Posts by Michi03

    Dafür gab es noch eine Fangsicherung an der Verdeckklappe selbst, mit einem kleinen Hebel wie beim Entriegeln einer Motorhaube.


    Hindert manche trotzdem nicht daran, den Verdeckdeckel trotz dieser zusätzlichen Sicherung mit aller Gewalt aufzureißen.


    Ein Glück hab ich das elektrische Verdeck, da kann sowas nicht passieren =O


    Dein Projekt sieht wie immer zuversichtlich aus, Farbkombi absolut stimmig :thumbup:

    Aus meiner Erinnerung heraus hatten die Cabrios schon immer Einzelsitze hinten.

    Ich habe auf die Schnelle jetzt auch kein Gegenbeispiel gefunden.

    Jawohl, Cabrios waren immer Viersitzer, deswegen Einzelsitze hinten (der M3 übrigens auch).


    Cabrios gabs auch erst nach der ersten kleinen Modellpflege, da war das Thema mit dem Auspuff auch schon durch (Baur Cabrios basierten ja auf den Limousinen). 320i hatten zwei kleine Endrohre, 325i zwei große. Unabhängig ob Kat oder nicht. Ein Endrohr hatte nur das ab dem Facelift (welches später als bei der Limousine kam, nämlich 1991, technisch schon 1990, Facelift bei der Limousine schon ab 1987) verfügbare 318i Cabrio. Wie Rainer aber schon sagte sollten die Rohre eigentlich schräg rausgehen.


    Kopfstützen sind leider ein wenig klein geraten und der 320i besitzt keine Ölkühleröffnung vorne in der Spoilerlippe.


    Ansonsten scheitn er aber ganz gut getroffen, für den Preis auf jeden Fall mehr als gut. Bin mit meinen Ottos aber mehr als zufrieden.

    Moin!


    Lang lang ists her dass ich hier zum eigentlichen Thema des Forums etwas beigetragen habe, aber was lange währt, wird gut, oder so ähnlich ^^


    Anlass ist der heutige (18.01.) 60. Geburtstag meines Vaters, dem ich zu seinem runden Geburtstag eine Freude bereiten wollte.


    Konkret geschah dies mit einer Miniatur seines 2. (oder 3.?) Autos und 1. 911er in Gestalt eines targa F-Modells.


    Basis ist ein 911 S 2,4 targa in grün von Norev. Das Original ist ein 2,2 T, zwei Bilder habe ich, nach denen ich arbeiten konnte:


    1cxjct.jpg

    25yjnr.jpg


    Und hier die Basis:


    foto04.01.21152551iej0o.jpg

    foto04.01.21152600i5kem.jpg


    Erste Anprobe für die Hackmesser-Felgen, welche ich selbst konstruiert und mithilfe eines SLA-Druckers gefertigt habe.

    Leider ist eine Felge nicht so gelungen, auch die Drucke danach waren nicht besser. Aufgrund der fehlenden Zeit konnte ich den Drucker dann nicht mehr richtig justieren. Egal, geht auch so, eventuell drucke ich mal eine Ersatzfelge.


    foto04.01.21152811krkvz.jpg

    foto13.01.21105529odj2h.jpg

    foto04.01.21152750s3jec.jpg


    Erster baulicher Schritt war erstmal die Demontage des Modells. Norev verwendet zum Glück einen flexiblen, nicht ganz starken Kleber, sodass die Bauteile leicht und ohne Schaden entfernt werden können. Danach den alten Lack erstmal entfernen. Dies geschah mit alter Bremsflüssigkeit, was mit ein bisschen Geduld auch bis zum letzten Rest gelang.


    foto10.01.2119060117k2a.jpg

    foto10.01.21190607q7kyl.jpg


    Als die Innenausstattung draußen war, dachte ich, ich kratze einfach die Decals des Textilmusters ab, entschloss mich dann aber doch zu einer vollständigen Überarbeitung, auch wenn im Ergebnis kaum etwas davon zu sehen ist. Habe zum ersten mal die Methode Mehlteppich ausprobiert, da kein Samtpuder zur Verfügung stand und ich danach auch immer eher die Scheiben voll mit Flocken hatte.


    foto12.01.211642220gkv6.jpg

    foto14.01.21115855yujtz.jpg

    foto14.01.21143632qlk3d.jpg

    foto14.01.21144730huj6i.jpg


    Insgesamt ist das Ergebnis ziemlich zufriedenstellend, auch wenn ich das nächste mal die Farbe per Airbrush anstatt Sprühdose aufbringen würde.


    Nach der Entlackierung stand die Lackierung an. Lackiert ist er in der Farbe Silber 936, auch wenn jahrgangsmäßig eher 925 passen würde, fällt aber im Endeffekt eh nicht auf.

    Der Originallack von Norev ist richtig dick aufgetragen, die Tankklappe z.B. war von den Konturen her eher weniger zu erkennen.


    foto15.01.211523385bkx3.jpg



    Die Chromteile habe ich einfach mittels 3000er Schleifpapier entchromt, da hatten sie dann schon die richtige Farbe.


    foto14.01.2115354867kms.jpg


    Leider reagierte der Kunststoff von Stoßstange und Scheibenrahmen mit dem Klarlack, sodass die Lackierung nicht perfekt geworden ist. Bei der Stoßstange kommt ganz leicht die grüne Standardlackierung hoch, welche ich nicht ganz runterschleifen konnte. Trotz Grundierung kam der Lack dann wieder ganz leicht durch.

    Die Scheibe selbst reagierte trotz penibelstem Abkleben und zeitnahem Abziehen des Abklebebands auch mit dem Klarlack, sodass ein leichter Schleier auf der Scheibe liegt, der leider auch nicht mehr rauspoliert werden konnte. Eventuell starte ich nochmal einen Versuch zu späterer Zeit, da der Schaden wohl nicht ganz durch die Scheibe durchgeht.


    foto15.01.21152343ovkqe.jpg


    Dann ging es schon an den Zusammenbau. Der größte Trick war hier die Anbindung der Felgen, dazu habe ich mir aber einfach aus dem FDM-Drucker passende Hülsen gedruckt und somit die originale Anbindung der Norev-Felgen realisiert. Somit bleiben die Felgen dreh- und lenkbar.


    Die Aufkleber habe ich mit bedruckbarer Folie hergestellt, hätte gerne Decals gehabt aber daran habe ich mich dann doch noch nicht getraut.


    Und somit kann ich Euch (leider ohne besonders schöne Kulisse, wird mal bei Gelegenheit nachgeholt) folgendes Ergebnis präsentieren:


    foto18.01.21152503rvjep.jpg

    foto18.01.21152610exjnc.jpg

    foto18.01.211527065mjwp.jpg

    foto18.01.21152815woj8m.jpg

    foto18.01.21152832zijf1.jpg

    foto18.01.21152518xwjyt.jpg

    foto18.01.21152531a8kj7.jpg


    So, das wars dann von meiner Seite aus. Lasst Eure Meinungen da :-)

    Jau das gefällt mir gut und steht auch noch aufm Plan.


    Da fällt mir ein, ich sollte mal das Modell "unserer" alten Partyhütte vorstellen, welche ich für einen Freund gedruckt und gebastelt habe, als Abschied, da das Gebäude jetzt abgerissen wird.


    PS: Du warst nicht zufällig mal mit Kyosho Mini-Z unterwegs? :/

    Wo hast du ihn denn schon gesehen? Bei Zeitenjagd auf Facebook?

    Genau da. Erfahrungsbericht aus erster Hand ist natürlich immer mal interessant. Wobei man das Auto wahrscheinlich auch nicht mal eben "einfach so" für ne Probefahrt bekommt. Selbst erfahren ist da die Devise. Wie gesagt, ich kann mir schon vorstellen, dass es Spaß macht, weswegen ich gerne mal einen fahren würde. Mal sehen, wie der sich auf meiner Hausstrecke schlagen würde ^^


    Anscheinend verlernt man so langsam das Autofahren ......

    Genau darauf wollte ich hinaus. ;)

    Wie Jörg und polo-elmi es auch deuteten, lernen es die heutigen Schüler (kann man natürlich nicht verallgemeinern, Ausnahmen bestätigen die Regel) tatsächlich nicht mehr und wissen nicht, wo die Grenzen der Physik sind. Wie oft sieht man, dass etwas schief geht, sobald die Halbstarken die Helferlein ausschalten. Klar, bei Heckantrieben wie C63 etc. passiert das eher, siehe diverse Vdeos bei Youtube. Kürzere Radstände sind aber halt eben noch mal schneller an ihren Grenzen. Dafür halt die Agilität, siehe Rallyeautos.

    Bei Fahrertrainings sieht man das dann auch immer ganz gut, deswegen wäre eine Pflicht mal wirklich ganz gut. Da lernt man sein Auto auf jeden Fall schon mal anders kennen.

    Wie groß ist der Anteil der Leute, die mit 18 nen neues Auto, sei es Polo oder Golf hingestellt bekommen. Die sind dann völlig abgekapselt von der Außenwelt und geregelt durch das Auto, sodass man ständig aufs Smartphone schauen kann. Gar kein Gefühl mehr für bestimmte Fahrsituationen, die immer mal wieder auftreten.


    Wenn ich mich in meinen E30 mit >200 PS ohne ABS und ESP (okay, Servo hat er :saint:) und mit Sperre setze, finde ich, dass es für mich auf jeden Fall das ehrlichere, rohere Fahren ist. Genau das, was ich von so einem Auto erwarte. So ein pures Auto bekäme aber nach heutigem Stand im bezahlbaren Rahmen keine Straßenzulassung mehr als Neuwagen.


    Puh, der Absatz ist jetzt doch länger geworden als gedacht. Klingt fast wie ne Rechtfertigung, hab mich aber tatsächlich nicht angesprochen/angegriffen gefühlt. Kurze Radstände mit Leistung ohne Helferlein zu fahren ist für mich kein Problem ^^ Mit dem "mich" aus dem Satz wollte ich das ganze nicht auf mich beziehen, war falsch von mir formuliert. Ich bin für so wenig Hilfen, wie (gesetzlich) möglich. Eben damit man Fahren lernt.

    ...

    und den brandneuen Toyota Yaris Gazoo Racing.


    Ich wusste doch dass ich das Bild irgendwo schon gesehen habe. Ich finde die Allradkonfiguration interessant. Dass sich heutzutage sowas jemand traut, so ein Auto zu bauen. Hut ab!


    Aber in der Autogröße so ein Gewicht. Kommt halt durch den Allrad. Würde man das Auto auf das Wesentliche beschränken, würde bei den Leistungsdaten sicher mehr als 14,72 100-200 herauskommen.

    Der kurze Radstand würde mich jedoch abschrecken, kann ohne elektronische Helferlein schon schiefgehen. Würde aber gerne mal einen fahren.


    Supra Mk5 hat aber großes Potential. Die Motoren können schon was.

    hehe dann kennst du wohl Alex mit dem 570SX ;)

    Genau :D

    War früher immer mal wieder mit ihm, seinem Bruder und dem Skateboard unterwegs, da hatte er noch den Escort RS Turbo.


    Er hatte sich doch zwischenzeitlich (neben diversen anderen Projekten) eine C3 zugelegt dachte ich, oder war die für nen anderen Hallenkollegen?


    Leider kenne ich mich E28 und M30 nicht sonderlich aus, wärs ein E30 könnte ich helfen :P

    Aber das wird schon :thumbup:

    Da muss man zwei mal hinschauen. Sehr gute Bilder :sehrgut:


    Gerade die Farbe vom Modell gefällt mir sehr gut. Konnte mit dem P1 aufgrund des Hecks nie was anfangen, mit der Zeit gewöhnt man sich aber dran und im Vergleich zum Senna ist das hier eine wahre Schönheit.


    Die Umsetzung von AutoArt scheint gelungen :)


    Wo ist denn das Diorama her?