Posts by PeteAron

    Ja, das Modell ist einfach super.

    ich habe mich für den Verschmutzten entschieden, weil die Gelegenheit gerade günstig war (sind ja leider immer sehr schnell weg, die Dinger), aber ich hätte das Modell auch so frisch aus der Waschstraße genommen.

    ob mir die Variante mit dem großen "Camel-Trophy"-Logo auf der Tür (dann ohne den schwarzen Streifen) und mit mehr Zubehör nicht doch besser gefällt.

    Ich finde die hier gezeigte etwas besser, aber mit dem Gepäck hätte AR hier ruhig etwas großzügiger sein können. Tatsächlich scheinen die Wagen aber auch im Original recht wenig auf dem Dach gehabt zu haben:

    war mir immer merkwürdig sympathisch

    Aber wieso denn "merkwürdig"? Der 107er ist, ob als Cabrio oder Coupe, einfach ein tolles Auto.


    Ok, so rein imagemäßig war der R107 ja hier eher was für den gesetzteren Herren. Galt in den USA der siebziger und achziger Jahre als sehr chiq obwohl er dort lange nur mit einem grausam kastrierten 3.8 Liter V8-Motor mit nur 155 PS erhältlich war.(Vmax 180 km/h). Da ist das AMG-Modell allerdings schon was ganz anderes.


    Die Fabe ist wirklich sehr schön. Ich habe jetzt erst bemerkt, dass das ja metallic ist. Auch die Form finde ich sehr gelungen. Im Prinzip steht ihm als AMG-Version mit breiten Schlappen auch das keilförmige Fahrwerk. So direkt von vorne betrachtet ist es mir allerdings dast schon ein bisschen "slammed". Macht nichts. Tolle AMG-Ergänzung und ich hoffe in Zukunft auch auf einen SLC von Otto. Gerne ein AMG, noch besser aber wäre 450 SLC 5.0.


    Der Celica ist auch schick, nur verstehe ich von Otto die Entscheidung für das Modell nicht ganz. Es dauerte schon ein ganzes Weilchen bis das entsprechende Autoart-Modell abverkauft war und das ist belanntlich all-open. Aber vielleicht täusche ich mich da ja hinsichtlich der Beliebtheit des Otto-Modells.

    Gurte? Naja. Aber der Rest des Modells entschädigt vollkommen. Die vielen Details sind schon toll, wie das z.B. Armaturenbrett oder die verschiedenen durchbrochenen Gitter am Heck. Manches Extra wie die klappbare Heckscheibe braucht man vielleicht nicht unbedingt, aber man freut sich dann doch, wenn sowas vorhanden ist. Persönlich mag ich den fast flügellosen S1 von Autoart ein bisschen lieber, aber den habe ich damals leider auch verpasst.

    Dass alle auf die Röhrl-Version warten, hatte ich mir schon fast gedacht. Diese Version war aber auch schnell weg, oder?


    Da der Modellauto-Sommer für dann doch unerwartet teuer wurde, muss ich bei dem Modell leider passen. Vielleicht reicht es aber noch für das entsprechende Lego-Modell ;) (es ist nicht so schlecht gemacht)

    https://www.lego.com/cdn/cs/se…575c06e5d/76897_alt10.jpg

    Wobei man hier aber auch unterscheiden muss, ob die alten Sitze verbaut sind oder die neuen

    Da habe ich mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte nicht die Lehne der Vordersitze, sondern die der Rückbank.


    Den Service mit den Autoprospekten finde ich auch stark von den Machern der Homepage.

    Tolles Quartett. Der silberne würde mich mittlerweile auch reizen. Das turbo-Dekor hat so etwas typisch 70er-Jahre mäßiges. Das AUTOart-Modell ist mir für eine Zweitanschaffung (habe den 3.0 in braun) aber mittlerwile zu hochpreisig. Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, dass AUTOart den Porsche irgendwann nochmal als Kunststoff-Variante erneut bringt. Die turbos sind einfach sehr beliebt unter den Sammlern.

    Danke für die Vorstellung. Mit dem Original hatte ich mich vorher noch gar nicht befasst. Die Form ist faszinierend und sehr elegant, vor allem der Heckbereich. Obwohl ich finde, dass das Design das Auto etwas älter wirken läasst als es tatsächlich ist.


    Ich habe mal gerade im Netz geschaut. Die blaue Spyder-Version gefällt mir noch ein Tick besser. Wurden davon eigentlich auch Autos verkauft oder blieb es bei der Studie?

    Wieviel Tieferlegung und wieviel Tiefbett planst Du ein?

    Das hängt auch so ein bisschen von den geplanten Verbreiterungen ab. Ich hatte da ein Testarossa-Breitbau im Hinterkopf.

    Uff, mir ist vor zienlich genau 10 Jahren mal ein Coupé für knapp 15 T angeboten worden.

    Hätte ich dann mal nehmen sollen, was? Schien ziemlich rostfrei.

    Wen man schon damals gewusst hätte, wofür heute gut gezahlt wird.

    Da fällt mir noch ein schöner Film ein, in dem es auch um ein 280 SE Cabriolet geht, den der Autoknacker für 4000,-DM verkaufen will: :

    "Rocker" - mit Laiendarstellern in Hamburg des Jahres '72 - mit einigen schönen Straßenszenen und kultigen Dialogen ("Daimler ist Daimler. Und das ist mein Daimler." ) -herrlich !


    (mit BMW 503 und Ferrari Daytona beim Händler - draußen auf dem Kiesplatz :-) )


    Eines erstmal vorweg: Ein tolles Modell, das ich mir sicher auch kaufen werden.


    Etwas Kritik muss ich allerdings auch loswerden:

    - Meines Wissens führte das Auspuff-Endrohr beim T-Modell immer s-förmig links am Ladebereich vorbei. BoS und KK-SCale haben das bei ihren Modellen korrekt umgesetzt.


    - Auch wenn das KK-Modell eine Graupe ist, aber den Heckabschluss haben sie in meinen Augen etwas besser hinbekommen. Beim Norev-Modell wird der Bereich von der Zierleiste bis zum Stoßfänger zu stark nach innen gezogen, sodass ein leicht pfeilförmiger Heckabschluss entsteht. Beim Original sieht das nicht so extrem aus. Aber vielleicht wirkt das live in 3D auch gar nicht mehr so stark.

    http://www.ruylclassics.nl/mercedes38/052.jpg


    - Wie schon beim W108-Modell hat Norev auch hier die Rücklehne superdick gestaltet, sodass die Flanken zu stark in den Türausschnitt hineinragen.

    http://www.ruylclassics.nl/mercedes38/139.jpg


    So, genug gemeckert, denn eigentlich freue ich mich über das T-Modell. Endlich ein Kombi, bei dem alles aufgeht. Und dann noch dieser schöne, helle Teppich im Innenraum. Der S123 war und ist noch immer noch ein Traumauto von mir. In meinem Bekanntenkreis in Kindertagen fuhren einige Eltern einen: 240TD in agavengrün, 240 TD in der Sonderfarbe schwarz, 300 TD Turbo mit Komplettaustattung in silber. Ich versuchte auch meinen Vater immer vom T-Modell zu überzeugen. Der fand den zwar gut, aber für ihn war der Preis immer entscheidender als das Prestige ^^


    Dann muss es jetzt halt ein kleiner von Norev werden. Ich warte noch das grünmetallic ab. Und sicherlich kommt die nächsten Jahre noch weiterer Variantennachschub. Ich hoffe auch auf die blau-weiße Version des "Mercedes-Benz Service" sowie Varianten mit rundscheinwerfern. Die würde sich sicher auch gut verkaufen.


    Mindestens zwei dieser Härtefarben sehen aber auf dem Kombi erstaunlich gut aus und machen ihn erst richtig livestylig.

    .......

    Und auf dem Kombi siehst du auf einmal, wie diese Farbe gemeint war.

    Sehe ich ganz ähnlich. Allerdings wird das lifestylige bei den T-Modellen mitunter gerne auch durch die Umgebung verstärkt, in denen Fans und Fotografen. Fotos des T-Modells aus Werbung und von Fans lassen auch spießige Farbe plötzlich lässig-elegant erscheinen, wenn das Auto auf einem Reitplatz unter kalifornischer Sonne oder mit Picknick-Ausrüstung im Park ablichtet.

    http://www.mercedesmotoring.com/pics/cars/eb9e9be8b1.jpg

    https://d39a3h63xew422.cloudfr…23-300TD-22-2000x1335.jpg

    Auf einem deutschen obi-Parkplatz im November käme er dann auch anders rüber ;)


    Wer Freude an alten 123er-Prospekten hat, kann sich hier durch die Broschüren aller Modellreihen, Jahrgänge und Sonderfahrzeuge klicken (immer jeweils "Flipbook" rechts oben anklicken): https://www.w123-bremen.de/prospekte_tmod.php

    Wird auch heute noch gern gemacht

    Wobei Du jetzt die Originale meinst, oder? Ich hatte das auf's Modell bezogen. ;) Was Du schreibst ist aber schon interessant. Ähnliche Fälschungen gibt es ja auch bei 911ern, die zum RS geändert werden. Wenn man mal auf die Seite Brabus-Homepage unter den klassiker-Verkäufen schaut, fällt man fast vom Glauben ab. Brabus verkauft dort 1+ Restaurationen des V8-Cabriolets in diversen Farben für je 679.000 € !!

    Obwohl ich bei Autos nicht der allergrößte Open-air-Fan bin, finde ich das Cabriolet schon unheimlich schön. Bei den Originalen würde ich mich aber - ganz unabhängig von der Wertentwicklung - für das Coupe entschieden.

    der Motor vielleicht ein wenig klumpig

    Sehe ich auch so. Ziemlich rudimentär. Das, was sich bei Norev da als silberne Schiene u-förmig um den Zylinderkopf legt, sind eigentlich mehrere übereinander liegende Rohre. Ich würde mir das Coupe von CMC wünschen. Aus dem Motor ließe sich optisch eigentlich noch viel herausholen.

    Ich muss zudem gestehen: Irgendwie sehe ich das Modell eher in goldmetallic.


    Et voilà:


    mercedes280se-norev-12vks5.jpg


    mercedes280secoupe-nouxkxf.jpg


    mercedes280secoupe-no0nkf7.jpg


    Ich wage zu behaupten, dass Mercedes für den W111/112 die schönste Farbpalette überhaupt bereithielt. Bei beiden Modellen gibt es übrigens weder Farbunterschiede an den Türen noch Lackwölkchen an den Kanten. Der Grüne hat aber tatsächlich etwas größere Metallflakes, aber es ist nicht nur farblich für mich das schönere Modell: Der Haubenstern bei Cabriolet ist größer, und am Kofferraum sind Stern und Typenschild fotogeätzt statt nur aufgedruckt. Der silberne Druck lässt sie auf dem Gold ziemlich verschwinden. Innen gibts nur beim Cabriolet Teppich.


    Übrigenss ließe sich das Coupe leicht zum Cabriolet umbauen. Sein Dach ist nämlich nur ein aufgeklebtes Kunststoff-Hardtop.

    Das mit der einstellbaren Fahrwerkshöhe beim Modell sowie die geteilte Heckklappe ist schon cool. Ich habe so einen Kombi zum letzten mal vor ein paar Jahren live im Straßenverkehr gesehen. Das Original ist unverwechselbar und hat mit Sicherheit eine feste Fangemeinde, gegenüber der Limousine hat der Kombi in meinen Augen aber eindeutig an Schönheit und Eleganz verloren. Das modell gefällt trotzdem sehr. Schade, dass Norev-typische die hinteren Türen nicht aufgehen.


    Bei den von den französichen Herstellern so auf den Punkt gebrachten Nationalhelden kribbelt es mir immer im Kauffinger, aber sie passen so wenig in mein Schema.

    Das geht mir genauso. Bei über 400 Modellen habe ich nur 4 Franzosen in der Sammlung. Bei den Peugeot-Modellen von OTTOmobile (604, 505, 406) war ich immer kurz vor dem Kauf, habe es aber aus dem selben Grund gelassen. Beim blauen R5 Alpine von Norev bin ich weiterhin am Überlegen. Ein gutes Modell des Peugeot 504 der 2. Serie würde ich sofort kaufen, gibt's aber nicht. Aber da konnte zumindest Minichamps in 1/43 aushelfen.

    Das Modell stand schon viele Jahre auf meiner Wunschliste. Ich hatte mir schon vor ein paar Monaten mal die tabakbraune Variante gekauft. Die sah zwar toll aussah, hatte aber Lackfehler, was mich von der Farbe schließlich abschreckte. Zum Glück, denn die jüngste metallic-grüne Variante finde ich absolut perfekt.


    Die Mercedes W111/112 zählen für mich zu den schönsten Mercedes-Typen überhaupt. Ein Coupe in gold besitze ich schon, aber mal schauen – vielleicht hole ich mir da noch eine bessere Farbe. Die Versionen von AUTOart-Coupes sind in den Details und Qualität zwar etwas besser, aber leider nicht formal, weshalb es bei mir hier Norev sein muss.


    Die 2,8 Liter 6-Zylinder Luxuskarosse leistete 160 PS. Die Baureihe wurde ab 1961 zunächst als 220 SE, später als 250 SE und 300 SE gebaut. 1968 löste der 280 SE die beiden älteren Varianten ab. Mit Einführung des neuen V8-Motors mit der Bezeichnung 280 SE 3.5 (1969) bekam auch der 6-Zylinder einen flacheren Kühler spendiert. Das Norev-Modell trägt allerdings noch den alten Hochkühler.














    Super! Der blaue gefällt mir besser. Mattschwarze Kriegsbemalung in Kombination mit den harmlosen Radkappen haben ihren ganz besonderen Reiz. Ein T/A mit dem kleinen 340cui Motor fehlt mir auch noch in der Sammlung, wobei "klein" hier ja relativ ist.