Der erste Sieger - Porsche 917/69 Freiherr von Wendt #29 Sieger 1000-km-Rennen von Zeltweg 1969 [Siffert, Ahrens] von BBR

  • Maßstab:
    1:18
    Hersteller des Modellautos:
    BBR
    Marke des Vorbildes:
    Porsche

    Der erste Sieger - Porsche 917/69 Freiherr von Wendt #29 Sieger 1000-km-Rennen von Zeltweg 1969 [Siffert, Ahrens] von BBR

    _dsc2414ygjm7.jpg


    Guten Tag ins Forum!


    Nachdem ich es in meiner Vorstellung des BBR 917 Langhecks bereits angekündigt hatte, ist nun das Modell des ersten siegreichen Porsche 917 überhaupt eingetroffen. :freu:

    An dieser Stelle vielen Dank an Hardy ( eschermodellbahner)!


    Mit den Fahrern Joseph Siffert und Kurt Ahrens am Steuer gelang Porsche im letzten Wertungslauf der Sportwagenweltmeisterschaft 1969 auf dem neueröffneten Österreichring der erste Sieg des neuentwickelten Porsche 917. Das Fahrzeug, das das Team von Karl Feiherr von Wendt einsetzte, trug die für das Baujahr 1969 typische geschlossene Heckverkleidung und die beiden beweglichen Heckspoilerelemente, die in Kurven für mehr Anpressdruck sorgen sollten.


    BBR knüpft mit dem Kurzheck an das gelungene Langheck an. Die Leuchteinheiten, Felgen (mit Ventilen!), Reifen und auch der Innenraum mit beschrifteten Stoffgurten zeigen die gleiche hohe Qualität des Langhecks. :sehrgut:

    Die kurzheckspezifischen Heckflügel mit ihren filigranen Anlenkpunkten und Streben sind meiner Einschätzung nach sehr überzeugend wiedergegeben.

    Unter der beim 1970er Nachfolgemodell nicht mehr vorhandenen Plexidur-Motorabdeckung blickt man auf ein ausreichend detailliertes Lüfterrad und zwölf Ansaugtrichter, die jeweils von einer feinen Benzinleitung mit Sprit versorgt werden.


    Die Basislackierung in Hochglanzweiß ist fehlerfrei aufgebracht, bei der mattgrün abgesetzten Front haben sich bei meinem Exemplar allerdings kleine Fehler und ein feiner Kratzer am rechten Radlauf eingeschlichen - aber alles noch im Rahmen des Erträglichen. Die Sponsoren-Decals sind rundum sauber aufgebracht und auch die mit feinen weißen Scheibenrahmen versehenen Seitenfenster sind sehr sauber eingesetzt.


    _dsc254618k3d.jpg

    _dsc2536t7kbw.jpg

    _dsc2556ntkd0.jpg

    _dsc25267ek6y.jpg

    _dsc2574lvkxs.jpg

    _dsc2567ozjoj.jpg

    _dsc2580xqkbs.jpg

    _dsc2561vbjtn.jpg

    _dsc2584wckd6.jpg

    _dsc2588e1ko5.jpg

    _dsc25964mk80.jpg

    _dsc25920jjx2.jpg

    _dsc2601mtk0h.jpg


    Ich wünsche noch einen schönen Tag! :winken:

    Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern

  • Ah, da isser!

    Danke.


    :sehrgut:


    Sehr schön gemacht das Modell, eine echte Lücke – wenn auch nicht grade die ästhetische Offenbarung, eher interessant als formschön, der Alte.

    Besonders klasse finde ich, wie diese "winglet Hutzen" hinten gemacht sind, ich mag Details die quasi kein anderes Modellauto so hat.

    Mittelmotor mit sidepipes und entsprechenden louvers, auch das ein originelles Detail.


    Ob ich ihn selber haben muss, da bin ich hin- und hergerissen – 917er sind einerseits toll, andererseits etwas überstrapaziert.

    Den Langen 69er hab ich mir als Spark 43er geholt, vielleicht geh ich hier ähnlich vor, der BBR Preis ist natürlich auch nicht ganz ohne, obwohl er weit unter vielen ihrer Ferraris liegt.

  • Hi,


    ich hatte mich schon gefragt wann er vorgestellt wird.


    Wahnsinn, wieder toll fotografiert. :sehrgut: Der ist echt gut und eben historisch sehr bedeutend als erster Rennsieger.


    Die KH Version gefällt mir hier ausgesprochen gut, eben im Kontrast zum sonst oft gesehenen LH. Wahnsinn wie durchdacht die an der Federung abgestützen beweglichen Flügelelemente beim Origibal sind. Hier sehr gut umgesetzt, da kann ich mich nur anschließen.


    Verglichen mit den BBR GTOs m.E. eindeutig stimmigerer Gesamtauftritt und verglichen mit den Tecno-Bastelbuden oder TM gehen Preise ab ca. 249 EUR auch in Ordnung. :freu:


    Danke für die Fortsetzung der 917-Geschichte, wie Du ja schon angekündigt hattest.


    Grüße

  • Ich schließe mich meinen beiden Vorrednern an: Sehr schönes Modell, sehr gut abeglichtet. Und hätte ich vor wenigen Monaten nicht schon dreimal bei Spark zugelangt, wäre ich jetzt spontanins Grübeln gekommen - trotz des hohen Preises. Der frühe 917-Kurzheck hat nicht die Eleganz des aerodynamisch optimierten Nachfolgers, wirkt aber brachialer und die mechanisch verstellbaren filigranen Heckspoiler geben dem Heck die spezielle Note, die man an modllen so schätzt. hinzukommt die schöne gelbe Plexiglasabdeckung, die sich in der Praxis als unbracubar erwiesen hat, wegen des Ansaugkraft des Lüfterrades als gefährlich erwiesen hat. Die schlichte, aber schöne Gestaltung ist dann das Sahnehäubchen auf dem tollen Modell.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!