Modelcarforum
Alt 25.03.2020, 11:09   #1   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.775
BMW E9 2800 CS Gr.2 Alpina

Hallo.
Hier das Ergebnis meiner jüngsten Bemühungen.
Schwieriger Umbau, aber Herzensangelegenheit, den wollte ich schon immer!
Bzw. ein Umbau ist es eigentlich nicht.
70% Autoarteinzelteile, 10% Minichamps, 10% Uli Nowak, 5% Grabbelkiste und 5% Sekundenkleber.

Ein BMW 2800 CS Gr.2 Alpina von 1970.
Die Autos waren tonnenschwer, fuhren mit Teppich, elektrischen Fensterhebern, Lederrückbank und sonstigem, waren relativ unzuverlässig und deswegen noch nicht so erfolgsverwöhnt wie die bekannteren Nachfolger 3,0 CSL und 3,5 CSL, die dann gleich ohne alles homologiert wurden und deswegen deutlich weniger Gewicht mit sich herumschleppten.
Ich persönlich finde die ganz frühen Modelle aber deutlich attraktiver.
Die Verbreiterungen sind durchaus kruder, ja, aber die Nase ohne Spoiler ist sehr hübsch und den späteren Heckflügel der Batmobile kann ich ja eh nicht ausstehen.

Diese Version stellt KF SC 3 aus den 4H Brno 1970 dar, 2. Gesamtplatz, Günter Huber und Helmut Kelleners am Volant.
Beide errangen wenig später den Gesamtsieg bei den 24H Spa 1970 auf dem Schwesterauto KF SC 2, ein extrem prestigeträchtiger, wenngleich überraschender Erfolg für dieses Auto.
Das betreffende Modell darf man sich ja von Minichamps erhoffen obwohl immer noch kein Release-Termin angegeben ist, schlechtes Zeichen.

Meine Brno-Version habe ich jetzt abgelichtet mit einem BMW 1600 aus selbigem Rennen, 5. Gesamtplatz und Klassensieger, René Herzog und Gert Hack. Mutmaßlich derselbe Gert Hack, der diese Tuningbücher geschrieben hat, auf dem, von dem ich zumindest das Cover kenne, ist ja sein Auto, also der BMW 1600 KF SC 7 in der Niki Lauda Nürburgringversion abgebildet.
Den habe ich neuerdings auch, , aber noch nicht ausgepackt.

Außerdem habe ich mal den direkten und erfolgreicheren KOnkurrenten daneben gestellt: Den weißen Alfa GTAm von Toine Hezemans, allerdings in der Monzaversion, in Brno hatte er die grüne Ecke noch nicht.
Hezemans war insgesamt der erfolgreichste Tourenwagenfahrer seiner Zeit, obwohl 1970 beinahe Johann Abt auf Fiat Abarth 1000 TCR europäischer Tourenwagenmeister geworden wäre, der gewann unter dem Radar ständig in der kleinen Division, hatte aber am Ende nicht genug Punkte, weil es nur dann Punkte gab, wenn genügend Konkurrenten gemeldet hatten, was nicht bei jedem Rennen der Fall war.

Hier endlich Bilder.
Ach so, ja, mein Kyosho 1600 ist etwas dunkler, satteres Orange.
Keine Ahnung, wieso, ich dachte, ich hätte immer dieselbe Frabe benutzt, ich hatte ja noch einen Autoart 2002, auf dessen Grundton meine Farbwahl basierte: Motip 43200.
Keine Ahnung mehr, mit was ich den 02 lackiert hatte, stört mich aber nicht, das hier war nur für's Protokoll dahin gesagt.
Ah, Moment, Stoppchen, jetzt weiss ich es doch wieder.
Das ist die Farbe, für die sich damals Scala43 entschieden hatte, ich hatte einen prepainted Bausatz ergattert damals, daher weiss ich das, ich glaube, der Frabton war auch in der Bauanleitung angegeben.
Ich glaube aber, mit Motip 43200 für meinen 2800 CS lliege ich richtiger, Minichamps hat für die neuen 02 Modelle auch einen sehr, sehr ähnlichen, noch eine Nuance helleren Ton verwendet.
Trofeu allerdings hat sich auch für den Scala43 Frabton entschieden, den ich hier auf meinem Kyosho zeige.
Also letztendlich: Man weiss es nicht.



































Quelle Bild:
racingsportscars.com



Vielen Dank nochmal an veloce GT für die alles entscheidenden Bilder (AMS 1970/15 (von Manfred Jantke) und sportauto 2019/10).

Und hier auch nochmal die lustige Anekdote, als kOntrast zum heutigen Perfektionswahnsinn:
Der Heckkleber "Millions drive KS Pistons" hatte eine tatsächliche Funktion für das Team:
Wenn der ölverschmiert war, wusste man, dass das Hinterachsdifferential mal wieder am Überhitzen war.
Apart in dem Zusammenhang auch:
Bei den besonders materialmordenden 24H Spa 1970, wo ja wie gesagt das Schwesterauto KF SC 2 zur Verblüffung aller Beobachter problemlos durchrannte zum Gesamtsieg, hatten sie hinten als Differentialölteststreifen nur "Millionen fahren" vom Dreck offenbar aus genannten Gründen freigerubbelt, die umliegenden schwarzen KS Quadrate erkennt man kaum..

Bildquelle: library.revsinstitute.org


Auf dem Bild, bzw. auf anderen Bildern sieht man auch, dass bei der Karre vorne links Ölschlieren den Kotflügel entlangziehen.
Das kann aber sein, dass das nur aus dem mit der Kurbelgehäuseentlüftung verbundenen Kanister auslief, der vorne im Eck anstelle der Batterie installiert war. Alpina hatte da aber auch noch so eine Rückleitung.
Steinmetz hatte bei den Commodore in gleicher Funktion da wirklich nur so einen Kanister reingestellt, vergleichbar den riesigen Plastikbottichen, in denen die Amis ihre Milch und ihren O-Saft kaufen, ich glaube, genau so ein Bottich war das auch wirklich.
Die waren pragmatisch damals, Geld war auch noch nicht, die BMW 2800 CS wurden oft von den Mechanikern auf eigener Achse zu den Rennen gefahren, was auch gleichzeitig dazu diente, den Motor einzufahren, so steht es jedenfalls im Tourenwagenbuch von Harold Schwarz.

Geändert von area52 (25.03.2020 um 14:54 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 13 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.03.2020, 11:35   #2   nach oben
44CMN
Chef
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 43
Beiträge: 8.572
Herrlich es ist immer wieder schön die neuen Stücke deiner Sammlung zu sehen, zumal das ja fast alles wirkliche Einzelstücke und mit viel Liebe gebaute Raritäten handelt. Und die Alpina-Truppe ist doch sehr beeindrucken
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 11:50   #3   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.775
Danke Dir.

Nachtrag:

Eine Sache noch hatte ich vergessen.
Der hatte vorne unten noch einen roten Streifen zur Markierung des Notausschalters. Den habe ich jetzt eben schnell nachgerüstet.
Dr Notausschalter müsste natürlich auch noch irgendwo sein, aber man kann nicht genau erkennen, wie.
Es gab eine Version, wo der rote Streifen vorne oben auf der Haubenkante war und der Notauschalter erkennbar so eine Strippe, die durch den linken Kühlergrill kam, sehr ähnlich dem Penökel, den Mercedes E Modelle durch den Grill schieben, wenn man innen den Haubenöffner betätigt hat.
So lange ich das nicht sicher weiss, kommt da erstmal nichts hin.

area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 13:53   #4   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 3.599
Wie bereits geschrieben, klasse.

Kurz stutzte ich, wie die halbruntere Seitenscheibe da plaziert ist... aber – GIYF – dann musste ich sehen, dass die CS Scheiblette tatsächlich so steht wenn halb.

https://i.ebayimg.com/00/s/MTIwMFgxN...eTvL6/$_59.JPG
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 14:23   #5   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.775
Ja, die fährt vorne lang.
Muss ja auch, wenn die hinten entlang führe, entstünde ja vorne der Spalt zum Dreiecksfenster hin und dann flatterten die Toupets und die Bronchien noch schneller.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.03.2020, 14:33   #6   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 52
Beiträge: 2.256
Tja, so wird die Sammlung immer größer...
Schön geworden..
Was kommt denn als nächstes?
Brauchst du nicht noch einen Minichamps 320 Jägermeister?
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 18:02   #7   nach oben
Metallhund
einmal BMW, immer BMW....
 
Benutzerbild von Metallhund
 
Registriert seit: 25.11.2013
Vorname: Dirk
Ort: Niederbayern
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ...über 300 und es werden immer mehr.
Alter: 49
Beiträge: 4.687
Ich habe‘s ja schon in Deinen Umbaubericht geschrieben. Ich finde es eine sehr gute Leistung, wenn man aus zwei Modellen unterschiedlicher Hersteller eins macht. Dein Oranges Trio gefällt mir sehr gut.
__________________
träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....
Metallhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 18:40   #8   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.775
Danke, Jungs.
Hast du einen PMA 320 Jägermeister abzugeben, Elmar?
Ich kann aber nicht, bin einer von denen, die durch den Shutdown gerade richtig gefickt werden, muss meine Schatulle zur Zeit zusammenhalten.
Außerdem habe ich den Fruit of the Loom, der muss reichen.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 21:30   #9   nach oben
Michael F
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2012
Vorname: Michael
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7
Einfach nur geil, der Dicke !!

Die BMWs sehen alle toll aus, ob 02er (mein Vatter hatte seinerzeit einen 1602) oder 2.8er. Der Alfa ist auch schön, hat aber hier gegen das orange/schwarze Dreigestirn optisch keine Chance.

Fein jemacht !!
Michael F ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2020, 23:07   #10   nach oben
veloce-gt
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2009
Anzahl Modelle: 150
Beiträge: 286
Wieder toll gemacht wie immer! Und freut mich, dass ich einen kleinen Beitrag dazu leisten konnte.

Auch wenn ich selten poste, sondern meist nur zwischendurch auf dem Handy lese, verpasse ich keinen Deiner Umbauthreads. Ich finde Dein Sammelgebiet Klasse und Deine Begeisterung dafür springt einen aus jeder Deiner Zeilen an.

Bewundernswert mit welcher Konsequenz Du Dich auf Dein Thema konzentrierst und mit welchem Improvisationstalent Du ein Einzelstück nach dem anderen zauberst. Ganz großes Kino, wie auch die anderen schon schrieben!

Ich hoffe, dass die Shutdown-Folgen für Dich noch einigermaßen abgefedert werden - da stehen ja aktuell eine ganze Menge Versprechen im Raum, die dann hoffentlich auch eingelöst werden.

Und ich freu mich auf die nächsten Folgen der großen Area52-Tourenwagen-Show!
veloce-gt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 08:04   #11   nach oben
Hessebembel
Hmmm, ja, ja...
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.159
Wie schon bei den Umbauprojekten geschrieben: Ganz großes Kino, und hier noch tolle Bilder dabei. Gerade die mit den Zeitgenossen kommen richtig gut.
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2020, 12:05   #12   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.775
Vielen Dank, Leute, rege Beteiligung, liegt aber wahrscheinlich auch an der verordneten Heimurlaubzwangspause, oder?

Michael, lange nicht gesprochen. Sehr lange. Du baust noch Nascars, oder?
Mittlerweile war ja auch dieses Randyayersnascarmodelingforum inklusive der Datenbanken abgeraucht und ist seitdem nur noch ein Schatten seiner selbst, zumal da ja auch offenbar einige der ganz kompetenten und bilderbeisteuernden Mitglieder verstorben sind.
Kacke, oder?
Und letzte Woche noch was ganz Übles gelesen:
Der meiner Ansicht nach ultimativ schönste Nascar-Wiederaufbau, der tangerinefarbene 64er H+M Galaxie von Dr. Craft, über den ich mich hier in meinem Sammlungsthread schon mal mit anderen Mitgliedern unterhalten hatte und der ja vielfach durchs Netz geistert, weil der Aufbau aus diesen Minimalresten ja auch so unbegreiflich war, dieser Traum von einem Nascar Galaxie soll beim letzten Hurrican Ende 2018 beschädigt oder sogar zerstört worden sein. Seitdem gibt es keine Bilder mehr im Netz, man weiss nicht, was aus dem Wagen geworden ist.
Ich glaube, wenn University of Racing sich entscheiden könnte, 63er oder 64er Galaxie aufzulegen und noch zu meinen Lebzeiten herauszubringen, dann könnte ich danach auch beseelt zur Hölle fahren.
Aber da gab es mal eine Onlinebefragung, glaube ich, und die Teilnehmer wünschen sich wie üblich nur den Unrat.
Jetzt haben sie ja als Neuestes aufgrund dieser Teilnehmerwünsche die Wingcars gebracht, Charger Daytona.
Die geilen Sachen muss man sich immer selber bauen, die Leute wollen immer genau den Mist, den ich nicht will.

Quelle: speednik. com


Quelle: hotrod.com:


Ich hoffe so sehr, dass diese unendlich schöne Auto nicht wieder so aussieht wie vorher.
Aber es ist wohl ein Wasserschaden, kein Sturmschaden. Hoffe ich.
Und hoffentlich Süsswasser, kein Salz.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 01:04   #13   nach oben
Michael F
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2012
Vorname: Michael
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7
Hi Lenn, hast ´ne PN!

Gruß, Michael
Michael F ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 01:45   #14   nach oben
raidou
temporär außer Betrieb
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 50
Beiträge: 21.085
Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
Ja, die fährt vorne lang.
Muss ja auch, wenn die hinten entlang führe, entstünde ja vorne der Spalt zum Dreiecksfenster hin und dann flatterten die Toupets und die Bronchien noch schneller.
Mangels Rahmen würde wohl eher die ganze Scheibe flattern.
Zwangsweise muss sie am Dreiecksfenster geführt werden.

Zum Umbau wurde bereits alles gesagt - großes Kino, diese Melange aus verschiedenen Herstellern und eigener Kreativität!
__________________
An alle Klopapier-Sammler: Mir fehlen noch Blatt 5, 28, 67 und 136, dann habe ich das Album voll!
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2020, 17:38   #15   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 3.080
Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
70% Autoarteinzelteile, 10% Minichamps, 10% Uli Nowak, 5% Grabbelkiste und 5% Sekundenkleber.
Hört sich ziemlich frankensteinmäßig an. Man läuft aber trotzdem nicht panisch davon - im Gegenteil: Ist Dir super gelungen!
Ok, mit der Form der hinteren Verbreiterungen werde ich wohl nicht mehr warm, liegt aber am Vorbild und nicht an Deinem Umbau bzw. Aufbau. Die spoilerlose Front finde ich hingegen sehr ansprechend. Jetzt bin ich auf Dein nächstes projekt gespannt. Ich hatte hier neulich was im Forum von einem Camaro aufgeschnappt..
PeteAron ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2020, 16:56   #16   nach oben
groupracer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von groupracer
 
Registriert seit: 03.02.2014
Vorname: Carsten
Ort: Berlin
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.758
nach all den Komplimenten fällt mir gerade kein neue Lobeshymne ein. Dein Autoart-MC-Nowak-Sekundenkleber 2800 CS ist einfach ne Wucht!

Die hinteren Kotflügel mit den leicht überlappenden Radauschnitten des Originals gefallen mir eigentlich nicht, aber so wie von Dir meisterlich geformt und exakt in der Fahrwerkshöhe wie er jetzt dasteht, wirkt das Modell viel schöner auf mich als es das Vorbild jemals sein könnte!

Der Auspuff sieht super aus und ganz besonders gefallen mir die Räder. So schön bullig MUSS das sein! Kannst Du bitte sagen, was genau das für ne Rad-Reifen-Felgensternkombi ist - oder hattest Du das schon erwähnt? übrigens erinnern mich Die Bilder von dem weissen GTAm daran, dass ich immer noch keinen Ersatz für die Autoart-Schnulli-Mickerreifchen meines Exemplars habe! auch Dein(e) 02er, insbesondere der mit aufgepolsterten 1:24 Slotreifen zeigen einmal mehr, wie die Dinger eigentlich dastehen sollten. Die bei den den neueren sealed Minichamps verwandten BBS-Räder (leider auch 02er) sind von der Machart anders und auch die Reifen eher zu schmal, bestenfalls "akzeptabel". Kein Vergleich zu den "bauchigen" und profilierten Gummis der alten Minichamps Escort MK1.
groupracer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu groupracer für den nützlichen Beitrag:
Alt 31.03.2020, 15:32   #17   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.775
Danke JUngs.

Die Radreifenkombi auf dem 2800 CS stellt sich wie folgt zusammen:

Uli Nowak:

-13I #014 Alpina-Design Resine Felgeneinsatz 13 Zoll 1:18
-13AF22115B2FB Alufelge Drehteil 13 Zoll 11.5mm Breite 2mm Bund Flachbett Universal 1:18 (oder die mit 3,5mm Bund, das ist ja nur der Pömpel auf der Rückseite, das Felgenbett hat ja bei ihm neuerdings immer 11.5mm)
-Slickreifen SR07 1:18 oder SR05.
Ich glaube, die SR07 waren die breiten, die SR05 würden dann auf einen BMW 2002 perfekt passen.

Beim AA GTAm musste ich kurz nachdenken, ist schon so lange her, aber ich weiss es wieder:
Das komplette Rad siehst du auf diesen Bildern, das Rad stammt vom PMA Alfa Romeo GTAj Jägermeister Maschke DRM, die Felgen sind auf meinen 1969er BMW 2002 Alpina #30 Umbau gewandert (und dort mit Ortmann Slotcar 1/32 Reifen bestückt, die nicht ganz perfekt passen, da voll unter Spannung, aber mit Profil!) und die Reifen des Jägermeister Alfas siehst du hier jetzt auf meinem AA GTAm. Die passen perfekt. Sind aber auch Slicks!
Man würde sich so sehr wünschen, dass PMA so wie NEO oder GMP mal einzelne Felgensätze dieser Jägermeister-Alfa-Räder anbeiten würde.
Die wären (teils aber besser mit Profil) auf absolut allem richtig gewesen, auf dem 1971er 24H Spa Capri (NICHT auf den 72ern, da haben sie alles richtig gemacht), auf fast allen BMW 2002, auf allen Alfa GTAj auf manchen der Steinmetz Commodore (1972er) und zumindest die Reifen (besser mir Profil) auch auf so ziemlich allen 1970-72 Rennsportmodellen anderer Hersteller. Leider haben sie stattdessen überall irgendwelchen falschen Krams verbaut, die perfekten Räder sind nur auf diesem Jägermeister.
Wobei zumindest die Reifen der neuen BMW 02 dem sehr nahe kommen, aber die Felgen sind leider flacher, die vom Jägermeister haben eine schöne, richtige Tiefe. Und die Räder der neuen 02 sind nicht so breit.




Geändert von area52 (31.03.2020 um 15:55 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 31.03.2020, 19:50   #18   nach oben
kabue
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2013
Vorname: Klaus
Ort: Eberbach
Geschlecht: männlich
Beiträge: 932
Bin immer wieder erstaunt wie akribisch du dich informierst und die Modelle dann baust . Eigentlich sind ja alle umgebauten Modelle sog. "Einzelstücke", aber der 2800 ist ja mal echt ne Wucht. Aus zwei mach eins und dann noch der Motor Einfach nur traumhaft.
kabue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2020, 09:33   #19   nach oben
flei-mei
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2007
Ort: Potsdam
Beiträge: 628
Ich kann mich meinen "Vorrednern" nur anschließen.
Ganz großes Kino deine Umbauten.
Einzig die Frontscheibe am 2800 mag mir nicht ganz so gefallen
aber das ist denke ich "Jammern" auf sehr hohem Niveau.
Schade, dass man "Glasteile" nicht mit Resine abgießen oder per 3d - Druck nachdrucken kann.
__________________
Ein Leben ohne (BMW-)Modellautos ist möglich aber nicht sinnvoll. (in Anlehnung an Loriot)
flei-mei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2020, 12:27   #20   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.775
Das Abzugießen ist eine sehr gute Idee, die mir noch gar nicht gekommen ist.
Es gibt klares Harz, allerdings ist das mit Sicherheit ziemlich schwierig, das ohne Luftbläschen zu gießen und zudem fraglich, wie die Lichtbrechung dann wäre, ob das nicht doch seltsam aussieht.
Klare 3D-Materialien gibt es nach meiner Kenntnis auch, aber ich glaube, die sind sehr teuer.
Wie auch immer, es ist wie beim Original:
Ohne Muster keine Nachfertigung möglich, jedenfalls nicht, was Formenbau angeht.
3D-Bau könnte man natürlich versuchen, ich habe es ja bei meinen Kotflügeln für den Fiat 128 auch geschafft, pi mal daumen nach Augenmaß zu konstruieren, so dass es am Ende tatsächlich passt, aber bei dieser Scheibe käme es auf jeden Millimeter an, und dann die Abmessungen, Proportionen, Wölbungen einfach auf Verdacht zu konstruieren und auf Verdacht teuer drucken zu lassen, wäre auch ein Risiko.

Ich habe mich auch schon an die jetzige Konstruktion gewöhnt, auf Fotos sieht es aus den meisten Blickwinkeln ok aus, am Original sowieso.
10x draufgeschaut und das war's. Fällt mir nicht mehr auf.
Lustigerweise ist das ja bei Fehlern, die man nachträglich bemerkt oder die einen ärgern, genau andersherum.
Bei meinem Mazda R100 Selbstdruck, der übrigens formal auch gewisse Schwächen aufweist, über die ich hinwegsehen kann, war mir diese Zusatzölschutzscheibe auf der Motorhaube zwischenzeitlich abhanden gekommen, die hatte ich abnehmbar gestaltet und ich habe den Staubsauger in Verdacht, jedenfalls habe ich die nun neu konstruiert, dieses Mal festgeklebt, aber an der falschen Stelle, die sitzt in Modellgröße gerechnet zirka 4 Millimeter zu nah Richtung Windschutzscheibe.
Ein vergleichsweise harmloser Fehler, der arglosen Betrachtern niemals auffiele.... und ich starre da nun jedes Mal drauf.
Aber das lenkt mich andererseits von schlimmeren Fehlern ab.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2020, www.modelcarforum.de