Posts by Allgaeuer

    Schöne 3er-Reihe, schöne Farben, schöne Umbauten.


    Was mich immer wieder erstaunt ist, wie unterschiedlich die Fronten – genauer gesagt der Bereich der Doppelscheinwerfer – wirken. Wahrscheinlich gibt es hier geringe Abweichungen im Abstand der Doppelscheinwerfer untereinander, der Größe und der Oberkante zur Motorhaube hin. Das Cabrio (von MCG?) sieht hier für mich am korrektesten aus…

    Die Tester monierten immer, dass Mercedes keine Handschaltungen konnte.

    Ja, so laß ich es auch immer. Und nach E34, Ford Fiesta, und Audi A4 als Privatwagen, meinte es mein Chef Ende der 1990er gut mit mir und ich durfte einen Mercedes T202 mit Schaltgetriebe als Geschäftswagen bewegen. Boa, der ging wirklich bescheiden zum Schalten, da flutschte nichts so geschmeidig, wie bei BMW oder Audi…

    Es ging zwar über 150.000 km nichts am Getriebe kaputt, aber Spaß machte das Schalten nicht.

    In irgendeinem Thread hatten wir es letztens davon, dass in meiner Sammlung kein Modell stehen würde, auf dessen Türe "Klaus Ludwig" steht. Sorry, Schnee von gestern…


    Aber eigentlich ist der Grund ein ganz anderer. Nämlich jener:

    BR2_2706_bb.jpg


    Hockenheim Classics 2022. Peter Mücke pilotierte den (ehemaligen) Kraus HiFi-Zakspeed Capri in einem beeindruckenden Tempo um den Kurs. Akustisch leider nicht so beeindruckend, der Rest dafür umso mehr. Und wie so oft beim Jim Clark-Revival kommt man sehr nahe an die Fahrzeuge ran.

    BR2_2644_bb.jpg


    Bis auf die österreichischen Wasserbäbber ist da noch ziemlich viel Original-Livery vorhanden. Als nun das 1:18-Modell von Werk 83 bei ck für unter 36 Euro im Angebot war, musste ich nicht lange überlegen. Ist doch das Modell eigentlich ganz gut umgesetzt.

    BR3_5558_bb.jpg

    BR3_5562_bb.jpg

    BR3_5565_bb.jpg


    Wie oben geschrieben, finde ich das Modell richtig gut. Im Vergleich zum ersten Modell wurde die Bodenfreiheit vorne korrigiert, sodass das Modell jetzt besser da steht.

    BR3_5575_bb.jpg


    Was meiner Ansicht nach jedoch nicht so ganz korrekt ist, ist die leichte Schräge der Front im Bereich des Kühlergrills. Ich hatte den Capri hier immer ziemlich kantig in Erinnerung und auch meine Fotos des Originals bestätigen den Eindruck.

    BR3_5579_bb.jpg

    BR2_2690_bb.jpg


    Das Heck mit dem großen Tunnel ist dafür einfach klasse…

    BR3_5570_bb.jpg

    BR2_2645_bb.jpg


    Ach ja, und bei dem Preis gab es dann zwei für eins…

    BR3_3391_bb.jpg


    Die schräge Front sieht man bei der Farbgebung noch besser.

    BR3_3389_bb.jpg


    Der Venturi-Tunnel fehlt bei diesem Capri.

    BR3_3392_bb.jpg


    Danke fürs Reinschauen.

    Ui, viele Fotos. Eigentlich, du weißt schon… Aber mir gefällt der bzw. die. Mit orangefarbenem Lack eigentlich besser, aber die Försterversion mit dem hellen Interieur wäre hier mein Favorit. Da säuft halt der Innenraum nicht so weg. Wenn ich nur Sidepipes mögen würde, dann wäre Deine Vorstellung so etwas, wie eine Initialzündung nach einem Bestellbutton Ausschau zu halten…

    Das Original hat doch eine B-Säule, an der der Gurt angebracht ist? Siehe hier. Beim Modell geht jedoch nur ein kleiner Chrom-Steg nach unten und das vermittelt den Eindruck, als könnte man beide Seitenscheiben öffnen, wie beim Mercedes C124.

    Oha… Den meinte ich immer, nicht brauchen zu müssen. Bis ich das Ding letztes Jahr in Hockenheim sah und – hörte (bevor er sich ins Gras verabschiedete). Allein die Ansaugtrichter sind ein Kunstwerk und machten sehr viel Spaß zu fotografieren (ich möchte jetzt nicht schon wieder Markus Thread mit Fotos zu müllen).

    Seitdem meine ich, dass ich den doch brauchen würde, wenngleich das Modell eigentlich nicht so recht in meine Sammlung passt, also eigentlich dann ein Modell wäre, das zu nichts so recht passt. Aber, der McLaren sieht so klasse aus, vor allem, wenn die Karosserie abgenommen ist… Und dann das Motörchen… Der Sound…


    Und das Modell ist auch nicht von schlechten Eltern. Wenn mir der also über den Weg laufen sollte – vor allem in orange – dann werde ich wohl kaum widerstehen können.

    Toll, dass Du einen hast und danke fürs Zeigen.

    auch wenn dessen Design stark polarisiert.

    Findest Du? Ich finde den einfach nur langweilig. Das Design? War doch alles schon da, ist nur neu zusammen gemixt.

    Eigentlich waren die großen Lamborghini traditionell eher kontrovers, anfangs sehr progressiv, designt. Miura, Countach – ein Traum. Meilensteine des Design. Beim Diablo hatte dann Chrysler die Hosen voll und ruderte zurück. Trotzdem hatte er auf seine Art etwas einzigartiges (sieht man mal vom Cizeta ab, mit dem sich der Designer rächte…). Der Murcielago war dann auch eher brav, da merkt man halt, dass Audi als Konzern eher vorsichtig agieren muss(te). Da war der Aventador dann schon wieder etwas mutiger.

    Und jetzt beim Revuelto? Alles schon mal da gewesen, nur eben neu zusammen gewürfelt. Den Mut des progressiven Designs früherer großer Lamborghini sehe ich hier leider nicht. Ist aber halt – siehe oben – dem Konzern als Eigentümer geschuldet.

    Ob ich mir ein Modell von dem in die Vitrine stellen werde? Weiß ich noch nicht – das Maisto-Modell eher nicht, da fehlen mit die Seitenscheiben…

    Das ist eigentlich nicht der Sammlungsthread

    Eigentlich schon :-)

    Ist vielleicht wirklich die Frage, ob die tolle Ansammlung und der Vergleich der Modelle nicht in einem Sammlungsthread besser aufgehoben wäre? Da hätte zumindest ich auch die Intention, dass ich mal zurückblättern würde. Aber soll keine Kritik sein, musst Du letztendlich selbst wissen. Denn die Fahrzeuge, die Du kombinierst und nebeneinander stellst, bilden schon einen abwechslungsrreichen – man könnte auch sagen wilden oder teilweise auf den ersten Blick fast schon willkürlichen – Mix dar. Mir gefällt es.

    Eigentlich sieht der echte Ava auch krumm aus

    Finde ich auch. Liegt vielleicht daran, dass die meisten Flachnasen-11er die Oberkante der Stoßstange beibehalten. Also im Prinzip "nur" die beiden Scheinwerfer-Röhren eliminieren. Gemballa jedoch setze den Übergang von Stoßfläche zur Karosserie ein Stück nach unten. So musste der Vorderwagen eine wesentlich stärkere Krümmung nach unten aufweisen.

    Hab mal in der Fotokiste gekramt…

    In Stuttgart auf der Messe stand der Avalanche im Herbst 1986. Damals aber noch mit den normalen Außenspiegeln, ohne die Luftklappe auf dem Kofferraumdeckel und einer tollen Verlaufslackierung. Neben dem schwarzen, war das wohl der, der durch die Presse ging und auf Postern abgebildet war. Aus heutiger Sicht witzig sind die kleinen Felgen…

    Avalanche_1.jpg

    Avalanche_2.jpg


    Gemballa legte aber noch einen drauf und chopte den 911. So wurde aus dem Avalanche der Mirage (hier auf der IAA 1987).

    Mirage_1.jpg

    Mirage_2.jpg

    (wenn die Bilder stören, fliegen sie wieder)

    viel Schnee scheints nicht mehr zu haben.

    Die Fotos sind aus Hochfilzen/Fieberbrunn, also eigentlich einem richtigen Schneeloch – aber da hat(te) es noch weniger Schnee, als bei uns. wenn ich aus dem Fenster schaue, dann sehe ich wenigstens noch mehr oder weniger weiße Berge…

    Gefällt mir in schwarz sogar richtig gut

    Gehr mir auch so. Nach den ganzen bunten Lamborghini finde ich den bösen schwarzen richtig gut. Vielleicht muss es nicht immer so bunt sein, meine Lamborghini-Vitrine sieht es nach Smarties aus…?

    Gabs nicht auch den Sbarro Challenge von BoS?

    Aber wohl nicht in 1:18. Den hätte ich mir definitiv geholt. Dieser Dreikantschaber war einfach grandios, schräg, hässlich aber halt auch so anders, wie so vieles von Sbarro. War schon erschreckend klasse, was da jährlich in Genf zu sehen war…


    Auch wenn ich ihn eigentlich in weiß in Erinnerung habe

    Das Ding, das durch die Presse ging – muss Mitte der 1980er gewesen sein – war aber dunkelrot, wie das BOS-Modell. Dann gab es noch einen schwarzen, der dann in Stuttgart auf der Messe stand. Ich krame mal am Wochenende nach den Fotos…

    Als der Avalanche heraus kam – also das Original – war das Ding schon krass. Allein die Flügelchen zur Luftführung um die C-Saule hatte ich so vorher noch nie gesehen. Und dann – ich meine das war nicht zur Präsentation sondern etwas später – die Kameras als Rückspiegel. Damals der letzte Schrei, heute nur noch Schrei…

    Als ich Mitte der 1990er in der Nähe von Leonberg wohnte, wollte ich mir doch mal den Betrieb anschauen. Hm, tja, also, eher Ernüchterung und der Glanz des Posterhelden des Jugendzimmers verblasste etwas. Trotzdem spielte ich genau aus dem gleichen Grund, wie Du Markus, ob ich das Modell kaufen sollte. Und irgendwie hat das Ding schon etwas. So waren halt die 80er…

    Danke für Deine schönen Fotos. Die Alpen habe ich heute auch gesehen :-)

    zwei Bilder zusammen mit dem (von Minichamps verkleinerten) Vorgänger SC:

    CD (Klugscheißmodus aus).


    Aber der SC, ich wiederhole mich, ein für mich wunderschönes Auto. Vor allem dieses Eck finde ich einfach klasse. Wann habe ich mal einen in freier Wildbahn gesehen? Ich denke nicht öfter als zwei Mal…? Die blaue Mauritius unter den Opel.

    Hatte ich schon erwähnt, dass – falls überhaupt – es der sofort im meine Sammlung schaffen würde, wenn es den (hoffentlich) mal in 1:18 gibt?


    Danke fürs Zeigen!

    Warum? Da gibt's doch die feinen Unterschiede: Mausgrau, Aschgrau oder in ganz frisches Steingrau, …

    Alles besser als Violett. Wegen des Mordrisikos…


    Aber zum Odell. Bin ja nicht so ein Freund von Mattlacken. Die wirken oft grob. Aber beim gelben geht für mich die rote Innenausstattung nicht. Bleibt, ach, ich weiß nicht. Gut, dass mir das Ding eh (noch) nicht so gefällt…