Posts by raidou

    Ja, grundsätzlich ist das möglich, allerdings nicht durch einfachen Teiletausch.

    Abgesehen vom abweichenden Design passt die M5-Frontschürze auch konstruktionsbedingt nicht am Touring. Kyosho hat die Modelle komplett unterschiedlich aufgebaut. Selbst im Original baugleiche Teile sind im Modell nicht untereinander tauschbar.

    Heisst: es muss alles manuell modelliert werden.


    Mein Umbau von 2009:



    Ja, dieser (und weitere "Fehler") wurden in der Vorstellung des Modells schon thematisiert.

    Der Preis ist in dem Punkt für mich kein Argument, denn es kostet grundsätzlich keinen Cent mehr, sauber und sorgfältig zu arbeiten. Das Decal muss aufgebracht werden, der Pinselstrich gezogen.

    Es liegt einfach nur daran, mit welchem Enthusiasmus man dies tut.

    Und hier hat man bei OttO auch zu diesem Preis schon besser (allerdings auch schon schlechter) abgeliefert.

    Ich finde solche vermeidbare Schlurigkeit immer schade, egal wie teuer das Modell ist.

    Das ist mal ein wahrlich exklusives Duo.


    Ich hatte neulich auch so ein "Garagenerlebnis".

    Mir fahren hier seit ein paar Monaten regelmäßig ein grauer Aston Martin DBX oder ein gleichfarbiger Vantage mit den selben Initialen im Kennzeichen über den Weg.

    Kürzlich fuhr ich mal wieder an meiner alten Heimatadresse vorbei und was guckt mich da aus einer wohlbekannten Garage in der Nachbarschaft an? Genau! Bevor ich angehalten und das Handy gezückt hatte, fuhr das Tor aber auch schon runter.

    Ich weiß nur, wer da früher gewohnt hat, aber da bestand das Pärchen noch aus Touareg und Passat Variant. :grimasse:

    Auch eine Art von Wohnumfeldverbesserung. :kichern:

    macht einen sehr ordentlichen Eindruck

    Bin ich der Einzige, der hier saubere Ironie hinein interpretiert? :hae:

    Ok, das Seitendekor ist bei dem mal gerade, das stellt bei einer so definierten Anlagekante in der Karosse aber auch wirklich keine Herausforderung dar. Schon beim Frontspoiler hat es wieder gehapert.

    Und was die schwarze Bemalung angeht, da war aber jemand von Parkinson und Diarrhoe gleichzeitig geplagt... :floet:

    Immerhin ist der Außenspiegel-Verstellbereich vorbildlich ausgereizt gegen den toten Winkel. :haha::grimasse:

    Stünde ich vor der Wahl, würde ich genauso entscheiden.

    Ein Cabrio/Roadster muss als Modell einfach offen sein, erst recht wenn es ansonsten sealed ist. So kann man wenigstens auch den schönen Innenraum bestaunen, an dem mich allerdings die übertrieben groben "Nähte" etwas stören.

    Die Kombination aus dem warmen Rot und dem cognacfarbenen Interieur stellt für mich auch das Optimum dar.

    Hoffe der Beginn der Baustelle dauert nicht mehr so lange.

    Was für ein 4er wird es den? 440, 435 oder 430? Als Modelvariante sicher auch der M Sport, oder?

    Da ich mich aktuell beruflich neu orientiere, fehlt mir derzeit Muße und Lust für den Modellbau.

    Ich hoffe auch, dass diese Phase nicht zu lange anhält, zumal noch zwei begonnene Projekte auf der Werkbank liegen, die ich erstmal fertigstellen müsste/möchte, bevor ich noch was Neues anfange. :|


    Schürzen und Abgasanlage werde ich unverändert lassen, d.h. es bleibt optisch beim 435/440i M-Sport. :ja:

    Ansonsten soll die Konfiguration meinem Traumcabrio mit Individual-Komposition entsprechen, entweder Rauchtopas/Canberrabeige oder Zanzibar II/Cognac, da bin ich noch unentschieden.

    Auf jeden Fall mit Styling M403, die hatte Jürgen (flei-mei) schon vor geraumer Zeit in Druckauftrag gegeben und mir freundlicherweise einen Satz mitbestellt. :freunde:

    Das Einzige was ich anders machen würde/werde, sind die Leuchten.

    Die Gläser sind beim GTS vorne wie hinten so wortwörtlich "überspitzt" geformt, dass ich da auf die Paragonteile zurückgreifen möchte.

    Falls die Gläser alleine nicht maßgenau passen, dann zur Not halt das Innenleben der Heckleuchten auch noch herausfräsen und durch die Inlays vom M4 ersetzen. Da kommt es bei den massiven Fräs- und Anpassungsarbeiten dann auch nicht mehr drauf an.

    Zumal die dann auch vorbildgerecht zweiteilig wären.

    Schon, aber ich hab mir aus mehreren Platten übereinander einen konischen Block geschnitzt, der im Fuß breiter ist als jedes Modell, der kann unmöglich umfallen.

    So schmal und hochkant mit hohem Schwerpunkt (gerade bei den relativ gewichtigen Resinklötzen) wäre mir schon 'n bissl mulmig, insbesondere nach so einer Erfahrung. :erstaunt:

    Mensch Leute, das ist der Cupholder mit 'ner Whiskey-Bottle drin :D


    Ich kriege schon alleine bei den "Kennzeichen" Plaque! Auch wenn MotorMax im untersten Preissegment angesiedelt ist, das heisst doch nicht, dass die Modelle in Behindertenwerkstätten zusammengeklöppelt werden (mit ziemlicher Sicherheit würde man dort sogar noch sorgfältiger arbeiten)! :menno: Worin liegt bitte die Herausforderung, einen Aufkleber gerade anzubringen? :fp:

    Bei so einer Lieblosigkeit geht meine Toleranz gegen Null! :ditsch: