Umgebaut, verschenkt, geerbt: NSU-Fiat 770 Jagst

  • Mein Vater hat im Laufe seines Lebens viele Autos gefahren, leider gibt es von den wenigsten dieser Fahrzeuge Bilder. Eine Ausnahme bildet sein NSU-Fiat 770 Jagst, mit dem er hier (dem Stempel auf der Fotorückseite nach im Alter von 22 Jahren) zu sehen ist:


    nsu-fiat01l8j46.jpg


    Nach seinen Erzählungen war das Auto hellgrün, der Streifen auf der Seite dunkelgrün. Neben dem zu sehenden Fakegrill, den zusätzlichen Spiegeln und der Antenne am Radlauf war sein Auto mit einem Abarth-Auspuff versehen. Leider gibt es keine weiteren Bilder des Autos, so dass ich nicht weiß, wie dieser geformt war.


    Entweder 2008 oder 2009, sicher weiß ich´s nicht mehr, schnappte ich mir einen grünen Seat 600 von Revell (der spanische Lizenzbau des Fiat 600. Der NSU-Fiat 770 Jagst war die in Deutschland produzierte Version), bat Red Baron um Erstellung entsprechender Schriftzüge und Embleme sowie BelAir um passende Kennzeichen, formte aus Magic Sculpt die Grillblende, klebte Talbotspiegel von Uli Nowak an, versah das Modell mit einem "Faltdach", bildete den Zierstreifen mit grünem Klebeband nach, brachte eine Antenne aus Silberdraht an und schenkte das Ganze meinem Vater zu Weihnachten.

    Er erzählte mir dann, dass der dunkelgrüne Streifen (den ich einfach durchgehend dargestellt hatte) anders geformt war. Gemeinsam bildeten wir diese Form auf der linken Seite des Modells nach (aus dem dünnen Klebeband), auf der rechten Seite ist der Streifen noch so, wie ich ihn ursprünglich angebracht habe.


    Letzten Monat starb mein Vater. Meine Mutter gab mir das Modell wieder mit, sie meinte, in meiner Vitrine würde es sich wohl besser machen.

    Etwas gelitten hat das Modell in den vergangenen Jahren (z.B. das "Faltdach"), da steht in jedem Fall eine Überarbeitung an. Na ja, an die Seitenstreifen wollte ich ja ohnehin noch mal dran, und vielleicht versuche ich auch mal, die Grillblende aus Polysterol nachzubauen.


    Aber jetzt erstmal ein paar Bilder:


    nsu-fiat02s3k26.jpg


    nsu-fiat03iokhd.jpg


    nsu-fiat04sykl9.jpg


    Und so verlief der Zierstreifen tatsächlich:


    nsu-fiat05dfk7b.jpg


    Zum Abschluss noch zwei schnelle Bilder eines Originalprospekts:


    nsu-fiat06ntjgk.jpg


    nsu-fiat07g1k9v.jpg

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

    Edited once, last by Hessebembel: Tippfehler ().

  • Zunächst mein Beileid zum Verlust deines Vaters.


    Das Modell ist echt niedlich und mit den ganzen persönlichen Modifikationen sicherlich ein ganz besonderes Erinnerungsstück, das nach ein wenig liebevoller Zuwendung bestimmt einen Ehrenplatz bekommt. :)

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

  • Auch von mir mein Beileid und viel Kraft für die Zukunft. Finde es echt schön, dass du noch ein Original-Foto mit deinem Vater gezeigt hast.

    Ich denke, dass Model sollte noch etwas aufgehübscht werden, damit es einen würdevollen Ehrenplatz bei dir in der Vitrine erhält.

  • Dir und allen Angehörigen gilt mein Mitgefühl.

    Solche Modelle haben wegen der mit ihnen verbundenen Erinnerungen ihren ganz besonderen Wert, auch wenn (oder gerade weil !) sie nicht perfekt sind.

    Edited once, last by Conrad ().

  • 2021 fängt echt nicht gut an :( Mein Beileid.
    Bei dem Modell wäre ich nun hin und hergerissen, ob man den als Erinnerung einfach so lässt, gerade wenn du den zusammen mit deinem Vater gebaut hast, oder eben noch mal komplettiert. Vielleicht einfach nur die zwischenzeitlich entstandenen Makel ausbessern und den Rest so lassen?

    --- Bitte liken, subscriben und die Glocke drücken. ---

  • Wir haben uns bereits ausgetauscht, nochmals mein Beileid. :kopf:


    Ein schönes nostalgisches und jetzt natürlich sehr melancholisches Projekt... schräges Auto, die Spiegelsammlung des Originals war ja witzig.

    Tolles Zeitgeistfoto, danke dafür... das Gerät selber: Farbe, Deko, Grillblende, wildes 60er Jahre Selbstmacher-Tuning.


    Ob man das Ding in den Zustand wie zum Geschenkdatum oder aber nachträglich möglichst nah ans Original bringen mag, reine Geschmackssache.

  • Vielen Dank für Eure Anteilnahme.


    Ich denke, meinem Vater wäre durchaus daran gelegen gewesen, das Modell näher ans Vorbild zu bringen. Eigentlich hatten wir das ja auch vor, aber irgendwie geriet es dann in Vergessenheit. Jetzt muss ich´s halt alleine machen.


    Gulf_LM :


    Ich habe ja leider nur von diesem einen Auto meines Vaters ein Foto, aber auch die anderen mussten sich wohl die eine oder andere Individualisierung gefallen lassen. Er hatte z.B. einen 1953er Olympia Rekord, von dem er mir erzählte, dass da der Kühlergril eines späteren Modells eingebaut wurde, sein 1600er Variant wurde farblich etwas umgestaltet, sein 1302 trug einiges an zusätzlichem Chromschmuck mit sich herum usw. usf.

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!