BMW M4 (G82) – GT Spirit vs Minichamps

  • BR2_8389_bb.jpg


    Nachdem Metallhund schon beide nebeneinander gestellt hat und teilweise schon widersprüchliche Kommentare kamen, möchte ich ein kleines bisschen mehr auf die Details eingehen.

    Dabei steht der Minichamps im Folgenden links, der GT Spirit rechts.


    Auf den ersten Blick fällt der etwas unterschiedliche Gelbton auf. Ich mag nicht beurteilen, welcher näher am Original ist. Felgen und Räder sind bei beiden jedoch unterschiedlich. Was allerdings auffällt ist, dass der Minichamps ein gutes Stück tiefer liegt. Bei der Präsentation der GT Spirit wurde ja schon kritisiert, dass dieser eine zu große Bodenfreiheit hätte. Da sieht der Minichamps in meinen Augen besser aus …

    BR2_8379_bb.jpg


    … das zumal bei beiden der Felgendurchmesser identisch ist.

    BR2_8379_bb2.jpg


    Erstaunlich hierbei ist, dass es am Heck des Fahrzeugs anders aussieht, hier haben beide nahezu die gleiche Höhe.

    BR2_8387_bb.jpg


    Von Vorne betrachtet fallen einige Unterschiede ins Auge: Wenngleich keiner wirklich perfekte Leuchteneinheiten hat, so finde ich jene des Minichamps etwas besser. Schaue ich das Laser-Licht an meinem großen an, dann ist die Anmutung des GT Spirit zu sehr abgesumpft. Während die Biberfresse von beiden gut getroffen ist, sind die seitlichen Einlässe von GT Spirit mit den durchbrochenen Gittern wesentlich besser nachgebildet. Aber man muss auch sehen, dass der Minichamps die Competition-Version nachbildet, die dieses Gitter nicht hat – aber eben schon Öffnungen…

    BR2_8381_bb.jpg


    Uneinigkeit bei den Außenspiegeln: Während diese beim GT Spirit einfach schwarz sind, hat Minichamps selbige mit Karbon nachgebildet. Größe und Position der Blinker ist beim GT Spirit näher am Original.

    BR2_8383_bb.jpg


    Auch hinten gibt es einige Unterschiede. Der kleine Spoiler auf dem Kofferraumdeckel ist beim Minichamps wieder mit einer groben Karbonstruktur nachgebildet, beim GT Spirit einfach schwarz. Gleiches gilt für den Heckdiffusor. Bei diesem fällt auch die unterschiedliche Positionierung der Auspuffendrohre auf. Hier liegt Minichamps näher am Großen. Besser sind jedoch die hochkantig platzierten Reflektoren beim GT Spirit. Hier wirkt das Decal des Minichamps sehr billig.

    Beim Minichamps ist dafür das BMW-Logo viel besser – beim GT Spirit ist dieses nur ein Decal und einfach zu groß. Allerdings hat der Minichamps eine Vertiefung um das Logo, welches das Original nicht hat. Die Heckleuchten können mich bei keinem der beiden wirklich überzeugen. Beim GT Spirit sind jedoch die Rückfahrleuchten in punkto Größe besser getroffen.

    BR2_8384_bb.jpg


    Karbon oder nicht, da unterscheiden sich die beiden deutlich. Während beim GT Spirit (auf dem Foto links) die Anbauteile einfach schwarz sind, bildet Minichamps (auf dem Foto rechts) – jedoch ziemlich grob – Karbon an Außenspiegeln, Heckspoiler und -diffusor nach. Beim Dach hat jedoch der GT Spirit eine Karbonnachbildung, während der Minichamps hier einfach schwarz ist. Merkwürdig…

    BR2_8392_bb.jpg


    Fazit: Völlig unabhängig, dass der eine Resine, der andere ein DieCast-Modell ist, der eine geschlossen, der andere all-openable ist (mit den damit einhergehenden Unterschieden bei den Spaltmaßen) haben beide Stärken und Schwächen. Sieht man die aktuellen UVPs (ja, ich weiß, den GT Spirit gibt es auch günstiger…) die mit 100 Euro (GT Spirit) zu 108 Euro (Minichamps) auf nahezu gleichem Niveau liegen, muss jeder für sich entscheiden, was er lieber mag. Da der GT Spirit das Stance-Problem hat ist für mich der Minichamps jener, der in der Vitrine bleiben wird…

  • Schöner Vergleich. :sehrgut:


    Wenn ich den Umstand, dass mir das Original (vor allem die Front) absolut nicht gefällt jetzt mal völlig außen vor lasse, sehe ich keinen eindeutigen "Sieger". Wenn überhaupt gefällt mir der Minichamps vielleicht einen kleinen Tick besser.


    Welcher Lack nun "originaler" ist... hm... keine Ahnung. :keineahnung: Auch hier gefällt mir der etwas sattere etwas besser. Sind aber nur minimale Unterschiede. Bei den Frontleuchten punktet ganz klar der Minichamps.



    Erstaunlich hierbei ist, dass es am Heck des Fahrzeugs anders aussieht, hier haben beide nahezu die gleiche Höhe.

    Das liegt vielleicht wie im richtigen Leben auch einfach an etwas kürzeren "Federn" an der Vorderachse.

    Wird ja im realen Leben auch gerne mal gemacht, wenn eine leichte "Keilform" gewünscht ist. Da kann das Heck durchaus trotzdem etwa gleich hoch stehen.

    Vorne finde ich Stance und Optik auch insgesamt wieder beim MInichamps etwas realistischer, also würde ich sagen auch hier ein weiterer Punkt. Beim Gitter wiederum verliert er.

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Ich habe den PMA auch heute bekommen und beide direkt verglichen.

    Im Großen und Ganzen gehe ich mit deiner Beurteilung d'accord, einzig bei den Scheinwerfern empfinde ich etwas anders.

    Ja, dem GTS fehlt die blaue Färbung der Lasertuben, dafür finde ich die "gläserne" Gestaltung der Iconics erheblich gelungener und realistischer als die simple Bemalung beim PMA (bei dem der Blauton auch zu hell und zumindet bei meinem Exemplar auch unsauber aufgebracht ist, so dass ich auch da wie beim GTS nacharbeiten musste). Also haben in dem Punkt beide Schwächen, die sich beim GTS aber einfacher und mit schönerem Resultat beheben lassen.


    Den öffnenden Parts stehen leider dessen schlechte Passungen und damit gruseligen Spalten entgegen.

    Für mich ist deshalb die Entscheidung schon gefallen, dass ich den PMA umlackieren werde und im Zuge dessen versuche, diese Makel zu beseitigen.


    Dass beide nahezu preisgleich sind, steht dann nochmal ganz unabhängig als großes Fragezeichen obendrüber.

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

  • Mir gefällt der Minichamps auch etwas besser. Vor allem, weil er vorne tiefer liegt und all-open ist.

    Und , was ich mich gerade frage: Was machen die Gitter da in der Frontschürze beim GT-Spirit?

    Die sehen zwar gut aus, aber die gehören da doch nicht hin, oder?

  • Was machen die Gitter da in der Frontschürze beim GT-Spirit?

    Ich bin da jetzt auch nicht so drin. Aber ich meine, dass die Gitter beim „normalen“ M3/M4 verbaut werden (wie ihn GT Spirit nachgebildet hat), beim Competition von Minichamps gibt es die Lufteinlässe ohne Gitter (wie auch beim normalen 3er/4er). Vielleicht tue ich dem Minichamps sogar unrecht, weil diese Einlässe im Stand geschlossen sind – so ist es zumindest bei meinem 3er in der Garage…


    Mit den Scheinwerfern hat Rainer sicher nicht unrecht. Ich bin auch mit keinen der beiden glücklich. In der Vitrine sieht für mich die Minichamps-Variante jedoch besser aus.


    Nicht posten – weil es eben nicht vergleichbar ist – wollte ich die Innereien des Minichamps. Das habe ich in meinem Sammlungsthread gemacht. Aber hier ist dieser so etwas von schlampig verarbeitet. Das kann jedes Solido-Modell besser…

  • Und , was ich mich gerade frage: Was machen die Gitter da in der Frontschürze beim GT-Spirit?

    Die sehen zwar gut aus, aber die gehören da doch nicht hin, oder?

    Es gibt beim Vorbild beide Versionen, mit und ohne Gitter, wobei ich auch noch nicht dahinter gekommen bin, wovon das abhängig ist. :keineahnung:


    Vergittert: https://seater.rent/wp-content…Drive-D-M-4044-Grau_1.jpg

    Offen: https://www.autoscout24.de/cms…ompetition-Front-1100.png

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

  • Vielen Dank für den aussagekräftigen Vergleich! :sehrgut:

    Es gibt beim Vorbild beide Versionen, mit und ohne Gitter, wobei ich auch noch nicht dahinter gekommen bin, wovon das abhängig ist. :keineahnung:

    Das ist eigentlich ganz einfach erklärt. Mit optionalem Carbonpaket (gibt es für alle M4) fehlt das Gitter. Warum ist das so? Die Lufteinlässe unten haben dann Stege aus Carbon und damit man das dann auch sieht, entfällt das Gitter. Beim PMA M4 ist dort zwar kein Carbon, da die Stege ja auch nur geprägt sind. Dafür jedoch korrekterweise an den Spiegeln, der Spoilerlippe und dem Heckdiffusor, welche die restlichen "karbonisierten" Umfänge darstellen. Der GT-Spirit ist mit seinem Gitter und den glanzschwarzen Flächen auch absolut vorbildgerecht, er hat eben nur nicht das optionale Carbonpaket. Es darf spekuliert werden, ob GT-Spirit bewusst ein Vorbild ohne Vollausstattung genommen hat, um den Einsatz von Carbondecals zu reduzieren. :floet:  :kichern:

    Beim Minichamps ist dafür das BMW-Logo viel besser – beim GT Spirit ist dieses nur ein Decal und einfach zu groß. Allerdings hat der Minichamps eine Vertiefung um das Logo, welches das Original nicht hat.

    Das ist darauf zurückzuführen, dass das BMW-Logo am GT-Spirit eigentlich nicht zu groß ist, auch wenn es vielleicht am Modell nochmal seltsamer wirkt als am 1:1. Der aktuelle 4er/M4 hat, wie ein paar andere "neuzeitliche" BMW, ein deutlich größeres Logo am Heck. (Manch einer sogar an der Front, z.B. der neue 7er.) Ein weiterer Design-Kniff aus dem Hause BMW, wegen Prestige und so... :augen: Das Logo des PMA ist also vielmehr zu klein und kann daher die vorgesehene Fläche, die von der Vertiefung begrenzt ist, nicht ausfüllen.


    Insgesamt gefällt mir der PMA M4 besser, auch wenn er hier im Vergleich doch weitere Schwächen offenbart, die mir so nicht bewusst waren. Er steht satter da als der GT-Spirit und zudem spricht mich mehr an, wie das Modell dreinblickt. Die Scheinwerfer sind ohne Zweifel rudimentärer umgesetzt als die des GT-Spirit, aber für mein Empfinden von der Form her besser getroffen, ein My weniger bauchig.

  • Vielen Dank für den aufschlussreichen Vergleich!


    Das Detail mit den Frontgittern hatte mich auch sehr irritiert, aber man lernt ja glücklicherweise nie aus. :kichern:

    Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern

  • Mit optionalem Carbonpaket (gibt es für alle M4) fehlt das Gitter. Warum ist das so? Die Lufteinlässe unten haben dann Stege aus Carbon und damit man das dann auch sieht, entfällt das Gitter.

    Genau das hatte ich mir auch schon gedacht, konnte es aber bisher weder durch Bilder noch durch den Konfigurator zweifelsfrei verifizieren. Danke für die Aufklärung! :sehrgut:

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

  • Sehr guter und interessanter Vergleich, vielen Dank für die Mühe :thumbup:

    Lässt einen ja zugegeben etwas ratlos zurück, denn wenn man vor der Wahl steht "entweder oder" gibt es ja keinen klaren Sieger, sondern eher die Frage mit welchen Nachteilen man besser leben kann.


    So rein als Vitrinen-Modell, ohne den Fokus auf zu öffnende Teile zu legen, würde mich beim GT-Spirit die viel zu hohe Vorderachse stören. Das sieht sogar nicht sportlich aus. Dadurch das man die Räder nicht einlenken kann, kann man das auch nicht kaschieren. Das kann der Minichamps M4 besser.

    Anderseits ist beim Minichamps dieser große Spalt vorne an der Motorhaube schon sehr störend, das überzeugt in der Vitrine auch nicht unbedingt. Das kann GT-Spirit besser.


    Angekündigt sind ja auch noch sealed-Versionen von den Minichamps M3 und M4. Das wäre vielleicht ein guter Kompromiss aus beiden Welten.

  • Danke für den sehr guten Vergleich des M4. Ich hab‘s ja schon geschrieben. Jeder muss eben für sich entscheiden, welchen er will. Für mich kommt nur der Minichamps in frage. Aber beim M4 CSL wird’s der geschlossene. Vielleicht kommt da ja auch noch einer von Minichamps.

    träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....

  • Vielen lieben Dank für den sehr gut ausgearbeiteten Vergleich - der mir definitiv weitergeholfen hat - wenn auch nicht im positiven Sinn. :kichern:

    Denn so recht überzeugen kann mich keiner der beiden.

    Mal sehen, was noch kommt. Zumindest den grauen CSL von GTS habe ich mal vorbestellt.

  • Schöner Vergleich, spontan gefällt mir der PMA besser.


    Die Felgen mit silbernen Akzenten wirken im Modell aber deutlich besser wegen der Dreidimensionalität.


    Ist es eine Täuschung?

    Im letzten Bild wirkt der GTS als hätte er eine minimal längere spitzere Nase.

  • Im letzten Bild wirkt der GTS als hätte er eine minimal längere spitzere Nase.

    Habe mir beide gerade nochmals angeschaut. Dein Adlerauge könnte recht haben, wobei es kaum auffällt. Sieht man das Modell aber direkt von oben an, so wirkt der GTS im mittleren Bereich minimal länger.

  • Das ist mir schon damals bei der Vorstellung vom GT-S aufgefallen. Auf dem letzten Bild ist es zu erkennen. Der Mittelteil ist etwas zu spitz.

    träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....

  • Ein Vergleich wie aus dem Bilderbuch - vielen Dank :freunde:


    Die Krux hierbei ist der gleiche Preis.


    Wäre der all open bei 200,- / wie auch die China Versionen und die geplanten FHV, dann hätten wir nen klaren Sieger.


    Für mich aber eh easy.

    Der M4 von GTS steht schon seit Oktober 2021 hier und der PMA kann mich nicht überzeugen einen Austausch vorzunehmen :)


    Der GTs könnte tiefer liegen, sonst passts.

    Auch schön eure Erklärungen, dass er mit dem „non carbon“ trotzdem richtig liegt.


    Wie gesagt.

    Ein Füllhorn an Details & Wissen.


    Ganz klasse :) :sehrgut:


    Daniel 7

    Oha - und ich fragte mich schon, wer sich jetzt noch den sealed pma Diecast kauft :erstaunt:


    Da will ich den Teufel zwar net an die Wand malen, aber ich rechne mit wenig Details, wenn PMA ihn überhaupt noch bringt.


    Haste dir schon einmal den Top Speed angeschaut ?

  • Kann gut möglich sein, dass die geschlossenen Modelle garnicht mehr kommen. Wäre ja auch deppert.

    träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....

  • Wär mir auch ein Rätsel, ausser sie hätten einen richtig coolen Einsteigerpreis à la MCG, oder als Modell für shutline Allergiker.


    je cleaner die Karosse (also je moderner), desto mehr stören schiefe oder grosse shutlines.

  • shutline Allergiker

    Tolles Wort, muss man der Duden-Redaktion unbedingt vorschlagen, dass es in die nächste Auflage mit aufgenommen wird…

    je cleaner die Karosse (also je moderner)

    Aber die modernen sind ja gar nicht so glatt. Da wird geknittert, konvex und konkav geformt – da tut so eine gerade Linie einer Öffnung doch ganz gut. Außer eben bei den Modellen, bei denen scheinbar die Motorhaube vergessen wurde und nachträglich mit der Stichsäge eine Öffnung reingemacht wurde. Da werde ich dann auch zum Resine Verfechter…

  • Ack... mit clean meinte ich die präzisen shutlines, die sind umso schwerer sauber am Modell zu realisieren je komplexer die durchschnittenen Flächen sind.


    In schon echt windschief zusammengeklöterte Kisten à la 60er Sportwagen, Musclecars oder Kunststoffkarossen wirken die groberen shutlines völlig realistisch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!