Mercedes 300 SL Projekt: "Panamericana" Final-Update 17.05.2010

  • Hi Leute, wie ich schon in meiner Sig angekündigt hatte, kommt hier jetzt der Thread zum Umbau.
    Das Vorbild für diesen Umbau hat mal wieder unsere liebe Tante Google geliefert:



    Das Ausgangsmodell welches zum Panamericana wird ist ein 300 SL von BBurago in 1:18.



    Um es gleich mal vorweg zu nehmen, äußerlich werde ich versuchen so nah wie möglich an das Vorbild heranzukommen. Was Motor und Innenraum anbelangt lass ich meinen Gedanken und Spielereien/Spinnereien freien lauf. :kichern:
    Da ich bis zu dem Zeitpunkt noch keine wirklich Idee hatte wie ich die Front und das Heck verlängern könnte, hab ich mit Motor und Innenraumausstattung rumgespielt. Also Opfer musste am Ende ein ausgedienter Lamborghini Diablo herhalten. :kichern:
    Der Motor:

    Motorraum vom SL ein klitze klein wenig aufgewertet durch farbliche Akzente wie Kühler, Öleinfüllstutzen usw.

    So dann alles soweit angepasst und das ganze mal probehalbe ins Auto eingebaut. Dummerweise musste ich dann sehen das die Krümmer vom DiabloMotor alle beide im Weg waren, einmal wegen Lenksäule und einmal wegen Längsträger. Also kurzum beide Abgaskrümmer weg nochmal angepasst und siehe da, sieht doch nicht schlecht aus.

    Bei der Gestaltung des Fahrgastraumes musste auch der Diablo wieder herhalten, ich hab den Mitteltunnel, die Sitze und Gurte verwendet.
    Das ganze bearbeitet, angepasst eingebaut und schaut nu so aus. Achja auf dem Bild könnt ihr auch schon die fertig verbaute Sidepipe-Auspuffanlage sehen.


    So wäre das schonmal soweit erledigt. Während der Arbeiten an Motor und Innenraum kam mir auch die Idee für die Verlängerungen an Front und Heck. Wellblech! Ist schön weich und lässt sich hervorragend an die Konturen, speziell im Frontbereich anpassen. Hab mir dann das Vorbild nochmal angeschaut und gesehen das beim Modell Front und Heck höher sitzen als die Seitenschweller. Also kurzum Maß genommen, und 5mm Wellblechstreifen zurechtgeschnitten. Vorgeformt sehen Front- und Heckverlängerung so aus.

    Hier hab ich mir aber gesagt, da kannste nicht mit Knete, Spachtel oder dergleichen zur Befestigung ran, also schwups Metall-Zweikomponenten-Kleber genommen, draufgeschmiert und die Verlängerungen mittels Klammern an der Karosserie fixiert und aushärten lassen.


    So das war erstmal soweit, die restlichen Bilder bis zum aktuellen Stand muss ich noch hochladen von der Cam. Tips, Kritik und Vorschläge sind sehr gerne erwünscht. Ach und falls jemand nach dem weißen Audi TT im Hintergrund des letzten Bildes fragt, der ist bereits fertig. ;)

    Edited 5 times, last by COR72Z ().

  • Ich finde man sollte Klassiker wie z.B. eben auch den Flügeltürer original belassen.
    Dein Vorhaben schaut trotzdem interessant aus. :sehrgut: Mal sehen was Du draus machst.


    Ich stand gestern auch vor einem Problem; meinen Bburago 300SL aufwerten oder das Minichamps Modell kaufen. Meine Wahl fiel auf Letzteres, da die Karosserie meines jetzigen Flügeltürers riesige Spaltmaße hat und sich die IA nicht zum Aufmöbeln eignet.


    Bei Deinem liegen die Türen aber erstaunlich gut an. :dumm:

    Signiert.

  • Ich finde man sollte Klassiker wie z.B. eben auch den Flügeltürer original belassen.
    Dein Vorhaben schaut trotzdem interessant aus. :sehrgut: Mal sehen was Du draus machst.


    Ich stand gestern auch vor einem Problem; meinen Bburago 300SL aufwerten oder das Minichamps Modell kaufen. Meine Wahl fiel auf Letzteres, da die Karosserie meines jetzigen Flügeltürers riesige Spaltmaße hat und sich die IA nicht zum Aufmöbeln eignet.


    Bei Deinem liegen die Türen aber erstaunlich gut an. :dumm:


    Nunja sagen wir es mal so, da ich den 300SL von Bburago doppelt da habe, auch in der gleichen Farbe, war es keine große Überwindung eines davon zu opfern :kichern: So kann hat man dann nachher beim betrachten einen schönen Vergleich zwischen Original und der Panamericana-Version.

  • Also das interessiert mich sehr!


    Da bleibe ich mal dran...:)

    Eine gute Basis ist die beste Grundlage für ein solides Fundament.

  • Ach ja, die schönen alten Bburagos, die konnte man in einer halben Stunde komplett zerlegen, OHNE etwas kaputt zu machen, und wenn doch etwas schief ging, hatte man nicht gleich ein halbes Vermögen versenkt..


    Oder es gab sie sogar gleich als Kit, sollten die "heutigen Hersteller" mal drüber nachdenken... :menno:


    OT: COR72Z, wenn du Lust hast, schreib mir doch mal ne PN, ich komm aus Wetschen, also etwa 5 Autominuten von dir entfernt. ;)


    Gruss, Bernd :winken:

    Suche Norev 997 turbo in weiß sowie BBS CH vom Revell Wiesmann, siehe Suche im Marktplatz...

  • Hmm... interessanter wäre es natürlich, du würdest den Minichamps SL nehmen und die Felgen vom C111... dann würde alles perfekt passen (von aussen).


    Aaaber, ich bin jetzt mal gespannt, was du aus dem hier zauberst! :) Viel Erfolg weiterhin!

    Mit diesem Auto wagen Sie es zum TÜV zu kommen? Genau so gut könnten Sie mit einem Brathähnchen zum Tierarzt gehen!

  • tunerstylz: das erste vorhaben mit einer schönen selbstgebauten Auspuffanlage am Unterboden ist in die Hose gegangen. Ich konnte es nicht so umsetzen wie ich es im Kopf hatte. Mal gucken, vlt. kommt mir noch ne andere Idee wie ich das hinkriegen kann.


    Leonie: da muss ich dich leider ein klein wenig enttäuschen, wir sind ca. 1St. und 18 min. voneinander entfernt. Ich wohn zwar im Landkreis Diepholz, aber in einem anderem Örtchen, Namens Weyhe.


    JuSt4fun: warum soll ich nen Minichamps SL nehmen? Der hier ist, bis auf die Verlängerungsmaßnahmen an Front und Heck die perfekte Ausgangsbasis.
    Bei den Felgen wollte ich gerne von Uli Nowak die AC Schnitzer Typ 1 nehmen, aber die sind viel zu klein. Ich brauch min. Gesamtdurchmesser 38mm und Breite 15mm. Aber grade die AC Schnitzer Typ 1 sind es, welche denen des Vorbilds sehr nahe kommen. Schade das sie zu klein sind:(


    So und natürlich reiche ich jetzt erstmal die restlichen Bilder bishin zum aktuellen Stand nach.


    hier seht ihr die fertigen Schleifarbeiten an der verlängerten Front vor dem lackieren mit Spritzspachtel.


    Von der geschliffenen, verlängerten Heckschürze hab ich leider nur dieses Foto da


    Na hat jemand Bock auf feinsten weißen Stoff?;) Kann ich in verschieden Gramm-Größen abpacken und versenden, über das finanzielle werden wir uns schon einig! :D


    So und hier haben wir schon den fertigen Gang mit Spritzspachtel durch, waren aber noch einige Stellen wo mittels Feinspachtel aus der Tube nachgeholfen werden musste.
    Front

    Heck

    Und hier seht ihr auch teilweise schon geschliffene Stellen und noch ungeschliffenen Feinspachtel. Musste sein, weil der Lack dummerweise mit nem Bohrmaschinen-Aufsatz runtergeschmirgelt wurde.:menno: Kommt nie wieder vor, dann lieber Abbeitzen oder Backofenspray oder sonst was.

  • Ach so.. In Weyhe kenn ich nur nen Axel, fährt ne türkise C4..


    BTT: wie hattest du denn vor, den Auspuff zu bauen? Vielleicht gibt es hier ja noch Tipps, oder jemand anders kann deine Idee bei nem anderen Modell umsetzen? :sehrgut:


    Gruss, Bernd :winken:

    Suche Norev 997 turbo in weiß sowie BBS CH vom Revell Wiesmann, siehe Suche im Marktplatz...

  • sehr schönes projekt!:sehrgut:
    das vorbild gefällt mir echt gut!
    werde das weiterverfolgen!:)


    mfg trabbi-crack

    .....::::RALLIART REST IN PEACE::::.....

  • So Jungs, nach langer Zeit gibst Update in schriftlicher Form.
    Wagen ist bereits lackiert und auch die roten Streifen auf den Kotis sind schon drauf. Aber ich könnt so kotzen eehh :sauer:, linke Seite ist richtig gut geworden aber die Rechte Seite!!! :meckern: Beim abkleben der Form für die roten Streifen hab ich anscheinend das Abklebeband nicht richtig festgedrückt bzw. es hat nicht richtig gehalten auf der rechten Seite, obwohl ich mehrmals mitm Fingernagel das Klebeband festgedrückt hab. Tja ende vom Lied, rote Farbe ist drunter gelaufen und nachm abziehen vom Klebeband hatte ich die Bescherung! Das dumme ist nur, ich hab versucht mit feinem Schleifpapier ganz vorsichtig am Rand langzufahrn und die Lackfehler wegzumachen. Ist am Ende nur schlimmer geworden, weil sich der weiße Lack durch das schleifen rosa verfärbt hat an der Stelle!!!! :menno:


    So jetzt seit ihr gefragt, ich werd nicht mehr drumherum kommen den rechten Koti nomma komplett neu zu machen. Was könnt ihr mir für Band zum abkleben empfehlen was auch richtig dicht ist und hält und sich nicht wieder abhebt!


    So weiteres sind die Felgen. Sehen aus wie BBS in mattschwarz mit verchromten Ring. Auf der Vorderachse schon drauf, auf der Hinterachse muss ich mir noch was einfallen lassen, die sitzen da recht locker auf der Nabe. Entweder festkleben oder mal gucken......... :hä:

    Edited once, last by COR72Z ().

  • Kleb doch einfach den roten Streifen mit Klebeband so ab wie er sein soll und Lackier dann nur das weiss noch mal drüber. Ich hoffe du verstehst wie ich das meine. ;)

    Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

  • Ich freu mich schon auf das fertige Produkt. Das ist eine echt gute Idee von der Tante Googel ;).

    KAUFE SIKU MATCHBOX NOREV SAMMLUNGEN AUF! UND FRANZOSEN IN 1:43!

  • So wieder ein schriftliches Update. Hab den roten Streifen nomma neu lackiert und den Koti nomma weiß gemacht. Diesmal hab ich aber zum abkleben auf Isolierband zurückgegriffen. Hat sich sehr gut gemacht damit.
    Dann nomma mit 2000er nass angeschliffen und 3 Schichten Klarlack drüber. Zusammengebaut und die Felgen sind ebenfalls befestigt. Lassen sich aber nur sehr schwer drehen, da ich die Radnaben mittels Klebeband vom Durchmesser nochmal vergrößern musste.
    Bilder vom fertigen 300SL Panamericana gibt es am WE.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!