Posts by Abstrampler

    Ne, festgefressen hab ich mich nicht. Eher festgeguckt. ^^

    Es ist halt gerade dieser Bereich, der für mich das ganze Modell total verhunzt. Ich muss da immer wieder hingucken und jedes Mal find ich es aus Neue schlimm. Deine Bilder bestärken mich leider noch.

    Ist aber doch gut, wenn Du darüber hinwegsehen kannst und Dich andere Dinge mehr stören. :-)

    ... denke nicht, dass es allein im Auge des Betrachters liegen sollte und da sind wir uns bestimmt einer Meinung: am besten ist es natürlich, wenn man sich an Nichts bezüglich Umsetzung eines Modells stört (oder beschäftigt), sondern keinerlei Fehler vorfindet. Weil man einfach eine 100%ig vorbildgetreue Form und Umsetzung vorfindet. Und genau das ist doch bei vielen Modellen schon der Fall !


    Na klar, bei vielen passt es. Leider findet man aber immer wieder Modelle, die mitunter heftige Diskussionen hervorrufen.

    Bei Deinem wirklich tollen Vergleich hat man nun gleich zwei etwas frei interpretierte Verkleinerungen und da gewichtet man halt die Fehler für sich.

    Schau Dir mal die Scheibenoberkante und Dachpartie des Tecno von vorne an und vergleich das mit dem Original.

    Der Bereich hat nichts mit einem 64er GTO zu tun. Auch von der Seite nicht.

    Für mich.

    Heißt aber nix, weil andere das eben nicht sehen oder als verzeihlichen Fehler werten. Insofern versteh ich Deine Sympathie für den Tecno, aber ein Besser oder Schlechter ist eben in diesem Fall sehr subjektiv. :)

    Liegt halt im Auge des Betrachters.

    Einer stört sich extrem an der Haubenkontur oder der Türoberkante, einer an der Grillform oder der Frontscheibe.

    Ich denke, dass man einfach andere Dinge als störend wahrnimmt.

    Ich hab mich regelrecht erschrocken, als ich den GTO von Tecnomodel sah.

    So hat jeder seine Sicht auf das Modell und beide werden gekauft.

    Win-win. :saint:

    Ich muss gestehen, dass mich der Tecno von der Form her deutlich weniger an das Original erinnert als der CMR.

    Alleine die Frontscheibe mit dem wenig vorbildgerechten Übergang zum Dach macht die positiven Aspekte des Modells für mich zunichte.

    Dass beide Modelle deutliche Schwächen haben, ist offensichtlich. Glücklicher wäre ich aber auf jeden Fall mit dem günstigeren CMR.

    Ich war echt erleichtert, dass die Farbe auf den Bildern dem Modell in keinster Weise entspricht.

    Das erste Foto kommt der tatsächlichen Wirkung am nächsten.

    Ohne Farbkarte ist das ja immer sehr schwierig zu bestimmen, aber ich denke, man hat sich an Blu Sera orientiert, einem Farbton, der von den 60ern bis in die 80er sehr populär war.


    20210505-193425.jpg

    Jau. Ich kann mir so ziemlich alles an Farben an dem Modell vorstellen. Hoffentlich reißt sich KK etwas zusammen, sonst muss ich das, und das klappt meist nur so mittel. 🙄

    Den? 😇


    20210505-193425.jpg


    Mir fehlt gerade die Zeit für schöne Bilder.

    Wenn Handy genügt... gerne! 🙂


    20210505-193540.jpg


    20210505-193634.jpg


    20210505-193812.jpg


    20210505-193832.jpg


    20210505-193501.jpg
    20210505-193743.jpg


    Der Innenraum ist mir etwas zu rötlich.

    Also bekommt er noch einen anderen Farbton und etwas Teppich.

    Und etwas Farbe auf die Innenseiten der Scheibenteile. Dort, wo man zwischen dem Silber der Drucke durchschauen kann.

    Das blaue Serie II Daytona Coupe hat gerade den Weg auf meinen Tisch gefunden.

    Sehr schöne Farbe! Das Blau ist in natura wesentlich edler als auf den ersten Bildern. Tolle Wahl.

    Klasse auch, dass KK tatsächlich die versenkten Scheinwerfer nachgebildet hat.

    Ein Detail, was wahrscheinlich kaum jemand kritisiert hätte, wenn man schlicht die gleichen Teile wie bei den Serie I Modellen genommen hätte.



    Freue mich jetzt schon auf weitere Farbvarianten!

    Danke fürs Zeigen. Die GS und CX sind meine absoluten Lieblinge.

    Die erste Mitfahrt in einem CX werde ich nie vergessen.

    Das war so dermaßen jenseits von allem, was man als Jugendlicher sonst von gutbürgerlichen deutschen Autos gewöhnt war.

    Lupentacho, Einspeichenlenkrad, Sitze zum Versinken und dieses Schweben über die Straßen...

    Großartig! Eine ganz andere Definition von Autofahren.

    Klasse Modell, was Du da vorstellst, auch wenn es das Vorbild nun nicht mehr gibt. Danke dafür.

    Lag das Modell preislich im Bereich der CMF?


    Über Umbauten und Neukarosserierungen zu entscheiden ist mmer schwierig, wenn historische Fahrzeuge mehrere Karrieren hatten.

    Prinzipiell kann ich es aber sehr gut verstehen, wenn jemand die Ursprungsvariante wieder herstellen möchte, quasi "das Original".

    Besonders dann, wenn es sich um ein solch bekanntes und bedeutsames Fahrzeug wie den P4 handelt, welcher (subjektiv) erheblich ansehnlicher ist als der umgebaute Wagen für die erfolglose Teilnahme an der damaligen CanAm-Serie.

    Hat halt alles zwei Seiten. :)

    Interessante Info zu der Startnummernbeleuchtung.

    Hast Du irgendwo ein Foto von der rechten Seite von #8165 aus dem Rennen?

    Ich frag nach, weil sowohl der siegreiche GT40, als auch das Schwesterauto des Piper Ferrari, der Wagen von Vestey, rechts ebenfalls die Beleuchtung hatten.

    Daher hab ich das immer als naheliegend angesehen, dass auch #8165 diese aufwies.

    Die Ausstattung mit Kopfstützen war m.W.n. optional, bzw. von den Vorschriften der jeweiligen Zulassungsbehörden abhängig.

    In z.B. den USA waren sie Pflicht bei Neuwagen ab 1969, in Deutschland ab 1973.

    Es gibt jedenfalls noch reichlich GTB/4 ohne.

    Auch aus der 2. Serie.


    Mit dem 365 GT/4 BB hast Du völlig recht.

    Er hätte eigentlich ein kürzeres und schmaleres Heck bekommen müssen. Da hat bei KK der Rotstift regiert. Ich mag meinen trotzdem.


    Ich denke, dass man bei den Daytonas baulich auch aus Kostengründen nichts geändert und einfach die Plexiglasabdeckung lackiert hat.

    Dann schauen zwar die Scheinwerfer unter der Abdeckung hervor, aber eben viel zu weit hinten. Dafür waren sie am Plexiglasmodell halt zu groß.

    Na ja, irgendwas ist ja immer. :)

    Die Serie 3-Superamerica waren die letzten großen GT ohne Scheibenbremsen. :)


    Ich hoffe aber wirklich, dass Mitica die Leiste am Dach überarbeitet. Die entwertet das ganze Modell.

    Wäre richtig schade, denn die Karosserie schaut super aus und der Preis ist auch in Ordnung.