Posts by Volvofr3ak

    Gut beobachtet :sehrgut: Ja, das ist in Lindesnes am Unterwasserrestaurant gewesen. Wir wollten da eigentlich rein, aber es war über Wochen ausgebucht. Und Menükosten von 230 Euro pro Person plus Getränke schrecken dann auch ein wenig ab :erstaunt: :pfeifen:

    Ich hab noch ein paar Modelle in der Pipeline, aber es geht leider auch immer nur so Tröpfchenweise voran :pfeifen: Als nächstes kommen dann meine zwei Beemax Volvo 242 dran, die schon seit Monaten auf ihre Fertigstellung warten. Aber ich muss es halt auch immer übertreiben :kichern:

    Och Rainer, du machst mich ganz verlegen :schämen: Danke! :freunde:


    Am Ende ist der Lack ja noch wunderschön geworden, mit Grüntönen holt man mich sowieso ab.


    Ja, nachdem ich dann den Hersteller gewechselt habe hat es auch auf Anhieb funktioniert. Ist nun ein Lackaufbau aus Ätzprimer (hält Bombe!), Basislack und 2K Klarlack, alles mit der Airbrush aufgetragen. Bin hoch zufrieden mit der Verarbeitung und dem Ergebnis, die Kombination werde ich jetzt immer so nutzen.

    Vielen Dank an alle :) Freut mich dass das Modell so gut ankommt!


    Zum Fotografieren ist der gelbe günstiger, aber das dunkle grün ist schon schick.


    Ja, die Farbe ist extrem schwer einzufangen und sehr undankbar zu fotografieren. Aber es ist neben dem Gelb einfach die geilste Farbe die man auf dem 850 T5R/R bestellen konnte


    Find ich genial, wobei mir wars. der Kombi im Renntrimm noch nen Tick besser gefallen hätte.


    Jo, die Rennversion wäre auch nett gewesen. Aber dann hätte ich mich auch an die Vorlage halten müssen - so konnte ich mich austoben, wie ich wollte :kichern:

    Hallo allerseits,


    nach langer Abstinenz möchte ich euch nun diese Mega-Projekt vorstellen, dass ich in den letzten Jahren zusammengebaut habe.
    Und ja, wir reden hier von vielen Jahren....


    Es begann alles damit, dass abzusehen war dass Autoart keinen 850 in "Dark Olive Pearl" mehr rausbringen wird. Nun ja, dachte ich so ganz selbstverständlich, dann mach ich das eben selbst. Also flux einen gelben zerlegt... und da ging es schon los. Die Millionen an Teile sind ja zum angucken ganz nett, zum zerlegen aber der wahre Horror. Nachdem ich das einigermaßen beschädigungsfrei erledigt hatte, bestellte ich also die passende Farbe und fing das Lackieren an. Doch der Lack war grauenvoll... Manche Pigmente waren so grobkörnig, dass es Pickel und Unebenheiten gab. Also noch mal alles runter und neu. Auch der zweite Versuch ging komplett in die Hose. Nun ja, glattgeschliffen und dann Klarlack drüber - woraufhin sich anscheinend die Metallic-Partikel ausrichteten, denn nun hatte ich vor allem bei großen Flächen fiese Farbunterschiede bei direktem Lichteinfall :dumm:
    Frustriert flog das Modell also in eine Box und wäre wohl auch auf ewig da geblieben, wenn es denn kein Volvo gewesen wäre...


    Irgendwann bekam ich dann zwei günstige Schlacht-854 BTCC (Stufenheck), sowie einen schwarze Limo. Mein Plan war es, die Schwarze Karosse einfach auf den Rennwagen zu stecken und dann damit eine fiese Clubsport-Variante zu erschaffen. Aber, warum auch immer, hat sich Autoart entschieden die Renn-und Straßenversion der 850 komplett unterschiedlich zu entwickeln. Hier passte auf Anhieb einfach mal gar nichts. Und wo ich noch dabei war, die beiden Fahrzeuge so zu zerlegen, hörte ich es auf einmal so liebevoll aus einer Kiste rufen....


    Ich will euch nicht mit zu viel Text quälen, aber die Umbaumaßnahmen sind einfach zu umfangreich. Daher in Kurzform:


    - Lackierung in Dark Olive Pearl (Orginal 850 Farbe)
    - Zierleisten in Mattschwarz
    - Frontstoßstange abgeschnitten und vom BTCC angepasst
    - Eigenbau Lüftungsgitter
    - Spritzschutz gecleant
    - Motorhaube gecleant
    - Offene Verkleidungen (Dachhimmel, Seitenholme, Heck) angepasst oder gebaut
    - Dachreling entfernt und mit dünnen Metallstreifen Relinglose Version nachgebaut
    - Doppelflutige Auspuffanlage
    - Dachspoiler im Stil vom V50 (kompett Eigenbau)
    - Türgriffe im Stil von V70
    - Seitenblinker silber mit Chromrahmen
    - Eigenbau Felgen auf Basis von TK
    - Eigenbau Bremsen, auf der Drehbank gedreht, mit Tremonia Bremsscheiben und Porsche Sätteln, Sättel in Wagenfarbe lackiert
    - Motorraum vom 850 BTCC angepasst, mit Teilen der Serienversion verfeinert. Motorblock und Details in Wagenfarbe, diverse farbliche Akzente (z.B. alleine 3 verschiedene Schwarztöne!)
    - Motorhaube ohne Dämmung
    - Heckklappengriff gecleant und in Wagenfarbe
    - Frontscheibe ohne Tönungsstreifen
    - Einarmwischer
    - Teilgeöffnetes Fenster auf der Fahrerseite
    - Rückleuchten in Rot-Weiß (Original vom V70)
    - Leichtbau Türverkleidungen
    - Renninnenraum einmal zerrupft und dann ganz neu aufgebaut
    - Ebenfalls in Wagenfarbe lackiert, mit Mattschwarzen akzenten am Boden
    - Rennschalensitze auf entsprechender Konsole, mit Kevlarrücken und dunkelgrünen Renngurten (Fotoätzteile von Tremonia)
    - Einstiegsleisten mit grünen Schriftzug, Fotoätzteil gebürstet
    - Überrollbügel auf zweiten Sitz angepasst
    - Umbau auf Rechtslenker
    - Armaturenbrett gecleant, mit "Normalem" Tacho versehen und mit Zusatzinstrumenten ausgerüstet
    - Schlüsselloch als Fotoätzteil
    - Killswitch in den Innenraum gebaut
    - Eigenbau Sportlenkrad aus Resine
    - Da der Spenderinnenraum von einer Limo stammt, kompletten Kofferraum-Neubau
    - Hier und da Details, z.B. den Schlüssel auf dem Armaturenbrett mit "Remove before flight"-Schlüsselanhänger (Eigenbau aus Fotoätzteil)


    Ich glaube, das war es so im groben und ganzen. Aber vermutlich habe ich noch ganz viele Sachen vergessen :D Viele Sachen sieht man mittlerweile gar nicht mehr, vor allem weil das fast schon schwarze grün sehr viele Details schluckt. Aber ich bin trotzdem mehr als zufrieden. Und dass er nun insgesamt vier Fotoshootings gebraucht hat bis ich mit den Bildern zufrieden war, zeigt ja schon dass er mir irgendwie ans Herz gewachsen ist :kichern:
    Den Staub dürft ihr also auch gerne ignorieren :grimasse:



































    Da man im Zusammengebauten Zustand viele Details mit der Kamera nur schwer abbilden kann, habe ich mir erlaubt noch ein Making of Topic zu erstellen:
    https://modelcarforum.de/showthread.php?p=688030



    Und nun haut mal in die Tasten, ich will wissen wie er euch gefällt :)

    Ich weiß noch wie der auf der IAA präsentiert wurde. Überall dieser langweilige Einheitsbrei, blau leuchtende Kühlergrills und Öko-Gemansche ohne Leidenschaft. Und dann dieses Auto... Bin überhaupt kein Maybach Fan (auch wenn mich der Luxus in den Limos schon irgendwie fasziniert), aber das Ding war einfach mein persönliches Híghlight auf der Messe. Kein oder wenig Geschnörkel, klare Formensprache und ein von vorne bis hinten durchgezogenes Konzept. Mir gefällt sogar der Kühlergrill, auch wenn ich diesem Trend zum immer größeren Grills nicht wirklich was abgewinnen kann.
    Das Modell ist ebenfalls ein Traum, und durch das Cabrio stört es auch nicht so, dass nichts zu öffnen ist. Danke für die hervorragenden Bilder!

    Ich versteh es nicht. Jahrelang nimmt sich keiner einem bestimmten Modell an. Und dann kommt der so nach und nach von so ziemlich jedem Hersteller? Muss jetzt Otto auch noch einen T3 bringen?

    Der Lack sieht nur auf dem Foto gut aus, ich weiß ja wie man so was fotografiert :kichern: Das Dach wurde von einem Vorbesitzer völlig Amateurhaft mit der Sprühdose lackiert (war wohl mal eine Dachantenne montiert die er wieder zu gemacht hat), Motorhaube und Seiten haben viel Klarlackabplatzer, und jedes Blech hat Kleinigkeiten zu tun. Sind auch mehr als zwei Roststellen, blechtechnisch steht er nicht so gut da. Wäre normalerweise auch der Mensch für "Originallack und Patina erhalten" - aber hier wird wohl nächsten Winter eine Auffrischung nötig sein. Also komplett strippen, schweißen, und dann einmal neu lackieren. War mir aber schon beim Kauf bewusst, dafür steht er technisch aber noch sehr gut da.

    :) Freut mich dass der Kleine so gut ankommt :freunde:


    Mir gefällt der alte Mini auch deutlich besser als die Nachfolger von BMW, der wird ja leider auch immer größer (wie generell alle Autos...) Dass er qualitativ die eine oder andere Macke hatte hab ich auch schon gehört, schmälert aber nicht den Kultstatus. Und wenn ich an meine früheren Nürburgringzeiten zurückdenke - da machte der Ringmini alles nass was so Rang und Namen hat. Das Ding war einfach brutal schnell auf der Nordschleife :erstaunt:


    Danke auch für das Lob über die Bilder - ich gebe zu dass ich das in letzter Zeit etwas schleifen gelassen habe, bin da etwas eingerostet :pfeifen: Umso mehr freut es mich dass sie euch gefallen!


    Ein Mini. :freuen::freuen:


    Darauf hab ich gewartet :kichern:

    Nein, leider kein Overdrive, schnöde vier Gänge :kichern: Stimmt schon, ist viel zu kurz übersetzt. Schaltet sich wie mein 740, nur dass ihm dann einfach der fünfte Gang fehlt. Ich ertappe mich aber immer wieder dabei dass ich in den 5. schalten will :D Ich fahre deshalb auch immer so um die 120 auf der Autobahn, bei 140 dreht er halt schon sehr sehr hoch.
    Meiner ist ein B30A (logisch, Baujahr 1970, wie man ungefähr an den Türgriffen erkennen kann). Ist sehr viel Original, inklusive dem leider sehr runtergerockten Lack. Die colorverglasung mag ich auch, zumal das ein echter Schwede ist (bis 2013 in Schweden angemeldet), und er deshalb auf fast allen Teilen inklusive der Scheiben die Originalen Nummernschilder eingeprägt hat. Hat auch eine fast lückenlose Historie... sogar mit dem ersten Kaufvertrag und der 5 Jahres-Garantie, sowie den ersten Rechnungn und HUs in Schweden, 1973 :cool:

    Der Frühling kommt und ich hatte mal wieder richtig Böcke, ein Modell abzulichten... Eigentlich wollte ich den schon in meinem letzten Irland-Urlaub fotografieren, aber da war ich einfach nicht motiviert genug :keineahnung: Aber zum Glück bietet Franken ja auch die eine oder andere schöne Ecke, und auch wenn ich da schon mal Bilder gemacht habe erinnert sich da ja eh nach Jahren keiner mehr dran :kichern:


    Der Mini hat mir schon immer getaugt. Ich mag einfach diese kleine Rennsemmel, auch wenn ich einen 1/1er einfach komplett ausfülle :D Nach meinen Premium Classixxs 1/12ern, die nahezu Original geblieben sind (kann ich bei Gelegenheit ja auch mal vorstellen), machte ich mich auf die Suche nach etwas in kleinerem Maßstab. Ich überlegte kurz mir den Solido zuzulegen, aber irgendwie ist 1/24 mittlerweile einfach mein Maßstab geworden. Nach etwas Recherche blieb ich dann tatsächlich an Bburago hängen :öhm: Ja, ihr lest richtig, das ist ein 1/24er Bburago. Und der kann echt was!
    Um dann noch ein bissl das Potential rauszukitzeln, musste er unters Messer...


    in Kurzform:
    - Scheinwerfer aus Aluminium neu gedreht, Scheinwerfergläser entpinnt und poliert
    - Zusatzscheinwerfer gedreht und mit Reflektorengläsern versehen
    - Cooper-Streifen auf die Motorhaube lackiert
    - Blinker dunkler nachgezogen
    - Spiegelfüße schwarz lackiert
    - Nebelschlussleuchte schwarz umrahmt und Rot lasiert
    - Aderendhülse als Endrohr
    - Hier und da Chrom nachhgezogen
    - 4-Teilige Alufelgen, Betten (hinten etwas tiefer als vorne) sowie Nabendeckel in Alu gedreht, Stern weiß lackiert und Schrauben verchromt


    Das hätte man jetzt natürlich noch bis Ultimo ausreizen können, Innenraum und Motorraum detaillieren können - aber mir gefällt der kleine Kampfzwockel so wie er ist. Und für insgesamt rund 15 Euro (inklusive der Mods - gut, die Drehbank hat ein paar Euronen mehr gekostet :kichern:) kann sich das Dingen echt sehen lassen, meint ihr nicht auch?






















    Für welches Imperium hast du damals gearbeitet,bzw. was war deine Aufgabe?


    War Produktmanager für Premium ClassiXXs und alle anderen Marken die so vom galaktischen Imperium Flörs...... einem großen deutschen Händler gegründet oder einverleibt wurden.