Posts by Spectra87

    Die Szenen erinnern mich an die Dudu Filme😁


    Schöne Idee jedenfalls, tolle Präsentation👍🏻


    Ich bin wirklich nicht der größte Käfer Fan, als Kultauto sollte er aber irgendwie in jede Sammlung.


    Dein Dio unterstreicht wie gut der Norev gelungen ist. Ich wollte immer einen uni grünen, wie er vor langer Zeit hier mal als Umbau vorgestellt wurde.


    Die beiden neuen Farben bringen mich ins Wanken🤗

    Mir schwebte ein ähnlicher Umbau mit einem Porsche Targa vor. Es gibt da ein schönes Vorbild in 1:24 von Polistil.


    Freut mich zu sehen, dass dies durchaus umsetzbar ist - auch wenn’s Blutdruck gibt😂


    Wahnsinns Mods🥳

    Klasse - ist mir noch garnicht aufgefallen, dass der Franzose sogar ein Vorbild hat - das ich zumindest schon auf dieser HP mit ihren wahnwitzigen Offerten, gesehen habe.


    Wie bereits gesagt wurde, bisschen schade, dass er nicht noch die gelben Scheinwerfer bekommen hat😅


    Mich würde jetzt schon kitzeln die Radkappenfelgen in Anthrazit vom W108, im Vergleich zu sehen. Ich verstehe es ja noch immer nicht, warum Norev nochmal eine neue Version gemacht hat. Die vom W108 sind detailtechnisch vllt nicht ganz perfekt (Chrom, Tiefenwirkung), aber definitiv stimmen die Dimensionen.


    Danke für die schöne Vorstellung Marcel👍🏻

    Ich weiß es nicht mehr - war es in der AutoBild oder dem Klassik Ableger, in der es vor Jahren einen Bericht über einen taschentuchgepflegten W123 in Englischrot gab. Das war die erste bewusste Wahrnehmung dieser Farbe. Habe mich damals schon verliebt.


    Und nun isser da, in diesem - sorry - affengeilen Rot-Ton, den Norev perfekt getroffen hat. Man sieht ja, die Farbe ist so facettenreich - erstaunlich.


    Und trotz der wenigen besprochenen Kritikpunkten, das Modell fasziniert. Hab erst auf euren Vorstellungen entdeckt - Norev hat sogar die Sitzverstellung und die schwarzen Türdichtungsgummis authentisch realisiert - ein neues Niveau:love::thumbup:

    Jetzt hatte ich schon gedacht, du hast den MCG Capri in typischer Manier aufgewertet...an den MC habe ich garnicht mehr gedacht. Macht immer noch eine gute Figur in sealed Zeiten^^


    Dein Diorama...verzückt mich in höchstem Maße...haben will:D

    So sehr ich mich über das Modell freue, diverse Details sind dem Gesamtappeal zumindest für mich abträglich ?(


    Die Heckleuchten brauchen noch eine Umrandung, so wirken sie deutlich zu groß. In Verbund mit dem prominent hervorstehenden Kennzeichen wirkt das nicht so prall, schade. Auch die nicht optimale Passform der Verdecke schmälert das ansonsten hochlöbliche Feature, dass beide Dachformen mitgeliefert werden.


    Farbauswahl bisher, naja. Wobei das Bornit hier obwohl mit leicht zu bräunlicher Kontrastfarbe doch eine gute Figur macht. Mein Farbgeschmack weicht ja etwas vom Mainstream Geschmack ab, ich hab da schon was im Kopf:D

    Deine Bilder haben das Modell für mich nochmal in einem neuen Licht abgebildet, war ich doch irgendwie skeptischer. Die wenigen Unstimmigkeiten haben zunächst mein Gesamtbild getrübt...aber nach dieser en detail Vorstellung...hat er mich:hitze:


    Die Farbe ist nun auch nicht unbedingt meins...bin aber schon sehr gespannt was du aus dem neuen Norev nun weiter rausholen wirst, wir kennen dich ja:freu:

    Was ein minimales Facelift doch für einen Unterschied machen kann...ebenso zwei verschiedene Hersteller eines Modells!


    Beide Modelle haben ihren Reiz, doch der Norev hat eben seinen entscheidenden Vorteil insbesondere bei diesem tollen Automobil...die zu öffnende Heckklappe. Gehört einfach zu diesem Renault :)

    Gut Ding will Weile haben, gell Marcel:winken:


    Jedenfalls herzlichen Glückwunsch zu dieser automobilen Ikone. Für mich ein wahres Kunstwerk. Der Antrieb, das skulpturale Design...niemals wird dieser Wagen beim Betrachten Langeweile auslösen.


    Otto hat hier ein schönes Miniaturdenkmal gesetzt. Die Farbe steht ihm hervorragend, möchte mich aber deiner favorisierten Farbgebung anschließen.


    Vor kurzem hatte ich auf dem Titelblatt einer Zeitschrift einen SM gesehen, der mit einem Diesel Motor und 80 PS „retro-gefitted“ wurde...ich war sprachlos :D

    Dieses Kultauto verdient eigentlich jede Vitrine, die Auswahl ist wahrlich gigantisch. Da mir diese frühen Baujahre am liebsten sind, hat nun mein erster Porsche 911 zu mir gefunden. Prinzipiell bevorzuge ich farbenfrohe Autos. Den Targa hätte ich liebend gerne in Fraise oder Condagrün. Aber DEN 911 schlechthin musste ich in diesem schlichtem Schwarz haben.


    Angekündigt wurde er zumindest visuell als 911 E. Erschienen ist nun der S. Als nicht Porsche Mensch muss man sich erstmal über diese ganzen Varianten schlau machen. Ich wollte Hörner und keinen Frontspoiler. Nun denn. Jetzt gefällt er mir dennoch genau so:D


    Als kleinen Kontrast habe ich ihm französische Scheinwerfer und Kennzeichen spendiert...außerdem den Versuch gestartet ihn ganz zeitkontextuell abzulichten.














    Also erstmal vielen Dank an alle für das positive Feedback:winken:


    @ Daniel_7 - den Tankdeckel habe ich de facto bei aller Zusammenbaueuphorie vergessen:D


    @ Panzermüller - glaub mir, deine persönliche Farbpalette ging mir sofort durch den Kopf als der MCG rauskam:kichern:


    @ Der_Youngtimer - die Sicken zu schwärzen ist sonst kein Problem, aber bei diesem Modell sind sie schlecht entgratet und uneinheitlich tief, sodass ich es mehrfach neu machen musste. Verzichten würde ich jedoch ungern auf diese Maßnahme. Die Komplettscheinwerfer, denn das Glas ist genauso wichtig für die Authentizität, habe ich von unserem Modelldealer:)


    Der Lack ist etwas besonderes für mich, denn der erste W124 der mir als potentielles Kaufobjekt ins Bewusstsein getreten ist war eben genau in diesem Silberdistel. Da ich überdies Freund von Ton in Ton Kombos bin, musste es definitiv auch innen eben das wunderbar zeitgenössische Dunkeloliv sein.


    Und ja, es sind oft die kleinen Details die das Gesamtbild ausmachen. Als Beispiel noch eine Kleinigkeit die ich vergessen habe zu erwähnen. Die Heckleuchten sind am Modell innen zum Nummernschild hin durchsichtig. Wie am Original habe ich dies geschwärzt, was tatsächlich einen großen Unterschied ausmacht.

    So Gemeinde und W124 Fans...das lässt sich aus dem MCG Stück zaubern, zumindest meinen Fertigkeiten nach.


    Diverses habe ich verändert. Ich möchte hinzufügen - trotz der Simplizität des Modells, war es nervig damit zu arbeiten. Räder müssen erst demontiert (auf gut Glück abgezogen werden), bevor man an die Schrauben kommt. Das meiste vernietet, Heckleuchten von außen eingesetzt...ein Graus:D


    - Umbau auf Automatik (klobigen Wählhebel aus Ur-R129 zurechtgefeilt)
    - Doppelrohrauspuff Marke Eigenbau (bei Photosession abgefallen^^)
    - aufgedruckte Modellkennzeichnung und Kennz. mit Chrompolitur wegpoliert
    - mangels Alternative, Sicken eingeritzt für Airbaglenkrad-Optik
    - Radläufe innen geschwärzt, sieht sonst wenig authentisch aus
    - Innenraum Dunkeloliv 1. Serie (Teppichpuder leider nicht ganz passend)
    - Armaturenbrett überarbeitet, Details hervorgehoben
    - untere Leiste Kofferdeckel eingefärbt, obere aus dünnem Holz gefertigt
    - Dichtungen Seitenfenster eingefärbt, untere mit Isolierband nachgebildet
    - Seitenschutzleisten und Türgriffe neu eingefärbt, Farbe selber angemischt
    - Heckleuchten nicht ganz originale Tiefe, aber drin gelassen (Angst!)
    - Scheinwerfer aus Norev A124, eingepasst, gemäß Vormopf graues Innenleben
    - Stern Heckdeckel von BBurago Kühler auf halbe Dicke gefeilt + 3D Schriftzug
    - Reifen getauscht, ebenfalls vom A124 - dicker —> nun nicht zu dünn, originaler
    - Grill bewusst so belassen, original sieht man die Durchlässe auch kaum
    - Details, Sicken geschwärzt und Kennzeichen angebracht