Ingolstädter Supersportwagenstudie unter Strom - Audi PB18 e-tron von AutoCult

  • Maßstab:
    1:18
    Hersteller des Modellautos:
    AutoCult
    Marke des Vorbildes:
    Audi

    Ingolstädter Supersportwagenstudie unter Strom - Audi PB18 e-tron von AutoCult

    _dsc2680ugj99.jpg


    Guten Tag ins Forum!


    Während die Welt gerade auf die frisch enthüllten elektrischen Konzeptstudien Audi Skysphere und Audi Grandsphere blickt, beamt uns AutoCult ins Jahr 2018 zum Concours d'Elegance in Pebble Beach zurück. Nachdem ich das beeindruckende Vorbild mit verschiebbarem Fahrersitz und riesigem, ausfahrbaren Heckspoiler bereits live und in Farbe begutachten durfte, war ich positiv überrascht, als AutoCult, der Lückenfüller vom Dienst, das Modellauto dazu angekündigt hat - und das dann auch noch in 1:18! :freu:


    AutoCult hat sich dazu entschieden das Auto mit dem Sitz in mittiger Position und ausgefahrenem Spoiler darzustellen - meiner Meinung nach die richtige Entscheidung.

    Verpackt ist das Modell in einer grob den 1:43ern entsprechenden Verpackung - verschraubt auf einer schwarzer Kunststoffbodenplatte mit Fahrzeugbeschreibung und einer spritzgegossenen Kunststoffvitrinenhaube.


    Im Gegensatz zu den letzten 1:18ern von AutoCult (ich habe nur den 911er-Vorläufer T7 754 hier) gibt es keine Lenkung - bei dem grob ausgehöhlten Vorderwagen (die Scheibe lässt sich beinahe bis zur Straße fortsetzen) und den riesigen Rädern halte ich das aber für verschmerzbar. Rollen tut er übrigens problemlos. :ja:


    Die Formwiedergabe erscheint mir sehr gut gelungen und auch die spannende Aufteilung der Scheiben ist durch rundum feste Formteile gut wiedergegeben. Die Pixelgrafik der Leuchteinheiten ist vorne wie hinten gut getroffen und auch die Felgen bilden das Vorbild gut ab. Die offenliegenden Federbeine an der Front und im Heckbereich sind ausreichend fein detailliert. Die Carbonflächen an den Seitenschwellern, den Schürzen und dem Heckspoiler sind sauber aufgebracht und wirken ausreichend glänzend.

    So schön die großen Glasflächen umgesetzt wurden, ermöglichen sie allerdings auch gute Einsicht in den Innenraum, der ein paar Schwächen offenbart. Die Materialität der Oberflächen bleibt ziemlich flach, die Befestigung der Sicherheitsgurte ist offensichtlich und die im Vorbild hochglänzenden Berührungsflächen erscheinen im Modell matt. :traurig:

    Eine seltsame Eigenheit, die ich auch schon bei anderen Metallic-AutoCults beobachtet habe ist, dass der Lack zwar in Reflektionen und bei allgemeiner Betrachtung hochglänzend wirkt, aber bei Berührung uneben und rauh wirkt. :hae: Bei den hochglanzschwarzen Bereichen in der Frontschürze und am Heck ist auch noch etwas Luft nach oben.

    Die sonstige Verarbeitung ist angemessen gelungen.


    Zusammengefasst ist das Modell für mich eine schöne Ergänzung für meine kleine Audi-Sammlung und taugt als skulpturaler Hingucker hervorragend, da es meiner Meinung nach den beeindruckenden Charakter des Vorbildes gut einfängt.


    _dsc28872wklh.jpg

    _dsc2875k3kj2.jpg

    _dsc2821cqkv4.jpg

    _dsc28449dktf.jpg

    _dsc2896x1khu.jpg

    _dsc2832gqk26.jpg

    _dsc2904eqkpa.jpg

    _dsc28546rjle.jpg

    _dsc28596zj8d.jpg

    _dsc2930wwj47.jpg

    _dsc2935t2kh9.jpg

    _dsc2910nwkk8.jpg

    _dsc2916fqklp.jpg

    _dsc2923k6ktf.jpg


    Ich wünsche noch einen schönen Tag! :winken:

    Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern

  • Sorry dass du so lange warten musstest bis du die Vorstellung veröffentlichen konntest :kichern::zwinkern:


    Ein sehr schönes Modell. Was Formen angeht ist Audi schon weit vorn dabei. Wenn ich mir da andere Hersteller und ihre Frankenstein Studien anschaue :fp:


    An dem Modell ist schön zu sehen dass in dieser Zeit auch Elemente tatsächlich sehr ähnlich Einzug in heutige Modelle gefunden haben. Die Rückleuchte und Scheinwerfer sind sehr ähnlich mit dem A7 und die Frontpartie hat viel mit den aktuellen RS Modellen gemeinsam.

    Jeder wie RS verdient


    Grüße, Marcel

  • Was Formen angeht ist Audi schon weit vorn dabei. Wenn ich mir da andere Hersteller und ihre Frankenstein Studien anschaue :fp:

    Das stimmt allerdings! Das Design-Konzept hat schon was, auf jeden Fall ist es sehr auffällig-


    Erinnert mich von der Linienführung gerade auch ein bisschen an unsere Falt-Technik der Schwalben (Papier-Flieger) damals als Schüler. :) Auch für ein Fahrzeug dürfte diese Gesamtlinie sehr positive aerodynamische Eigenschaften aufweisen. :thumbup:

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!