Posts by V6

    Nach etwas längerer Zeit mal wieder 2 Umbauten von mir.

    Als erstes eine Kadett B Limo in Limonengrün/gelb.

    Innenraum leer geräumt und in Wagenfarbe lackiert, Käfig und Schalensitz, Verbreiterungen und Räder, neues Endrohr.

    Die schwarzen und gelben Streifen sind lackiert, Räder lassen sich weiterhin drehen und lenken:












    Der zweite ist ein C Coupe von Norev in einem eher seltenen und recht biederen Englischrot.

    Außer dem neuen Lack gab es nur die neuen Räder und ein neues Endrohr für den Auspuff.

    Bei beiden Modellen sind de Teile natürlich wieder von U. Nowak:











    :winken:

    @ Alexander1: Asche auf mein Haupt, da hast du natürlich recht. :schäm: Der Rekord B hatte auch runde Rückleuchten. Gab z.B. auch noch den Fiat 850.


    @ Hessebembel: Ja, den habe ich hier schon mal vorgestellt:


    V6


    Du hast damals in dem Beitrag auch geantwortet. :prost:

    Ich würde sagen die Rücklichter sehen aus wie von einem Opel GT oder Manta A, Weißwandreifen und Stahlfelgen gab es doch z.B. auf dem Rekord C Caravan von BOS. Vielleicht hätten die gepasst:



    Der Umbau gefällt mir aber dennoch sehr gut!

    Spannend übrigens, dass du noch keinen gebaut hast. Wie kommt's?

    Ich habe mir die Bilder damals abgespeichert, ist bestimmt schon 10 Jahre her, weil ich vor hatte einen zu bauen.

    Aber wie es manchmal halt so ist, erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

    Ich habe damals, glaube ich, ziemlich zeitgleich den B Ascona aus dem Manta gebaut

    Ich hatte es zumindest so weit geschafft das Modell einige mm zu kürzen, aber dann ist der irgend wie in der Versenkung verschwunden.

    Es gab da auch mal einen, ich glaube in einem hellen "rosa" metallic, und ich meine auch einen anderen mit der B1 Front und ohne Seitenschweller.

    Die schlieren vom Sekundenkleber bekommt man ganz einfach mit Revell Klarlack weg.

    Einfach dünn überpinseln und man sieht nix mehr davon.

    Klappt auch auf Scheiben. Da sollte man aber eher mit einer Sprühdose arbeiten, das wird gleichmäßiger.

    So habe ich das jedenfalls schon öfter gemacht.

    Ich habe gerade Bilder gemacht und dachte dann kann ich die Gelegenheit gleich nutzen und sie euch hier kurz zeigen.

    Erst mal einen "normalen" in einer damals typischen Farbe, Englischrot metallik.

    Teile sind alle von Nowak, innenausstattung ist unverändert, etwas tiefer gelegt, die damals originalen Stahlfelgen, diesmal mit poliertem Rand (damals waren das die Chromringe), Luftschlitze geöffnet und ein neues Auspuff Endrohr:











    Jetzt zum "Fred" Manta.

    Im Film heist es ja es wäre der allerletzte vom Band gelaufene Manta, was natürlich Blodsinn ist.

    Tatsächlich ist es ein Mix aus B1 und B2.

    Die Spoilerstoßstange ist z.B. von einem B1 i2800. Erkennbar u.a. an dem Gitter und den ovalen Blinkern. Die Doppelscheinwerfer und die 4 Luftschlitze entsprechen dann dem B2 Manta.

    Ich habe 2 zusätzliche Luftschlitze gefräst bzw. gefeilt und die Doppelscheinwerfer vom Revell Manta eingepasst.

    Spoiler, Verbreiterungen, Stoßstange hinten und Räder sind von Uli Nowak, Innenraum mit etwas grau auf den Sitzen und roten Streifen verfeinert, GT/E Lenkrad, Sonnendach, neues Endrohr.

    Die ganze Fuhre etwas tiefer gelegt. Die Streifen sind lackiert.

    Hier das Ergebnis:











    Das war es erst mal wieder...

    :winken:

    Die Schmutzfänger sind, wie du richtig vermutet hast, aus 0,5mm Poly. Bei "echten" Autos finde ich die Dinger auch fürchterlich. Es gab die ja auch in weiss, da sind sie so richtig aufgefallen. Einfach grausam...

    Schön das sie euch gefallen. Mein persönlicher Favorit ist allesdings der GT/E in Brillantocker.


    @ Gulf_LM: Die Stahlfelge war bei den ersten GT/E, glaube ich, Serie. Manche haben die auch auf dem Ascona B gefahren. Die originale Felge kannst du dir z.B. hier anschauen:


    http://www.manta-cc.de/mein-cc.htm


    https://picclick.de/Opel-Manta…0029574.html#&gid=1&pid=1


    https://en.club-opel.com/galle….php?id=938&ddlb_model=15


    Ja, die Streifen auf dem Irmscher sind lackiert.


    1zu18perfektion: Ich messe Nummernschilder keine so große Bedeutung bei. Das sind halt die vom Revell Manta. Dass das hintere Kennzeichen etwas schief auf der Trägerplatte sitz ist mir erst später aufgefallen. Aber, wie ich schon geschrieben habe, hatte ich die Befürchtung den Lack zu beschädigen wenn ich es tausche. Außerdem ist es ja auch irgendwie authentisch.

    Den Anfang macht ein in Limonengrün metallic lackierter Manta B.

    Basis war der bekannte MCG Manta in orange.

    Ich habe die Innenausstattung unverändert übernommen weil ich das beige zum einen sehr passend finde und zum anderen gab es damals diese Farbkombi so zu bestellen.

    Die Embleme in Chrom habe ich vom ursprünglichen Modell übernommen.

    Das Decal,auf der Heckscheibe stammt von Tobi (noch mal besten Dank dafür), die auf der Frontscheibe und den Seitenscheiben hatte ich noch hier liegen. Zusätzlich gab es noch die Stoßstangen mit den Hörnern, ein neues Endrohr, Schmutzfänger vorne und hinten und den ATS Radsatz von Uli.

    Diesmal habe ich die vorderen Luftschlitze geöffnet und die Fugen von Hauben und Türen tiefer graviert.

    Bei den Kennzeichen habe ich zu spät bemerkt das es hinten etwas schief ist. Das Kennzeichen ist nicht gerade auf der Trägerplatte. Ich wollte es dann aber nicht mehr ändern weil ich befürchte dabei den Lack zu sehr zu beschädigen.

    Noch ne Antenne in den Kotflügel und fertig war er:












    Nummer zwei ist ein GT/E in Brillantocker.

    Viel gibt es dazu ja nicht zu erklären. Früher fand ich diese Farbe <X aber aus heutiger Sicht muss ich sagen das mir das, gerade auf so einem Modell extrem gut gefällt. Ich hatte ja mal einen Kadett C Coupe von Minichamps in der Farbe gebaut, das hat mich damals dann überzeugt. :kichern:

    Hier gab es nur den Frontspoiler, Zusatzscheinwerfer vom Manta A GT/E und ein Paar Decals, anderes Auspuffrohr und den Manta GT/E Stahlfelgen Radsatz von Uli:













    Das Trio komplett macht dieser Kollege:


    Ein B Manta mit dem Irmscher Real Bausatz.

    Ich hatte ja schon einen in silber gebaut, diesmal halt in weiss. ;)

    Es gab eine Frontspoilerstoßstange, Seitenschweller, Heckspoiler, Heckblende und eine andere hintere Stoßstange mit Kennzeichenaufnahme, ein geändertes Endrohr am Auspuff, die GT/E Aussenspiegel und den Irmscher Radsatz wieder von Uli.

    Die Streifen sind übrigens lackiert:











    Das war es erst mal wieder.

    Die Bilder sind diesmal nicht sonderlich spektakulär, aber das Wetter war auch ziemlich...

    Ich hoffe ihr findet trotzdem gefallen daran.

    :winken:

    Ich finde den sehr geil. In der Nachbarschaft hatte mal ein Malermeister so einen. Der war in einem dunklen gelb lackiert, fast wie das brillant ocker von Opel.

    Als der Sohn seinen Führerschein bekam hat der ihn übernommen.

    Hat ihn dann etwas tiefer gelegt, Frontspoiler, kleinen Dachflügel, Alu Räder, Scheiben getönt. Wusste damals garnicht das es solche Teile für den Granada gab (also Tieferlegung z.B.). Der Dachflügel war so ein Uni Teil, von Zastrow glaube ich.

    Sah jedenfalls damals schon echt gut aus, ende der 80er, anfang der 90er war das glaube ich.

    Nach etwa 2 Jahren hat er ihn dann zerlegt und in dem Rothmans Design lackiert.

    Sah mega aus! :hitze: