LCD Pagani Huayra Roadster purple - hatte MadMartin Recht?

  • Maßstab:
    1:18
    Hersteller des Modellautos:
    LCD
    Marke des Vorbildes:
    Pagani Huayra Roadster

    Zu allererst muss ich mal anmerken, dass ich es gar nicht verstehe, dass die meisten von euch an den unterschiedlichen Felgen rumgemäkelt haben. Also, ich find´s geil :-) . Und wenn es einen Vorführer in der Konstellation gab, um so besser.


    Ich bin ja schon lange um den Pagani von LCD rumgeschlichen. Nach dem Bericht von MadMartin war ich doch etwas enttäuscht von seiner Zusammenfassung der Mängel. Zum Glück hatte ich seine Vorstellung wieder vergessen als ich mich dann doch durchgerungen habe meinen zu bestellen :-) . Grundsätzlich ist es schön mal wieder ein aktuelles Modell in diecast in den Händen zu halten.


    Ich möchte gerne die Punkte aus der Vorstellung von MadMartin (in kursiv) aufgreifen, die er bemängelt hat und meinen Senf dazu geben. Wobei anzumerken ist, dass ich vermutlich auch keine so hohen Ansprüche habe wie er und kein Modellbauer bin und mit dem leben muss was mir zur Verfügung gestellt wird ;-)


    • Man merkt am Gesamtfinish, dass LCD ein Newcomer ist, de, die Routine fehlt. Alles wirkt etwas hemdsärmelig, rundum fehlt der letzte Schliff in der Verarbeitung.
      --> Diesem Fazit stimme ich teilweise zu, ist anschließend so auch beschrieben.
    • Der Lack hat teils Fremdkörper-Einschlüsse und sog. "Fettaugen", die beim genaueren Hinsehen ins Auge fallen. Außerdem - wenn es auch auf Bildern im Netz und meinen eigenen gar nicht so aussieht: Der Lack wirkt teilweise seltsam fahl, mehr Metallic-Partikel wären wünschenswert gewesen. Und weil er seltsam weich ist, lässt er sich auch nur schlecht polieren.
      --> Bei meinem sah der Lack an den Türen, an dem das Kunststoffband, das das Dach und die Türen hält, rund um das Auto läuft, auch fahl aus. Ich dachte zuerst, dass es einfach an dem Band lag, das an den Türen angelegen ist. Wenn man sich dann aber den Lack an den Türen, nach vorne hin zum Luftauslass aus dem Kotflügel, anschaut, dann sieht man relativ schnell, dass es nicht an dem Band liegt, sondern dass der Lack in dem gesamten Bereich nicht wirklich glänzt. Ich habe versucht die Türen etwas nach zu polieren, aber wirkliche Besserung hat es nicht gebracht. Man muss aber auch dazu sagen, dass man es erst sieht, wenn man die Stelle genau betrachtet. So wie das Modell in der Vitrine steht, fällt es nicht auf.
    • Das Carbon ist schön gemacht und größtenteils mit Decals umgesetzt, wirft aber teilweise kleinere Falten und Blasen. Hier kann AutoArt keiner das Wasser reichen.
      --> Falten und Blasen sind mir keine aufgefallen, aber ich habe auch nicht darauf geachtet/danach gesucht. Thema beim Autoart wäre für mich in dem Fall der verlangte Aufpreis.
    • Die öffnenden Türen und Hauben sind teils hakelig, man muss aufpassen, keinen Lack an den Rändern abzuschaben und die Spaltmaße passen nicht optimal. Bei meinem Modell ist es vor allem die Fronthaube vorne links, außerdem geht die Beifahrertür nicht so zu, wie sie soll. Auch hier ist eindeutig Luft nach oben.
      --> Das ist definitiv so! Die Fronthaube funktioniert bei mir ganz gut, aber die Motorhaube hinten ist beim schließen sehr hakelig. Man muss die Haube beim schließen leicht nach hinten drücken, ansonsten stößt die Haube an Teilen im Motorraum an und lässt sich nicht schließen. Auch bei der Kombination schließen von Türen und Haube muss man aufpassen.
    • Die Details wirken im Vergleich zu AutoArt alle etwas klobig: Ob Spiegel, Motornachbildung oder Interieur. Alles ist ein wenig zu "derb" geraten, jedenfalls im Vergleich zu den AutoArt- Nachbildungen. Und da spreche ich sowohl von den alten Diecasts, als auch den neuen Composit. Ich habe beide zum Vergleich hier.
      --> Es ist nicht alles filigran, aber ich denke für den angebotenen Preis passt das auf jeden Fall. Klobig würde ich es jetzt nicht nennen.
    • Im Bicolor-Innenraum ist die Detailbemalung verbesserungswürdig. Oft wirkt der Lack seltsam "speckig", die Farbe der weißen Sitzanteile deckt nicht ordentlich etc. Außerdem finden sich auch hier wieder ein paar Falten in den Carbon-Details
      --> Ich finde den Innenraum dem Preis angemessen.


    Im Fazit schreibt MadMartin, dass er seinen für den von ihm bezahlten Preis von 200 Euro behalten wird. Hätte er den angekündigten Preis für Europa (damals sprach er von 270 Euro), bezahlen müssen, hätte er ihn nicht behalten. Mein Fazit fällt so aus, dass ich 198 Euro inkl. Versand bezahlt habe und das Modell auf jeden Fall behalten werde. Für den Preis in good old diecast gibt es aktuell wenig deutlich besseres (zumindest in dem Bereich, den ich sammle). Wenn ich dann sehe, dass die Autoart Huayra Roadster zwischen 330 und 350 Euro angeboten werden, muss ich mir überhaupt keine Gedanken machen welches Modell ich kaufe. Und genau so habe ich es auch gemacht.


    So, nach viel Geschreibsel, nun auch noch viele Bilder!



    IMG-6933.jpg


    IMG-6932.jpg


    IMG-6894.jpg


    IMG-6896.jpg


    IMG-6897.jpg


    IMG-6903.jpg


    IMG-6904.jpg


    IMG-6907.jpg


    IMG-6908.jpg


    IMG-6910.jpg


    IMG-6914.jpg


    IMG-6916.jpg


    IMG-6918.jpg


    IMG-6921.jpg


    IMG-6922.jpg


    IMG-6925.jpg

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

  • Könntest Du bitte mal Bilder von der Mittelkonsole und den Anzeigen machen.

    Das ist nämlich ein absoluter Traum, mal gucken ob das in klein auch zutrifft.

    Liebe Grüße aus Nordhessen vom Klaus


    Also wenn das die Lösung sein sollte, dann hätte ich gerne mein Problem zurück.

  • Bin auch sehr zufrieden mit dem Modell. Wollte eigentlich auf den AA warten, aber für den Mehrpreis hab ich nicht den Mehrwert gesehen und dann zugeschlagen, als ich den LCD für 200€ haben konnte... Was soll ich sagen, war positiv überrascht und die andersfarbigen Felgen gefallen mir an sich auch... Ist halt schwierig zu sagen, welche Seite ich besser finde :P

  • Also, ich will immer die best mögliche Nachbildung haben. Ich habe ein Limit, was ich ausgebe. Deshalb will ich keine Abstriche machen. Der LCD hier holt mich nicht ab. Eigentlich wollte ich gar keinen Roadster haben. Aber ich war auf den Carbonblauen von AA gespannt. Und als ich ihn dann bei Hardy sah, hat der mich sofort geflasht. Ich habe meinen Kauf nicht bereut.


    Was ich auch auf deinen Bildern wieder sehen kann. In Sachen Kanten und Lack ist Composite einfach überlegen. Das sehe ich auch bei dem Resin Pista. Die Kanten bei Composite sind messerscharf. Weder meine DieCast noch der Pista kommen da heran. Ich habe den Huyara DieCast und halt die Composite. Da sieht man klare Unterschiede bei den Kanten der Außenhaut.


    Heißt jetzt nicht, dass ich dir deinen mardig machen möchte. Ganz im Gegenteil. Du hast für dich einen sehr guten Kauf getätigt. Für mich ist der LCD nichts.

  • ^ Das stimmt allerdings. Ich hatte den LCD Civic FK8 und auch den AutoArt hier stehen, jetzt ist es nur noch der AA. Natürlich kann man jetzt sagen, dass LCD nicht auf dem gleichen Level ist wie AUTOart mit den High-End Diecasts oder auch Almost Real... Tatsache ist aber, dass Kanten deutlich dicker und rundgelutschter sind. Das hatte AA ja damals auch so angekündigt, trotzdem wurde Composite von vielen verhöhnt, weil man den Unterschied nicht sähe.


    Wenn man sich aber mal ein gleiches Vorbild in Diecast und Composite vornimmt, dann sieht man die Unterschiede. Bin auch mal gespannt, wie z.B. der neue Composite R34, LFA, usw werden im Vergleich zu den älteren AA Releases.

  • Ich gehe nicht soweit, zu sagen, LCD haben es nicht drauf. Ganz im Gegenteil. Ich denke, es liegt am Werkstoff. Ich habe ja die Huyaras erwähnt. Alles klasse Modelle von AA. Der DieCast kommt bezüglich Kanten und Lack nicht an Composite ran.


    Der Lack bei Composite ist super dünn. Auch wenn Arne aus seiner Sicht flucht, wenn er Schäden ausbessern muss, der Lack bei Composite ist einfach unglaublich. Und bislang hat Arne mich immer glücklich gemacht. Also es geht, Schäden hinzubekommen. :-)

  • Auch wenn ich zustimme, dass die Form bei AA deutlich schärfer und die Stance einfach besser wirken, muss man LCD aber zu Gute halten, dass sie deutlich mehr Details des Originals widergegeben haben als AA. So z.B. die blanken Metallfüße der Aussenspiegel, die roten Türöffner innen oder sogar die kleinen blanken Metallteile, an denen die variablen Flaps ansetzen. Wenn man AA und LCD nebeneinanderstellt, wirkt es schon so, als hätte AA mit spitzer Feder kalkuliert. Bei mir dürfen jedenfalls beide bleiben.

  • muss man LCD aber zu Gute halten, dass sie deutlich mehr Details des Originals widergegeben haben als AA. So z.B. die blanken Metallfüße der Aussenspiegel, die roten Türöffner innen oder sogar die kleinen blanken Metallteile, an denen die variablen Flaps ansetzen

    Absolut, wenn man sich die Bilder länger anguckt entdeckt man wirklich viele schöne Details. Ich finde die Luftventile an den Felgen auch super gemacht, die sehen wirklich aus wie einzeln eingesetzte Teile. Das sieht man selten.


    Und es gab doch das auch das nicht bestätigte Gerücht, dass man die Felgen sogar demontieren kann von außen, durch Schrauben hinter dem Zentralverschluss. Könnte ich mir bei der Detaillierung glatt vorstellen :-)

  • ....


    Und es gab doch das auch das nicht bestätigte Gerücht, dass man die Felgen sogar demontieren kann von außen, durch Schrauben hinter dem Zentralverschluss. Könnte ich mir bei der Detaillierung glatt vorstellen :-)

    Geht auch beim AA, bzw hinter dem Zentralverschluss sitzt auch eine Schraube.


    Bloß den Verschluss runter bekommen ist fast unmöglich. Hatte es an meinem roten Huayra Coupe (beim BC nicht probiert) probiert und aufgegeben. Hätte sonst runde Teilchen gehabt, anstatt so Zahnradmäßig. :keineahnung:

  • Finde den LCD Huayra wirklich beeindruckend schön, preis/Leistung passt einfach :sehrgut: finde mittlerweile auch die zwei unterschiedlichen Felgenfarben klasse.

    Finde auch, grade was Innenraum Detaillierung angeht hat LCD bessere und mehr liebe zu Details, Exterieur hat autoart natürlich seine Stärken und die Nase vorn.


    AA wie auch der LCD pagani sind beide toll gemachte Modelle. Für mich persönlich P/L klar für den LCD

  • finde mittlerweile auch die zwei unterschiedlichen Felgenfarben klasse.

    Ja, so geht es mir auch. Ich fand anfangs diese uneinheitlichen Felgenfarben alles andere als schön. Aber je öfter ich hier die Postings sehe, desto eher kommt das Will-haben-Gefühl auf. Der lilafarbene ist einfach klasse…

    Einzig die von LCD angekündigte BC-Version bremst hier den Kaufimpuls. Das Bessere ist des Guten Feind…

  • Einzig die von LCD angekündigte BC-Version bremst hier den Kaufimpuls. Das Bessere ist des Guten Feind…

    Das ist genau der Grund warum noch kein normaler Huayra Roadster bei mir steht. Denke mit dem BC Roadster von LCD können wir spätestens im Sommer rechnen, die Autoart Version kommt dann 2023 oder so :floet:


    Der hier gezeigte lilane ist echt klasse, ich hätte mich jedoch für blau entschieden. Ursprünglich hatte ich ja mal die Autoart Variante favorisiert, aber musste meine Einstellung komplett überdenken. Über 100€ mehr ist der einfach nicht wert. Und seit dem 600LT hat LCD eh mein Sammlerherz gewonnen. :)

    "Keep calm and buy a new Modelcar"

  • Auf den huayra bc von LCD warte ich schon sehnsüchtig, da habe ich nicht lang überlegen müssen - der MUSS in meine Sammlung ^^

    die Autoart Version kommt dann 2023 oder so :floet:

    Sehr optimistisch ^^-----> eher - pagani kündigt den Nachfolger vom huayra an, 1 Jahr danach Autoart so, hey huayra bc - jo lass knacken ^^

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!