Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Shopping > Modellshops

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 11.07.2019, 09:35   #21   nach oben
Daniel 7
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Daniel 7
 
Registriert seit: 11.10.2010
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.306
Zitat:
Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen

Ergebnis: mit über 500€ war die angebotene Maschine dann mehr als doppelt so teuer, wie das gleich Exemplar bei Amazon.

Fazit: Die Versuchung, sowas perspektivisch gleich mit 2 Klicks zu erledigen, ist nicht kleiner geworden...
Ist leider auch ein Teufelskreis: Je weniger der Einzelhändler einkauft, desto schlechtere Konditionen erhält er... Desto weniger kann er verkaufen... Desto schlechter werden wieder seine Konditionen...

Das ist mit Ausstellungsgeräten und so ähnlich. Je weniger Nachfrage der Händler hat, desto weniger lohnt es für ihn Sachen auszustellen. Bedeutet aber auch, je weniger er ausstellt, desto weniger kann er verkaufen.

Dagegen zu steuern ist leider äußerst schwierig, für viele gibt's da keinen Ausweg mehr.
Daniel 7 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Daniel 7 für den nützlichen Beitrag:
Alt 11.07.2019, 09:53   #22   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.345
Zitat:
Zitat von Daniel 7 Beitrag anzeigen
...hatte dich noch in einem anderen Laden in Altenessen in Erinnerung.
Leute, ich weiss, das ist jetzt gnadenlos OT, aber trotzdem:
Ich kenne nur ein Altenessen, und zwar das im Essener Norden, und Google schlägt auch keinen Bochumer Stadtteil dieses Namens vor.
Im Ernst? Stimmt das? In Altenessen, vielleicht sogar irgendwo bei Zolle Zechverein gab es mal ein Modellauto/Modelleisenbahngeschäft mit Rainer hinter dem Tresen?

PS: Vielleicht hilft dieses OT-Gelaber ja dem Spielzeugparadies in Bochum.
Wenn der Kram hier Klicks generiert, dann merkt Google sowas ja auch ganz schnell.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2019, 10:30   #23   nach oben
raidou
temporär außer Betrieb
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 50
Beiträge: 20.560
Nicht in Altenessen sondern in Essen-Altendorf. Wird oft verwechselt und von der Anmutung und Bevölkerung (sozial-schwache Gegend, beherrscht von Libanesen-Clans) auch recht ähnlich
Ja, das war unsere Filiale, in der ich ein paar Jahre tätig war, dort hatten wir jedoch nur ganz bedingt Modelle, die Zielgruppe war eine andere.
Der Standort ist aber seit 2014 auch Geschichte, dort haben uns jahrelange Baustellen vor der Tür einen Strich durch die Rechnung gemacht.
__________________
Aufgrund ständig wiederkehrender Anfragen: Nein, ich fertige keine Auftragsarbeiten!
Ich habe genug eigene "Probleme"... ;)
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu raidou für den nützlichen Beitrag:
Alt 11.07.2019, 10:54   #24   nach oben
ACSCHNITZER
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von ACSCHNITZER
 
Registriert seit: 30.04.2008
Vorname: Marcel
Ort: Kiel
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Zimmerkapazität völlig überlastet, aber immer noch zu wenig!
Alter: 30
Beiträge: 3.397
Man muss aber leider auch erwähnen, dass es doch einige Händler gibt, die es wirklich durch ihr persönliches Verhalten dem Kunden gegenüber, soweit treiben, dass man doch nach Alternativen schaut und da eben auch Online. Ich merke vor allem im Modellbahn Bereich, dass man nicht für voll genommen wird, wenn man keine grauen Haare und eine Gehilfe hat.

Da war ich vor ein paar Monaten in einem Modellbahn Laden in Hamburg und sah eine Dampflok Digital mit Sound für etwa 400€. Ich wusste, dass mein Vater diese sucht und sie überall ausverkauft ist. Also schickte ich ihm eine WhatsApp und er sagte, wenn sie in Ordnung ist und sauber läuft, nimm sie. Dann fragte ich den Händler, ob er das Modell auf dem Testgleis fahren lassen kann. "Ne damit fahre ich jetzt nicht herum, die Lok ist neu und kein Spielzeug sondern ein teures Sammlerstück". Ich sagte ihm den Kauf zu, wenn ich sehe das sie einwandfrei mit allen Funktionen funktioniert, was ihn nicht interessierte. Er drehte sich mit einem "Ne" um und ging.

Das Fass dem Boden ausgeschlagen hat ein Händler in Duisburg. Es lagen bereits viele Sachen auf der Theke welche mitgenommen werden sollten. Dann kam die Frage nach dem Preis für eine Lok in der Vitrine. Er saß mit seiner Zeitung am Verkaufstresen, musterte mich kurz und versank wieder hinter seiner Zeitung und murmelte "Preis brauch ich Ihnen nicht raussuchen, die können Sie sich eh nicht leisten" Wie bitte? Also hab ich alles da liegen lassen und bin mit den Worten "Jeder ist seines Glückes Schmied... Tschüss" gegangen. Da rief er hinterher "Danke dass sie mir die Theke vollwerfen und dann doch nichts nehmen"

Sowohl diesen als auch den anderen Händler habe ich via Google dementsprechend bewertet... und für die Bewertung durch einige Likes von andern auch eine Art Bestätigung meiner Erfahrung erhalten, dass ich kein Einzelfall war.
__________________
"Das Frontdesign des Alfa Romeo Mito erinnert an ein Eichhörnchen dem man in die Eier getreten hat!" Chris Bangle
ACSCHNITZER ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu ACSCHNITZER für den nützlichen Beitrag:
Alt 11.07.2019, 11:48   #25   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.345
Das ist doch Notwehr. Wenn die zu oft Mieses erlebt haben, dann wird man halt so. Rainer hat doch geschildert, wie oft Kunden ein derartiges Verhalten verdient hätten. Ist jetzt doof, dass es dich getroffen hat, aber ich find's generell ganz amüsant.
Arroganz ist einfach DIE Waffe. Wenn du ausfällig und laut wirst, bist du immer in der schwächeren Position. Aber mit Arroganz bringst du diese unangenehmen Kunden richtig auf Drehzahl, die zerfrisst es dann innerlich. Besser kriegst du die nicht kaputt.
Wie gesagt: Pech, dass es dich getroffen hat, da hat der Händler dann vielleicht den Falschen erwischt.


PS: Und Online-Bewertungsportale sind ja ein Instrument der Hölle.
Mag sein, dass du da jetzt korrekt bewertet hast, aber jeder weiss doch, da gibt es ja auch Zeitungsartikel zu dem Thema:
Wieviele menschliche Sonderformen, die man sonst auch als solche behandelt, verspüren da auf einmal Macht.
Hier im Forum zum Beispiel: Da war doch einer, der als generellen Verbrauchertipp anpries, immer drei Modelle zu kaufen, das beste rauszusuchen, und die anderen beiden auf Händlerkosten zurückzuschicken. Einer, der auch Onlinehändler ganz schnell zerstört.
Den habe ich hier erfolgreich vergrault, das war einfach. Stell dir mal vor, wie gerne der mich anonym bewerten würde...
wenn ich denn angreifbar wäre...
Ihr kennt das doch auch alle als Ebay-Privatverkäufer, so wie ich das hier immer lese.
Wo die kleinen und seltsamen Käufer auch immer durchdrehen, seit Ebay die Verkäuferrechte auf null gesetzt hat.
Wobei das Gros der Käufer immer noch normal ist, das muss man ja auch sagen, ich persönlich hatte da noch keine Probleme bei Ebay.

Geändert von area52 (11.07.2019 um 13:13 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2019, 12:38   #26   nach oben
Tomcatters
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Tomcatters
 
Registriert seit: 01.12.2013
Vorname: Lukas
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~110 (1:18)
Alter: 23
Beiträge: 977
Naja, wenn ein Kunde von Anfang in den Laden kommt nur um Infos zu sammeln, verliert man ja an sich nix. Aber dann präventiv schon ein "Arsch" zu sein hilft dann auch nicht weiter. Klar, fühlt sich schön an Wenn's den richtigen trifft, aber ich würde doch eher versuchen so viele Kunden wie möglich zu bedienen.
Und das mit dem Alter kenne ich auch nur zu gut. Ich weiß, wie ich zB mit 16 auch etwas für meine Z Anlage kaufen wollte und der Verkäufer meinte: das sind Sammlerstücke, guck lieber mal da drüben (irgendwelche Kinder/Familien H0 Sets). Kam ich mir auch leicht verarscht vor... Ist halt wie eine Art Teufelskreis
Tomcatters ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Tomcatters für den nützlichen Beitrag:
Alt 11.07.2019, 13:32   #27   nach oben
Daniel 7
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Daniel 7
 
Registriert seit: 11.10.2010
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.306
Zitat:
Zitat von raidou Beitrag anzeigen
Nicht in Altenessen sondern in Essen-Altendorf. Wird oft verwechselt und von der Anmutung und Bevölkerung (sozial-schwache Gegend, beherrscht von Libanesen-Clans) auch recht ähnlich
.
Hoppla Glatt verwechselt. Als Zugezogener kann das hoffentlich mal passieren Ich stimme dir aber zu, wirklich schön ist es in beiden Stadtteilen nicht.
Daniel 7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2019, 14:49   #28   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 58
Beiträge: 3.011
Und um Dich noch mehr zu verwirren, gibt es zusätzlich auch noch ein "Burgaltendorf" in Essen.
Also noch mal "alten" im Stadtteil-Namen, plus "dorf"zum zweiten Mal.

Ist zwar nicht ganz so "verslumt" wie die beiden anderen Bezirke, hat aber neben viel Gastronomie und der alten Burgruine auch nicht viel zu bieten. Doch halt, eine Serpentinenstrecke ins Tal, die nett zu fahren ist (wenn auch teils 30-Zone) und von der man oben einen tollen Ausblick hat, früher sogar bis auf den See.
__________________
Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2019, 16:47   #29   nach oben
raidou
temporär außer Betrieb
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 50
Beiträge: 20.560
Also so eine herablassende Art einem interessierten, kaufwilligen Kunden gegenüber muss man sich erstmal erlauben können.
Dann kann es dem Händler aber auch nicht schlecht gehen oder er hat wirklich gar keine Lust mehr an seinem Job.
Sowas gab/gibt es bei uns jedenfalls nicht, wenn überhaupt müsste eine derartige Reaktion schon vom Kunden selber provoziert worden sein.
Anschauen und Ausprobieren ist, gerade bei hochpreisigen Loks, absolutes Pflichtprogramm, sowie wir auch bei Versand grundsätzlich jede Lok vorher aufs Testgleis gesetzt haben, zur beiderseitigen Sicherheit.
Dann gibt es natürlich auch solche Spezis, die sich dann darüber beschweren, dass die Lok schonmal ausgepackt wurde. Wie man's macht...
__________________
Aufgrund ständig wiederkehrender Anfragen: Nein, ich fertige keine Auftragsarbeiten!
Ich habe genug eigene "Probleme"... ;)
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2019, 17:52   #30   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 58
Beiträge: 3.011
Dass man einen Kunden/Menschen finanziell oder sonstig nicht nach der Optik einschätzen, sondern sehr schnell darauf reinfallen kann, hat man eigentlich schon gleich am Anfang des 1. Ausbildungsjahres gelernt.
Da gibt es Stories z. B. von hochdotierten Uni-Professoren, die gerne in schludrigen Freizeitklamotten herum liefen und denen man damals trotz mehrfacher Bitte, doch mal etwas Hochwertigeres zu zeigen, einfach keine teure Ware zeigen wollte.
Oder Tests mit bewusst gestylten Menschen, die im waren Leben tatsächlich kein Geld hatten, aber von fremden Probanden dann hofiert wurden bis zum Abwinken.

Selbst habe ich es in meinen "Zwanzigern" erlebt: Ging ich in meiner Freizeit in eine bestimmte Bankfiliale, wurde ich von Angestellten keines Blickes gewürdigt und sogar hinter mir stehende Personen vorgezogen, ansonsten sehr unfreundlich bedient. Da trug ich dann T-Shirt, Jeans und Sportschuhe.

Hielt ich aber an derselben Filiale auf dem Weg zur Arbeit an und trug entsprechendes "Business-Outfit" samt Krawatte, waren sie wie ausgewechselt und ich wurde behandelt wie King Louie, jeder wollte zuerst ins Rektum kriechen und sie waren sche....freundlich!
Frei nach dem alten Motto "Kleider machen Leute". Dabei hatte ich an diesen Tagen kein anderes Konto dort als in meiner Freizeit...
__________________
Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 02:22   #31   nach oben
Faultier
PURE PASSION :D
 
Benutzerbild von Faultier
 
Registriert seit: 18.04.2004
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stetig wachsend ^^
Beiträge: 19.266
Zitat:
Also so eine herablassende Art einem interessierten, kaufwilligen Kunden gegenüber muss man sich erstmal erlauben können.
Als ich noch 1/43 gesammelt habe, hatten wir so nen Händler im Famila-Center.
Das war so um 2002 herum.

Tja mit dem Ergebnis, dass man dann einfach nicht mehr dort hin gegangen ist, es sei denn er hatte gerade Schnäppchen.

Aber schon damals war ich erschüttert, wie man so sein Geschäft führen kann.
Aber gut - nach ner Weile gabs den Laden auch net mehr - wen wunderts.

Und Mitleid habe ich dann auch nicht mehr.
Self created hell eben.

Und zum Thema Kleider machen Leute.
Yap, der Aktien-Millionär ausm Carpassion-Forum, der damals das Geld Bar dabei hatte für einen neuen Audi R8 (erste Serie damals), aber nicht beachtet wurde, weil er mit Bomberjacke und Jogginghose ins Autohaus kam (er kam direkt vom Sport) . Seinen Lambo Diablo hatte er außer Sichtweite des Personals geparkt, aber nach dem Verlassen demonstrativ mit dem Fahrzeug hupend und winkend vor dem Autohaus den Motor aufheulen lassen.

Ich finds übrigens einfach erschreckend, dass es selbst in der heutigen Zeit noch Läden gibt wie in dem Fall von Marcel
__________________
Jedem Tierchen sein Pläsierchen ^-^
Faultier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 06:06   #32   nach oben
Trapper
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Trapper
 
Registriert seit: 22.08.2015
Vorname: Dirk
Ort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: sehr überschaubar
Beiträge: 560
Hatte mal vor langer Zeit mal ein Modellauto mit Verbrenner gekauft, nur war die Auspuffanlage irgendwie eine Fehlkonstruktion und die heißen Abgase hatte die Karosserie angesenkelt. Daraufhin habe ich mich an den Verkäufer gewandt und wollte eine Ersatzkarosserie auf Garantie, statt meinem Wunsch nachzukommen, wurde mir Hausverbot erteilt, nur weil ich auf meinen Anspruch bestand ohne ausfallend oder unfreundlich zu werden. Daraufhin habe ich an den Hersteller geschrieben und sofort ohne Probleme das Ersatzteil kostenlos erhalten. Naja, der Laden ist dort auch schon lange nicht mehr.
Trapper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 10:42   #33   nach oben
Merc90
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Merc90
 
Registriert seit: 05.04.2009
Vorname: Marcel
Anzahl Modelle: 80
Alter: 28
Beiträge: 1.857
Hier in Würzburg gab es einen wahnsinnig gut sortierten Modellauto/Modellbauladen. Autoart, CMC, Kyosho ... die hatten alles, bis hin zu Low-Budget wie Bburago, Maisto und Co.

Die haben so geschätzt vor 3-4 Jahren geschlossen. Da ging ein Stück Kindheitserinnerung verloren, fand ich sehr bedauerlich.

Sicher sind die ein Opfer des Online-Booms und der allgemein zurückgehenden Nachfrage (m.E. hat die Jugend heute andere Interessen oder nennen wir sie lieber Hype-indoktrinierte „Pseudo-Interessen“?!).**

Aber: Die Kundenfreundlichkeit ließ manchmal zu wünschen übrig. Ich habe da mit 10 Jahren aufwärts einen Großteil meiner Sammlung von Highend-Modellen gekauft und einige 1000 Euro über die Jahre gelassen von meinem Taschen- und Ferienjob-Geld. Dennoch wurde man da als Kind/Jugendlicher so von „oben herab“ behandelt, dass ich es dann irgendwann nicht mehr einsah und auch anfing, manches lieber online zu bestellen...
Und das war nicht der einzige Laden, in dem ich solch eine Erfahrung gemacht habe.


** @ Marcel/ACSCHNITZER: Du sprichst mir aus der Seele. Man traut sich heutzutage gar nicht mehr sich zu „outen“, dass man „in dem Alter“ (O-Ton) noch Modellautos auseinandernimmt, sie umlackiert und daran bastelt...
Merc90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2019, 11:24   #34   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.345
Zitat:
Zitat von Faultier Beitrag anzeigen
Self created hell eben.
Exakt das.
Nur dass das eben auch auf Kunden zutrifft.
Mir fällt gerade ein, die trainieren doch gerade KIs auf Emotionen und Humor.
Alexa oder Helga oder Siri oder wie die Dinger immer heißen, soll in Einzelfällen schon Leuten Angst gemacht haben, daran arbeiten die noch. Also nicht Angst zu machen, sondern das eher zu vermeiden.
Isch schwör', Leuts, es wird da draußen Kunden geben, wenn die Verkaufsbots erstmal wirklich menschliche Züge bekommen haben werden, die sich dann von den Verkaufsbots mies behandelt fühlen und mit denen in Streit geraten werden. Davon bin ich wirklich überzeugt, das geht.
Erinnert ihr noch an die Fälle, wo im Ebaythread einer ausgeflippt ist ob seiner schlimmen Erfahrung und dann ist aber dessen Kontrahent auch im Forum und schildert den ganzen Kram dann mal "aus seiner Sicht".
Als hätten die in unterschiedlichen Welten gelebt. Beide null Plan, wo sie falsch abgebogen sind, aber beide! Ich habe das manchmal gern gelesen und gedacht, OMG.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 12.07.2019, 13:13   #35   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 58
Beiträge: 3.011
Zu dem Thema fällt mir auch noch ein Beispiel ein, das sich mir damals eingeprägt hatte:
Anfang der 90er war ich zwischendurch mal einige Zeit für den Aufbau und die Leitung einer Abteilung für Musikinstrumente , deren Zubehör usw. verantwortlich.
Dort hatten wir trotz starkem Wettbewerb am Ort auch Band-Zubehör bis hin zu PA usw. angeboten.

Entsprechend kamen natürlich auch manchmal Personen zu uns, denen man (ich sags mal so) "den Rock-Musiker auf den ersten Blick ansah".
Da ich als Amateurmusiker ja selber lange genug in dieser Szene unterwegs war, waren mir das aber immer die Liebsten, das sind in aller Regel Menschen, auf die man sich verlassen kann und die meist sehr freundlich sind und mit denen ich auch privat immer gut klar kam in Bands, auch wenn mein Äußeres da aus dem Rahmen fiel und zu "solide" wirkt im Vergleich. Das hatte nie jemanden von ihnen davon abgehalten, mich für eine Band oder für einzelne Gigs anzuwerben.

Eines Tages kam wieder so jemand, der sich für einen relativ teuren Ibanez E-Bass interessierte. Normal zwischen 5.000,- und 6.000,- DM in der Serie angesiedelt, hatte ich sie günstig eingekauft und für knapp 4.000,- angeboten.
Er fragte sehr höflich, ob er einen davon mal an einem Fender-Verstärker anspielen dürfe (machte sonst kaum jemand, die Meisten griffen sich wortlos ein Teil, schlossen es selbst an und dann volle Lautstärke!)
Selbstverständlich durfte er das und spielte dann sogar sehr leise, bis ich meinte "dreh doch den Verstärker mal etwas auf, so leise kann man doch gar nicht testen!".

Er erwähnte dann noch, dass er mit dem bekannten Mitbewerber in Bochum-Wattenscheid nicht klar käme, weil die für seine Begriffe dort "so unfreundlich" und nicht gerade hilfsbereit seien.
(ok, ich hatte da früher als Kunde auch mal meine Erfahrungen gemacht).
Dann meinte er, der Bass würde ihm sehr gefallen und der Preis wäre absolut sensationell. Er würde nur eben rüber zur Sparkasse gehen (paar hundert Meter damals von uns weg), um das Geld zu holen.

Das war der Moment, als zufällig unser Chef auf einem Rundgang bei uns vorbei kam und anschließend zu mir meinte "Bei Ihnen laufen aber manchmal auch Typen rum! Der kauft doch eh nix bei Ihnen, da würde ich gar nicht so einen Aufwand treiben!".
Ich meinte nur "Diese Klientel ist mir 1000 Mal lieber als die Anzugträger-Fraktion... die reißen meist nur die Klappe weit auf mit Sprüchen jeglicher Art, dann steckt aber meist nicht viel dahinter...."
Tja, der junge Mann sah zwar aus, als könne er sich seine nächste Mahlzeit nicht leisten... strafte unseren Boss aber Lügen. Etwa 20 Minuten später war er zurück und fragte höflich, ob er vielleicht genau den Bass aus der Ausstellung haben könne, den er angetestet hatte.
Natürlich geht das, das ist sogar üblich in der Branche, dass man bei Saiteninstrumenten exakt das kauft, das man selber angespielt hat und kein verpacktes aus dem Lager. Keins ist wie das andere.
Ich gab ihm noch einen Satz passende Ersatz-Saiten (sind für Bässe auch nicht gerade billig) für lau dazu und div. Zubehör und er war absolut happy.

Ein superfreundlicher Typ, der zwar absolut nicht nach Geld aussah, aber das alte Klischee nicht bediente.
Am selben Tag abends begegnete ich zufällig nochmals dem Chef und er fragte, ob der Typ von Mittags wirklich mit Geld wieder gekommen sei. Als ich bejahte, kam nur sowas wie "Hätte ich nicht gedacht....".

"Tja, man lernt nie aus." (irgendwie so fiel meine Antwort damals aus.) ;-)
__________________
Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:23 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2019, www.modelcarforum.de