht, nachdem sich die Marktpreise für das Cabrio irgendwann mal deutlich von denen des Coupés abgehoben haben ;)


    So kann man schnell einige Euro mehr für ein W111 Cabrio verlangen als für ein Coupé. Dabei bleibt es historisch (FIN) natürlich ein Coupé und hat somit auch keinen reellen höheren Wert. Und: Viele Cabrio-Umbauten sind nur auf den schnellen Euro aus, auf zusätzliche Versteifungen des Cabrios (z.B. der versteifte Kardantunnel) wird gerne und häufig verzichtet.

    Heraus kommt dann ein verbasteltes Cabrio, bei dem man auf einen unwissenden Käufer hofft.

    Es ist schon sonderbar, was für Montagemaßnahmen sich die Hersteller immer einfallen lassen. Immer wieder was Neues, aber nie besser.

    Wünsche gute Gelingen.


    Das dachte ich auch beim lesen. Frage mich auch, wieso man da immer wieder auf neue Ideen kommt, denn einfacher/schneller in der Montage sind diese Ideen sicherlich nicht alle.


    Die Idee den Dachhimmel zu verschrauben finde ich aber gar nicht so schlecht, zumal man die Schrauben beim normalen "Modell betrachten" auch nicht sieht. Fürs zerlegen und wieder montieren ist verschraubt aber immer besser als geklebt.

    Das die Türverkleidungen nicht mehr geklebt sind ist auch sehr zu begrüßen, das finde ich bei Kyosho-Modellen immer sehr kritisch, die zu entfernen.

    Ein weiteres schön gemachtes Mercedes-Maybach Modell von Norev :-) Nachdem ich die S 650 Limousine in der Sammlung hatte, wollte ich ihn gerne um eine Cabrio Version ergänzen. Bisher waren folgende Farbkombis verfügbar (die genauen Mercedes Farbbezeichnungen habe ich nicht bei allen im Kopf):


    - Diamantweiß (Weiß Metallic)

    - Rot

    - Hellblau als Fachhandelsversion


    Alle drei sehr schön, aber welchen nur nehmen? So richtig entscheiden konnte ich mich nicht. Rot sieht schon sehr gut aus und war die Präsentationsfarbe beim 1:1, allerdings passt die Innenausstattung nicht (1:1 weiß, Modell beige) und bei roten Modellen finde ich Heckleuchten immer schwierig, da fehlt oft der Kontrast/ Übergang. Weiß steht ihm auch gut, aber da geht der Chromzierrat etwas unter. Und hellblau, hm, da sprang der Funke nicht so recht über.


    Als hätte Norev es geahnt, wurde dann noch eine 4. Version angekündigt in Dunkelblau 8) Dort gefiel mir die Farbkombi auf Anhieb ausgesprochen gut, dunkler Lack und helle Innenausstattung geht immer, und bei dem dunklen Blau kommt der ganze Chromschmuck auch gut zur Geltung :thumbup: Somit ist er es dann geworden.



    Für Schlecht-Wetter-Tage liegt ein Verdeck bei, welches lose aufgesteckt wird. Das Verdeck trägt innen die Farbe der Innenausstattung und ist sehr schön gemacht. Hätte ich an ein Foto von innen gedacht, hättet ihr das auch sehen können :haha::schäm:



    Es sind sehr viele schöne Details umgesetzt, viele Maybach-Logos im Innenraum und schönes Holzdekor




    Im Gegensatz zur Limousine hat das Cabrio andere Felgen. Obwohl beides Schmiedefelgen sind, glänzen/spiegeln die Felgen des Cabrios viel mehr als die der Limousine. Vielleicht fast schon etwas zu sehr wie verchromt, aber es kommt dem original schon recht nahe.




    Im Kofferraum findet sich ein farblich passendes Koffer- und Taschenset. Nettes Gimmick :-) Die Taschen sind fest im Kofferraum, vermutlich ein Teil mit der Kofferraumwanne.





    Innenraum wie gesagt mit vielen schönen Details und Decals. Sogar "1 of 300" steht wie beim Vorbild auf der Mittelkonsole.




    Toll: Anders als die Limousine trägt das Cabrio auch die Modellschriftzüge "Maybach" und "S 650"




    Und noch ein paar Bilder, zusammen mit seinem nicht minder luxuriösem Limousinen-Bruder 8)









    Vergessen habe ich den Motor zu fotografieren, allerdings gibt es dort auch ganz vorbildgetreu nicht viel zu sehen. Die V12-Abdeckung ist gut getroffen, der Rest ist alles verkleidet.


    Auch hier kann ich abschließend nur sagen, Hut ab Norev, tolles Modell mit vielen Details für einen fairen Kurs (89,95 Euro) :thumbup:

    Danke für die Einblicke :-) Ist ja echt spannend, wie Kyosho wohl die Vordertüren befestigt hat? Im Gegensatz zu den hinteren Türen erkenne ich vorne keine Schrauben auf den Bildern.


    Die Heckklappe, Meisterprüfung Teil 2 :winken:

    Nein ich glaube auch, dass du dir damit den größeren Gefallen tust, das nicht umzusetzen. Wäre am fertigen Modell ja auch ein Gimmick, das in der Vitrine doch eher wenig auffällt.

    Ich verstehe die Verwirrung :kichern:, bei Alpina waren in der Frühzeit die B-ezeichnungen (es gab auch A- und C-Serien, das würde jetzt aber zu weit führen) ziffernmäßig noch nicht den Baureihen zugeordnet. Der 5er als Alpina war ein B7 turbo oder B7S, einen 7er BMW gab es da noch gar nicht und der hieß dann später B11 oder B12, ein 3er war je nach Motorisierung ein C1 oder B6...ist eine Philosophie für sich. :grimasse:

    Die Angleichung an die BMW-Baureihen fand tatsächlich erst in den 2000ern statt. :zwinkern:


    Stimmt, jetzt wo ich es lese fällt mir auch ein, dass die Topmotorisierung verschiedener Baureihen ja auch B12 hieß. Da wahrscheinlich an den 12-Zylinder angelehnt. Danke für die Erklärung :thumbup:

    Wunderschön geworden :thumbup: Wirklich toll geworden.

    Gleichzeitig muss ich auch gestehen, dass mir die BMW Modelle der 70er und 80er überhaupt nicht geläufig sind und ich die auch überhaupt nicht unterscheiden kann. Erst ab den 90er Modellen bin ich wieder dabei.

    Auf den Trio-Bildern sind also alles 5er, obwohl der eine mal ein Alpina B7 war? :hae:Hießen die 5er auch B7 oder hast du einen 7er zum 5er umgebaut?

    Schönes Modell :thumbup:

    Der Preis ist bei so einer kleinen Auflage ja immer recht schwer zu vergleichen mit Großserienherstellern mit Stückzahlen jenseits der 1.000. Das muss man beim Preis denke ich mit berücksichtigen.

    Insgesamt überwiegen auf jeden Fall die Pluspunkte des Modells :thumbup:

    Die B-Säulen sehen nicht so gut aus auf manchen Fotos, aber ich glaube das ist auch etwas, was vor allem auf nah heran gezoomten Fotos auffällt.

    Hat er, aber es sind wohl kaum 500 Exemplare gebaut worden, und diese auch nur in den USA und Kanada. Nach Europa haben es nur sehr wenige Exemplare per Import geschafft.


    Das Modell macht einen guten Eindruck :thumbup:Die Details sehen alle gut umgesetzt aus :-)

    Klasse Idee, das ist wirklich eine tolle Farbe :thumbup:

    Bin sicher der X7 wird einzigartig damit aussehen und die Farbe kann sich auf der großen Fläche gut entfalten.

    Ob die Innenausstattung damit harmoniert wird sich zeigen. Aber hey, wenns nicht passt, ist es beim X7 doch fast wieder vorbildgerecht :cool:


    Hast du eigentlich schon mal überlegt, ob dir beim Umbau nicht zufällig eine Prise Spachtel in die Nieren-Öffnungen fällt :floet: So ganz versehentlich, sodass ohne deine Absicht die Nieren auf einmal viel kleiner wären... :haha:

    Und währenddessen leisten sich die asiatischen Hersteller den Luxus, extra Designzentren in Deutschland zu eröffnen, um hier die Modelle auf den europäischen Geschmack auszurichten. Verkehrte Welt! :S

    DAS denke ich mir auch immer, wenn man dieses Argument "für den chinesischen Markt" liest. Für mich macht es den Eindruck, als machten die deutschen Hersteller gerade den gleichen Fehler wie die asiatischen Hersteller es jahrelang gemacht haben.

    Man sagt ja oft "Geschmackssache", aber selten habe ich erlebt, dass sich die Leute so einig sind wie beim X7 - "Der is nix", lautet die Meinung meistens. Hier im Thread bestätigt es sich ja auch schon.

    Dem kann ich mich ebenfalls nur anschließen.

    Schwach finde ich hier wie bei den meisten europäischen SUVs auch: 5,15m Länge und trotzdem hat man hinter der 3. Sitzreihe nahezu keinen brauchbaren Kofferraum :thumbdown: Welche Familie soll damit ernsthaft was anfangen können? Ansonsten finde ich den Grill auch einfach nur übertrieben groß. Hatte ja gehofft, dass er live besser rüber kommt, dem ist aber nicht so.


    Dennoch natürlich ein Must-Have für deine BMW Sammlung, ob du nun willst oder nicht ^^ Als erster X7 hat er ja zumindest historisch gesehen eine Sonderstellung.

    Das Modell macht einen guten Eindruck, die Türen fallen aber tatsächlich negativ ins Auge und wirken recht fleckig. Schade, aber für deine Pläne ja egal. Ansonsten wie gesagt ein schönes Modell, die nicht zu öffnende Heckklappe fällt zum Glück nicht auf, da es ja trotzdem ein separates Teil ist.


    Auf deine Kreation bin ich sehr gespannt! :love:

    Ametrin ist eine sehr schöne Farbe, ich hätte da nur Bedenken, dass das einer der Farbtöne ist, die auf einem Modell sehr dunkel/zu dunkel rüberkommen und in der Vitrine dann nicht so recht zur Geltung kommen.


    Was hältst du denn von Zanzibar Metallic? 8)

    Das würde auch ordentlich knallen auf dem Dickschiff.

    Zur teils blauen Innenausstattung passend wären aber wohl beide Farbtöne nicht. Dazu passend fiele mir Blue Hera Mica ein, vielleicht als "frozen"?

    Danke Daniel, habe mir die S-Klassen gerade angesehen. Sieht richtig gut aus ( ...nicht nur die Färbung der Blinkergläser :zwinkern: ) Den Revell - Lack hatte ich heute schon in der Hand bei unserem Karstadt und dann doch leider umentschieden.

    Hast Du die Farbe von innen oder außen auf die Rücklichter aufgetragen ?

    Habe es von außen aufgetragen. Von innen sieht bei den W140 Rückleuchten mit Kanten nicht so überzeugend aus.


    Kann Rainer da aber zustimmen, der Revell-Email-Lack ist schon recht dickflüssig und zäh. Je größer die Fläche die du färben möchtest, desto schwieriger ist damit ein sauberer Auftrag.

    Ups, da habe ich es genau falsch geschrieben oben. Gegenteilig war schon richtig, der Rest nicht ^^

    Konkret ist es mir an den Mercedes Maybach Modellen aufgefallen.

    S650 Limousine als MB-Version: 119 Euro (zurzeit 116)

    S650 Limousine als Fachhandelsmodell: 99 Euro


    Beim S650 Cabrio ist es noch extremer, bei MB 139, im Fachhandel ab 89 Euro.