Posts by MalpasoMan

    Zum Schabak Audi 90 kann ich noch 2 Farbvarianten anbieten:

    Einmal in dunkelrot:

    Audi%2090%20(B2)%20dkrot.jpg


    Und noch in türkis-metallic samt ebenso lackierter Radvollblenden und "quattro"-Schriftzug:


    Audi%2090%20(B2).jpg


    Die Schabaks sind zwar in Sachen Detailtreue (fehlende Rückspiegel!) und Spaltmaße nicht mehr auf dem Stand der Zeit, haben aber die eigentliche Form der Vorbilder immer ziemlich gut getroffen, was man ja nicht von jedem Hersteller behaupten kann...


    Stefans blauer 90er mit den Audi-Ringen an den Seiten ist natürlich ein Traum, die Farbe kommt super auf dem Auto, schönes Teil! :thumbup:

    Lenn, der C5 ist der zweite A6, der erste war ja nur ein leichtes Facelift des letzten Audi 100, des C4.

    Ja, seltsam, wie unterschiedlich man das sehen kann, der C5 damals war für mich ein Riesenrückschritt im Vergleich zum Vorgänger, krampfhaft das TT-Design auf eine Limousine kopiert und beim TT musste man schon genau hinschauen wo vorne und wo hinten war.

    Wie der A4 B5 einen Designpreis gewinnen konnte mit seinem dicken Hintern, wird mir ewig ein Rätsel bleiben.

    Und diese mickrigen Heckleuchten, die Leuchtgrafik war einfach nur mies. Ein winziges rotes Quadrat als Schlussleuchte, wie die das unter Sicherheitsaspekten genehmigt bekommen haben, weiß ich nicht. Das haben sie dann aber mit dem Facelift etwas korrigiert.

    Aber wir sind schon zu weit, ich vermute jetzt kommt der Audi 100 C3, also der Typ 44?

    Dann füge ich noch den roten Quattro von Aa in 1:18 hinzu, ich hoffe, ich habe nicht den Überblick verloren und der wurde schon gezeigt...

    18audi_quattro.jpg


    Der Sportquattro mag technisch beeindruckend sein, optisch finde ich ihn, naja, unschön, um es mal gesittet auszudrücken.

    Das beginnt schon in der Vorderansicht bei diesem vorgestülpten Grill mit diesen seltsamen kleinen Scheinwerfern und dieser Hutze auf der Haube.

    Zur Seitenansicht kann ich nur sagen, Proportionen wie ein Comicauto, von der schönen Form des Quattro bzw. des Audi 80 Coupés ist da nichts mehr übriggeblieben. Ich habe den daher auch als Modell strikt gemieden.

    Audi hat bei einer Vielzahl seiner Modelle wirklich gutes Design gemacht, aber der hier steht in einer Reihe mit dem mißglückten A2, auch wenn natürlich A2 und Sportquattro nicht zu vergleichen sind.

    Der A6 C5 war auch nicht gerade geglückt und das Heck des ersten A4 (B5) sagte mir auch absolut nicht zu. Ansonsten über die Jahre immer gute Designs, wie in dem Thread hier zu sehen.

    Da sind ja einige schöne Modelle zusammen gekommen. Der Quattro in perlweiß könnte mir auch gefallen, das GAMA Audi Coupé war mir völlig unbekannt. Hat aber wirklich Ähnlichkeit mit dem Conrad-Modell, evtl. würden da Formen übernommen.

    Der 1:18er Otto ist wirklich gut gelungen, da hätte ich mir nur die Nebelscheinwerfer gewünscht, die werten die Front nochmals auf. Den Norev quattro habe ich genau aus den von Stefan genannten Gründen ausgelassen, die Front stimmt nicht bzw. paßt nicht zum Heck, die müsste deutlich schräger sein.

    Tolle Autos bei Euren Ausfahrten Stefan, ein Eldorado für Audi-Fans!

    Zum B2 kann ich auch etwas beitragen. Ein Audi 80 LS Bj. 1981 war unser erstes "Familienauto". Nachdem die junge Dame, die auf den Bildern des Audi 50 noch so fröhlich aus dem Auto winkte, im Jahr 1988 recht "unerwartet" Nachwuchs bekam, zu dem ich natürlich auch meinen Teil beigetragen hatte ;) , musste ein größeres Auto mit 4 Türen und vor allem Gurten im Heck her, wo man den Kindersitz befestigen konnte. Diese Gurte hinten hatte nämlich weder mein Audi 50 noch ihr Käfer 1303.


    So kam dann ein gebrauchter Audi 80 LS mit 135.000 km zu uns, der dann wiederum optisch etwas "getunt" wurde (ich war immer noch zu jung, um mit einem seriösen 80er im Originalzustand zu fahren), den habe ich vor einiger Zeit ja auch schon mal beim Thema "40 Jahre Audi 80 B2" gezeigt:




    Der ab 1978 angebotene Audi 80 der zweiten Baureihe hatte in den Abmessungen sichtbar zugelegt und wirkte nicht mehr so zierlich wie noch die B1-Serie.

    Vor allem war er auch die Grundlage für die erste Limousine mit Allradantrieb damals, den Audi 80 quattro, es gab noch ein auf ihm basierendes Coupé und natürlich den Urquattro, der mit der etwas verbreiterten Karosserie des B2 Coupés antrat.


    Den 80 quattro hat OttO ja kürzlich in 1:18 gebracht, die Standardausgabe habe ich von Norev in 1:43:Audi%2080%20(B2).jpg


    Das Coupé von Conrad (ich meine, die gibt es noch, stellen aber nur noch Nutzfahrzeuge her):

    Audi%20Coupe%20GT%20B2.jpg

    Und noch in rot:

    Audi%20Coupe%20GT%20B2%20rot.jpg



    Und natürlich den Urquattro (Modell von Minichamps):


    Audi%20Quattro.jpg



    Facelift und das auf dem Facelift basierende Derivat Audi 90 kann jemand anders machen.

    Klasse Bilder, den Granada MKII fand ich immer schick, erst recht mit den Ghia-Alus, der Helmut Schmidt im gedeckten grün ist aber auch sehr schön.


    Kürzlich noch einen alten "Derrick"-Krimi aus den 70ern gesehen, eine Ärztin, auf deren Fiat 125 ein gemeiner Anschlag verübt wurde und der dann (zum Glück ohne die Ärztin) in Flammen aufging. Ihr neues Auto war dann ein roter Granada MKII, der öfter prominent durchs Bild fuhr, klasse Teil!


    Auf einem Taunus TC2 habe ich nach dem Erwerb des Führerscheins (neben Mutters Käfer) die ersten Fahrten gemacht und ein paar Mädels aus der Stufe 10 nach der Schule in die Heimatdörfer gefahren. ;)


    Mal gucken, ob ich da in Mutters Fotoalbum auch noch Bilder finde (vom Taunus, nicht von den Mädels...)

    Etwas unscharf, aber den Siku meinte ich. Hatte ich in den 80ern auch und müsste nochmal in die Sammlung...


    Ich komme dann noch mal mit dem Audi 50, ich hoffe Ihr seht es mir nach, aber zu dem habe ich ein besonders inniges Verhältnis. Bilder aus dem Museum in Ingolstadt, habe ich 2016 dort gemacht.



    Ich muß auch sagen, der C2 sieht mit Stufenheck deutlich besser aus, als mit diesem Passat-Fließheck, welches zum Beladen und Transportieren sicherlich praktischer ist, aber eben zu einem Auto dieser Größe nicht passt.

    Den C3 haben sie ja als Avant auch noch so gemacht, nicht Fisch, nicht Fleisch, erst beim C4 gab es dann einen richtigen Kombi.

    Den 200 5T hatte ich auch mal in grün metallic von Siku, muß ich mir irgendwann noch mal besorgen.

    Meine Mutter ^^

    Das muß ich der "Mutter" mal erzählen, sie wird begeistert sein...


    Ja, wenn Florian keine Zeit für den grünen Audi 50 von MC hat, dann bringe ich ihn noch im Nachgang:

    Audi%2050.jpg


    Wie zu erkennen, mit Schiebedach, seltsam, daß Lenns roter Audi keins hat! 8|


    Den Audi 100 C2 kann ich in rot beisteuern. Ich fand das Facelift übrigens schöner, die weißen Blinkergläser waren damals was ziemlich Neues, mir sind sie zumindest am C2 erstmals aufgefallen. Wirkte eleganter, finde ich.


    Audi%20100%20(43).jpg


    Auch mit Schiebedach! ;)

    Dann als Abschluß von mir zu Audi 50 noch etwas Zeitgeist:



    Hier mal wieder die Karre etwas auseinandergebaut, um Rostschäden zu beseitigen



    Der blau-weiße meiner Mutter (mit dem aber hauptsächlich meine Schwester fuhr), genau so ein Roster...



    Zeitgeistige 80er Dauerwelle... ;)

    So, der Audi 50. Da kann ich was zu sagen. Ein Audi 50 war 1984 mein erstes eigenes Auto, ein 77er GLS mit 50 PS.

    Vorher hatte meine Mutter ihren Käfer mit Halbautomatik schon gegen einen 76er Audi 50 LS getauscht, den der Vorbesitzer in einen weiß-blauen Zweifarbenlook getaucht hatte.


    Naja, meiner war original grün-metallic, hatte 100.000 km runter und war erstmal ein klasse Teil. Vorher war ich den 40 PS-Käfer meiner Mutter und Vaters 90PS Taunus V6 2.0 gefahren, der eine mit Halbautomatik, der andere mit Vollautomatik.

    Und der Audi wirkte dagegen so lebendig, gefühlt beschleunigte der besser als der Taunus, der Käfer hatte ja ohnehin keine Chance. Trotz der für heutige Verhältnisse bescheidenen 50 PS, drückte der einen beim Beschleunigen fast in die Sitze (so kam es mir zumindest vor), das Leergewicht von unter 700 kg machte es möglich. Selbst mein Vater war damals erstaunt, wie gut der ging.


    Leider hat er dann diverse "Verschönerungen" meinerseits erleiden müssen - Jugendsünden halt - ein "Kamei"-Frontspoiler, Stoßstangen und Felgen weiß lackiert, Zusatzscheinwerfer, Zierstreben neben den Audi-Ringen im Grill entfernt, später sogar die Audi-Ringe vom Quattro draufgeklebt (waren schweineteuer), und das auch noch verkehrtrum...

    8)




    Hier mit den Audi-Ringen auf der Seite...


    Leider hatte VW (bei denen in Wolfsburg wurde er ja gebaut) beim Audi 50 auch diese russischen Recyclingbleche verbaut, so daß die Fuhre leider rostete, was das Zeug hielt. Radläufe, Kotflügel, Schweller, Heckklappe unter der Scheibe, alles warf dann irgendwann mal Blasen. Die Lenkspurhebel wurden sogar per Rückrufaktion kostenlos getauscht, weil die auch weggammelten. Was ist in den 4 oder 5 Jahren, in denen ich den hatte, alles geschweißt, gespachtelt und getauscht worden. Schade, vom Konzept ein wirklich tolles Auto, aber die Karosseriequalität war dürftig.


    Der Polo war ja zunächst nur als Billigversion vom Audi 50 geplant (40 PS, keine Chromleisten, Turverkleidungen aus Pappe, keine Benzinuhr und ähnliche, heute undenkbare Dinge), aber nach und nach aufgewertet und facegeliftet. Zu Audi passte nach der damaligen Konzernstrategie kein Kleinwagen mehr, daher wurde er nach 4 Jahren eingestellt und das Feld komplett dem Polo überlassen.


    Den 1:43er von Schuco habe ich vor vielen Jahren auch mal in "meiner" Farbe lackiert und die Scheinwerfer und Ringe im Grill gesilbert:


    Dann habe ich noch einen alten Polistil in 1:25:


    Und in 1:43 noch einen Minichamps (mit Schiebedach!) in cliffgrün, aber den wollte Florian ja zeigen.

    Ich kann hier nur noch andere Farben der bereits gezeigten Modelle liefern:


    Audi%2060%20Variant.jpg

    Audi 60 Avant in grün


    Audi%20100%20(C1).jpg

    Audi 100 C1 in grün


    Audi%20100%20Coupe%20S.jpg

    Audi 100 Coupé in blau

    (alle Minichamps 1:43)


    Und den KK Scale Audi 100 Coupé S habe ich in 1:18 auch noch in blau. War das erste und einzige Resinemodell von denen, formal aber auch eines der besten. Den BoS in kupfer hatte ich auch, aber wieder verkauft, weil der KK mir besser gefiel.


    18audi100coupe_blau.jpg


    Warum es kein vernünftiges Modell einer Audi 100 Limousine in 1:18 gibt, andere Vorbilder aber zigfach von verschiedenen Herstellern verkleinert werden, bleibt das Geheimnis der Modellautoindustrie. Der Signature ist mir formal zu wenig vorbildgerecht, als das ich den in Erwägung gezogen hätte. Also abwarten, was die Zukunft bringt...

    Tolle Fotos, sieht wirklich realistisch aus!

    Ich könnte es auch nicht lassen und habe ihn auch geordert, weil ich den 1303 ohnehin als den schönsten Käfer empfinde.

    Wo hattest Du denn diese Schneestangen her?

    Es gibt ihn bei Norev übrigens auch noch in knallgelb, auch wie der orange in 200er Auflage.

    Und ja, die Räder sind lenkbar.

    Ja der erste Nachkriegsaudi, der F103... Ironie der Geschichte, daß man ausgerechnet die Marke Audi wiederbelebte, die innerhalb der Auto Union vor dem Krieg die wenigsten Marktanteile hatte.

    Die DKWs waren nach dem Krieg ja noch zahlreich in Umlauf, weil die aufgrund ihrer Zweitaktmotoren als nicht "kriegswichtig" eingestuft wurden und daher nicht eingezogen worden waren.

    Da die Produktionsstätten alle in der Sachsen, also der russisch besetzten Zone, lagen und auch teilweise schon demontiert waren, eröffneten einige Auto-Unioner in Ingolstadt ein Ersatzteillager, um die DKWs am Laufen zu halten.

    Und um die Abkehr vom 2-Takter zu verdeutlichen, mußte ein neuer Name her, da DKW zu sehr mit Zweitaktmotoren verbunden war und so griff man auf Audi zurück.

    Vielleicht auch nicht die schlechteste Entscheidung, sonst hätten wir einen Horch quattro oder Horch S6 Avant bekommen... ;)