Posts by PhaetonTDI

    Italienische Polizei Carabinieri und Polizia und Veloce Versionen der Alfa Romeo Giulietta bei BBR als "RGM" Version zu sehen, die kommen ohne Displayhaube sind aber richtig hübsch im Detailgrad mit offenen Frontseitenfenstern.


    Alfa Romeo Giulietta Carabinieri:

    https://www.bbrmodelstore.com/…ailable-from-25-june.aspx


    Alfa Romeo Giulietta Polizia:

    https://www.bbrmodelstore.com/…ailable-from-25-june.aspx


    Veloce Version:

    https://www.bbrmodelstore.com/…ailable-from-25-june.aspx

    Barbara meinte ja, man solle net immer fragen, wann das Modell denn käme (was man schon vor Jahren angezahlt hat).
    Wer keine Geduld habe, solle nicht vorbestellen

    Sie hat einen dann ganz besonders lieb, erst recht wenn man sein Geld zurück will :floet:

    Das der Modellhersteller nicht Ferrari ist, die sich das rausnehmen könnten weil sie weniger als die Nachfrage anfertigen scheint da nie durchgeregnet zu sein ^^:kichern:


    Das Nero Daytona vom all open Ferrari ist bei den sealed Versionen wesentlich dunkler, auch der Glanzeffekt ist anders. So hat man etwas Auswahl welchen Effekt man bei seinem Modell haben möchte.

    Selfmade ist eine höhere Ebene der Auseinandersetzung mit einer Sache, auf die Idee zu kommen einen Anhänger zu entwerfen und auch umzusetzen mit der hier gezeigten Qualität bewundernswert. Die realistische Präsentation im Wasser rundet das Projekt schön ab. Sehr gut gemacht :)

    Der sieht gut verarbeitet aus, das mit dem Strich fällt wirklich nicht auf. Schöne Carbondetails und meshed Grills. Die Materialqualität im Interieur besonders des Lenkrads und der Koenigsegg Aufdruck drauf könnte vielleicht besser sein. Insgesamt aber mit dem all open allemal sehr erfreulich umgesetztes Modell, sogar mit Sicherheitsgurten umgesetzt.

    ... und einer extremen Gewinnmaximierung seitens der Resinherstellern!

    Geradezu unfassbar, bekommt man doch für den gleichen Preis gebrauchte CMC-Modelle die ganz andere Materialien und Qualitäten haben. Da bietet ein Hotwheels -Eliteserien Ferrari ebenfalls das bessere Preis-Leistungsverhältnis. Sowohl bei Modernzeit als auch Klassiker Ferraris gibt es also Alternativen.


    Das Projekt war also eine Sisyphos Arbeit, dafür ist ein weiteres gelungenes Umbauprojekt gelungen. Durch alle Schwierigkeiten die Resine mit sich bringt hindurch bis zu dem Ergebnis wie er da jetzt steht. Es hat sich doch gelohnt, Spiegelselbstreparaturen werden nun jedenfalls gelassen :thumbup:

    Blitzerapps warnen nicht vor jedem Radar, man benutzt sie aber dennoch und verlässt sich auf sie, jetzt schon. Dabei sind auch die noch nicht ausgereift. Mancher Forschritt lässt sich nicht aufhalten, die Gesetzgebung wird dann folgen wenn ausreichend getestet wurde und die breite Mehrheit bereit ist, darüber abzustimmen.

    das weiß jeder von seinem PC, Smartphone, etc.

    Das Sicherheitsrisiko zog mit dem Smartphone schon ein, viele sind deswegen auf die Gegenspur gezogen mit entsprechenden Folgen.


    Interessant wie es 2100, 2200 aussehen wird. Level 5 wird da schon überholt sein (Star Wars Luftverkehr). Star Trek stellte die Neuerungen vor bevor sie realisierbar waren (Touchpad, überdimensionale Screens...). Und mit dem Warp-Antrieb den Traum von alternativen Fortbewegungsgeschwindigkeiten/- Antrieben.


    Die modernen Modellautos sehen jetzt schon aus wie Ufos (BMWi-Reihen und Mercedes EQ-Klassen...). Es wird ein Fest, sagt der Held der Steine gerne und wir sind gespannt obs auch eins wird :kichern: Man soll ja optimistisch an Neuerungen herangehen, nur müssen die dann eben auch überzeugend funktionieren.


    Updates... das ein Auto mal regelmäßig Updates braucht, hätte man sicherlich nicht geglaubt in Zeitem vom Cadillac 62, Mercedes 300 SEL, Audi 100 oder Opel Commodore. Zeiten ändern sich, ob wir da mitkommen? Silicon Valley verlässt neue Technik aus einer anderen Welt...

    Das sind die Zeichen der Zeit, der andere Länder schon weiter voraus sind - gleichzeitig ist es richtig, genau und bedächtig zu prüfen was im Straßenverkehr zugelassen wird, wie es beispielsweise hierzulande der Fall ist.


    Die Sicherheitsanforderungen sind hierzulande höher, schlafen im Tesla wird hier nie drin sein und wenn dann doch, sorgen die Versicherungen schon dafür, dass der Fahrer immer noch haftet.


    Vollautonomes Fahren lässt m.W. programmgesteuerte Logik entscheiden, wer über den Haufen gefahren wird. Soll das Fahrzeug den vollbesetzten Kleinwagen oder die Mama auf dem Bürgersteig mitnehmen, das sind so Fragen die man mithilfe Umfragen und Tests mit Menschen beantwortet hat. Solange wir wissen, was wir tun ... :oehm:


    Ein weißlackierter LKW wurde vom Autopiloten für den grauweißen Himmel gehalten und der ist draufgedonnert. Es gibt noch ungeklärte Fragen und Sicherheitsbedenken, sodass Stufe 4 automatisiertes Fahren als Erprobung Sinn macht. Wenn die Entwicklung noch weiter vorangeschritten ist, kann über den letzten Schritt nachgedacht werden. Den sind andere Länder bereits gegangen und auch die Autobauer hierzulande bereiten die Fahrzeuge längst darauf vor.


    dass diese Autos ein gewisses "Eigenleben" entwickeln können oder gar von außen via GPS "fremdgesteuert" werden....

    Das geht jetzt schon. Lenkassistenten können den Wagen äußert nett verreißen, wenn die Sicherheitsfunktion das der Fahrer den Lenkeingriff mit seinem Eingreifen überschreiben kann, deaktiviert wird. Wenn die also nicht das tun wofür die konzipiert werden sondern da eine Manipulation stattfindet, dann gute Nacht mit dem Lane Assist.


    Doch keine Schwarzmalerei, die Welt ist bunt und ein Auto und Programme sind wenn die so verwendet werden wie vorgesehen ist, nützliches Tools.

    Faultier

    PP Käuferschutz gibt es nicht auf Anzahlungen, habe es deswegen anders begründen müssen. Unter anderem hatte ich argumentiert, das ich für meine Zahlungen keine Gegenleistung auch nicht materiell als Modell bekommen habe und das hat man dann irgendwann eingesehen. Das ging auch nicht gleich durch, weil entgegen einiger Erfahrungsberichte PP schon auch auf begründete Fälle achtet und nicht mal eben so Käufern Recht gibt. Da waren viele Screenshots, Hotlinegespräche und für beide Fälle Entscheidungseinsprüche nötig. Eine Erfahrung für sich, sowohl die BBR-Dame (BBR-Kundenacc gesperrt) als auch ich (beim Händler bestellt) haben unsere Schlüsse draus gezogen. BBR hatte sogar bei der superlimitierten Variante, dem rosso corsa unifarbenen 812er GTS Ferrari Lackierfehler drauf gehabt, sodass ich mich für eine andere Farbe entschieden hatte, die der Händler noch auf Lager hatte. Rosso Fuoco ist es dann geworden, die hat BBR auch toll umgesetzt, gerade auch mit dem Hochglanzcarbon.


    Man sollte meinen bei limitierten Modellen mit einer Auflage von 12 Modellen eine anständige Qualitätskontrolle hinzubekommen. Zugute halten darf man die Handarbeit, da passieren nunmal Fehler. Schwarze Lackstriche auf roten Außenspiegeln und fehlendes Lüftungsgitter sollten aber jedem Produktionsverantwortlichen auffallen. :/


    Aber auch diese Rarität wird aufgrund der Nachfrage deren Sammler bereit sind über 300 Euro für ein sealed Resine Modell auszugeben, noch jut bezahlt worden sein. ^^ Für den Händler freut es mich, der wird von BBR wohl genauso wenig Kulanz erfahren haben.

    Ich habe gar keinen Bock bei denen direkt zu bestellen, mal abgesehen von Vorkasse und nicht wissend wann man seine Ware bekommt.

    Angesichts der Preise (1. 200 Euro für 1:12) wendet sich BBR offensichtlich gern an eine Klientel auch außerhalb Europas, die sich die Preise ohne nachfragen wann BBR zu liefern gedenkt leisten kann und das auch einfach macht, einfach weil sie es können und eventuell sogar selbst Ferrari fahren. Kann man neidlos anerkennen und es ist legitim diese solvente Kundschaft zu bedienen.


    hoffe ich, dass Hardy sein Business weiterbetreibt.

    Sein realistischer Blick auf die Dinge, die Seriösität und die tolle Gesprächsbasis hinterlassen eine große Lücke im Modellhändlerbereich, wenn er geht und das Geschäft keinen Abnehmer findet der es in seinem Sinne weiterführt. Ein braver ehrenwerter Kaufmann, dem man sein Geld gerne und vertrauensvoll gibt. Auch sind die Preise stets sehr fair gestaltet und ermöglichen BBR Käufe, die das Modell zum guten Preis-Leistungsverhältnis in die Sammlung bringen. Als Modelcarforum-Member ist man dort immer gerne gesehener Kunde, bei dem auch Lösungen gefunden werden, wenn mal ein Modell wie bei BBR überraschend released wird und nicht sofort übernommen werden konnte. Bei anderen Händlern wäre die Vorbestellung dann gleich weg gewesen. Wer den Vereinbarungen mit ihm nachkommt, steht die Modellwelt offen.

    Witzig ist das sie mir in Englisch geantwortet hat obwohl ich meine Nachricht zum BBR 1:12 Programm extra für sie in Italiano verfasst habe. Sie hat mir aber höflich-dienstlich geantwortet, offensichtlich hat sie mich vergessen und gibt den Namen der Kunden nicht ins Mailsuchfeld ein obs vorher schon Schriftverkehr gab :floet:


    BBR hat wie andere italienische Hersteller italienischen Charme, alles gern chaotisch aber dafür mit eigenem Stil und wenn ein Modell nicht geliefert wird ist es denen auch egal ^^ Sie sagte ja mal zu einem anderen Kunden in einem anderen englischsprachigen Forum, das man ja nicht sterbe wenn man ein Modell nicht bekommt. Für so einen Satz hätte sich bei Porsche oder McLaren auch ohne Social Media Echo vielleicht sogar der Vorstand entschuldigt :floet::kichern: BBR - Eine Modellmarke die man lieben muss, vielleicht auch eine Hassliebe :haha: Hauptsache das Modell steht irgendwann in der Sammlung und kann angeschaut werden. Dann kann man es sogar mit einer Odyssee verbinden. Bei meinem BBR Ferrari 812 GTS und GTC 4 Lusso ist das der Fall :oehm::kichern: Erst die Beschaffung über Hardy brachte angenehme Ruhe und die Bestellung normal über die Bühne.

    Man könnte meinen BBR fährt dasselbe Geschäftsmodell wie Ferrari, wobei Ferrari das Modell ich produziere weniger als die Nachfrage ist noch konsequenter durchzieht.


    Ob sie es tatsächlich in so vielen Varianten bringen, ist aufgrund deren gern mal gezeigter Spontanität abzuwarten. Auch wann der dann kommt, steht in den Sternen. Auf den SF90 Spider warte ich immer noch. Dafür hat man dann am Ende ein besonderes Modell, gerade in Rosso Corsa 322 ein Fest wie der 812 Competizione, wobei die Anbauteile grau ohne Carbon zu sein scheinen. Dennoch ein italienisches Designermodell.