M wie Modificata - Ferrari Portofino M Spider Rosso Portofino

  • Maßstab:
    1:18
    Hersteller des Modellautos:
    BBR
    Marke des Vorbildes:
    Ferrari Portofino M

    Mir ging es wie boxer-driver - eigentlich wollte ich den Portofino gar nicht kaufen, da er mir zu sehr am schaurigen Vorgänger California liegt. Als ich die ersten Bilder von BBR gesehen habe, fand ich den Portofino aber prinzipiell gar nicht mal so schlecht. Ich denke, dass es nur eine Variante in meine Sammlung schafft, und da er mir mit geschlossenem Dach nicht ganz so gut gefällt als mit offenem Dach, habe ich mich für den Spider entschieden. Farblich war ich auf der Linie von boxer-driver, es sollte grigrio alloy werden, alleine schon durch den Kontrast der Außenfarbe zum roten Innenraum. Verde british wäre auch ganz schick gewesen, aber mein 812 in verde british geht in der Vitrine etwas unter, das grün könnte auf den ersten Blick auch schwarz sein. Zwei Tage vor der Bestellung bei eschermodellbahner habe ich mich dann mehrmals täglich mit grigrio alloy und rosso portofino beschäftigt. Schlussendlich ist es dann doch der rote geworden, da mir die Farbe, in Verbindung mit dem hellen Leder im Innenraum, dann doch am besten gefallen hat.


    Bilder gibt´s heute noch mit schönem Wetter, ein paar im Schatten und für ein paar durfte er auch die Sonne genießen.












    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

  • Glückwunsch zum Neuzugang!


    Abgesehen vom Namen passt die Farbe auch schlichtweg hervorragend auf den Portofino! Die schöne Tiefe und das Farbenspiel des Lackes geht auf den Bildern von BBR meiner Meinung nach doch etwas unter - dafür zeigen es Deine Bilder umso besser.

    Bei der offenen Variante sieht man den wirklich gelungenen Innenraum dann doch ein ganzes Stück besser. :kichern:

    Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern

  • Auch in diesem Rot macht er eine sehr schöne Figur.

    Der Innenraum ist auch sehr gelungen. Allein das wäre schon das ausschlaggebende Kriterium den in offen zu nehmen.


    Und noch eine ganz andere Frage: Wie kommt es eigentlich das Du momentan so viele Ferraris sammelst? Ich kann mich an Zeiten erinnern da hattest Du nicht einen in Deiner Sammlung. Liegt es vielleicht an Deinem gelben Mini-Ferrari in 1:1? :winken:


    Zwei Dinge haben Italien berühmt gemacht:

    Alfa Romeo und Julia

  • Nein, an dem liegt es tatsächlich nicht, von dem fehlt mir sogar noch ein gescheites Modell in der Sammlung. Bei mir war immer mal wieder der Gedanke alles hinzuschmeißen und gar nichts mehr zu kaufen und dafür alles zu verkaufen. Das kriege ich aber irgendwie auch nicht hin. Von den ganzen Farbvarianten des 911 991 GT3 RS in 1:43 abgesehen, kaufe ich in dem Maßstab schon lange nichts mehr. Wobei ich jetzt auch fast alle Farben auch wieder verkauft habe. Bei den 1:18er habe ich mich dann versucht auf Supersportwagen, Hypercars, bestimmte Porsche oder Lamborghini zu konzentrieren. Aber da war so oft die Frage, soll ich das Modell X kaufen oder doch Y usw. GT Spirit kommt mir aufgrund der Qualität schon lange nicht mehr in´s Haus, Minichamps eher auch nicht und bei Autoart bin ich auch nicht von allem begeistert. Die Ms, die AMGs, die RS sind schon längst alle weg. Auch Bugatti oder Gumpert habe ich keinen mehr.


    Irgendwie bin ich dann bei Ferrari und BBR gelandet. Vorteil: Von den alten gefällt mir eigentlich nur der F40, ansonsten muss es schon so ab dem F430 aufwärts sein. Das schränkt das Sammelgebiet schon mal ein. Pista und F12 TDF darf es ruhig in mehr Farben sein, bei anderen nach Lust und Laune.


    Falls du dich noch an die 1:43-Sammlung erinnern kannst oder als ich bei 1:18 auch eine größere Range hatte, sieht es zwischenzeitlich einigermaßen überschaubar bei mir aus. In 1:43 habe ich jetzt noch das was nur noch einen Bruchteil des damaligen Kaufpreises bringen würde oder was ich eigentlich nicht hergeben will. In 1:18 habe ich jetzt noch eine Handvoll Lambos, eine Handvoll Pagani, zwei Handvoll Porsche, drei Koenigsegg und einen Lexus LFA. Alles andere ist weg und es kommt auch nichts neues mehr dazu. Die Konzentration auf BBR Ferrari funktioniert überraschenderweise ganz gut. Ich sehe ja schon selbst wie lange ich intern wegen dem Autoart Aventador SVJ mit mir kämpfe und ihn immer noch nicht bestellt habe.


    So sieht´s aus ;)

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

  • Was ein schönes Teil und für ein Cabrio gehört sich standesgemäß auch ein schönes Wetter :kichern:


    Gefällt mir wunderbar, vorallem weil es auch nicht das Standard Ferrari-Rot ist :)

    Geld ist zum Ausgeben da!!

  • Stünde ich vor der Wahl, würde ich genauso entscheiden.

    Ein Cabrio/Roadster muss als Modell einfach offen sein, erst recht wenn es ansonsten sealed ist. So kann man wenigstens auch den schönen Innenraum bestaunen, an dem mich allerdings die übertrieben groben "Nähte" etwas stören.

    Die Kombination aus dem warmen Rot und dem cognacfarbenen Interieur stellt für mich auch das Optimum dar.

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

  • Sehr ferrarig!


    Genau in der Farbe war der, dem ich mal durch die Stadt gefolgt bin, ein überraschend dicker Brocken aber tatsächlich gutaussehend (unlike its predecessor...).


    Falls du dich langweilst... ein Doppelporträt zusammen mit dem geschlossenen Kollegen wäre interessant. :floet:


    Danke für die Bilder! :sehrgut:

  • Habe ihn mir auch in Rosso Fiorano nur mit Dach bestellt. Das aber auch nur, da ein offener Portofino schon von Look Smart da steht.

  • Falls du dich langweilst... ein Doppelporträt zusammen mit dem geschlossenen Kollegen wäre interessant. :floet:


    Ok, dann hätten wir zwei Optionen:


    1. Du schickst mir das Geld, damit ich mir noch einen kaufen kann.


    oder


    2. Du bewegst boxer-driver dazu mir seinen zu schicken, um die Bilder zu machen.


    Lange Rede, kurzer Sinn - ich habe nur den Spider.

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

  • Quote

    Irgendwie bin ich dann bei Ferrari und BBR gelandet. Vorteil: Von den alten gefällt mir eigentlich nur der F40, ansonsten muss es schon so ab dem F430 aufwärts sein.

    Hey, das hätte ich schreiben können. Bei mir sieht es momentan genau so aus. Beschränkung heißt auch bei mir das Zauberwort. Ferrari ab F430 ist auch bei mir passend.

    Ich will auch nur noch italienisch sammeln, hauptsächlich Alfa und eben Ferrari, evtl. sporadisch ein Lambo. Meine 1:43 Ferrari habe ich alle noch, die werde ich auch behalten. Aber wenn jetzt was neues kommt wird es in homöopathischen 1:18 Dosen passieren.

  • Die Farbe samt Lichtreflexen ist schon der Hammer! Und der Innenraum spricht für sich, gefällt mir insgesamt sehr gut.


    Was allerdings die Sitznähte angeht, muss ich Rainer zustimmen, damit hat man es etwas übertrieben. Aber über den Rest gibt's nix zu meckern.

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Was allerdings die Sitznähte angeht, muss ich Rainer zustimmen, damit hat man es etwas übertrieben.

    Künstlerisch betrachtet: Wie bei einem Gemälde sieht es aus der Entfernung besser aus, weil da der Ledereffekt durch die etwas gröbere Gestaltung noch von etwas weiter weg sichtbar ist. Der hier steht bei ihm in einer Vitrine, da kommt der Effekt durchs Glas erst recht gut rüber.


    Malerisch ist auch die sonstige Gestaltung, von den Felgen über die Farbe (gute Wahl Zuffenhausen ) hin zu den Schalterbeschriftungen. Der geschwungene Schriftzug rundet das stilvolle Gesamtbild ab. Die Carbontextur sieht leider punktiert und vereinfacht aus, aber auch hier hilft der Blick von etwas weiter weg.


    Der Portofino als Einstiegsmodell in die Ferrariwelt jede Sünde wert und hier sogar gleich als Modificata-Version.

    K E I N

    W I N T E R D I E N S T


    auf dieser Signaturstraße



    - aus Freude am Modellhobby -

  • Lange Rede, kurzer Sinn - ich habe nur den Spider.

    Upps, wer lesen kann... ich hab euch grade komplett verwechselt, wahrscheinlich denke ich bei modernen Ferraris von BBR automatisch an dich.

    Warum, das hast du ja oben grade ausführlcih dargelegt.


    Sorry. :prost:


    Trotzdem: die beiden sähen Seite an Seite bestimmt top aus.

  • Sehr schönes modell :sehrgut: so als oben ohne modell sieht der Portofino auch richtig sExY aus. Finde die cognac Farbene Innenausstattung einfach mega klasse.

    Sieht in rot natürlich auch gut aus wobei ich beim Portofino andere Farben bevorzugen würde (aber das ist immer geschmackssache) sieht dennoch klasse aus.


    Glückwunsch zum Modell :winken:

  • Ich will auch nur noch italienisch sammeln, hauptsächlich Alfa und Ferrari


    Ja, die Alfas habe ich vergessen. Einmal Q4, einmal GTA und einmal GTAm stehen bei mir auch.

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

  • Habe ich gerade noch bei boxer-driver gemeint,das es Ferraris gibt,die nicht unbedingt in rot daherkommen müssen?!

    Na auf den triffts wohl nicht zu :zwinkern: der geht sehr wohl auch in rot.

    Tolle Bilder auch hier,die eindrucksvoll zeigen,das man eigentlich beide im Schrank bräuchte-offen und geschloßen meine ich.

    Zum Glück nicht meine Baustelle :zwinkern:

    Danke fürs zeigen und viel Freude mit dem Modell!

    Wer Rechtschreibfehler findet,darf sie behalten 8)

  • Ui,

    hier bin ich aber spät dran. :floet:

    Glückwunsch zum Portofino M. :sehrgut:

    Mit dieser Farbwahl hatte ich nach unserem Austausch bei Dir nicht wirklich gerechnet, was aber nichts schlechtes bedeutet. Gefällt mir auch sehr gut!

    Unterscheidet sich das Rosso Portofino denn merklich vom Rosso Fiorano??

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!