Explosives Design - BMW M3 GT2 Art Car Jeff Koons

  • Maßstab:
    1:18
    Hersteller des Modellautos:
    Minichamps
    Marke des Vorbildes:
    BMW M3 GT2

    Nachdem ich gerade einzelne Modelle in meinen Sammlungsthread einstelle und heute das Art Car fotografiert hatte, habe ich gleich mal ein paar Fotos mehr gemacht. Das ist schon ein geniales Modell, das Minichamps damals auf die Räder gestellt hat. Ich kann mich gut dran erinnern, dass der beim Erscheinen schon quasi ausverkauft war und auch entsprechende Preise erzielt hat und der BMW-Händler bei uns am Ort noch einen zum regulären Preis vorrätig hatte.


    Zum BMW:


    Der BMW M3 GT2

    • Achtzylinder-V-Saugmotor
    • 3.999 cm³ Hubraum
    • 500 PS mit Airrestriktor


    Jeff Koons hat sich für seine Art Cart-Gestaltung von starken Energieflüssen, hohen Geschwindigkeiten und Explosionen inspirieren lassen. Er war mehrfach in München, um seine Arbeiten mit den BMW-Ingenieuren abzustimmen. Um die Gestaltung zu überprüfen wurden dreidimensionale CAD-Modelle auf die Oberfläche des M3 GT2 projiziert. Da zwischen den ersten Designskizzen und der Weltpremiere in Paris nur zwei Monate lagen, wurde Vinylfolie mit einem Digitaldruck versehen, auf den M3 GT2 geklebt und einer doppelten Schicht Klarlack überzogen. Um das Design, das aus Hunderten von dynamischen Linien besteht, auf das Auto zu übertragen, wurden für den Druckprozess CAD-Designs von 3D in 2D übersetzt. An den hinteren Seitenteilen und auf der Rückseite des BMW befinden sich explosionsartige Grafiken, die die Kraft des Autos widerspiegeln.


    Nach seiner Weltpremiere am 2. Juni 2010 im Pariser Centre Pompidou startete das 17. BMW Art Car am 12. Juni 2010 beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Das Team Andy Priaulx, Dirk Müller und Dirk Werner fuhren das Art Car, welches sich im Verlauf der Rennwoche als echter Publikumsmagnet erwies. Das Fahrzeug mit der Startnummer 79 – eine Hommage an das Art Car von Andy Warhol von 1979 - hatte jedoch mit technischen Problemen zu kämpfen. Schließlich schied das Art Car nach nur fünf Stunden verfrüht aus dem Rennen aus.



    Das Modell:

















    Schade, dass ich den Calder damals verkauft habe.

    Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht.

  • Absolut schönes und nicht grad günstiges Modell. Den habe ich leider nicht, nur die 24H-Variante vom Nürburgring.

    Ganz viel Spaß damit und heb ihn gut auf!!

  • Tolles Modell. :sehrgut:


    Anfangs noch erschwinglich, aber drei mal überlegt und schon wars mir zu teuer. Schade, ist schon ein ganz besonderes Modell. :)

  • Ich war damals extrem heiß auf das Modell und sogar in der BMW Welt in München war das unmöglich zu bekommen. Aber Gratulation zu dem Modell:winken: Gefällt mir auch nach fast 10 Jahren noch sehr gut

  • Die Art Car Modelle sind schon immer ein Blickfang gewesen und da passt dieser Kandidat sehr gut dazu.

    Eine tolle Idee der Lackierung, die mir sehr gefällt :)

    Geld ist zum Ausgeben da!!

  • Mein absoluter Liebling unter den Art Cars von BMW. Einzig der M1 von Warhol kann da noch mithalten.


    Ich hatte damals das Glück, dass hier jemand im Forum einen Link zu einem BMW-Händler gepostet hatte, der noch ein paar Modelle auf Lager hatte - zum regulären Preis. Da gingen die meisten Modelle bei Ebay schon jenseits der 250 Euro weg. Über die heutigen Preise möchte ich gar nicht mehr nachdenken, das ist schon fast verückt. :erstaunt:

  • Ein wahrer Volltreffer bei den Art Cars. Glückwunsch zu dem Treffer. :sehrgut:

    träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....

  • Ein Traum, immer wieder schön anzusehen.


    Ich könnte mir auch beim Lokalen BMW Dealer damals einen sichern.

    Gruss Spike
    Suche AutoArt Mitsubishi Lancer Evo, bitte alles anbieten.

  • Art Cars wurden ja vor ein paar Jahren mitunter von Händlern verschleudert. Ich hatte daher damals die Preisentwicklung beim Koons-BMW unterschätzt und leider, leider nicht sofort gekauft. Als die Preise bei ebay dann quasi täglich um 100 Euro stiegen, war der Zug für mich abgefahren.

    In meinen Augen ist das das schönste BMW Art Car von allen (danach kommt der Calder-CSL) und für mich sozusagen der "heilige Gral" unter den Modellautos. Mal schauen, ob er es mir irgendwann mal Wert ist, den extremen Sammlerpreis dafür hinzublättern. Bis dahin begnüge ich mich mit dem GT2 in Werksfarben vom 24h Nürburgring. Auch bereits ein tolles Modell.

  • Ja, klasse.


    Damit hatte ich auch null gerechnet, die alten Serien verkauften sich eher schleppend und aus heutiger Sicht spottbillig.


    Dass der hier rauskam, bemerkte ich erst als er bereits spekulativ ausgepreist wurde, als wäre er nie im normalen BMW Handel gewesen – echt komisch, sonst bekomme ich sowas mit.

    War wahrscheinlich während des Urlaubes (wenn ich offline bin).


    Sollte eigentlich mein fünftes Artcar werden, er ist nicht nur eins der Schönsten sondern auch wie die ersten vier ein echtes LM Auto und nicht so ein "directly to museum" Auto.


    Er ist toll, Gratulation dafür, fällt aber für mich unter "man kann nicht alles haben", deshalb jage ich den auch nicht zu Liebhaberpreisen.

  • Völlig an mir vorbei gegangen, wäre eine schöne Ergänzung zu den 3.0 CSL ArtCars, aber es scheint ja, als sei der nur noch schwer und teuer erhältlich.


    Tolle Fotos, danke!

  • Ein tolles Modell, ein fantastisches Design und ein Skandal, dass Koons ein 43er Modell verhindert hat. Gibt hier nur Decal-Sets zum Selbermachen.

    Viele Grüße aus IN!

  • Tja, den hatte ich auch mal...

    Ich hatte mich damals vorsorglich gleich bei zwei BMW-Händlern auf die Interessentenliste setzen lassen aber beide (u.a. die nicht gerade kleine NL Essen) haben keinen abbekommen. Und die Preise bei ebay haben sich ja schon am Tag nach Release gleich verdoppelt.

    Das war ich nicht bereit zu zahlen und hatte auf einen zweiten Schwung bei BMW gehofft, der zwar kam aber in ähnlich homöopathischer Dosis und ebenso schnell verpuffte wie der erste.

    Und dann kam meine damalige Freundin zum Valentinstag überraschend damit um die Ecke. :erstaunt:

    Sie hat mir nicht verraten, auf wieviele Schuhe und Taschen sie dafür verzichtet hat ...:grimasse::knuddel:

    Ich dachte das wäre ein Modell was mich nie wieder verlassen würde - aber Zeiten ändern sich. :augen:

    Erst war die Freundin weg und ein paar Jahre später musste leider auch der Koons dran glauben aber der Erlös half etwas über den Schmerz hinweg, es war der höchste den ich je für ein Modell erzielt habe.

    Eine gewisse Wehmut verspüre ich bei den Bildern aber immer noch, denn es ist eines der wenigen Art Cars, die mir wirklich gefallen.

    Da fragt man einmal freundlich, ob er den Müll mit runternehmen kann, wenn er eh wieder geht

    und dann guckt der Paketbote so komisch. ?(

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!