Posts by T.S.

    Ein Modell, welches ich mir bis dato nicht gekauft habe... auch wenn es zum Thema Osten passt, es fehlt der Bezug dazu.... wenn da nicht die MIG gewesen wäre, stünde es auch heute nicht hier.


    Aussdem kam der Preis dazu, welches das Modell nicht erfüllen kann, in der Schwarzen Woche war er billiger, daher...


    Viele Bilder sind es nicht geworden.











    MIH, Museum/ Motorsport im Hangar...


    erstmals überhaupt so bestückt, macht Bock auf mehr... 20mm Styrodur, der Rest vom Tor, schwarz gerollt, die Aufsteller sind Reste aus den Fensterausschnitten der Fassade, auf jedem Bild ist auch das Auto, bzw. der Typ Auto zu sehen der auch da steht. Sonst ist es noch recht kahl, Magnetplatten werden da Abhilfe schaffen.




    Wie ich geschrieben hatte...da geht noch was auf dem Gelände...


    Oldtimertreffen, auch dafür bietet sich das Gelände an, ein Glück das ich über 50 Figuren zum bestücken mit hatte. Im Detail mit dabei die Turbine von Der Nachbar , welche Solo schon eine Bilderserie wert wäre.

    Die Modellflieger sind alle von Herpa in 1:500, die Antonov AN 124, also die kleine...von der Aeroflot, die TU 154, IL 62 und IL 18 von der Interflug, die MIG 15 ist 1:200 wie auch die Fokker aus dem Abo vom Flugzeugträger.











    Conrad

    PeteAron so unterschiedlich sind die Optischen Wahrnehmungen, die Sabre ist garnichts für mich, was sicher auch an der Unterschiedlichen Herkunft und Politischen Ausrichtung vor 1989 hat, jeder ist mit etwas anderem groß geworden.

    Die F 86 gibt es auch von 21st century...


    Sebastian ja, warum auch immer, z.T. vollständig, die anderen wieder nicht, wer weiss was der Chinese gemacht hat.


    Danke für die Kommentare :-)

    1:18 ist Augenschonender als der kleine Kram. ^^


    Die Fläche richtig zu gestalten ist schwer, gerade wenn es um einen Zeitraum von 50 Jahren geht, neutral ja, denke auf den Flächen werd ich mich nochmal austoben.

    Das Gelände ist für mich mind. 7fach nutzbar, die Militär Variante ist nur eine davon.

    Wo steht sowas? Gestern erstmals beim DDR Forumstreff, die Fläche ist 125x180cm, wird sonst wieder zerlegt gelagert.


    Hessebembel das Dio ist über ne Winter entstanden, trocknen tut das alles nur in warmen Räumen, daher wird für paar Stunden die Küche missbraucht.


    Sebastian ... Grobmotoriker eben... ^^



    Danke für die Kommentare :-)

    Ein Hangar in 1:18


    Nach dem Kauf der MIG war der erste Gedanke, den Rumpf zu nehmen, ihn auf einen Trailer zu schnallen, welchen wir nicht haben und es vor die Hausfassade zu stellen.

    Der Zufall wollte es, das genau in der Woche, als die MIG bestellt wurde mein Bruder mir ein leeres Ölfass angeboten hat, welches sonst im Schrott gelandet wäre. Da war die Idee da, eine passende Behausung für den Flieger zu bauen.

    Die MIG ist im Modell 55cm breit, die Tonne hat ein Innenmaß von 53cm, mööööp... einfach mal quer aufschneiden, geht nicht....

    Tief ist der Hangar 75cm, wenn er original würde, müssten da noch 0,5m !!! drann, geht nicht.



    Das Innenmaß Breite ist jetzt 70cm, was auf 1cm Abweichung dem org. Innenmaß des Hangars entspricht.




    Der Bogen ist aus 30mm Holzstäben, verklebt, verschraubt, unten dann ein L Profil welches gleich auch als Schiene für die Tone dient.





    Die Rückwand ist ein alter Regalboden, er wurde mit der Tonne vernietet, die Lüfteröffnungen gab es so nicht, sie dienen uns alleine dafür, von dort aus Bilder im inneren zu machen, was so sonst nie gehen würde. Die Löcher sind mit einem Armaturenstanzer aus dem Sanitärbereich gemacht. Damit der Deckel auch nach was aussieht, kamen 2 Lüfter mit 30mm aus dem PC Bereich rein.






    Kunstrasen gab es im örtlichen Markt.



    Die Beleuchtung ist wieder LED Streifen, der in einem U Profil klebt, die inneren Leuchten sind wieder Kondensmilch Tuben aus CZ...




    Die Seitenverkleidungen sind alte Holzpanele, sollten schon lange im Ofen sein... kostet in dem Fall nix.



    Damit liegt der Rasen nun auch perfekt, normal wäre eine Deckung von 1,2m, was 6,5cm wären, hier sind es jetzt 2cm, drunter ist auch der ganze Kabelkram verstaut.



    Geplant waren 2 Platten, jedoch wäre es mir der Platz nicht ausreichend rundum, da der Flieger 55cm x55cm ist und die Platte ja "nur" 62cm, daher wurde auf 3 Platten erhöht, Betonflächen wurden wieder mit Acryl Quarzsand Mix gepinselt, die Wiese stammt aus dem Heckmeck Laden.






    Das erste Mal das ganze Elend....



    Die Tore sind 2cm Styrodur, unten ist ein U-Profil drinn, damit es auf der Schiene läuft.






    Erstes Bild zum groben Finale...



    Ein grosser Fehler war, nach Weihnachten nochmal eine Marktrunde in der Satdt zu drehen, vorbei kamen wir auch an einem Zeitschriftenladen in welchem ein ABO eines Flugzeugträgers lag, da drinn eine Focker in 1:200 und die Idee.... da geht noch mehr... der Lowrider Typ wird dazu noch mit einer Antenne versehen. Die Maschinen sind alle von Herpa in 1:500


    NATO- Codename " Fagot" Микоян-Гуревич МиГ-15



    Sie hat Räder, wenn auch nur deren 3, OK, der Motor ist ein Triebwerk, sie bewegt sich auch auf dem Land, ihr Einsatzgebiet war jedoch der Luftraum. Ohne jegliche Politische Diskussionen anzufachen, für mich ist das Historie, welche auf dem Teil der Landes stattgefunden hat in dem ich aufgewachsen bin. Ich weiss, wenn eine solche Maschine aufstiegt, war nicht das Rotkäppchen auf dem Weg zur Oma, wenn sie musste, ging es darum Gegner auszuschalten. Ich habe mich noch nie mit Militärischen Dingen beschäftigt, als Kinderspielzeug war Militär bei uns Tabu, in der Ecke um Dresden sind verschiedene Gelände, auf denen Treffen, Panzerfahrten u-ä. stattfinden, ich war noch nie dort...

    Auch den UAZ, der hier als Modell , quasi eine Nebenrolle spielt, hätte ich mir nie ohne die MIG gekauft, mir fehlt der Bezug dazu.

    Die Indienststellung der Maschine ist nun 75 Jahre her, beim Erstflug Jahre zuvor, waren meine Eltern noch nichtmal auf der Welt, daher kann ich ganz gut mit der Darstellung umgehen.


    Warum das ganze also?



    Neuhardenberg... ein Hangar, eine MIG davor (auch wenn es eine MIG 21 ist) und viele Bunte Autos drumrum...


    MIG 15 bis


    Ich könnte nur mit Wiki-Wissen glänzen, ich selbst habe noch keine gesehen, eine MIG 17 steht in Grossenhain, seit 1974 als Denkmal, vor der ehemaligen Kommandatur des Fliegerhorstes, wo 47 Jahre lang die Sowjetarmee stationiert war.



    Geschichtlich hat sie einen grossen Eintrag in dem Büchern, sie ist das in Summe meistgebaute Jagtflugzeug mit 18000 Stück.

    Ihr bekanntester Einsatz war der Koreakrieg, wo sie sich mit der amerikanischen F-86 Sabre duellierte. Sie war schneller, hatte eine höhere Steigfähigkeit und konnte in weiterer Höhe fliegen als ihre Gegner. Wenn man den Dokumentationen glauben darf, waren lt. US Piloten die MIG nicht leicht vom Himmel zu holen, trotz Treffern war sie zäh und fiel nicht gleich vom Himmel. Die Bewaffnung waren MG´s, die Behälter an den Tragflächen sind die Zusatztanks, wovon beim Modell 2 verschiedene Grössen beiliegen.

    Als Dresdner war es schön zu lesen, das es eine Maschine in die zivile Luftfahrt geschafft hat, sie war als Wetteraufklärer in Diensten der Flugzeugwerft hier beheimatet und das bis 1990.


    21st Century Toys hat sie nachgebildet, für mich ein imposantes und detailreiches Modell. Der Pilot ist mit dabei, die Höhen- und Seitenruder sind beweglich, die Bremsklappen sowie die Fahrwerkskästen klappbar.

    Ein grosser Dank geht an Jan aka Der Nachbar, er hat das Triebwerk anhand ein paar Bildern nachgebaut, sowie die Halter für die Tanks. Der Schlepper für den Flieger ist auch von ihm.


    Zeitlich passen alle diese Dinge nicht zusammen, der UAZ 469 kam 1972, die MIG ist 20 Jahre älter, war so auch nicht in Diensten der NVA, der Schlepper ist auch jünger, die Hangars gab es erst Ende der 60er Jahre, wo neuere Versionen Kampfjets schon im Einsatz waren.
















    Neuhardenberg in klein...





    Die Tatra gab / gibt es in Ausführung Prag, Dresden, Leipzig... von Premium Clasixxs


    Sehe grade, die KT4 gibt es jetzt auch... =O

    Normalerweise bin ich raus bei den 1:43ern, einige dürfen dann doch zu mir.

    Besorgt hat die ein befreundeter Wartburg Fahrer aus CZ, sonst wäre es ein schweres rannkommen da.... oder teurer

    Es sind damit Erinnerungen an das Strassenbild aus DDR Zeit verbunden, daher...

    Die Tatra Strassenbahn ist ja auch noch da, Mal sehen wie die zusammenfinden.