Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbaufragen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.01.2020, 11:30   #1   nach oben
Flory23
Benutzer
 
Benutzerbild von Flory23
 
Registriert seit: 22.04.2013
Vorname: Markus
Ort: Münsterland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu viele
Beiträge: 89
Wie macht ihr Logos und Schriftzüge nach?

Hallo Zusammen,

der Titel oben sagt eigentlich alles. Nach einer Neulackierung müssen ja Logos und Schriftzüge / Modellbezeichnungen wieder drauf.

Ich möchte konkret folgendes machen. Ich bekomme in ein paar Tagen einen Golf GTI TCR. Den hätte ich gerne auch in klein. Genau das Modell mit dem Facelift gibt es nicht aber ich würde den Norev nehmen. Und dem würde ich gerne folgendes Logo verpassen:



Habt ihr eine Idee wie man das realisieren könnte? Es geht mir nur um das TCR mit den 3 Waben. Nicht die vielen Waben. Die hat meiner nämlich nicht.

Danke vorab für eure Vorschläge.

Gruß, Markus
__________________
Gruß, Markus
Flory23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 12:34   #2   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.704
Gibt zwei Möglichkeiten.
Entweder Nachbauen oder perfekt Abfotografieren.
Mit perfekt Abfotografieren meine ich: Ohne perspektivische Verzerrung oder Unschärfe oder sonstige Mängel. Nicht einfach halb gelähmt mit dem Handy draufhalten.
Mir scheint dieses Foto, was du da hast, eigentlich schon ausreichend gut geeignet, vorausgesetzt, es exstiert im Original in deutlich höherer Auflösung.
Ansonsten nochmal mit einer Kamera an dein Originalauto näher herangehen und -wie gesagt- möglichst verzerrungsfrei das betreffende Logo aus naher Distanz abfotografieren.

Anschließend musst du nur noch das Bild in ein Bildbearbeitungsprogramm a la Photoshop einladen und das Grau des Hintergrundes in Weiß umfärben und das Schwarz des Logos möglichst gestochen tiefschwarz machen.
Das geht in diesem Fall auch ganz einfach:
Du musst nur in das Menü BILD -> ANPASSUNGEN -> TONWERTKORREKTUR und dort an den Reglern ziehen, bis das Bild schwarzweiss ist.
Einfach mal machen, dann siehst du, was passiert.
Über HELLIGKEIT/KONTRAST geht es auch, aber TONWERTKORREKTUR ist sauberer. Kurzbefehl: Steuerung L

Oder du wählst über den Zauberstab als Auswahlwerkzeug das Grau aus und machst das manuell weiss, aber das setzt etwas mehr Erfahrung mit Photoshop voraus, weil du da für optimale Ergebisse ein Paar Parameter wie Auswahlkante und Toleranz nach Bedarf einstellen müsstest.
Also mach es über Tonwertkorrektur.

Wenn du Photoshop nicht hast, geht es auch kostenlos im Netz.
Lade das Bild in maximal möglicher Auflösung bei Abload hoch und wähle dann unter MEINE BILDER -> BEARBEITEN-> UMFANGREICHE BILDBEARBEITUNG -> PHOTOPEA. Dieses Photopea kann das exakt auch so wie oben beschrieben, gleiche Menüführung.

Und lass die bloß nicht einreden, man bräuchte für so winzige 1/18 Bildchendecals vektorisierte Vorlagen. Totaler Bullshit.
Wenn deine Fotovorlage groß genug ist, also in hoher Bildauflösung und gestochen scharf, dann reicht das dicke.
Grundsätzlich gilt: Wenn man pixelbasierte Bildvorlagen verkleinert druckt, wird das logischerweise immer gut, je kleiner, desto schärfer, Probleme gibt es nur, wenn du Vorlagen vergrößern, also aufpumpen musst, dass das dann aufpixelt und unscharf wird, ist ja logisch. Dafür brauchst du Vektoren, weil man die verlustfrei skalieren kann. Die kannst du unendlich vergrößern, weil die eben nicht pixelbasiert sind, sondern auf Formgrenzberechnung basieren.
Für Verkleinern ist das mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

Ach so, für den Druck noch Bild in CMYK unwandeln. RGB geht auch, aber CMYK ist besser
MenÜ: BILD -> MODUS.

CMYK und RGB (additive und subtraktive Farbmischung) erkläre ich aber jetzt nicht, das wird ein Roman, das kann auch wikipedia erklären.


Viel Erfolg.

Geändert von area52 (21.01.2020 um 12:39 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.01.2020, 13:24   #3   nach oben
Flory23
Benutzer
 
Benutzerbild von Flory23
 
Registriert seit: 22.04.2013
Vorname: Markus
Ort: Münsterland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu viele
Beiträge: 89
Danke für deine ausführliche Erklärung. Aber was für ein Material nehme ich denn zum Ausdrucken??? Gibt es da was für Tintenstrahldrucker?
__________________
Gruß, Markus
Flory23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 13:36   #4   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 3.468
Es gibt bedruckbare Blanko-Decalsheets, dazu gibt es Fixierspray.
Halte ich persönlich aber alles in allem für viel zuviel Aufwand und Materialkosten für so winzige Logos.
Vielleicht ist ja jemand, der eh sowas macht (z.B. komplette Rennwagen liveries), so nett und nimmt deine Logos mit auf seinen Ausdruck.
Gulf_LM ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2020, 13:53   #5   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.704
Zitat:
Zitat von Flory23 Beitrag anzeigen
Danke für deine ausführliche Erklärung. Aber was für ein Material nehme ich denn zum Ausdrucken??? Gibt es da was für Tintenstrahldrucker?
Hier.
https://www.drucker-onkel.de/blog/pr.../folien-tinte/

Stelle sicher, dass du Tintenstrahlerfolie erwischt, keinesfalls die für Laserdrucker, die hat er nämlich auch!
Link müsste aber schon an die richtige Stelle führen (hoffe ich)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.01.2020, 14:59   #6   nach oben
raidou
temporär außer Betrieb
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 50
Beiträge: 20.993
Ich denke da wie Ulf. Wenn du dich darüber hinaus nicht weiter mit Decaldruck beschäftigen willst, ist der Aufwand für dich selbst viel zu groß.
Wende dich z.B. mal an Nini oder Tobi, die drucken beide regelmäßig in 1A-Qualität.

Für ein sauberes Ergebnis am Modell ist es dann wichtig, das Decal mit einzulackieren, also auf dem Basislack aufbringen und dann klarlacken. So wird der Trägerfilm unsichtbar und es kann sich auch nicht mehr ablösen.
__________________
Aufgrund ständig wiederkehrender Anfragen: Nein, ich fertige keine Auftragsarbeiten!
Ich habe genug eigene "Probleme"... ;)
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu raidou für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:01 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2020, www.modelcarforum.de