1000 Kilometer durch die Hölle

  • Moin allerseits. Wie bereits angekündigt im Norev RSR Thread wollte ich meinen Porsche etwas verändern und eine after Race Version bauen. Ich bin zwar nicht der Kieslich dessen arbeiten ich ziemlich bewundere aber mit meinem Endergebniss bin ich zufrieden. Wie heisst es so schön, Übung macht den Meister. Lackiert wurde mit Revell Aqua Colour und die Luftführungen am Heck wurden mit Tamiya Gitter bestückt.
    Nun noch was zum Original. Am 19. Mai 1974 fand auf der legendären Nordschleife der 3. Wertungslauf der Sportwagen Weltmeisterschaft und gleichzeitig der 11. Wertungslauf der Deutschen Sportwagenmeisterschaft statt.
    Dieser Porsche mit den Fahrern Lennep/ Müller belgete in der Gesamtwertung den 6. Platz mit insgesamt 30 gefahrenen Runden. Gesamtsieger wurden bei diesem Rennen Jean-Pierre Jarier und Jean-Pierre Beltoise auf einem Matra MS670C.


    Nun aber Bilder:







    "In case youre in the wrong Show by mistake, WE ARE MOTÖRHEAD..."

  • auja, das sieht schon ziemlich gut aus, vor allem auf dem ersten Bild wirkt er sehr realistisch ! Und wenn irgendein Modell wirklich danach "lechzt", ein wenig nachbearbeitet zu werden, dann ist/sind es die rsr turbo 2.1 von Norev und Autoart, denn die wirken beide im Serienzustand einfach zu steril und hochglänzend :kichern:


    Die Fenster hast du n bischen zu gleichmässsig benebelt -da mit diesem "Scheibenwischertrick" ran, wäre noch besser gewesen. Aber was solls, ich find ihn so besser als neu und von der Stange:sehrgut::sehrgut:

  • Ja, das sieht doch schon mal ganz gut aus :sehrgut: nur eines stimmt nicht, der Lauf zur Marken-WM auf dem Nürburgring 1974 war kein 1000km Rennen, sondern ging lediglich über 750, genauer über 753,55 km oder 33 Runden.

  • groupracer: Jap da haste recht. Werd die Tage den Bereich des Scheibenwischers noch frei kratzen... Dank "Wasserfarben" geht das prima.


    Florian: Jaaaaa danke für die Info. Ich hab die Infos so ausm Wikipedia da ich eher in der Neuzeit(VLN, beste Rennserie der Welt) unterwegs bin...

    "In case youre in the wrong Show by mistake, WE ARE MOTÖRHEAD..."

  • Also bei diesen Bildern nimmt man dem Modell wirklich ab am Rennen teilgenommen zu haben :sehrgut:


    Sehr gute Arbeit :sehrgut::sehrgut:

    Achtung: einige meiner Äußerungen könnten meine persönliche Meinung widerspiegeln.

  • So ein "benutzter" Rennwagen hat doch glich viel mehr Charakter. :cool:
    Gefällt mir auserordentlich gut und realistisch umgesetzt ist es obendrein. :sehrgut:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!