Ferrari 312B Monza 1970 - der "Boxer" kommt zurück

  • Maßstab:
    1:18
    Hersteller des Modellautos:
    GP Replicas
    Marke des Vorbildes:
    Ferrari

    Ja, ich weiß.

    Es war eigentlich kein Boxer, aber Ferrari fand die Bezeichnung halt griffig, obwohl es sich beim neuen Motor mit der Bezeichnung Tipo 015 "nur" um einen Zwölfzylinder mit 180° Bankwinkel handelte.

    Jedenfalls sorgte das neue Triebwerk im ebenfalls neuen Chassis nach insgesamt vier Siegen für die Plätze 2 und 3 in der WM.

    Hinter dem unvergessenen, viel zu früh verstorbenen, posthumen Weltmeister Jochen Rindt.


    Auch bei mir gab es Neues als Ersatz für Altes.


    20230123-151117.jpg


    Von Exoto ist das Modell ja seit dem Ende der 90er Jahre bekannt.

    Ich habe seinerzeit die Version mit der Startnummer 3 gekauft, also das Siegerfahrzeug des GP Mexico mit Jacky Ickx.


    Trotz der 25 Jahre Aufenthalt in meiner Vitrine war ich nie zufrieden mit der Exoto Umsetzung.

    Der war einfach zu lang, zu schmal und nicht vorbildgerecht dekoriert.


    Deswegen hab ich mich zum Kauf des GP Replicas und zur Abgabe des Exoto entschieden.


    20230123-150948.jpg



    20230123-151011.jpg



    Da der Ickx-Wagen noch nicht bei den Händlern ist, gibt es hier den Siegerwagen des GP Italien von Clay Regazzoni, den er in Monza 1970 pilotierte.



    20230123-151021.jpg



    Ich trau mich nicht, darüber zu entscheiden, welcher Hersteller insgesamt die bessere Detailarbeit abgeliefert hat.



    20230123-151341.jpg



    20230123-151210.jpg


    Bei den Kühlern ist Gleichstand, beim Motor und den Ansaugstutzen auch, die Aufhängung ist beim Exoto ganz eindeutig schöner, Kabel und Leitungen beim GP Replicas.



    20230123-151220.jpg



    20230123-151034.jpg



    20230123-151228.jpg


    Beim Auspuff und Heckflügel hat GP Replicas ebenfalls die Nase deutlich vorn.

    Hier profitiert man natürlich vom hohen Qualitätsstandard, den man bei Resinemodellen mittlerweile erreicht hat.



    20230123-151256.jpg


    Im Innenraum gibt es Unterschiede bei der Auswahl der Sitzbezüge.

    Bei Exoto waren sie seinerzeit kariert, wurden aber einfach auf das unstrukturierte, dünne Plastik geklebt, was speziell an der Kopfstütze sehr platt und lieblos wirkte.

    GP Replicas beflockt in Rot.

    Gurte sind beim neuen besser, Schlösser beim alten Modell.







    20230123-151158.jpg



    20230123-151137.jpg



    20230123-151127.jpg


    Man kann noch lange über die Details schreiben und ob es wirklich sinnhaft ist, das alte Exoto Modell aus der Vitrine zu verbannen.


    Für mich gibt es zu diesen perfekt getroffenen Proportionen aber einfach keine Alternative:



    20230123-151321.jpg

  • Diese Ausführung war für mich immer der Inbegriff eines Ferrari-F1.


    Sehr schöne Nachbildung, aber trotzdem werde ich mich nicht doch noch ins Unglück stürzen und bei aller Verlockung anfangen, auch noch Formel 1 Modelle zu sammeln... :zwinkern:

    Die Dummheit des Menschen ist unantastbar

  • Sieht gut aus, danke fürs Zeigen. :sehrgut:


    Der 312B war nie mein Ding, der war so zwischen den 08/15 Zigarren der 60er und den formal so experimentierwütigen 70ern steckengeblieben.

    Die 74 bis 77 sind dann speziell eigenständige Ferrari-Ikonen geworden, und lieferten auch ab.


    Den 73er Superflop finde ich noch spannend, da droht ja Tecno mit einem echt billig aussehenden Modell.

    (Nicht, dass Missverständnisse aufkommen: ich habe nichts gegen billige Modelle, aber sie dürfen dann auch nicht teuer sein.)

    Deswegen hab ich mich zum Kauf des GP Replicas und zur Abgabe des Exoto entschieden.

    Ich trau mich nicht, darüber zu entscheiden, welcher Hersteller insgesamt die bessere Detailarbeit abgeliefert hat.

    Beides selten hier gehörte Sätze. :zwinkern:


    Aber auch ich hatte meinen Exoto nur kurz draussen, und seitdem schlummert er im Dunklen vor sich hin. Seit 2 Jahrzehnten mindestens, eher 2 1/2.

    Und spiele mit dem Gedanken den Exoto P34 zu entsorgen, da mir die TSM besser gefallen.


    Bei deinem stören ein wenig die Blasen der roundels auf den Nieten, kann man da mit Weichmachern und Nadeln was nachbessern?

    Das nun ist der Exoto Moment: alles Tampo.


    Ansonsten steht er echt gut da, allerdings habe ich den Wagen nicht wirklich intus.

    Bei anderen Autos seh ich Fehler schneller.

    Der Exoto hat nie gestimmt, ich denke auch da waren die Räder zu breit, irgendwas war komisch.


    Ich denke, da hast du jetzt auch finanziell nichts falsch gemacht.

    Edited once, last by Gulf_LM ().

  • Schaut gut gemacht aus, da kann man nichts gegen sagen. Mit gefallen die Reifen sehr gut👍


    Aber deshalb meine Exotos abgeben..... Och nöö.... :/

  • Verstehe ich vollkommen.

    Ich hab ja auch überlegt, seit GP den angekündigt hat.

    Aber letztlich wollte ich einfach ein Modell, was mir von der Form her richtig gut gefällt und ausschaut wie das Vorbild.

    Und Doppelte brauch ich auch nicht.

    Modelle in Kartons hab ich eh schon zu viele... :schäm:

  • Verstehe ich vollkommen.

    Ich hab ja auch überlegt, seit GP den angekündigt hat.

    Aber letztlich wollte ich einfach ein Modell, was mir von der Form her richtig gut gefällt und ausschaut wie das Vorbild.

    ....wahrscheinlich bleibt mir das im Hinterkopf und dann zieht doch irgendwann einer ein. Aber erstmal bleibt die Vernunft am Leben 🤪


    Doch klar musst du das. :P

    Ach, fehlt dir der auch noch? 🤣

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!