Posts by Starfinder

    Hallo,


    ein paar Bilder zu meinem Aventador und was daraus geworden ist:


    Dach und einige Anbauteile wurden schwarz glänzend lackiert.

    img_20180829_194953ymjd9.jpg


    img_20180829_194915rtji1.jpg


    img_20180829_2000329eji5.jpg


    VIN Nummer hinter der Scheibe

    img_20180829_1958413ujx0.jpg


    weiche Gummi-Reifen von Model Motorcars

    img_20180829_200205hhj4d.jpg


    img_20180829_20332102ksk.jpg


    bestickte Fußmatten

    img_20180831_1644205gknf.jpg


    img_20180829_2007315tk7t.jpg


    viele Details sind am fertigen Modell leider nicht mehr sichtbar

    img_20180829_2009299nj9j.jpg


    Ein paar Impressionen vom Bau und dem Detailgrad des Transkits

    img_20180424_223131e9jf0.jpg


    img_20180507_1233205bjbi.jpg


    img_20180507_1314287qk59.jpg


    img_20180816_13445745kdc.jpg


    offene Lüftungsgrills aus Photo-Etch Teilen

    img_20180419_195412t4j2y.jpg


    Ein Fotobuch mit vielen Detailbildern während des Baus

    aventador_fotobookjijux.jpg


    aventador_fotobook_145kjj.jpg


    Gruß, Andreas

    Danke Euch für euer Feedback!


    Ich kenne viele Modelle und Modellbausätze, aber bei dem Pocher 993 im Maßstab 1/8 kann ich guten Gewissens sagen, er ist original richtig schlecht.

    Der Umbau mit den Aufwertungen und Scratchbuilt Teile ist sehr viel Aufwand und Recherche im Netz über den 993. Machte aber Spaß.


    Im "Kofferraum" vorne ist.....nix.....geht auch nicht auf. Es gibt Umbauten die die Klappe aufklappbar haben. Top! Das wollte ich mir diesmal nicht antun.

    Die Lackierung bekommt man nur mit viel Geduld, vielen Lackschichten, fein schleifen und Hochglanzpolieren hin.


    Die nächsten Big Mama Projekte sind der 1/8 Pocher F40 mit Autograph Transkit, Ferrari Testarossa Spider mit Tommaso Iuele Transkit.


    Gruß, Andreas

    Hallo,


    ich möchte euch die Transformation meines 1/8 Pocher Porsche 911 (993) vorstellen.


    Gebraucht und in mittelprächtigem Zustand erworben

    img_2820szjt1.jpg


    Nachher

    img_5442jkj3h.jpg


    img_5446x3kxz.jpg


    img_5447l5ja8.jpg


    img_54487xkui.jpg


    Die Felgensterne sind aus Resine, das Felgenbett aus Aluminium gedreht, Niro Microschrauben. Das Gold ist das original BBS gold.

    img_5449xkjxb.jpg


    Photoetch Teile aus den 3 Tremonia Transkits

    img_5475a0jho.jpg


    Der Motor vorher

    img_2824fojqq.jpg


    Der Motor nachher

    img_5464vaj3v.jpg


    img_5465nvk5b.jpg


    img_5458otk8h.jpg


    Vorher

    img_2822j5j8w.jpg


    img_2823x8k6c.jpg


    Nachher

    img_5462s7kwl.jpg


    Carbon Style Interieurteile

    img_54614tj2u.jpg


    img_5467tijpn.jpg


    img_5469deksd.jpg


    Das Schiebedach ist komplett Scratchbuild

    img_5451t0jon.jpg


    img_5452x8kw1.jpg


    img_54803yjwm.jpg


    Gruß, Andreas


    Bei meinem nicht! Sie öffnet zwar, aber schiebt nicht! :menno:

    Ja das war bei meinem anfangs auch recht hakelig. Versuche wirklich die Tür ganz bis zum Anschlag herauszuziehen (vorne und hinten) und dann nach hinten drücken. Lg, Andreas


    Aber wir sind doch hier auch schon in einem Modellauto Forum, also warum bei Interesse das Forum verlassen und auf den Blog gehen?


    Nichts für ungut u

    Mein Satz war auch nur als Hinweis gedacht, da es auf meinem Blog eine detailiertere Vorstellung (für Euch) vom Modell gibt. Wenn kein Interesse besteht muss man das Forum ja nicht verlassen... :thumbup::-)

    Hallo in die Runde,


    als 80ziger Jahre TV-Serien Fan habe ich mir den 1/18er Greenlight 1983 GMC Vandura A-Team angeschafft.


    Im Allgemeinen ein cooles Teil mit Verbesserungspotenzial:


    img_6638wajll.jpg


    img_6636a6kc7.jpg


    img_66349mklp.jpg


    img_6635fyjpt.jpg


    Der Tacho ist nicht optimal platziert.


    img_6704sqkex.jpg


    Das Interieur könnte detailreicher sein...


    Für jene denen dieses Modell interessiert, habe ich eine Vorstellung auf meinem Blog gemacht.


    Gruß, Andreas

    Richtig umgebaut wurde eigentlich nichts nur lackiert:


    Nieren, Scheibenrahmen, Anbauteile wie Auspuffblenden, Abdeckung seitlich am Kotflügel, Innenraum schwarz (Türverkleidungen, B-Säulen, Gurte, Armaturenbrett, Mittelkonsole, Sitze vorne, Sitzbank hinten), Zierleisten Alu-Silber, Felgen schwarz. Klarlack über die Blauen Bremssättel.


    Für die Scheibentönung habe ich Tamiya PS-31 Smoke zum sprühen verwendet.
    Auf die Innenseite der Seitenscheiben gesprüht. Würde nächstes mal Tönungsfolie versuchen, da man sehr gleichmäßig sprühen muss. Die Tönungsintensität kommt mit mehreren dünnen Schichten. Aber mit Smoke und etwas Geduld geht es ganz gut.:sehrgut:


    Gruß, Andreas

    Was ihr bezüglich BMW schreibt, kann ich mich nur "leider" anschliessen. Leider nix aufregendes dabei derzeit bei dem 1:1 "Chinesen-Design". Man muss es ja leider den Asiaten recht machen, obwohl jetzt die Quittung folgt. Der asiatische Markt für europäische Autos bricht rapide ein...


    Bin gespannt was du aus dem Norev rausholst. :-)


    Andreas

    Hallo!


    Ich möchte euch gerne mein Biante Modell vorstellen. Es war ein Geschenk von unseren australischen Verwandten.


    - Maßstab: 1/18
    - Hersteller des Modellautos: Biante Classic Peter Brock Collection
    - Marke des Vorbildes: Holden Commodore VS


    Hat jemand von euch Modelcar Experten eine Ahnung wie diese Decals/Sticker bei Serienmodellen aufgebracht werden? Die Sticker sehen nicht wie übliche Decals aus Modellbausätzen aus...
    Ich finde die Spaltmaße und Passungen der Türen und Klappen (dieses schon etwas älteren Modells) für DieCast-Verhältnisse nicht schlecht gemacht.














    (Bei Interesse findet ihr eine Vorstellung auf meinem Blog.)


    Gruß, Andreas

    Danke Arne! :)


    Trotz seines Alters gefällt mir dieser Bausatz sehr. Es kommt auch ein schönes Modell dabei raus. Aber die Passform der Türen (wie dir bereits aufgefallen ist) sind leider ein Graus. Deshalb hab ich mich entschlossen sie fix zu verkleben. Meine Türen waren (aufgrund des Alters?) so verzogen das sie nicht ansatzweise mehr gepasst haben.


    Lg, Andreas

    Hallo,


    ich möchte euch meinen Countach LP400 von Testors im Maßstab 1/12 vorstellen. Da die 1/12 Testors/Doyusha Bausätze mittlerweile schon recht teuer werden, habe ich mich dazu durchringen können einen "relativ" günstigen und bereits begonnenen Bausatz zu kaufen. Somit ist es teilweise auch eine Resto. Der Motor und das Chassis waren bereits mehr schlecht als recht zusammengepappt. Alles musste wieder zerlegt werden. Beim Zerlegen beschädigte Teile wurden in Scratchbuild wieder hergestellt. Das gesamte Modell wurde durch viele Scratchbuild Teile verbessert und hochdetailiert. Und so sieht das Teil nun fertig aus:












    Das folgende Bild zeigt den direkten Vergleich mit dem 1/12er LP400 von Kyosho:


    Jene denen die Bau-Story interessiert findet die Berichte auf meinem Blog.


    Gruß, Andreas

    Kleines Update zum Modell:


    Von Arne habe ich Decalbögen bekommen. Danke Arne! :-)
    Bin gerade dabei die Decals aufzubringen. Es sieht um welten besser aus. Wenn ich fertig bin stelle ich ein paar Bilder hier rein.


    Gruß, Andreas