Posts by Gulf_LM

    Haha, schön, dass ich dich anfixen konnte. :winken:

    Und toll, dass man den immer noch bekommt.

    Man merkt, wie schwer es ist gewinnbringende Mengen an highend diecasts unters Sammelvolk zu bringen.


    Bei dem PB fällt auf, wie fein manche Kabel sind, die extremen Haubenverschlüsse, die Federn am Auspuff, solche Dinge.

    Schwierig finde ich die "Auswuchtgewichte" aus BMF, die sehen immer aus als ob sie gleich fort wehen... aber man sieht ja, dass sie nach 10 Jahren noch haften.

    ich neige immer dazu die andrücken zu wollen, lasse es aber.


    Der schwarze plainbody ist natürlich so eine Sache.

    Fantasy car aber schön. Und am schönsten ist er eh, wenn die Karosse daneben liegt.


    Falls jemand nochmal meinen "Auslöserthread" klicken will, bitte sehr:

    Ferrari 312PB #2 Daytona Winner 1972 von GMP

    Die Frage ist halt, ob ein Austausch Sinn macht. Inzwischen habe ich gesehen, dass sogar bei den Bildern auf der Homepage von CK die Platte runtergefallen ist. :oehm: Scheint also schon ein generelles Problem zu sein.

    Kann aber auch sein, dass deins das Fotomodell war... ich hab bei CK schon ein paar mal den Fotowagen bekommen, oder zumindest geöffnete bzw rausgeschraubte Modelle (irgendwen müssen sie ja knipsen).

    Man sieht aber, wenn die Box schon offen war, klar.


    Danke dir (und allen anderen) für all die Infos, und auch den shot von unten, der mir wieder zeigt wie "verkehrt herum" dieses gesamte absurde LMP Projekt war... der Wagen fuhr quasi rückwärts, und des entsprach auch seiner performance. :floet:


    Das klassische Zitat "if it looks right it is right", & vice versa.

    So ziemlich das Beste, das AA jemals abgeliefert haben, und ein etwas in Vergessenheit geratenes sehr spezielles Modell.


    Danke für die Erinnerung, von dem habe ich nie eine Vorstellung gemacht.

    Persönlich gefällt mir der weissnasige Campari am besten, aber auch hier steht "nur" der WKRT.

    Bei dem Preis konnte ich damals nicht nein sagen, aber er war trotzdem eins meiner teuersten Modelle, soweit ich mich erinnere.


    Merzario und Laffite waren dazu noch zwei meiner Lieblingsfahrer der 70er, die sind einfach beide saucool, eine Traumkombi.


    12.jpg


    @matrix: genial bekritzelt!


    Wenn mein Bild stört nehm ich es raus, klar.


    PS gab es da nicht noch eine klasse bunte Redlefsen Lackierung? Schade, dass AA die nie gemacht haben.

    Ha, endlich mal ein Ami ohne mittig im Kofferraum plaziertem Ersatzrad! :haha:


    Ich mag die unklischierte Farbe, das Modell ist toll, obwohl auch mich die C1 nie wirklich abholte.

    Die hatte noch nicht ihren Weg gefunden, war ein Mix aus abgekupfertem (bzw. freundlicher: tributzollendem) Eurodesign und amerikanischer Ornamentik.

    Obwohl man trotzdem beim 1:1 Kontakt absolut festgenagelt wird von der Präsenz und Schönheit.

    Vom Sound sowieso.


    Interessant fand ich immer bei diesem facelift (oder besser: buttlift), dass das nachträglich schlichter und weniger barock modellierte neue Heckdesign sich dann zu der radikalen C2 hinüber gerettet hat... als hätte GM da ein Stilelement schon mal vorsichtig ausprobiert.


    Tolle Inszenierung deinerseits wieder einmal.

    "Halleröder"? :kichern:


    Den Iroc Camaro find ich ja cool, kannte ich gar nicht... da würde mir eine Einzelvorstellung gefallen... hint hint.


    Jaaa, der garstige Quartzo Rindt Lotus, so ein must-have in Sachen F1, so ein fehlerhaftes (und meist mies zusammengeklopptes) Modell (ähem, der hat Slicks bevor es sie gab...), aber ich gebe zu, er ist schön und steht auch hier mangels Alternativen.


    Klasse Neuheiten wieder, dein Thread ist immer eine Wundertüte.

    Abschreiben darf man sie nicht, immerhin kam ja grade letzte Woche erst der fantastisch gelungene Lotus 56 in gleicher Qualität.

    Ich habe grade heute eine mail bekommen von TSM, sie haben all-open keinesfalls abgeschrieben, aber es wird dauern.


    Schwierig ist immer, wenn die Infrastruktur abgewickelt ist... die letzten 10 Jahre wurden die hochqualifizierten Modellbauer, die all die filigranen Highender zusemmengebaut haben, immer weniger gebraucht, ebenso die Entwickler.

    Wenn die einmal weg sind, muss man wieder von vorne anfangen und diese ausbilden.

    Jau, die TSMs sind klasse, wenn du die hast brauchst du den Exoto absolut nicht (und falls doch, melde dich.... irgendwo steht hier einer rum).


    Du hast die beiden Japan GP mit den Vogelkäfigen, davon habe ich nur den Scheckter mit dem originellen grossen Heckflügel, dafür das Schweden GP Twinpack.

    Hatte eins deiner vier Autos auch diese Probleme der ausdünstenden Felgen?

    Bei mir war leider das Doppelpack betroffen, aber TSM haben da einen super customer service.


    Ich mag des Testcar am liebsten, obwohl es so nie gerannt ist, aber die hohen Hutzen finde ich einfach toll.

    1976, ein wahnwitziges Rennjahr voller Skandale und Katastrophen... aber die Autos waren divers wie nie.

    Klasse.


    15%2EJPG


    Bob Tyrrell ist ein fester Gast auf der Spielwarenmesse, dieses Jahr stand er plötzlich neben mir am TSM Stand.

    Finde ich cool, dass der sich so um das Erbe seines Vaters kümmert und auch modellbegeistert ist, sowas würde man sich von grossen Automarken wünschen.


    (Wenn das Bild stört entferne ich es wieder.)

    Oh wow! :oehm:


    Das ist der neue diecast BBR?

    Verdammt guter stance, und irgendwie wirkt er besser von den shutlines her als der für seine Preisklasse etwas grobe TdF, oder täusche ich mich da?


    Der LaFerrari hat zwar den doofsten Namen aller Ferraris ever, aber das Design finde ich ganz grossartig.

    (Der Enzo dagegen ist bis heute ein ungelenkes Ungetüm geblieben, der wächst leider nicht mit der Gewöhnung.)


    Mit dem LaF habe ich mich nie wirklich gross beschäftigt, weil der mir etwas abgehoben ist in die heute üblichen Gefilde der "unbenutzten Autos" die direkt in Sammlungen wandern, ohne Bezug zu echter performance auf der Strasse oder gar im Rennsport.

    Aber verflixt, sieht der gut aus, grade von hinten und auch von der Seite – spannend, muskulös und originell, dabei elegant wie ein klassischer Ferrari – und nicht krampfhaft gewollt wie viele der namenlosen Supercars von kurzlebigen Firmen, die überall aufploppen.


    Tolle Vorstellung!

    Schöne SUVlose Strassenporschesammlung, sauberst fotografiert!


    Gebe zu, da bin ich parteiisch, meine faves in der Reihe sind der 914er, der 924 Carrera, der auberginige 928er und der 058 CS. Das sind auch die, die bei mir eingezogen sind, wenn auch meist in anderen Farben.


    LS Modelle wirken auf mich immer etwas erratisch, der hier wirkt unfertig, woran liegt das?


    Der weisse Speedster auf matching steelies gefällt mir auch sehr gut, obwohl der 356er bei mir nie wirklich den Funken überspringen liess.

    Wahrscheinlich frühkindliches Käfertrauma.

    Ach so, das war dann eine Rennversion, nehme ich mal an.

    Die sind simpler und auch eine ganze Ecke günstiger (aber immer noch teuer).

    Die ganz neuen Renn-AAs sind tatsächlich wieder all-closed, wie die unseligen und inzwischen weitgehend verschwundenen MC Plastiker.


    Aber AA's Strassensportwagen gehen eigentlich auf, aber davon sind hier auch grosse Mengen vorgestellt worden, seien es Lambos, Porsches, US cars und all die Supercars, Bugatti, Koenigsegg & Co.

    Tolle Bilderstrecke, und ein sehr schönes Modell.


    Die klassische Farbkombi steht im natürlich top, dass die auflackiert sind überrascht mich positiv.

    Decal auf Kunststoff ist ein Abturner.


    Der Flügel ist ohne Rennlivery natürlich arg over the top, das sieht schon krass aus.

    Gred heute beim LM stream auf Eurosport fiel mir wieder auf, wie karg die GT Klasse ohne Viper, Vette und all die Exoten der letzten Jahre ist.

    Das Composite Modelle auch in all open zu haben sind,war mir bisher entgangen.

    :oehm:

    Aber das waren doch quasi alle AA Modellneuheiten der letzten 5 Jahre oder länger.

    Davon abgesehen, als Composite noch nicht Composite sondern schlicht und wahrheitsgemäss Kunststoff hiess, waren die frühen Modelle auch all-open – also die Revell Opels.


    Kann das sein, dass du hier Plastik mit Resin verwechselst? :keineahnung:

    Ah, jetzt haste die Bilder auch direkt verlinkt, sehr schön. :sehrgut:


    Das Ding ist echt besser als sein Preis suggeriert... klar, das grob strukturierte Lenkrad, solche Texturen hatten Maistos bereits in den späten 80er Jahren (und leider sind Bburagos heute ja Maistos und keine Konkurrenten mehr im low budget Bereich).

    Das Auto hat was, Glamour Military Look, irgendwie.


    Danke für die Bilder!


    Jetzt aber zurück an den Fernseher, Le Mans schauen. :floet:

    Abgefahren!


    Farbe und Umbau toll, Fotos erst recht, grade mit den Drecksreifen, klasse.


    Allerdings find ich den Rost auch krass, grade wenn der aussen so schick ist.

    Habe ich so nicht kommen sehen.


    Von römischen Häusern kenne ich das andersrum , die tragen den Nerz nach innen,.

    Aussen bröckelt es und ein Blick in den Innenhof zeigt, das die auf anderes als die Fassade Wert legen (also umgekehrt wie so oft hier, AMG leasen und Tütensuppe essen). :floet: