Das Jubiläumsmodell: 1953 Buick Skylark in 1:18

  • Schönen guten Abend,


    es gibt ja Marken, die sind im Modellautosektor ein wenig unterrepräsentiert. Eine davon ist nach meinem Dafürhalten Buick. Buick wurde 1903 gegründet, ist Teil des GM-Konzerns und rangiert in der dortigen Markenhierarchie hinter Cadillac. Ich mag besonders die Modelle der späten 40er und frühen 50er Jahre, mit ihren ein wenig walartigen Pontonkarosserien und den "Waterfallgrilles".


    Diejenigen unter Euch, die stark im Kopfrechnen sind, werden längst herausgefunden haben, dass Buick 1953 50 Jahre alt wurde. Das musste natürlich gefeiert werden, und so brachten die Jungs aus Flint (Michigan) den "Skylark" auf den Markt, ein Jubiläumsmodell auf Basis des eigentlichen Topmodells "Roadmaster". Beim Skylark wurde das Dach um drei Zoll tiefer gesetzt, die seitlichen "Portholes" wurden verschlossen, Verdeck, Sitzverstellung, Fensterheber usw. wurden mit einem hydraulischen Antrieb versehen, und es wurden Speichenräder von Kelsey-Hayes montiert. Durch diese Änderungen sollte die Optik des Skylarks an die europäischer Sportwagen, die damals in den USA sehr beliebt waren, herangebracht werden - also ein Wal im Jogginganzug.


    Jetzt aber erstmal bewegte Bilder:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich wollte schon seit langem einen Buick-Wal in der Vitrine haben. Da gibt es den 1950er Special vob BoS, durchaus schön anzusehen, aber für den Spieltrieb eher nix. Ich entschied mich also für ein MotorMax-Modell...


    ...okay, nachdem der Heiterkeitsausbruch abgeklungen ist, weiter im Text: MotorMax hat einen 1949er Roadmaster Convertible, den 53er Skylark und einen 57er Roadmaster Convertible im Programm. Mir lief für kleines Geld der Skylark zu, und zwar als Metallbausatz:



    Da das Modell auch als Fertigmodell zu haben und ansonsten ein klassischer Die-Cast ist, zeige ich meinen Bericht dennoch hier und nicht bei den Bausätzen. Eigentlich ist das hier nämlich einer der typischen Billigmodellaufhübschthreads (mein Vorschlag für die nächste Wahl zum Wort des Jahres).


    Die Karosse...



    ...macht schonmal einen guten Eindruck, und...



    ...alles geht auf - und die Türen hängen an recht feinen Scharnieren. Gut gemacht, MotorMäxe. :sehrgut:


    Eine Anleitung liegt auch bei,...



    ...danach soll der Zusammenbau mit dem Motor losgehen. Okay, machen wir!



    MotorMax hat die meisten Teile in einem hübschen Hellblau eingefärbt, allerdings waren die "Nailheads" eigentlich in einem Waschküchengrün gelackt. Ich habe also kurzerhand eine mir passende Farbe angemischt - und dann bestand meine (jetzt sechs Jahre alte) Tochter darauf, den Motor zu bemalen:


    Ich denke, das hat sie sehr gut gemacht. :sehrgut:


    So weit bis jetzt. Ich werde das Modell wohl dieses Jahr nicht mehr fertigstellen :kichern: , deshalb nutze ich die Gelegenheit, Euch einen guten Rutsch zu wünschen. Wir sehen uns 2022! :winken:

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • und dann bestand meine (jetzt sechs Jahre alte) Tochter darauf, den Motor zu bemalen:

    Auf jeden Fall ein förderungswürdiges Talent. :sehrgut:

    Immer schön bei der Stange halten. :kichern:


    Behält die Karosse dieses Korallrot oder wird die auch noch hübscher? :flitz:

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

  • Unbedingt. Sie hat schon gesagt, dass sie "die Sitze bemalen" will - und den Kofferraumboden darf sie auch beflocken.


    Das Rot bleibt: Zum einen ist das eine der Originalfarben (übrigens kein Korall-, sondern ein Knallrot) - und zum anderen gehört Lackieren nicht gerade zu meinen Kernkompetenzen... :schäm:

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Auf jeden Fall ein schönes Projekt. Die Grundlage ist schon mal recht passend und und aus diesen "Billigeimern" lässt sich oft recht viel rausholen. Gratulation an die Tochter, das sieht wirklich sehr gut aus :sehrgut:

    Instagramm: @erwinaschwanden

  • und zum anderen gehört Lackieren nicht gerade zu meinen Kernkompetenzen...

    Wenn Du ganz lieb fragst, kann deine Tochter dir das vielleicht beibringen. ^^  8o



    übrigens kein Korall-, sondern ein Knallrot

    Ok, dann sieht das nur auf den Fotos so aus wie eine "Diversfarbe", die sich nicht festlegen will, ob sie nun Rot oder Orange darstellt. :kichern:

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

  • Wenn Du ganz lieb fragst, kann deine Tochter dir das vielleicht beibringen.

    Das könnte tatsächlich funktionieren, solche Sachen hat sie wirklich gut raus. :)


    Na ja, wir haben gestern noch ein wenig weitergemacht (ja, auch Silvester war 2021 anders als sonst). Es ging los mit der Überarbeitung dieser Teile:



    Einige Zeit später:



    Buick hat die Radhäuser der Skylarks jeweils in Kontrastfarben zur Farbe der Karosserie ausgeführt (siehe dazu auch die oben verlinkten Videos), und so habe ich das auch bei dem Modell so gehalten. Sieht komisch aus, gehört aber so.


    Im Kofferraum habe ich zunächst die Seitenteile bemalt,...



    ...meine Tochter hat dann später den Boden beflockt:



    Das (noch nicht dokumentierte) Ergebnis ist schon ganz ordentlich, wir werden aber nochmal drüber gehen. Macht ja auch Spaß. :)


    Heute Morgen habe ich mich dann mal einigen Teilen im Motorraum gewidmet...




    ...und die Zündkabel (von denen nicht viel zu sehen ist, weil Buick die Kerzen hinter Blenden versteckt hat) angebracht:



    Dann kam der Batteriekasten an seinen Platz:



    Meine Tochter unterzog als erste Amtshandlung im neuen Jahr den Kühler einem Washing:





    Sieht gut aus! :sehrgut:



    Zündkabel auch für die rechte Zylinderbank:



    Und dann war da noch eine Kleinigkeit, die mir missfiel: MotorMax möchte die Lichtmaschine mittels Siemens Lufthaken befestigt wissen. Ist nicht vorbildgerecht, also habe ich einen LiMa-Halter gebastelt:



    Angemalt und verbaut:



    Mittlerweile sind Motor und Achsen verbaut und der Rahmen komplettiert:



    Und von oben:



    So, was wollte ich noch? :hae: Ach ja...


    Ein frohes neues Jahr Euch allen!

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Frohes Neues!


    Das Chassis sieht ja schon mal klasse aus... und der Aspekt der Kindereinbeziehung in einen Umbau – das ist Neuland, hab ich bisher noch nie gesehen in irgendeinem Forum. :thumbup:

  • Hallo Ulf,


    ich habe da wirklich Glück mit meiner Tochter: sie hat Spaß am Basteln, ist ziemlich kreativ und motorisch gut drauf (sie hat mir aus Pfeifenreinigern eine Spinne gebastelt, sieht total witzig aus :sehrgut: ) und dem Thema "Auto" nicht abgeneigt. Schon vor fast zwei Jahren hat sie mir beim Aufhübschen meines Gama-Opel Corsa TR geholfen.


    Trotzdem wäre es schade, wenn wir (international? :oehm: ) das einzige modellbauende Eltern-Kind-Gespann wären. Schließlich geht es auch darum, etwas Begeisterung für das Hobby zu wecken, den einen oder anderen Kniff weiterzugeben und - das ist die Hauptsache! - gemeinsam Zeit zu verbringen.


    Ich denke, ich werde im Community-Bereich mal einen Aufruf starten.


    Edit: Erledigt!

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

    Edited once, last by Hessebembel ().

  • Gestern ging´s weiter: MotorMax hat das Armaturenbrett und die Spritzwand vormontiert,...


    buickskylark1953-2116xkzg.jpg


    buickskylark1953-212cjjxn.jpg


    ...allerdings lassen Detaillierung und Colorierung (ein verchromter Lenkradkranz? Echt jetzt? :oehm: ) zu wünschen übrig. Na ja, zwei Schrauben später...


    buickskylark1953-2138gkxa.jpg


    ...lagen die Einzelteile vor mir:


    buickskylark1953-2141zjzw.jpg


    Leider kann ich mit dem Innenraum noch nicht weitermachen, da ich - anders als angenommen - doch keine roten Viskoseflocken da habe. Stattdessen habe ich rote selbstklebende Veloursfolie bestellt. Sobald sie da ist kann ich die übrigen Innenraumfarben auf deren Farbton abstimmen.

    Dafür wurde die Spritzwand...


    buickskylark1953-215odjzj.jpg


    ...schon mal in ein freundliches Schwarz gehüllt,...


    buickskylark1953-216p0knn.jpg


    ...und meine Tochter setzte das Beflocken des Kofferraums fort:


    buickskylark1953-219qfk03.jpg


    Angesichts der Arbeit, die sie schon in das Modell gesteckt hat, war es an der Zeit für eine kleine Anerkennung: sie durfte das Modell signieren. So wurde aus dem MotorMax-Modell...


    buickskylark1953-217dtjsj.jpg


    ...ein...


    buickskylark1953-21815k6s.jpg


    ...MotorHanna-Modell.


    Ehre, wem Ehre gebührt! :)

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

    Edited once, last by Hessebembel: Grammatik korrigiert ().

  • Das wird bestimmt toll, bin schon gespannt auf das Ergebnis :sehrgut:

    Ein Original Hanna....1 von 1..... das haben nicht viele in der Sammlung :winken:

    Instagramm: @erwinaschwanden

  • Das ist ja mal eine feine 'Papa Tochter' Sache :-)

    Sieht sehr vielversprechend aus. Besonders die Beflockung des Kofferraumes ist der kleinen sehr gut gelungenen :thumbup:

    Bin wirklich neugierig auf das Endergebnis. Wünsche euch beiden noch viel Spaß mit dem Projekt.

    Aaber, am ende muss die kleine Spinne mit aufs Bild ;)

    'Immer wenn ich einen Alfa Romeo sehe, ziehe ich meinen Hut' *Henry Ford*

  • lil'italy :


    Wird gemacht, vorab aber schon mal ein Solobild der Spinne:


    buick031j1k22.jpg


    Bevor jemand fragt: Ja, sie hat acht Beine, vier gelbe, vier weiße.

    Vielleicht setze ich sie für´s Foto lieber in einen Porsche, dann hab´ ich Porsche-Spider... :hae:


    Na ja, zurück zum Buick:


    Die Veloursfolie ist gekommen,...


    buick0350cjx1.jpg


    ...so dass die Teppichverlegearbeiten abgeschlossen werden konnten (die Sitzbänke sind noch nicht fertig, die möchte Hanna machen, aber sie war anderweitig beschäftigt).


    Ich habe also ein bisschen Detailfummelei betrieben, z.B. an der Lenksäulenverkleidung. Dort sitzen der Automatikwählhebel und ein Lenkstockschalter, die MotorMax allerdings im Knüppelformat ausgeführt hat:


    buick0310gej66.jpg


    Ich nutzte die Gelegenheit, meine neu erworbene Tamiya-Säge zu testen,...


    buick0311jkjpb.jpg


    ...und baute eine filigranere Lösung:


    buick0312xgjrz.jpg


    Das restliche Armaturenbrett sieht inzwischen übrigens so aus:


    buick0313wbkd3.jpg


    Komplettiert und eingebaut:


    buick03142ejw1.jpg


    Dann machte ich mich an eine Aufgabe, auf die ich mich schon die ganze Zeit gefreut habe - das Schwärzen des Grills:


    buick0317hvjkc.jpg


    Und weil Lampenpins ja allgemein verhasst sind, habe ich diese gekappt und die Reste in "Glühbirnen" umgewandelt:


    buick0318e1j8x.jpg


    Soweit der Stand der Dinge. :winken:

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

    Edited once, last by Hessebembel ().

  • Oh, die ist ja richtig niedlich. :)



    Bevor jemand fragt: Ja, sie hat acht Beine, vier gelbe, vier weiße.

    Also sozusagen eine... "Hybrid-Spinne". :kichern:

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Es ging ein bisschen weiter:


    Die Rückleuchten...




    ...haben ihre Plätze eingenommen, und das Modell...



    ...wurde ordnungsgemäß zugelassen - sehr zur Freude des Kindes. :)


    Hanna hat sich dann auch der Bemalung der Sitze gewidmet,...



    ...und ich meine, das hat sie gut gemacht:



    Ich habe dann die Innenraumschale in die Karosserie eingesetzt - sitzt, passt, wackelt und hat Luft:



    Mi der Fertigstellung des Modells ist im Laufe des Tages zu rechnen. :zwinkern:

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Ob Hanna das gut gemacht hat??? :oehm: Sie ist ein Naturtalent!!! :sehrgut::winken::cool:

    Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich Ende der 1990er Jahre mit meinem damals 10 Jahre alten Sohn, die Titanic gebaut habe. Nein, nicht 1:12! :kichern: Der hat das auch wirklich gut hinbekommen, aber bei weitem nicht so sauber und wie es scheint, enthusiastisch wie deine Tochter. Allerhöchstes Lob... natürlich euch beiden! :ja:

    Weiter so, bin gespannt! :hopp:

    Fluch der "Akribik"

  • Wie angekündigt wurde das Modell gestern fertig: Karosserie und Bodenplatte wurden zusammengefügt, die Zierleisten angebracht und die Antenne, die MotorMax eher knüppelartig ausgeführt hat, etwas feiner gestaltet. Das Ergebnis gibt es hier zu sehen.


    Vielen Dank an alle, die hier geschrieben und sich insbesondere so lobend über Hannas Anteil an den Umbauarbeiten geäußert haben. Ich habe ihr den Thread vorgelesen, sie hat sich sehr über Eure Kommentare gefreut. :sehrgut:

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Den Umbau Thread habe ich erst nach der Vorstellung von dem fertigen Modell gesehen. Noch mal ein Lob an deine Tochter und an dich für die Feinarbeiten. Mein Sohn hat sich früher auch schon mal Modellen gewidmet, das war dann aber meistens mit einer neuen Lackierung abgeschlossen. Obwohl, da fällt mir gerade ein, dass ich immer seine Hot Wheels aufbohren musste, damit er den Innenraum auch anmalen konnte.

  • Oho, hier hat sich ja einiges getan…

    Die Spinne ist echt süß :-)

    Auch die Bemalung der Sitze hat deine Tochter sauber hinbekommen. Respekt.

    Das Kennzeichen war ja wohl Pflicht ;)

    Zu der Velourfolie hab ich eine Frage, wie lässt sich diese verarbeiten? Sieht eigentlich sehr schön aus. Nachdem ich am überlegen bin den Peugeot 205 Cabrio von Solido zu überarbeiten scheint mir diese Folie eine gute Alternative zum beflocken zu sein.

    'Immer wenn ich einen Alfa Romeo sehe, ziehe ich meinen Hut' *Henry Ford*

  • Die Folie lässt sich sehr gut verarbeiten. Sie klebt gut, aber nicht zu stark, so dass Korrekturen (in gewissem Umfang) möglich sind. Es empfielt sich, vorab Papierschablonen zu basteln und die so gefundenen Formen dann auf die ( natürlich noch mit der Trägerfolie versehene) Rückseite der Folie zu übertragen.


    Ist das Solido-Cabrio ein CTi? Dann würde ja sogar die Farbe passen.

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!