Meisterprüfung: BMW M5 E34 Touring [06/14: ER LEBT!!!]

  • Es gibt Modelle, die sträuben sich mit allen Vieren gegen die Fertigstellung... :menno:


    Gestern wollte ich endlich mit der Detailbemalung beginnen, da traf mich fast der Schlag! :öhm:
    Auf der Motorhaube zeichneten sich im Lack deutlich die Spachtelränder der verbreiterten Nase ab. :erstaunt:
    Obwohl ich wirklich fein geschliffen, mit Mattweiß grundiert und nochmals nachgeschliffen hatte. Weder in der Grundierung noch direkt nach Lackauftrag war davon irgendetwas zu sehen. :keineahnung:


    Beim M1-Umbau zeigte sich damals gleiches Phänomen mit den Radläufen. Da Estorilblau und Lagunengrün spektral recht ähnlich sind, kam mir die Idee mal die Farbzusammensetzungen zu vergleichen und siehe da, beide beinhalten das "Silberdollar Fein", welches für die Brillanz zuständig ist.
    Solche Farben sind für künftige Umbauten mit Spachtelarbeiten also wohl besser zu meiden. :(


    Nun gut, ich kann ja von Glück sagen, dass es "nur" die Haube betrifft und nicht das Dach...
    Also die Haube nochmal bis auf die Grundierung runtergeschliffen, neu Mattweiß drauf, nochmal mit 600er und 1000er feingeschliffen...alles tiptop.
    Basislack drauf...immer noch tiptop. Klarlack drüber...alles bestens! :sehrgut:


    Nach einer Stunde gucke ich erneut...AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAARRRRGGGHHHHHH!!!!!!! :erstaunt:




    Jetzt hat sich der Lack stellenweise gehoben, die ganze Oberfläche ist "geschrumpelt", das hatte ich bei 2K noch nie! :hä: :keineahnung:
    Ich könnte brechen!! :meckern:


    Es hilft nichts, ich muss komplett abbeizen und alles nochmal von vorn machen. ;(
    Natürlich ist der Klarlack jetzt leer und dafür breche ich keine neue Dose an. Bleibt also liegen, bis der nächste Umbau lackierbereit ist. :augenrollen:



    Nachdem ich eine Flasche Galama geext hatte, habe ich dann die Nierchen "gegrillt". Genau das Richtige zur Beruhigung... :grimasse:
    Hier galt es, unfallfrei 8 Stäbchen von 0,2mm² möglichst gleichmässig und gerade einzukleben.
    Natürlich sind die Abstände geringer als die Pinzette breit ist und so musste die Feinausrichtung mit der Skalpellspitze vorgenommen werden. :hitze:


    Die erste Hälfte brauchte noch fast zwei Stunden...




    ...die zweite Seite war zu meinem eigenen Erstaunen dann in einer halben Stunde erledigt - inzwischen hatte ich den Dreh raus (und mein Ruhepuls war knapp vor Flatline :kichern:).





    Heute werde ich dann mal den Pinsel schwingen. :winken:

    Da fragt man einmal freundlich, ob er den Müll mit runternehmen kann, wenn er eh wieder geht

    und dann guckt der Paketbote so komisch. ?(

  • Oh Mann - das Lackmaleur ist ja fürchterlich... :menno::menno::menno:


    Wenn einem sowas passiert (ich kann auch ein Lied davon singen :augenrollen: ) ist man wirklich kurz davor, einen halbfertigen Umbau aus dem Fenster zu werfen - egal, wie viel vorher geglückt ist...


    Meinst Du, der nächste Anlauf klappt? Was willst Du machen, um zu verhindern, dass der Lack nach ein paar Stunden wieder mit Seegang 1 auf der Haube liegt? :keineahnung:


    Die Nieren sind klasse - Respekt! So eine Fummelei wegen ein paar Plastikstreifchen... Wahnsinn! Aber klar - wie will man sonst eine breite Niere für einen e34 hinbekommen! :sehrgut:

  • Ich werde die Haube jetzt komplett abbeizen, auf die Gefahr hin, dass die Spachtelarbeiten dabei draufgehen. Dann muss ich die eben auch neu machen.
    Damit die sich nicht neu abzeichnen, werde ich mein Glück wohl mit Filler versuchen.
    Warum der Klarlack alles gehoben hat, weiß ich nicht. Vielleicht war er nach 5 Tagen schon zu alt. :keineahnung:

    Da fragt man einmal freundlich, ob er den Müll mit runternehmen kann, wenn er eh wieder geht

    und dann guckt der Paketbote so komisch. ?(

  • Hi Rainer,


    Wenn Dich der Umbau emotional zu sehr belastet, kannst Du mir das Auto auch gerne im jetzigen Zustand zusenden. :winken:


    Ich vermute, dass Du auch über eine andere Farbe nachdenkst?


    MfG


    Maik

    Marcel Reif: "Sollten Sie dieses Spiel atemberaubend finden, dann haben Sie es an den Bronchien."

  • Nachdem der Rest geglückt ist...


    Schön wär's... ich dreh hier gerade am Rad!! :meckern::meckern::menno:


    Nachdem ich alles bemalt hatte, hab ich eben die Türen wieder eingebaut und da folgte der nächste Schock: :erstaunt:










    Sowas ist mir schon ewig nicht mehr passiert. ;(
    Obwohl ebenfalls einzeln lackiert, passt die Farbe der Heckklappe einwandfrei.


    Alles komplett neu lackieren? Nein danke! :stop:
    Aber mit der Haube werden die Türen halt auch nochmal gemacht, so kann das nicht bleiben. :nichtgut:


    phil: Normaler Standox Basecoat mit Spraymax 2K, wie immer. :keineahnung:

    Da fragt man einmal freundlich, ob er den Müll mit runternehmen kann, wenn er eh wieder geht

    und dann guckt der Paketbote so komisch. ?(

  • Das kann schon das Problem sein. Und zwar isoliert der Basislack den Untergrund nicht genügend ab bzw. der Untergrund könnte nicht richtig durchhärten. Das heißt somit das sich der Klarlack mit einem der Untergründe unter dem grünen Basislack nicht verträgt.


    Ich hatte mal das Problem bei Niklas Santa Monica felgen wo sich der Klarlack mit dem vorher verwendeten Klarlack nicht vertrug und somit alles versaut hatte.


    Das mit dem Farbunterschied ist natürlich auch total ätzend, zumal schon alles fertig ist. Schade das es genau bei solchen komplizierten oder hoch emotionalen Projekten passiert. :(

  • Oh Rainer, mit dem Umbau wirst Du echt bestraft. Dabei ist das so ein meisterhafter Umbau. Gerade zu perfekt. Ich hoffe, Du bewahrst die Ruhe und lässt Dich von diesen Rückschlägen nicht rammdösig machen.

    Nicht ärgern, nur wundern

  • Sowas ist ärgerlich,kann sehr gut mit dir mit fühlen.


    Da kann einem die ganze Freude vergehn.


    Aber du wirst das schon hin bekommen, mit viel geduld und spucke, wie man so sagt.


    Der Umbau ist auf jedenfall wieder erste Sahne:sehrgut::sehrgut:

    _____________________________________________________________________

  • Man das Modell scheint Dich zu hassen ;(


    Ähm beim Abbeizen geht alles wieder ab, also Spachtel und Polistyrol wenn Du alles wieder runter holst.
    Ich glaube das willst Du Dir nicht antun (habe ich gerade bei meinem Lumma M5 , alles weg...was ich damit mache wird eine echte Überraschung :kichern:).


    Die einzige Chance wäre mit Scheifpapier ausschleifen wenn die Basis Pigmente stimmen, also mit 1500derter dann mit Micro Mesch bis 6000sender und dann Polieren (aber erst in 48 Stunden versuchen).
    Mehr kann ja eh nicht kaputt gehen :grimasse:


    Ich würde die Haube noch mal total neu machen, die Türen anschleifen mit 1200derter (mattieren) und noch mal beilackieren, leicht einnebeln Abstand ca 60cm gans leicht, dabei das Dach wegen der Reling abkleben (weiche Kannte kleben, geht zumindest bei Airbrush). dann wieder Klarlack drauf.


    Wie hattest Du die Haube lackiert, liegend oder stehend ?
    Sieht aus als wenn der Klarlack gerutscht ist.


    Wenn der Untergrund noch zu nass wäre hätte es anders ausgesehen eher weiße Blasen (wie ich Sie mal hatte) nennt man Kocher.


    Ich hoffe es wird wieder, ich hatte auch einige Probleme zwischendurch mal und hab nie aufgegeben dann eben noch mal neu auch wenn das Zeit und Geld kostet.


    Gruß Andy

  • oh man, sowas ist echt frustrierend.
    Aber wenn man sich so oft ärgert, freut man sich später umso mehr, wenn das Ergebnis endlich stimmt.
    Wird schon ...:sehrgut:


    Ich habe heute auch die Fronthaube von einem bis jetzt ca. 2 Jahre andauernden Ferrai-Projekt das 5. Mal lackiert.:grimasse:

  • Rainer, ich kann Dir sehr nachfühlen, was das für ein emotionaler Rückschlag ist. Mein Touring liegt immer noch unvollendet eingepackt. Denke dennoch, dass Du wie immer das Beste herausholen wirst. :sehrgut:
    Lass Dich bloß nicht wie ich entmutigen.;)

  • Oh Mann, vielen Dank Rainer, das es hier weiter geht, trotz dem ganzen Ärger. Hier werden Erinnerungen an mein altes Baby wach.....den ich immer noch sehr hinterher weine;( war damas eine Individuallackierung von BMW..... Leider müsste er 2003 gehen .



    Edited 3 times, last by lupolo ().

  • Also unterkriegen lasse ich mich von den Rückschlägen nicht. Wir werden ja sehen, wer der Stärkere ist... :wehe:


    Aber die Sache verzögert sich nun entsprechend wieder etwas. Ich wollte ihn endlich zügig zu Ende bringen, um mich dann der nächsten Altlast widmen zu können. Stattdessen steht er weiter unfertig in der Ecke und das nervt! :menno:

    Da fragt man einmal freundlich, ob er den Müll mit runternehmen kann, wenn er eh wieder geht

    und dann guckt der Paketbote so komisch. ?(

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!