Modelcarforum
Alt 05.03.2019, 20:52   #1   nach oben
Christoph240698
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2018
Vorname: Christoph
Ort: Mannswörth
Geschlecht: männlich
Alter: 20
Beiträge: 131
Umbau von Sealed auf Openable

Hallo!

Nachdem ich ja kein allzu großer Fan von sealed Modellen bin, schmerzt es mich umso mehr, wenn neue Modelle in diesem Format herauskommen und man sie nicht aufmachen kann. Dazu auch meine vielleicht etwas seltsamere Frage. Hat schon mal wer versucht ein 1:18 sealed Modell (aus Resine oder Metall) auf openable umzubauen?

Liebe Grüße
Chris
Christoph240698 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2019, 21:50   #2   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 8.013
Der Lenn - area52- hat dem Minichamps Capri sowohl im der Resine-Version als auch dem Die-Cast-sealed eine zu öffnende Motorhaube mit Motor spendiert, das ist schon der Wahnsinn. Komplett openable dürfte kaum machbar sein, gerade die Resine-Karossen haben teils sehr dicke Wandstärken, bei Die-Casts mag es je nach Modell möglich sein, allerdings wirst du auch hier mit der Stabilität Probleme bekommen.
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu 44CMN für den nützlichen Beitrag:
Alt 05.03.2019, 22:35   #3   nach oben
SGtuning
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von SGtuning
 
Registriert seit: 19.03.2006
Vorname: Sascha
Ort: Wächtersbach/Karlshagen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 20
Alter: 37
Beiträge: 3.592
Ich hab sowas schon öfter gemacht.
Ich mag das auch nicht wenn irgendeine Haube oder Tür nicht aufgeht.

Projekte waren bisher Corrado (Revell) - Kofferraum.
Manta B (Revell) - Kofferraum
VW Golf1 (SunStar) - Kofferraum
Calibra DTM (UT) - Komplettumbau zum Straßenwagen mit Motorhaube und Kofferraum
VW Käfer (Revell) - erst Kofferraum zum Öffnen später Flipfront
Kadett (Norev) - Motohaube, Kofferraum, Türen
BMW 507 (Revell) - Kofferraum
Trabant 601 Limo und Kombi(SunStar) - Kofferraum
VW T4 (Eigenproduktion JS und ich) - Motorhaube und Kofferraum, Türen folgen
Schwalbe (Eigenbau) - Sitzbank klappbar
Multicar (Eigenbau) - Türen, Klappe am Kipper
Lada Samara (Eigenbau) - Motorhaube und Kofferraum

Und ich habe nicht vor damit aufzuhören - mein VW T1 Short Bulli bekommt auch noch einen richtigen Motor
__________________
Jo, ick weer in jungen Johren an de Waterkant boorn!

Geändert von SGtuning (06.03.2019 um 19:35 Uhr) Grund: Rechtschreibung
SGtuning ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu SGtuning für den nützlichen Beitrag:
Alt 06.03.2019, 13:40   #4   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.709
Saschas Liste ist nicht ohne Grund eine Diecast Liste – kein Resin aus oben genannten Gründen (Materialstärke, Brüchigkeit).

Sowas ist grundsätzlich gehobener Modellbau, und neben dem sauberen Öffnen und der Erstellung von Scharnieren ist das Hauptproblem neben der Statik des Ganzen die schlichte Nichtexistenz der Innereien.
Speziell Radhäuser etc... ein Motor findet sich schon mal, aber der Innenkarosserie?
Meiner Meinung nach lohnt der hohe Aufwand ausschliesslich bei absoluten must-haves und Lieblingsautos (den persönlichen Ikonen), und ich ziehe meinen Hut vor den Fähigkeiten und der Geduld der Modellbauer.

Aber es bleibt auch stets ein wenig "l'art pour l'art": wenn einem das Bauen selbst nicht totel Spass macht, ist es fraglich, ob der Aufwand sein muss.
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Gulf_LM für den nützlichen Beitrag:
Alt 06.03.2019, 19:34   #5   nach oben
SGtuning
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von SGtuning
 
Registriert seit: 19.03.2006
Vorname: Sascha
Ort: Wächtersbach/Karlshagen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 20
Alter: 37
Beiträge: 3.592
So seh ich das auch.

Mir macht es Spaß so kleine Fummelscharniere zu erstellen.
Oder einen Motorraum nachzubilden.
__________________
Jo, ick weer in jungen Johren an de Waterkant boorn!
SGtuning ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu SGtuning für den nützlichen Beitrag:
Alt 07.03.2019, 07:39   #6   nach oben
Christoph240698
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2018
Vorname: Christoph
Ort: Mannswörth
Geschlecht: männlich
Alter: 20
Beiträge: 131
Vielen lieben Dank Leute für eure Rückmeldungen! Es war nur ein Gedanken, mit welchen ich gespielt habe. Es gäbe halt ein paar Modelle, welche ich gerne als Openable haben würde. Ich sehe als größtes Problem die Statik bzw. auch die sauberen Kanten der Türen und Hauben. Mir erscheint als einzig machbar bzw. realitisch den Umbau auf eine funktionierende Lenkung.

Liebe Grüße
Chris
Christoph240698 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 12:20   #7   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.181
Hast du denn jetzt mal in die Threads reingeschaut?
Es gibt doch gerade noch einen, den, wo Metallhund einen Minichamps 3er BMW als Pickup aufgesägt hat. Auch er hat es ohne Neulackierung hinbekommen. Da fändest du die Antworten auf einige der Fragen, die du dir stellst.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 12:22   #8   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.622
Ich wüsste auch gar nicht, mit welchem "High-Tech Werkzeug" ich die Klappen und Türen einer ´gesealten´ Diecast-Karo präzise entlang der Spaltmaße heraus trennen könnte ....

Wenn ich soetwas mal machen sollte, würde ich mir die betreffende Karosserie zwei mal holen - um bei der Einen die Klappen und Türen sauber weg zu fräsen und um von der Anderen nur die Klappen und Türen übrig zu lassen, die ich dann, per Scharnier-Bau in die andere offene Karo einbaue.

Das wäre so mein Plan dazu.
E_Goldmann ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2019, 12:25   #9   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.181
Wie gesagt, schaut euch doch einfach mal die Threads an.
In Metallhunds Thread hatten wir uns auch über die Werkzeuge unterhalten.
Diese richtigen Mini-Flex-Trennscheiben sind ganz gut, aber die Diamanttrennscheiben sind noch besser, die schneiden einen so schmalen Spalt, dass du auch die Hauben aus ein und demselben Modell weiterverwenden könntest, ohne die nennenswert aufspachteln zu müssen.
Das Problem ist doch eher die Materialstärke und die unbearbeitete, ungegliederte Unterseite der Hauben, das sieht dann ein bischen ungeil aus und ist speziell bei Zinkdruckguss nur nervig und mühsam zu verbessern. Das Problem hatte ich ja bei den Bleckmasken rund um den Motor bei den beiden Solido Porsche 911 RSR, die ich hinten aufgesägt hatte. Bei einem habe ich mich bemüht, da noch ein paar Strukturen reinzufräsen, bei dem anderen gedacht, egal, komm, lass es so.














Geändert von area52 (07.03.2019 um 12:43 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 07.03.2019, 13:53   #10   nach oben
SGtuning
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von SGtuning
 
Registriert seit: 19.03.2006
Vorname: Sascha
Ort: Wächtersbach/Karlshagen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 20
Alter: 37
Beiträge: 3.592
Zitat:
Zitat von E_Goldmann Beitrag anzeigen
Ich wüsste auch gar nicht, mit welchem "High-Tech Werkzeug" ich die Klappen und Türen einer ´gesealten´ Diecast-Karo präzise entlang der Spaltmaße heraus trennen könnte ....

Wenn ich soetwas mal machen sollte, würde ich mir die betreffende Karosserie zwei mal holen - um bei der Einen die Klappen und Türen sauber weg zu fräsen und um von der Anderen nur die Klappen und Türen übrig zu lassen, die ich dann, per Scharnier-Bau in die andere offene Karo einbaue.

Das wäre so mein Plan dazu.
Ich hab bei meinen Gussmodellen die Hauben im Backofen mit Kunststoffplatten abgeformt z.B. Calibra und Manta
Diese Kunststoffhauben habe ich dann nach den Spaltmaßen zurecht geschnitten.
Erst dann flog die Metallhaube raus.

Beim Corrado oder Golf1 musste die Metallhaube sauber raus.
Dann habe ich zuerst die Haube mit Spachtel oder Modelliermasse bearbeitet.
Erst wenn die Haube fertig war, wurde an der Karosse Spachtelmasse aufgetragen und die Haube eingepasst.

Klar ist es umständlich aber es lohnt sich.

Hier siehst du im ersten Beitrag was ich mit dem Backofen meinte.
http://www.modelcarforum.de/showthread.php?t=12210
__________________
Jo, ick weer in jungen Johren an de Waterkant boorn!
SGtuning ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu SGtuning für den nützlichen Beitrag:
Alt 07.03.2019, 14:49   #11   nach oben
Hallmackenreuther
Forum-Dauerabonnent
 
Benutzerbild von Hallmackenreuther
 
Registriert seit: 02.02.2011
Vorname: Christoph
Ort: Kreis RE
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Überblick verloren
Beiträge: 1.410
Vor kurzem war auf Ebay ein 288 GTO (glaube von HW, vielleicht sogar Elite), der auf Klappscheinwerfer umgebaut war, Preis war allerdings auch jenseits von Gut und Böse.

Geschickte Hände können also viel
__________________
Die Dummheit des Menschen ist unantastbar
Hallmackenreuther ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:42 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2019, www.modelcarforum.de