Aus tausendundeiner Nacht - Ferrari Monza SP2 in Blu Vietri/Nero Daytona von BBR

  • Maßstab:
    1:18
    Hersteller des Modellautos:
    BBR
    Marke des Vorbildes:
    Ferrari

    Aus tausendundeiner Nacht - Ferrari Monza SP2 in Blu Vietri/Nero Daytona von BBR

    _dsc911736c6n.jpg


    Guten Tag ins Forum!


    Während ich bei meiner Präsentation meines Monza SP2 in 'Bianco Italia' vor etwa zweieinhalb Jahren noch steif und fest davon ausging, dass es bei einem Exemplar bleibt, haben die tollen neuen Farbvarianten dafür gesorgt, dass dieser Plan gescheitert ist.:kichern: Zuerst waren es die Sonderauflagen von Scuderiamodelli in 'Blu Tour de France', 'Verde KERS' und 'Blu Nova', die überzeugen konnten. Jetzt ist noch eine weitere Variante erschienen, deren Reiz der Außergewöhnlichkeit unweigerlich ein Haben-Wollen-Gefühl ausgelöst hat. Bilder des Modells in Zweifarblackierung in 'Blu Vietri' (oder: 'Blue Viery', wie BBR schreibt) und 'Nero Daytona' geistern schon seit geraumer Zeit durchs Netz, ursprünglich mit dem Hinweis, dass es exklusiv und preislich sehr ambitioniert für einen niederländischen Händler aufgelegt wird. Überraschend tauchte das Modell dann aber auch ganz normal bei BBR auf - mit einer Limitierung von 99 Stück und einem deutlich verträglicheren Preis, sodass die Entscheidung zugunsten des Modells fiel. Ein leider im Detail nicht ganz ideales Modell später, ist am Donnerstag ein makelloses Exemplar eingetroffen. Vielen Dank an Hardy ( eschermodellbahner) für das Modell. :cool:


    Während das golden schimmernde 'Nero Daytona' schon mehrere BBR-Ferrari schmückt, kommt das sehr schöne 'Blu Vietri' hier meines Wissens nach zum ersten Mal zum Einsatz. Die komplizierte Lackierung der beiden Farbtöne mit fließendem Übergang ist BBR ganz ausgezeichnet gelungen. Die beiden Lacke gehen harmonisch ineinander über und entgegen meiner ersten Befürchtungen fällt die Lackierung in den schwarzen Bereichen nicht zu dick aus. :sehrgut: Das Farbspiel, das vor allem bei direktem Licht seine volle Pracht entfalten kann, erinnert mich an einen klaren Nachthimmel, der zum Horizont hin heller wird, während am Firnament die (goldenen) Sterne funkeln.

    Um den linken Buckel zieht sich dann noch zusätzlich ein sauber aufgebrachter gelber Streifen, der mit der Modellbezeichnung versehen ist.


    Die sonstige Umsetzung des Modells ist weiterhin schön gelungen. Das feine Gitter an der Front mit dem schwebenden Pferdchen, die kleinteiligen Leuchten an der Front, das vertieft eingesetzte Leuchtenband am Heck und die rundum gelungene Carbonnachbildung. Zwei Details, die sonst noch an keinem meiner SP2 vorhanden sind, sind allerdings dazu gekommen: Zum einen die schmale Tricolore über dem hinteren 'Ferrari'-Schriftzug und zum anderen die originalgetreuen Kennzeichen hinten und vorne. Gerade das freistehende vordere Kennzeichen, dessen Befestigung sich mir nicht wirklich erschließen will, wirkt durch die dünne Ätzteilbauweise richtig überzeugend.


    Die großen Turbinenfelgen nehmen sich in durch die Lackierung in Hochglanzschwarz optisch zurück und geben den Blick auf die Bremsanlage mit gelbem Sattel frei. Die schönen Radschrauben und Ventile sind aber selbstverständlich mit an Bord. :ja:

    Neben dem großflächig im Innenraum verteilten Carbon, sind die Polsterflächen an der mittigen Trennung, das Handschuhfach, die Türschlaufen und die Sitze in 'Blu Iris' gehalten. Dazu gibt es, dem sonstigen Thema entsprechend, tolle gelbe Stoffgurte mit Ferrari-Logo und gelbe Riemen am Handschuhfach. Am Lenkrad, das weiterhin mit Carbon und feinen Piktogrammen versehen ist, findet sich eine gelbe Zwölf- und Sechsuhrmarkierung.

    Hinter dem Fahrersitz ist in gelber Schrift die 'Tailor Made' Plakette aufgebracht. Auf den Kopfstützen sind, dem Vorbild entsprechend, verschiedene stilisierte Fahrzeugsilhouetten abgebildet. Während der Fahrersitz den 'Icona Monza', also das Auto selbst, zeigt, stellt die Zeichnung auf dem Beifahrersitz das historische Vorbild dar. Ein tolles Detail. :ja:

    Die dunkel getönte Cockpithaube ist auch hier ein absolutes Highlight.


    _dsc9445efdct.jpg

    _dsc9417mwepk.jpg

    _dsc936901cws.jpg

    _dsc9347-2bsdoy.jpg

    _dsc9469n2fz6.jpg

    _dsc939810f2t.jpg

    _dsc9455gde90.jpg

    _dsc9381tyfda.jpg

    _dsc947791int.jpg

    _dsc9428ase3p.jpg

    _dsc948709eao.jpg

    _dsc94959lcge.jpg

    _dsc9515nkcyj.jpg

    _dsc95056ve4y.jpg

    _dsc9526cmdqb.jpg


    Ich wünsche noch einen schönen Tag! :winken:

    Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern

  • Ich mag den Monza SP1/SP2 sehr. Und als der Newsletter von BBR kam hatte ich gedanklich schon den Kauf-Button gedrückt. Als ich dann aber den – für mich – komischen Farbverlauf gesehen habe, da war ich raus. Was für ein schönes Auto und dann so eine Lackierung. Da kann dann BBR auch nichts dafür, den gibt es so im Original…

    Ansonsten: tolle Details, die Du wieder perfekt eingefangen hast.

  • Die Badewanne macht auch in dunkelblau mit gelben Gurten und Streifen einen guten Eindruck.

    Der Farbverlauf, die blauen Sitze und die schwarzen Felgen, gefallen mir nicht so gut. Korrekt umgesetzt, aber dadurch einfach nichts für mich.

    Sehr schöne Bilder :sehrgut:

  • Mich hatte der Händler damals angeschrieben und Bilder mitgeschickt. Gefallen hat mir weder das Modell, noch der Preis. Als ich ihn dann ganz regulär bei BBR gesehen habe, habe ich nochmal kurz überlegt, aber mich dagegen entschieden. Irgendjemand ( STEPHAN glaube ich war‘s) hat gesagt die Lackierung sieht irgendwie nach ATU-Tuning aus. Und der Hauptgrund für mich ihn nicht zu kaufen, war: richtig, es ist kein Pista 😂

  • Bei der Lackierung überwiegte auch bei mir bis zuletzt Skepsis, aber die hat sich nach dem Auspacken schnell in Begeisterung gewandelt.:kichern: Live wirkt sie ausgesprochen edel und vor allem, gegenüber den anderen SP2 mit Blauanteil hier, ausgesprochen einzigartig.

    Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern

  • Bei dem hatte bei Ankündigung auch überlegt. Die Lackierung / der Farbverlauf sieht auf deinen Bildern sehr gut aus. Eventuell lege ich mir den doch noch zu. Danke für die starken Bilder :sehrgut:

  • Zuffenhausen Ja, das war ich. :kichern:

    Vielleicht lag es auch an den Bildern des Händlers.

    Das würde zumindest erklären, warum nun BBR die 99 Exemplare verkloppt. :floet:


    Leider muss ich zugeben, dass er auf Lorenz Fotos ziemlich geil aussieht.

    Da ich aber einen Monza SP2 hab, bleibe ich (vorerst) stark, auch wenn es dann evtl zu spät ist.


    Meine Highlights sind die Details der Sitze :sehrgut: und die Kennzeichen.


    boxer-driver

    Wenn Du wissen willst, wie das Kennzeichen befestigt ist: Puste mal ganz fest. :kichern:

  • Bei der Vorstellung war ich erst ziemlich begeistert, mein Bestellfinger zuckte, aber mit jeden Tag flachte es ab. Ich hab ihn nicht bestellt.

    Jetzt sehe ich deine Vorstellung und ich frage mich: Warum habe ich den eigentlich nicht bestellt?

    Ich finde ihn mittlerweile richtig geil.

  • Mir ging es ähnlich, als er bei BBR auftauchte war ich zuerst voll begeistert. Danach flachte es ab und jetzt nach deinen Bildern bin ich wieder im Ungewissen, ob ich den haben will oder nicht. Danke jedenfalls für deine Vorstellung und die tolle Beschreibung.

  • Ich bleibe dabei. Die Modelle von BBR sehen toll aus. Aber das sie mit dem Klarlack nur um sich schmeißen, dass keinerlei Konturen mehr erkennbar sind, alles rund gelutscht erscheint, ist nicht meins. Erst heute bei Daniel mit seinem 812 Competition gesehen.


    Bei meinem Pista all open ist es nicht besser. Zwischendurch bin ich immer wieder am überlegen, den Pista wieder abzustossen. Nur, der kommt niemals irgendwohin heile an.

  • Schön, und gut präsentiert.


    Kann mir trotzdem jemand erklären, warum genau der so lackiert ist?

    Eine Retrorennlackierung ist es eher nicht, irgendein Dubai Insider Ding, königliches Siegel, weltgrösster blauschwarzer Edelstein, irgendwas? :keineahnung:

    Edited once, last by Gulf_LM ().

  • Durch den Farbverlauf zu nero, finde ich die blauen Sitze, gar nicht so unpassend, wie ich zunächst dachte.

    Die sehr gute Umsetzung hast du ja schon ausführlich und passend beschrieben.

    Für mich, eine der besten BBR Umsetzungen bisher.

  • Von der handwerklichen Umsetzung der Lackierung sicherlich aufwendig, geschmacklich wäre der allerdings nichts für mich.

    Verlaufslackierungen sind nur was für unentschlossene Gemüter. ^^

    Da gefallen mir alle deine vorherigen Vorstellungen besser.

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!