Posts by Jörg

    laut tracking in irgendwelche laender wo die nichts zu suchen haben,

    Dazu können aber dann die einzelnen Fahrer der Zustellung nichts. :zwinkern: Ich kann nur sagen, dass verschiedene Fahrer und Unternehmen bei uns am Betrieb immer sehr viel Aufwand treiben und sich echt bemühen, wenn ein Adressaufkleber vom Versender falsch beschriftet wurde oder Firmennamen und Adresse anderweitig nicht zusammenpassen (ich werde nahezu täglich gefragt, ob ich Firma XYZ kennen würde und ob die hier im Haus sei - un wenn ja... wo).


    Und wenn sich wie gestern ein Adressat klären lässt, aber niemand da ist, wird eine Lösung zur Unterbringung gesucht (andere Firma z.B.) und das ordnungsgemäß per Mitteilung im Kasten kommuniziert, was mir die Fahrer dann wiederum auch fast immer mitteilen, wenn ich gerade unten vor der Tür bin. Dort kam über Jahre bisher noch jedes Paket an und das sind täglich mehrere Lieferungen. Und beispielsweise der schwarzafrikanische Fahrer gestern war sich auch nicht zu schade, mehrere schwere Pakete die enge Treppe rauf zur Unterbringung zu tragen, obwohl dort gar nicht der eigentliche Empfänger ist. Mit seinem stark gebrochenem Deutsch sehr freundlich und unkompliziert.

    Während ich von Privattouren schon öfter erlebt habe, wie die Fahrer murren wenn sie mal nur EINE Stufe mehr laufen müssen und den Empfänger nicht sofort finden... Und am liebsten alles nur vor der Haustür abladen und gar nicht erst klingeln würden... (Teile fand man ja sogar schon in Mülltonnen wieder!).

    Ähnliche Stories hört man leider öfter mal, gerade auch von diesen Packstationen. Weshalb ich sie auch nicht mag und meide.

    Mir sind die Dinger völlig suspekt... ich will den persönlichen Kontakt und ansonsten möglichst direkt ins oder wenigstens ans Haus.

    Meinetwegen auch mal zu Nachbarn, das war noch nie ein Problem.


    Insgesamt ist dieses Chaos wohl dem heutigen Onlineshop-Irrsinn und Bestellwahn geschuldet, samt damit einhergehender Überforderung der Zusteller und immer weiterer Zunahme.


    Lediglich bei Gewerbekunden geben sie sich echt Mühe bei der Nachforschung und nehmen sich auch Zeit. Das erlebe ich hier laufend, egal ob DHL, GLS oder DPD. Und sind meistens sehr freundlich dabei, über diese stoische Ruhe staune ich ja manchmal bei dem Druck.

    Aber im Gegensatz zum Twingo hatte auch dieser Corsa zum Glück ein anständiges Cockpit. Und mehr Platz.

    Ich habe im Laufe der Jahre immer mal mehrere B und C in unterschiedlichen Varianten als Firmenfahrzeuge gefahren und alle waren stets zuverlässig. :)


    Leider war der B aber durch 5-Gang Abstufung bei gleicher Motorisierung deutlich schwächer als der A. Man brauchte also möglichst eine der größeren Maschinen.


    Das Modell wirkt im Großen und Ganzen gut gelungen, mit kleinen Schwächen natürlich. Aber es ist eine wichtige Bereicherung dieser Collection. :thumbup:

    Skyline GTR

    Ui, noch etwas älter und dafür weniger km. :) Ich habe (bei Bj. 97) aktuell 181.000 runter, was ja ebenfalls für die Zeit extrem wenig ist. Wenn ich so überlege, dass ich früher in 1 Jahr schon über 30.000 runtergerattert hab... :hae:


    Ja, die alten Kisten rocken heute noch oft Situationen, wo die modernen Kisten manchmal die Flügel spreizen müssen. :ja:  :sehrgut:

    Vor allem staune ich auch immer, wie klaglos sie selbst morgens bei Minusgraden mit älterer Technik anspringen und sofort ruhig laufen bei leicht erhöhter Leerlaufdrehzahl.

    Absolut tolle Ausbeute. :thumbup:



    Aber mir geht es auch so, wenn ich an einen 20 Jahre alten Golf denke, denke ich an den Golf 2. Dabei wird der Golf 5 dieses Jahr schon 20. ^^

    Ja, so schnell wie VW die diversen Golf Serien auf den Markt schleudert, hat man irgendwann mit dem Zählen aufgehört.... :haha:

    Momentan dürften sie wohl so bei 8 oder 9 sein, keine Ahnung. :keineahnung: Ist halt immer noch ein "Golf"...

    Bis auf kleine Details würde ich glaube keinem davon den deutlichen Vorzug geben, wirken beide sehr gut gemacht.

    Beim Aa sind die Spaltmaße an Türen und Haube deutlich besser gelungen und auch die Front wirkt mir stimmiger samt Emblem und Grill (ohne jetzt das Vorbild noch genau vor Augen zu haben).

    Innenraum: top.


    Dafür punktet der NOREV wiederum ganz klar mit der Farbe. Und auch das Heck gefällt mir dabei besser als beim Aa.

    Also persönliches Fazit: Ich sehe keinen von beiden eindeutig vorne.

    Das würde auch alleine schon an verfügbaren Basismodellen scheitern. ^^

    Ja, das ginge dann wohl nur durch eine Art "subtraktive Synthese", also Reduktion der BMWs. :kichern:


    Diese von Dir oft berichtete familiäre Atmosphäre bei W. fand ich auch immer beeindruckend. Sowas samt erstaunlichem Vertrauen kannte ich sonst nur aus einem anderen Hobbybereich (mit ebenfalls hohen Werten).


    Der Eisblaue hat ja wirklich einen ganz besonderen, ideellen Wert. Den in irgendeiner Form zu "bearbeiten" verbietet sich ja schon von selbst. :ja:

    Irgendwie habe ich gerade eine Melodie im Ohr, ich weiß auch nicht....

    "Tall and tan and young and lovely, the girl from Ipanema goes walking and when she passes, each one she passes...."


    Ah jetzt weiß ich, es liegt an dieser Farbe. :kichern: Die Felgen gefallen mir zu dem Modell.

    Wie viele Wiesmänner hast eigentlich? Wird ja bald eine ganze Vitrine voll

    Ich habe beim letzten Besuch auch gestaunt. :) Den Zweifarbigen (Gelb/Grau) kannte ich zum Beispiel noch gar nicht und auch die "Taxi-Version" hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm.


    Aber mit den BMWs kommen sie mengenmäßig trotzdem (noch) nicht mit. :kichern: Da reichen die Vitrinen ja fast schon bis aufs Nachbargrundstück... (ich musste mich in einer ruhigen Minute erstmal bis in den letzten Winkel vorkämpfen, aber da stehen zum Glück nur die SUV und die interessieren mich bekanntlich nicht so).

    Jörg : da du grade ...

    Ich bin zwar gerade intern ziemlich eingespannt und habe eigentlich keine Zeit dafür, aber ich habs auf die Schnelle mal in den pauschalen 1:18 Bereich verschoben. :) Eine echte "Hersteller-Diskussion" ist es ja auch nicht gerade...


    Edit: Ich denke in diesem "Vergleichs-Thread" sind die Beiträge sogar noch besser aufgehoben. :)

    Bitte achtet auch weiterhin darauf, "Labereien" über die Messe nur in DIESEM Thread zu führen. Danke.


    Persönliche Kaufabsichten oder welcher Händler evtl.. irgendwann mal ebenfalls Modell XYZ anbieten will, Fragen nach Erscheinungsdatum etc. sind KEINE Messe-News und auch keine "Fakten".

    Daher wurden wieder einige Beiträge in diesen Thread verschoben.

    Oh ja, das habe ich vor vielen Jahren mal irgendwo gesehen. Der Fahrer steht dann abseits mit einer Art "RC-Fernsteuerung" und das Monster fährt dann praktisch alleine. Macht ja auch Sinn.

    Den Vorläufer gab es sogar schon in meiner frühsten Kindheit bei Bau-Kränen. Wurde da eine bestimmte Höhe überschritten oder war es unübersichtlich, wurde vom Boden aus gesteuert.


    Aber diese Schwerlast-Monster mit zig Achsen und Überlänge/Überbreite rückwärts zu rangieren, ist schon ein kleines Abenteuer und nach der Erfahrung hatte ich noch mehr Respekt vor diesen Fahrern.

    Damals ja noch ausschließlich nach Spiegeln und Blick aus dem Fenster, heute ist es Dank Kameras deutlich einfacher, aber erfordert immer noch reichlich Geschick.

    Ja. diese Erfahrung habe ich damals leider auch mit DHL gemacht.

    Und statt deren Hotline kannste auch ebenso gut die Zeitansage oder Telefonseelsorge anrufen, kommt aufs selbe raus.

    Außer dem aktuellen Wetter draußen können die dir nicht viel erzählen, wie auch bei Hermes....

    Das aber wiederum war bei einigen Originalen tatsächlich ganz ähnlich, wenn auch vielleicht nicht ganz so krass wie hier beim Modell. Insgesamt war eine leichte Keilform bei den Coupes nicht ganz so ungewöhnlich, wobei Manche das sicher durch eigene Fahrwerkmodifikationen noch verstärkt hatten. .