Karneval in Rio - 1/24 Testserie von Salvat Brasilien

  • Die Serie lief 2017 under dem Slogan "Carros dos Sonhos" und bestand aus vier Modellen.


    Salvat_BR_Test_(2).jpg



    Es gelang mir alle vier aufzutreiben.


    Salvat_BR_Test_(3).jpg



    1. Chevrolet Opala 2500


    Maßstab: 1:24
    Hersteller des Modellautos: Ixo

    Marke des Vorbildes: General Motors do Brasil


    Die brasilianische Version des Opel Rekord C mit Front- und Heckpartien in Lokalkolorit und dem aus den USA stammendem Chevrolet 151 CI Iron Duke Vierzylinder.


    Salvat_BR_Chevrolet_Opala_(1).jpg

    Salvat_BR_Chevrolet_Opala_(2).jpg



    2. Volkswagen Fusca 1961


    Maßstab: 1:24

    Hersteller des Modellautos: Ixo

    Marke des Vorbildes: Volkswagen do Brasil


    Die brasilianische Version des guten alten 1200ers, aber so richtig schön, mit Export Stoßstangen und Weißwandreifen.


    Salvat_BR_VW_1200_(1).jpg


    Salvat_BR_VW_1200_(2).jpg



    3. Ford Maverick GT


    Maßstab: 1:24

    Hersteller des Modellautos: Ixo

    Marke des Vorbildes: Ford do Brasil


    Der Maverick wurde in Brasilien drei Jahre später als in den USA eingeführt, nämlich im Herbst 1972 als '73er Modell. Er blieb dafür auch zwei Jahre länger in Produktion als sein nordamerikanischer Bruder, nämlich bis 1979, obwohl er sich nach der Ölkrise nur noch sehr schlecht verkaufte. Jedoch blieben ihm bis zum bitteren Ende die 5mph Bumpers, die in den USA ab 1974 Vorschrift wurden, erspart. In den GTs wurden serienmäßig 302 V8 Motoren verbaut, die in allen anderen Modellen nur gegen Aufpreis erhältlich waren. Sonst mußte es der alte Willys Sechszylinder (yep, ihr habt das richtig gelesen) tun.


    Salvat_BR_Ford_Maverick_GT_(1).jpg


    Salvat_BR_Ford_Maverick_GT_(2).jpg



    4. Volkswagen Kombi Type 2 T2


    Maßstab: 1:24

    Hersteller des Modellautos: Ixo

    Marke des Vorbildes: Volkswagen do Brasil


    Wer hätte gedacht, daß es jemals ein Modell des eigenartigen T1/T2 hybrids aus brasilianischer Fertigung als Modell geben würde?

    Und das auch noch im korrekten Maßstab.


    Salvat_BR_VW_Bus_(1).jpg


    Salvat_BR_VW_Bus_(2).jpg



    Leider ist nie eine volle Serie nachgeschossen worden. Wäre auch zu schön gewesen, weil da hätte es sicher einige Vemag DKWs gehagelt.

    Cowydd O'Lochdown-Bragsitt

    Edited once, last by Junkman ().

  • Tolle Modellauswahl, saubere Umsetzung. :sehrgut: Wirklich schade, dass da nicht mehr kam. Gerade die angesprochenen DKWs hätten - wenn sie denn die Versionen mit dem auch hier gebräuchlichen Grill nachgebildet hätten - bestimmt auch hier Freunde gefunden.

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Zumindest bis Mitte der Sechzigerjahre waren sie mit den deutschen Versionen grundsätzlich baugleich, nur die Stoßstangen hatten die auf dem gesamten amerikanischen Kontinent üblichen Bügel und sie hatten die standardisierten Sealed Beam Scheinwerfer hinter falschen Streuscheiben. Ab 1965, also lange nach dem Baustopp in Deutschland, wurden die vorderen Türen genauso falsch rum montiert wie heute bei fast allen Autos üblich und leider nicht mehr richtig rum, so wie vorher. Erst 1967, also nach der Übernahme der Auto Union durch VW, wurden die Frontpartien verunstaltet geändert. Aber ich finde gerade diese letzten Versionen vom Sammlerstandpunkt her unheimlich interessant.

    Cowydd O'Lochdown-Bragsitt

  • Gratuliere dir zu dem seltenen Fang. Die gesamte Serie kannte ich ehrlich gesagt gar nicht. Den Ford suche ich schon ewig. Schön, ihn mal zu Gesicht zu bekommen. ;)

    Ausserdem freut es mich sehr, das hier mal jemand eine Lanze für 1:24 bricht. Danke. Und noch viel freude an den Modellen.

    'Immer wenn ich einen Alfa Romeo sehe, ziehe ich meinen Hut' *Henry Ford*

  • Ui, ich finde diese 1/24er Serien echt sehr mega weil man da manchmal Modelle bekommt die es safe in keinem anderen Maßstab gibt. Schade, dass da nichts mehr weiter kam. Der VW T1.5 ist super.

    1/24 ist sowieso mein neuer lieblingsmaßstab

    Motorsport begeistert

  • Ja, der Käfer ist echt gut gelungen, formal 10x besser als der erheblich teurere Schuco 1:18, den von Ixo produzierten Käfer gibt es ha für verschiedene Zeitschriftenserien, den grünen aus der Serie für Portugal hatte ich hier vorgestellt, es gibt ihn auch in weiß für Frankreich, und eben den brasilianischen, der über die größeren Rückleuchten und vorne über Blinker verfügt.

  • Es gibt ja auch noch den alten Fabbri/Quattroruote Käfer.



    Der ist zwar auch nicht schlecht, aber ich finde der Hachette/Salvat/Ixo ist noch besser gelungen.

    Nur die Scheinwerfer erscheinen mir zu groß.

    Cowydd O'Lochdown-Bragsitt

  • Das Problem dieses Käfers liegt weniger in den Scheinwerfern, sondern vielmehr in der zu flachen Windschutzscheibe, ansonsten ist er mit den zu öffnenden Türen und Hauben natürlich sehr fein.

  • Den oberen Bogen der Windschutzscheibe kriegen die wenigsten richtig hin, aber der Fabbri Käfer hat auch zu rechteckige Türfenster.

    Mit den zu großen Scheinwerfern war der Ixo Käfer gemeint.

    Cowydd O'Lochdown-Bragsitt

    Edited once, last by Junkman ().

  • Da fehlt mir leider der Vergleich. Als Franklin Mint aktuell war kam mir noch kein Metall ins Haus.

    Vielleicht würde es sich echt lohnen, mal einen 1/24er Käfer Vergleichsthread zu starten?

    Dann hätten wir auch mal eine Übersicht, welche Baulose überhaupt von wem gemacht wurden.

    Cowydd O'Lochdown-Bragsitt

  • Ich fand den Käfer von Franklin Mint immer sehr gut gelungen aber da hat wohl jeder sein eignen Favoriten

    Der Franklin Mint ist ja ein verkleinerter Abguss des Greenlight-Käfers, formal vor allem an den hinteren Radausschnitten ist er etwas missraten...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!