Posts by Doc Brown

    Ich habe die Serie auch immer sehr gern gesehen und mir den 1632 von Premium Classixxs gekauft, sobald er rauskam. Da geht nur leider nichts auf, so dass ich noch hin und wieder gedacht habe, hätte ich nur mal auf den Roadkings gewartet. Aber jetzt die Sache mit dem Radstand beim RK... tröstet mich dann wieder etwas.

    Was mal richtig toll wäre, wenn es den Blumhard Auflieger vom Franz in 1:18 gäbe. Dafür würde ich mir noch irgendwo Platz schaffen.

    Eine "Lackempfehlung" im Sinne von "nimm diese Dose mit Artikelnummer XYZ" hab ich zwar nicht (ich weiß, wenn die Antworten schon so anfangen, kriegt man als Fragesteller mitunter einen Hals), aber:

    Warum partiell lackieren? Der Abklebeaufwand ist nicht so viel höher (ich empfehle IMMER das ganze Modell abzukleben, Farbnebel kommt überall hin) und die benötigte Farbmenge dürfte auch nicht den Ausschlag geben.

    Wenn Du dann aber die zu lackierenden Teile nicht nur partiell, sondern jeweils ganz lackierst, dürfte das Ergebnis erstens besser werden (keine kritischen Übergangsstellen) und zweitens die genaue Farbtonfindung nicht so wichtig sein, da kannst Du dann auch den Mattlack aus der Sprühdose nehmen, eventuell auch Seidenmatt, mach Dir erst mal ein Farbmusterblech und halt es ans Auto.

    262 Bertone, denn der ist eine Karikatur des Originals.

    Ich finde die "Karrikatur" allerdings durchaus gelungen und so ein provozierendes Design muss auch polarisieren, es darf und soll nicht jedem gefallen.

    Den Bertone hätte ich schon gern in 1:18, aber die Cult Scale Version wird mittlerweile zu Preisen gehandelt, da steige ich angesichts der mir von anderen Cult Scale Modellen bekannten doch eher durchwachsenen oder zumindest mal sehr schwankenden Qualität dieses Herstellers leider aus.

    Genau, diese Klebekennzeichen sieht man öfter mal auf Supercars, auch bei Wiesmann.

    Aber die sind in der Regel nicht gesiegelt, also wohl offiziell nicht zulässig. Aber hey, was kostet fahren ohne vorderes Kennzeichen? 15 oder 20 Euro, das würde ich wohl auch "riskieren"... :kichern:


    Ich spiel hier mal den Spielverderber:

    Erwischt werden mit selbstgebastelten Klebekennzeichen kostet nach meiner Kenntnis im 1:1er Maßstab im günstigsten Fall 60 Euro, wenn es als Ordnungswidrigkeit "Fahren ohne Kennzeichen" angesehen wird.

    Macht im Maßstab 1:18 schmale 3,33 Euro ;).

    Kann aber auch als Straftat "Kennzeichenmissbrauch" oder sogar "Urkundenfälschung" durchgehen und dann wird's richtig teuer.

    Alkerdings dürften bei Deiner schnellen Echse die meisten eh nur das hintere Kennzeichen sehen und das ist ja nicht zu beanstanden.

    Generell störend ist einfach die Platzierung, weniger die Farbe.

    Ein wirklich lästiges Ärgernis, dass sich die Designer mancher zugegeben mitunter sehr schöner Autos nicht drum kümmern, dass manche Kunden die Kisten auch zulassen möchten.

    Alfa Romeo 8C, Yes! Roadster... kein Platz für ein normales Kennzeichen vorn. Von daher ist die Lösung mit dem "Provisorium" = rotem Kennzeichen top, würd ich so lassen, Alternative (wenns kein Originalvorbild gäbe): schweizer oder ital. Minikennzeichen.

    Den Siku Mack Abschlepper hatte ich auch, aber der war nur Beifang, da ich die im Abschleppset enthaltene MAN Zugmaschine unbedingt haben wollte. Ich stand total auf die MANs, die Schaustellerzugmaschinen auf der Kirmes fand ich fast besser als die Fahrgeschäfte.

    Aber ich schweife ab: sehr schön hergerichtet hast Du den alten Mack, danke fürs Zeigen und auch mich interessiert so was

    Ich habe ihn mir jetzt auch zugelegt; die Metallicfarben haben den Nachteil, dass die Farbflitter in 1:18 oft zu groß wirken, das hat den Ausschlag gegeben, die weiße Limousine in Weiß statt den SportCombi in Blaumetallic zu bestellen.

    Mein erster DNA-Wagen. Und ich bin begeistert: Die Detaillierung erreicht ungekannte Höhen: das einzige Modell, das ich bisher in 1:18 gesehen habe, das Ventile an den Reifen hat!

    Man traut sich gar nicht richtig, ein Nummernschild auf den makellosen Lack zu kleben.

    Wenn jetzt noch der 9-5 I Vorfacelift von DNA als Limousine erscheint... so einen hatte ich mal in echt.

    Danke für die tollen Bilder. Sehr gut fotografiert!

    Ich mag eigentlich ungewöhnliche Farben, auch grün find ich toll, aber irgendwie passt dieses Hellgrün nach meinem Geschmack nicht zum R129, ich kann nicht sagen warum. Auf einem W124 Vormopf finde ich es super, aber der 129er eckt mit der Farbe irgendwie an. Klasse ist natürlich dann auch wieder das konsequenterweise grüne Verdeck.

    Trotzdem - viel Spaß mit dem Modell und bedenke: mein Farbgeschmack ist nur eine bescheidene Einzelmeinung.

    Super!!!

    Diese schönen und liebevollen Details, ich bin begeistert, bei Tageslicht kommt das alles nochmal besser raus als auf Deinen früheren Bildern.

    Das Grün ist für meinen Geschmack genau richtig, solche Autos müssen schließlich Warnfarben tragen, dass nachher kein unbedarfter Fahrer sagt, man hätte ihn nicht gewarnt.

    Sag mal, sind die roten Kennzeichen mit Kabelbinder fest? Sehr authentisch!

    Schönes Modell eines sicherlich umstrittenen Vorbilds. Wahnsinnig schön detaillierter Innenraum - wobei die Sitzrückseiten dann wieder nicht mehr so almost-realistc sind, das scheint mir aber auch der einzige Makel. Danke für´s zeigen und viel Spaß damit.

    Zum Hummer fällt mir auch noch eine kleine Geschichte ein. Zu einem mir bekannten Hummerbesitzer sagte ein Nachbar: "Na hör mal, so ein Auto kann man doch in der heutigen Zeit nicht fahren!". Antwortete der Hummerbesitzer: "Doch, den brauche ich, das ist der einzige Geländewagen, mit dem ich mein Flugzeug aus dem Hangar ziehen kann!"

    Beide auf sehr hohem Niveau, aber auch mir gefallen die ganz kleinen noch genaueren Details am AR (Bremsscheiben und die Bedientasten in der Tür z. B.) besser. Am AutoArt find ich das Gepäcknetz allerdings super. Richtig verkehrt macht man wohl mit keinem etwas. Wenn es das Ur-G-Modell wäre, würde ich auch schwach.

    Danke für die vielen tollen Fotos und für´s Vorstellen.