Posts by Gnorf

    And now to something completely different... :cool: Während der F40 vergleichsweise bescheidene 478 PS auf die Kurbel stemmt, protzt mein nächstes Playmate mit deren 771... :erstaunt: Der wunderbar böse Shelby GT500 miniaturisiert von GT Spirit. Ein richtig schönes Modell mit einem satten Lack, schönen Details und gut getroffenen Dimensionen. Ein klarer Gewinner der Preis-Leistungs-Wertung!

    Arne hat nur die obligatorischen Fugen nachgezogen und ihm passende texanische Kennzeichen verpasst, die auch im richtigen Leben im Carbondesign ausgegeben werden. Beeindruckend auch die schiere Größe des Shelby - siehe das letzte Bild, in dem sein Vitrinennachbar Porsche 959 wie ein Kleinwagen wirkt. :oehm: Los gehts:


















    Und wenn wir schon bei Klassikern der Automobilgeschichte sind, möchte ich heute mein flammenneues Playmate des Monats vorstellen. Das zeitlose Pinup-Auto eines jeden ernstzunehmenden Jugendzimmers der späten Achtziger: der ewige, wunderbare und bis heute unerreichte Ferrari F40, hier in der zwölffachen Verkleinerung von TopMarques. Nachdem die erste Auflage formal nicht ganz so gut gelungen ist, habe ich mir das zweite, viel bessere Release mit den Lexan-Fenstern zugelegt. Das Modell ist rundum gelungen, auch wenn die Räder auf den Werbefotos etwas spielzeughaft aussahen. Face to face sind sie jedoch wunderbar gelungen! Arne hat dem Powerpaket eine dynamischere Stance verpasst, die obligatorischen Fugen nachgezogen und zeitgenössische Kennzeichen spendiert. Los gehts:















    Ich kann aber gerne morgen noch ein passendes Bild nachreichen

    Und nicht nur eins! :kichern:

    Ich wusste, dass ich einiges vergessen habe - gut, dass Arne mir altem Mann wieder mal mit Rat und Tat zur Seite stand und mir ein paar Bilderchen geschickt hat. Wie man erkennen kann, nahm die Gestaltung des Innenraumes einige Zeit in Anspruch - insgesamt etwa 60 Stunden... :erstaunt: Los gehts:










    Und hier noch ein Beispielbild der bearbeiteten Räder:


    Die schwarzen Fugen an der Motorhaube, gehen die bis rauf? Oder hören die am Spoiler auf.

    So wie ich das beurteilen kann, gehen die Fugen bis zum Spoiler. Ich kann aber gerne morgen noch ein passendes Bild nachreichen. Zum einen habe ich da bessere Lichtverhältnisse, zum anderen muss ich den Porsche erst aus der mittleren Etage von Einzelvitrinen herausholen. Das erfordert leichte Umbauarbeiten, die ich gerne bei Tageslicht in Angriff nehmen würde. :freunde:

    Passend zur weißen Jahreszeit gibt es heute einen Minichamps Porsche 911 (930) turbo aus Arnes Werkstatt zu sehen. Auf den ersten Blick mag dem einen oder anderen zunächst das Kennzeichen auffallen, allerdings verbergen sich noch viel mehr Details in diesem unauffällig, aber stimmig gebauten Modell. Neben unzähligen kleinen Verfeinerungen am Interieur, die ich mit meiner Ausrüstung nicht vernünftig einzufangen vermag, fallen sowohl die satte Straßenlage, die nachgezogenen Fugen als auch die scratch-build Nebelschlussleuchte wohltuend auf. Sollte ich wesentliche Details vergessen haben - immerhin habe ich den Porsche schon sehr lange bei mir - möge mir Arne mal wieder aushelfen. :prost: Nun zu den Bilderchen fürs Archiv:


    40274791pu.jpg


    40274792rd.jpg


    40274793xi.jpg


    40274794ns.jpg


    40274795au.jpg


    40274796dk.jpg


    40274797ip.jpg


    40274798ad.jpg


    40274799yu.jpg

    Jubiläum! :prost:


    Heute stelle ich mein vierzigstes Modell in 1:12 vor. Frisch eingetroffen und schon für das Forum fotografiert: den Nissan R91CP von Kyosho/GT Spirit. Nachdem Marco aka SkylineGTR ihn zuerst präsentierte, war für mich schnell klar, dass ich den Langstrecken-Held meiner Jugend auch haben musste. Ein wahrlich beeindruckendes Modell, welches durch Arnes Verfeinerungen noch viel realistischer aussieht. Nachdem noch einige Kleinteile, die sich beim Transport gelöst hatten, wieder befestigt wurden, zog Arne die obligatorischen Fugen nach und vervollständigte das Modell mit einem selbst angefertigten Camel-Decal, welches nun seinem angestammten Platz auf den vorderen Kotflügeln gefunden hat. Und los gehts mit den Bilderchen fürs Archiv:


    39946751uc.jpg


    39946752os.jpg


    39946753ec.jpg


    39946754tv.jpg


    39946756ue.jpg


    39946757fk.jpg


    39946758ru.jpg


    39946759ck.jpg


    39946760og.jpg


    39946761jz.jpg


    39946762fu.jpg


    39946764ml.jpg


    39946765wt.jpg


    39946766we.jpg


    39946768mm.jpg


    39946769kp.jpg


    39946774iw.jpg


    Ein paar Impressionen mit dem beeindruckenden Godzilla:


    39946770wu.jpg


    39946771eh.jpg


    39946772wn.jpg


    39946773tv.jpg


    Und hier noch ein Vergleichsbild mit einem Enzo, dessen Radstand (und das ist nun wirklich kein Kleinwagen) kürzer ist. :erstaunt:


    39946775ic.jpg

    Und bevor mein Sammlungsthread auf Seite 5 rutscht, gibt es heute einen kleinen Nachschlag: die wunderbare '68er Corvette miniaturisiert von GT Spirit. In meinen Augen ein sehr gut gelungenes Modell, welches keiner großen Rettungsaktion von Arne bedurfte. Einziges Manko waren die Räder, die ab Werk in einem wenig attraktiven matten Klarlack getaucht waren - jetzt glänzen sie wie Anno dazumal im satten Chrom. Arne schwärzte dann wie bei Resinemodellen gewohnt die Fugen, spendierte eine Hochglanzpolitur und fertigte ein Plate, welches heute gut in die Zeit passt...:kichern: Diese kleine Exkursion in die Tagespolitik sei mir ausnahmsweise erlaubt. Jetzt aber zu ein paar ganz neutralen Bilderchen fürs Archiv:


    39910625il.jpg


    39910626xi.jpg


    39910628tn.jpg


    39910629lu.jpg


    39910631xj.jpg


    39910632hh.jpg


    39910635kf.jpg


    39910637rv.jpg


    39910639dz.jpg


    39910640gq.jpg

    Und weiter gehts mit der guten, alten Formel Eins... Dieses Mal hat es den Lotus 97T von Senna erwischt, der damit 1985 den GP von Portugal gewonnen hat. Auch hier haben Minichamps und Arne alles gegeben, um die Miniatur des Boliden so gut dastehen zu lassen. Wie bei allen F1, die in meiner Sammlung sind und auch noch kommen mögen, hat auch die schwarze Schönheit die passende Tabakwerbung auf der Haut. Minichamps ist ein richtig schönes, detailliertes Modell gelungen, welches in diesem hervorragenden Zustand wohl nicht mehr oft zu finden sein wird. Los gehts mit den Bilderchen fürs Archiv:




























    Und nun zu einem etwas weniger eleganten Fahrzeug, welches aber ungleich mehr Schmackes unter der Haube hat als die alte Raubkatze: Minichamps' Miniaturisierung des Ferrari F310, mit dem Michael Schumacher 1996 den GP von Belgien gewonnen hat. Das Original, dem mein Modell nachempfunden ist, besaß damals noch Tabakwerbung. Ein authentisches Modell ohne die entsprechende Livery kommt mir nicht in die Vitrine, deshalb hat sich Arne gleich über die Decalisierung hergemacht. Scheint nicht ganz so einfach gewesen zu sein, aber ich bin sehr, sehr glücklich mit dem Endergebnis. Man beachte die lenkbaren Vorderräder des alten Diecast-Haudegens! Und welches aktuelle F1-Modell kann noch mit einer funktionierenden Federung punkten? :oehm:



    Los gehts:



    39700380id.jpg


    39700382fl.jpg


    39700383fz.jpg


    39700384gy.jpg


    39700385qv.jpg


    39700386xu.jpg


    39700387jd.jpg


    39700388mt.jpg


    39700389iu.jpg


    39700390rs.jpg


    39700391cj.jpg


    39700392jr.jpg


    39700394fg.jpg


    39700395uo.jpg


    39700396ks.jpg


    39700397uf.jpg

    Du musst auf 1:18 umsteigen.

    Oh nein... Von DER Droge bin ich endgültig weg. :ja: Der große Maßstab gibt mir so viel mehr - auch wenn es nur Resinemodelle sind, die nicht gerade vor Details strotzen. Und wenn ich unbedingt Details haben möchte, dann hole ich z.B. den GMP Ford GT40 aus der Vitrine und erfreue mich daran. Alles andere reizt mich überhaupt nicht mehr, auch wenn ich deine Argumentation aus eigener Erfahrung gut verstehe.

    Und noch ein Klassiker aus meiner bescheidenen Sammlung: die ewige Schönheit im klassischen British Racing Green: der Jaguar E-Type in der Interpretation von Norev. Ein erstaunlich gut gemachtes Modell der Franzosen, wenn man das Preis / Leistungsverhältnis bedenkt. Allein die Speichenräder sind ein Traum! :oehm: Arne hat dem alten Jag nur niederländische Kennzeichen spendiert und die Fugen geschwärzt.


    Here we go:














    Jubiläum! :prost: Vor einigen Tagen ist mein vierzigster ARNEart eingetrudelt. So langsam habe ich das Gefühl, dass ich hier im Forum die nicht ganz vernachlässigbar kleinste Sammlung im Maßstab 1/12 besitze - so soll es auch weitergehen! :sehrgut:

    Das "40th Anniversary-Playmate" ist ein wunderbar schöner und sehr zierlicher Ferrari Dino 246 GTS von Topmarques. Zum einen wollte ich mal wieder ein offenes Modell, zum anderen hat mich die Lackierung besonders angezogen, weil sie hervorragend mit der Farbe der IA harmoniert. Langer Rede kurzer Sinn: mal wieder eines meiner Lieblingsmodelle! :freu:Dennoch musste Arne auch hier seine Fertigkeiten zeigen - der Ferrari kam in einem desolaten Zustand an: ein Doppelauspuff war ab, der Fahrersitz klapperte durch die Verpackung, Fugen und Kanten waren nur unzureichend lackiert und der chinesische Monteur hatte wohl keine Lust mehr, das eine oder andere Logo anzubringen. Und das bei einem wohlgemerkt nagelneuen Modell ab Werk! :augen: Gottseidank konnte Arne die Fehler gewohnt professionell beheben, so dass ich ein perfektes Modell samt zeitgenössischer italienischen Zulassung in Empfang nehmen durfte.


    Andiamo! :hopp:


    39522806if.jpg


    39522807xd.jpg


    39522808nf.jpg


    39522809fw.jpg


    39522810sz.jpg


    39522811kh.jpg


    39522812vv.jpg


    39522813go.jpg


    39522814ry.jpg


    39522815mk.jpg


    39522816uc.jpg


    39522817yi.jpg


    39522818zb.jpg


    39522819pm.jpg

    Und noch ein altes Sahnestückchen meiner Sammlung: der dritte, dieses Mal böse SLS! Und zwar aus der Kategorie: "Was soll daran bitteschön verändert worden sein, der sieht doch original aus?" Okayokay, ich werde es euch sagen. :haha: Hier handelt es sich um einen etwas umfangreicheren Umbau, auch wenn es nicht danach aussieht. Meine Traumkombination Farbe/IA bei diesem Auto ist schwarz außen, beige innen. Leider hat mir Premium Classixxs diesen Wunsch nicht erfüllt, aber glücklicherweise zwei Modelle an den Start gebracht, die getrennt beide Farben tragen: den schwarz lackierten SLS und den blauen mit der champignonfarbenen IA. Dan Arne anno dazumal beide Modelle am Start hatte, einigten wir uns auf einen "Karosserie-Swap". Der Schwarze sollte die IA des blauen bekommen. Soweit, so gut. Leider ließ sich das nicht ganz so einfach verwirklichen, da die Einstiegsleisten teil der IA waren und auch in Wagenfarbe lackiert waren. Sprich: schwarzes Auto + blaue Einstiegsleisten = doof. Also hat Meister Arne die lackierten Stellen mit passender Carbonfolie überzogen, et voilà: es passt. Dann nur noch die Felgensterne schwarz und die Bremssättel in burnt orange lackiert, Mercedes-Sterne auf die Naben aufgesetzt, die IA verfeinert, das Ganze zusammengeschraubt, poliert, in Frankreich zugelassen und fertig ist Onkel Sebastians Traum-SLS! :freu:


    Here we go:


    39467829px.jpg


    39467830fb.jpg


    39467832iu.jpg


    39467833dn.jpg


    39467834kd.jpg


    39467835ux.jpg


    39467836ns.jpg


    39467837as.jpg


    39467838wt.jpg


    39467839sy.jpg


    39467840zz.jpg


    39467842mq.jpg


    39467843qz.jpg


    39467844tu.jpg


    39467845zk.jpg


    39467846iz.jpg

    Und weiter gehts mit dem nächsten von Arne modifizierten Modell, dem McLaren Honda MP4/2, den Alain Prost 1984 pilotierte. das Modell stammt von GP Replicas (TopMarques) und ist eigentlich ganz ansehnlich gemacht, auch wenn Arne einiges an der Statik des Heckflügels richten musste. Er hat den Renner in mühevoller Kleinarbeit auch entsprechend decalisiert und ihm als kleines Gimmick einen Helm von Alain spendiert. Macht sich gut in meiner bescheidenen Sammlung!


    Hier ein Bild des Originalmodells.


    Und hier meine bescheidenen Bilderchen fürs Archiv. Have fun!:winken:




















    Und jetzt zum eigentlichen Playmate des Monats (der F1-Ferrari war nur ein "Zwischendurch-Projekt"), dem wunderbaren Bugatti Chiron von AutoArt.:hitze:Für mich in allen Punkten stimmig, inklusive der nicht ganz so arg dezenten Innenausstattung. Ich bin der Meinung, dass sich so ein Auto knallige Farben leisten kann. Schwarz, grau und beige sollen ruhig die Langweiler innen tragen - dieses Monster darf, kann und soll auffallen! :cool: Da ihn Kollege Zuffenhausen bereits en Detail vorgestellt hat, hier nur noch meine obligatorischen Bilderchen fürs Archiv. Gönnung!:sehrgut:


    39339132nf.jpg


    39339133xf.jpg


    39339134zb.jpg


    39339137ad.jpg


    39339138uo.jpg



    39339142en.jpg


    39339143um.jpg


    39339144bz.jpg


    39339145zg.jpg


    39339146db.jpg


    39339147eg.jpg


    39339148nl.jpg


    39339149fd.jpg


    39339150zs.jpg


    39339151zb.jpg


    39339152qt.jpg


    39339153hw.jpg


    39339154qe.jpg


    39339155gy.jpg


    39339156rd.jpg


    39339157ua.jpg