1:64 1965 Ford C-600 Cobra Transporter

  • Toller Modellbau, bin nur beeindruckt ! Von wem stammen denn bitte die Räder sowie das Riffelblech für die Auffahrrampe?

    Für manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, für manche nicht mal bis zur Tür.

  • Die Räder sind von einem Maisto Truck (Mack). Hatte mir drei Stück besorgt. Ich muss nur noch einmal die Farbe der Räder anpassen. Das blau ist zu dunkel.

    Das Blech habe ich von Knupfer. Dort bestelle ich auch immer alle möglichen Schrauben und Muttern. Kann ich sehr empfehlen :thumbup: .

    Gruß
    Christian

  • Der Mack von Maisto war mir (noch) nicht bekannt. Nicht so detailliert wie ein DCP (bei dem Preis...), aber als Räderspender sieht es gut aus. Und Knupfer ist eine klasse Webseite und war auch noch nicht bekannt (bin ein Wiedereinsteiger ins Hobby....)

    Für manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, für manche nicht mal bis zur Tür.

  • Hallo zusammen,


    es ging etwas weiter. Das war aber eine der fummeligsten Arbeiten am ganzen Transporter: die Außenspiegel =O . Dafür gab es noch eine Klopapierrolle für den Fußraum.





    Gruß
    Christian

  • Tolle Arbeit :sehrgut:

    Ich bin richtig beeindruckt. Und das alles dann auch noch in diesem Maßstab. Ich beneide dich für dein Feingefühl und die Ruhe, die man für derartiges "Gefutzel" ohne Zweifel braucht.

    Mia glangt, dass I woaß, dass I kannt, wenn I woin dat.

  • Hallo zusammen,


    so. Jetzt habe ich mich mal an Decals gewagt. Ich hatte die einen in einem sehr helem Grau ausprobiert und in Schwarz.

    Leider ist Grau so gut wie nicht zu erkennen. Schwarz hingegen hat super funktioniert.



    Die Schrift auf der Tür hatte ich auch versucht. Aber nach dem Skalieren hat der Drucker die Schrift nicht mehr gedruckt, bzw. sie war nicht mehr zu erkennen.



    Da muss ich noch einmal überlegen.

    Gruß
    Christian

  • Schöne Arbeit, gefällt mir sehr gut. Zu deinen Decals: Mit welchem Programm skalierst du deine Bilder? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mit meinen Grafikprogrammen, die ich zur Verfügung hatte, das Skalieren immer unscharfe Ergebnisse nach dem Druck brachte. Viel besser (detailreicher) wurde die Decals, wenn ich das Originalbild in Word eingefügt habe und einfach die Verkleinerungsfunktion genutzt habe (Mauszeiger auf rechten unteren Bildrand ziehen, linke Maustaste gedrückt halten und auf gewünschte Größe verkleinern).

  • Also ich habe die Schriften in Word mit WordArt hergestellt. Ist jetzt eigentlich ganz gut geworden. Bei den kleinen seitlichen Schriftblöcken muss ich nur die Zeilenabstände noch etwas vergrößern. Dann sollte es passen. Es ist später sowieso so klein, dass man es kaum erkennen kann ^^ .


    Gruß
    Christian

  • Da brauchst du ja zum Lesen sowieso eine Lupe. :-)

    Als Sehtest allemal geeignet, die unteren Reihen kann ich selbst mit Lesebrille nicht erkennen. :kichern:

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Ausgedruckt hat der untere Adressaufkleber eine Größe von 0,7 x 0,14 cm. Dafür muss ich schon ein Mikroskop rausholen :D .

    Gruß
    Christian

  • So. Jetzt ist es fast geschaft. Noch zwei, drei Kleinigkeiten machen und er ist endgültig fertig.

    Nochmal großes Danke an Nini für die weißen Decals.













    Gruß
    Christian

  • Ein wirklich tolles Modell! Super Arbeit. :sehrgut: Bin wirklich beeindruckt, was Du in diesem kleinen Maßstab auf die Räder gestellt hast. Ich würde wahnsinnig werden, bei diesem kleinen Fuzzelkram.

    Mia glangt, dass I woaß, dass I kannt, wenn I woin dat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!