Posts by ferrari 18

    Ich finde es völlig in Ordnung wenn hier Leute ihre grossen Autos posten - gerade wenn es Autos sind, die man nicht jeden Tag im Strassenbild sieht.
    Die 1:1 Abteilung gehört zum Forum - auch wenn es nur ein "Anhängsel" ist.
    Und man kann ja selber entscheiden, ob man sich den Bereich anguckt oder nicht.


    Ich selber beschäftige mich auch fast nur noch mit dem Newsbereich.
    Selber stelle ich Modelle nur noch sehr sehr selten vor.
    1. Kennt man ja fast alle Modelle schon vor Erscheinen von den Hersteller-Facebook-Seiten oder aus den grossen Shops.
    2. Scheinen (Originale) Ferraris keinen zu interessieren
    Für Umbauten fehlt mir in den letzten Jahren einfach die Zeit und Lust.

    den 456 M gibt es von Hot Wheels auch Zinkpest frei.
    Es gab nämlich 2 Auflagen. Die erste Auflage nur in Grigio Ingrid - oftmals von Zinkpest befallen.
    Die 2. Auflage ein paar Jahre später in Grigio Ingrid und in Dunkelblau.
    Die sind meines Wissens nach ohne Zinkpest.
    Aber leider auch sehr schwer zu finden. Die blauen sowieso und die beigen sind auf den ersten Blick nicht zu unterscheiden. Da muss man bei Ebay oder so schon die Bilder sehr genau ansehen.
    Soald man irgendwas verdächtiges im Lackbild sieht sollte man die Finger davon lassen.

    Freut mich, daß dieses Projekt endlich mal weiter geht. :sehrgut:
    Da hast Du schon einiges an Detail-Arbeit vor Dir.


    Wir könnten ja einen Wettkampf draus machen - ich habe neulich auch ein "günstiges" Basis-Modell für meinen Cabrio-Nachbau besorgt.
    Aber wie Du weißt habe ja ich den riesen Vorteil, daß ich nur umlackieren muss.
    Mein größtes Problem sind die V72-Felgen - da was ähnliches zu finden.
    Und ich müsste mal die Lust finden überhaupt zu starten.
    Die Lust auf Umbauten wird irgendwie immer geringer. Und zugegebener Maßen werden die Augen auch nicht besser.


    Kann man eigentlich bei den Kyosho E46 die Blinker mit DLE90 entfärben?

    stimmt, der Bertone war blau - silber - blau
    aber ich sammle halt nur rot.


    Wahrscheinlich sprechen die sich einfach nicht ab.
    Wenn man genau hinsieht, sieht man leichte unterschiede bei den Modellen. Zumindest bei den Felgen und Details.
    Ob die Form sich unterscheidet, kann ich so nicht sagen.

    Mir erschließt sich gerade nicht, warum Tecnomodel diese Variante herausbringt, die es schon von Matrix gibt und dann noch zusätzlich in einer Farbe, die es so nie gab:


    https://www.modelissimo.de/Mod…-Tecnomodel-TM18-103D.php



    wahrscheinlich mal wieder eine parallele Doppel-Entwicklung.
    Ich bin ganz froh drüber, so gibt es wenigstens noch einen roten.


    Ich glaube den gibt / oder wird es sogar noch von einem weiteren Hersteller geben.

    ja, er wurde auch als Maserati Transporter angekündigt - kommt wahrscheinlich später...


    Ich habe ihn mir den Ferrari-Transporter gestern auch live und in Farbe angesehen.
    Ein Hammer Teil! Auf den 1. Blick sieht er aus wie der CMC.
    Er ist sehr schwer und wie man schon gesehen hat, kann man alles, was man beim CMC öffnen kann auch hier öffnen.
    Die Rampen sind aus richtigem Alu-Riffelblech.
    Lackiert ist er auch sehr schön und in den passenden Farben.
    Auf den 2. Blick sieht man natürlich Einbußen. Es ist alles da, aber halt etwas einfacher gehalten, mit weniger Details.
    Die Scharniere sind etwas grober, die Sitze sind nicht bezogen (aber aus schönem matten Kunststoff) und die Amaturen z.B. sind nicht so detailliert.


    Für den Preis auf jeden Fall meiner Meinung nach ein absolutes Schnäppchen!
    Der CMC war vor ein paar Jahren schon mehr als doppelt so teuer und würde heute sicherlich über 1000 € kosten.
    Also finanziell nicht wirklich vergleichbar.

    - Maßstab: 1:12
    - Hersteller des Modellautos: Brookfield Customs
    - Marke des Vorbildes: Dodge RAM 2500


    Neulich ist mir dieses Schwergewicht hier in die Hände "gefallen" und alleine durch das Gewicht hat er einen schweren Reiz auf mich ausgeübt, so daß ich nicht widerstehen konnte, obwohl er gar nicht in mein Sammelgebiet und schon gar nicht mehr in meine Vitrine passt.
    Wenigstens ist er rot :grimasse:











    mal mit Ladung - ein NSU Prinz in 1:18



    zum Schluss noch die Auflösung, warum Schwergewicht:


    Die Farbe gefällt mir auch bei UT deutlich besser und wohl näher am original.
    In so einem dunklen Estoril habe ich ehrlich gesagt noch keinen BMW gesehen.


    Aber was mir im direkten Vergleich noch auffällt ist das Heck.
    Irgendwie erscheint mir das heck des Otto zu gedrungen, zu hoch.
    Der UT sieht von hinten irgendwie breiter aus - und so habe ich ihn auch irgendwie in Erinnerung.
    Oder kommt es nur mir so vor?

    das traurige ist vor allem, daß Bburago in 1:24 einige interessante Ferraris hat.
    F12 TDF und 488 Pista auf jeden Fall.
    Warum dann nicht auch in 1:18?
    Irgendwie habe ich den Eindruck, daß Bburago die 1:18 Lizenz komplett weiter vergeben hat und vielleicht gar keine 1:18er mehr machen darf.


    Mir würden die Bburagos für die Vitrine durchaus genügen.
    Der 488 GTB und FXX-K sind echt ok.


    Mir geht es nämlich auch gehörig auf die Nerven und ans Portemonnaie, daß man inzwischen alles von BBR und Co. kaufen soll.
    Das kann sich doch keiner Leisten. Jeden Falls ich nicht.
    Dadurch habe ich z.B. auch noch keinen Pista oder Pista Spyder.
    im Moment beschränke ich mich auf die Klassiker von Tecno und Co..
    In der Hoffnung, daß die aktuellen Modelle doch irgendwann mal günstiger zu kaufen sind.

    Um den "schleiche" ich auch die letzten Tage auch rum.
    Ehrlich gesagt ist er mir für ein Modell, was eigentlich gar nicht in meine Sammlung passt und für das ich eigentlich auch gar keinen Platz habe etwas zu teuer.


    Aber schön isser schon.
    Weckt bei mir auch Erinnerungen an meine Kindheit / Jugend. Ich habe die Monstertrucks geliebt und gucke es auch heute ab und an noch ganz gerne.


    Mein Favorit war aber auch immer der Garve Digger.

    bei uns im ort fährt auch so ein modifizierter Fiat 500 rum.
    Ich glaube die Motorleistung ist auf 25 PS gedrosselt.
    Was aber immernoch eine Höchstgeschwindigkeit von ca. 90 KM/h ermöglicht.
    Die "Räder" außen sind übrigens nur Attrappe, sprich Blenden.


    Der Hersteller baut übrigens auch noch weitere Modelle so um.
    VW Polo, Seat Ibiza, Skoda Fabia

    genau, Regelabweichung Lambdasonde Bank 1 und 2 und Falschluft.
    Beim ersten mal stand halt zusätzlich noch Fehler Zündkreis 1 und 2 drin.


    Wieviel hat Deiner jetzt gelaufen? Und hast Du schon neue Lambdas drin?
    Man liest überall ein Wechsel wird bei ca. 160000 km empfohlen.
    Die hat meiner ja fast.


    Mal sehen morgen...



    Aber Spaß macht er auf jeden Fall noch.
    Wenn die Leuchte mal aus ist.
    Wenn sie an ist, habe ich immer Bedenken noch mehr zu schrotten.


    Optisch steht er auch noch super da. Das Verdeck hat einige Flecken (aber das soll eigentlich sowieso fast immer im Kasten bleiben) und eine winzige Roststelle (unterm Lack) hinter dem linken hinteren Radlauf, wo ich damals den Parkrempler hatte. Da muss ich irgendwann mal ran.

    er hatte zwischenzeitlich 3 Besitzer.
    Der, an den ich ihn damals verkauft hatte, hatte ihn nicht lange.
    Danach hatte ihn ein Werkstattmeister gute 3 Jahre.
    Und dann der, von dem ich ihn jetzt gekauft habe. Der hatte ihn seit Ende 2015.


    In den Jahren wurde auch einiges erneuert. Querlenker, Federn hinten, Stoßdämpfer, usw.
    Bremsen wurden vor ca. 10000 km komplett neu gemacht und die Reifen sind von 2017 und haben erst ca. 7000 km runter.


    Im Moment habe ich allerdings mit der Abgaswarnleuchte zu kämpfen.
    Vor kurzen wurden 2 Zündspulen erneuert und letzte Woche 2 Schläuche.
    Heute Morgen habe ich eine kleine Tour gemacht und kurz vor zu Hause ging die blöde Leuchte leider wieder an.
    Mal sehen, was der Fehlerspeicher morgen ausspuckt...

    Hast du dein Cabrio etwa zurückgekauft? :winken:


    Um mal verspätet darauf zu antworten:









    Ich habe tatsächlich nach rund 8 Jahren mein altes Cabrio durch einen Zufall und auf Grund der seltenen Farbkombination (schwarzer Lack, blaues Dach und beiges Leder) bei mobile.de wieder gefunden.
    Es ist alles noch vorhanden - das original Checkheft und auch der alte Brief noch.
    Da musste ich ihn einfach zurück kaufen.
    Inzwischen ist er stolze 17 Jahre alt und hat ca. 158000 km auf der Uhr.
    Verkauft hatte ich ihn mit ca. 107000 km.
    In der Zwischenzeit war er immer nur mit Saisonkennzeichen zugelassen - wie jetzt bei mir auch.

    Sehr geil!
    Das freut mich auch sehr, daß sich scheinbar langsam was tut.
    So richtig dran geglaubt hatte ich ehrlich gesagt nicht mehr.


    Ich hoffe sie finden wieder die passende Nische.


    Mein 1. Gedanke zum Testwagen war auch "Huch, der ist aber hochbeinig"


    Aber wenn man so manche Ferrari-Mule aus vergangenen Zeiten sieht, sieht der Wiesmann noch gut aus.:D