Lotus 56 Emerson Fittipaldi Race of Champions 1971 von TSM

  • Maßstab:
    1/18
    Hersteller des Modellautos:
    True Scale Miniatures
    Marke des Vorbildes:
    Lotus Cars

    Mal wieder einer aus unserer populären Rubrik "Klassische Formel 1". :floet:


    Lang hat es gedauert, die seit ewig angekündigte Gold Leaf Variante des seit Jahren bekannten Lotus 56 von TSM.

    Ich dachte schon, der kommt nie und sei gecancelt.

    Aber: das ist (neben dem Staubsauger Brabham) das Lieblingsauto von TSM Chef Glen.

    Also musste er da durch.


    Vor 5 1/2 Jahren auf der Messe 2015 stand er bereits, vor zwei oder drei Jahren gab es die Nachricht, dass die neue Fabrik zu viel Ausschuss produzierte, dann war Funkstille.


    12.jpg


    Letzte Woche die Überraschung.

    Er ist raus.

    Zusammen mit einer 18er Flut von Spark und zwei eigentlichen must-haves von Tecno (M19 und 330 LMB) habe ich mich wegen der ewig gleichen Enttäuschung über Tecno zum TSM Kauf entschlossen, auch wenn ich den bereits seit langem in der Monza Version habe.

    3 Autos dieser Preisklasse wären mir etwas zu happig geworden.


    Die Entschädigung: das good old diecast feeling beim Öffnen – zusammen mit dem bad old feeling, was denn wohl diesmal nachzubessern sei.


    Die highender sind mir eigentlich zu filigran, zu gimmick-lastig, um sie wirklich entspannt auszuwickeln.


    01.jpg


    02.jpg


    Und na klar, da stimmt was mit der Spur, dem Sturz hinten nicht. :kichern:

    War aber nur was locker, kein grosses Ding.


    03.jpg


    Das ist bereits die dritte Karosse bei diesem extremen Nischenauto, der flügellose Indy wedge ist noch erhältlich, der abenso unverspoilerte aber bauchige Monza ist lange durch.


    04.jpg


    Bitte vorsicht beim Zusammensetzen, die Karosse hinten sitzt arg straff, man muss das etwas einfädeln.

    Die Nase muss man leicht kippen, damit sie glatt einrastet.


    05.jpg


    Man wundert sich, was alles geändert wurde, Spiegel zB.


    06.jpg


    07.jpg


    08.jpg


    Natürlich habe ich immer was zu meckern, die weissen RoC Sticker gehören nicht dort hin, sondern auf die Spoiler.

    (Oder hat jemand ein Gegenbeweisfoto? Würde mich freuen.)


    Warum, warum geht nie das, was am allereinfachsten ist? :menno:


    09.jpg


    10.jpg


    Tabakwerbung war bereits angebracht, nicht beigelegt wie beim Lotus 78.


    11.jpg


    12.jpg


    13.jpg


    14.jpg


    15.jpg


    Das war das Jahr, in dem die Profilreifen aus der F1 verschwanden, mir war unklar, dass TSM beide Varianten machen.

    Die Räder sind übrigens abnehmbar.


    16.jpg


    17.jpg


    Hier rechts sieht man den Metallstift der Aufhängung überstehen.


    18.jpg


    Jetzt ist er drin.


    19.jpg


    20.jpg


    Das Heck war nie seine Schokoseite. Die Innereien überzeugen wie gehabt.


    21.jpg


    22.jpg


    Der 56er gehörte schon immer zum Haushalt.


    23.jpg


    Zierliche Zeitgenossen. Kaum zu glauben.


    24.jpg


    25.jpg

  • Also was TSM da baut, ist schon beachtlich, auch wenn ich nicht der Formel-Rennsportler bin, so macheen gerade die Formel 1 & Co. der späten 60iger und frühen 70iger Jahre unwahrscheinlich viel Spaß, da wurde noch wirlich experimentiert und versucht, was heute gar nicht mehr möglich ist... Der Lotus 56 ist ja das Turbinenteil, wie man usnchwer am "Motor" erkennen kann, undenkbar mittlerweile im durchreglementierten "Sport"...

  • Danke für die supertolle Vorstellung - und Glückwunsch! ...bin ja auch kein "Formel-Experte", aber alles zwischen 1966 und Mitte/Ende 70erJahre finde ich natürlich sehr interessant. Wenn Du dann hier Deine Lotus 56 Turbinenwagen auspackst, stechen die mir natürlich gleich in die Augen. Ist einfach was Besonderes! Stimmt, der eckige Hintern mit diesem "Loch" wirken bei aufgesetzter Haube bizarr, weil ungewohnt. Aber was solls? Beide Turbinenrenner sind gerade auch optisch ein Genuss!

    Offenbar hat TSM mit Leidenschaft und Hingabe ganze Arbeit geleistet. Ist ja sonst in der Branche nicht unbedingt an der Tagesordnung! :D wünsch Dir noch viel Freude.



    Apropos TSM: hast Du den schwarzen 1:18 Interscope Porsche 934.5 auf der Messe fotografiert (oder wars bei Routemaster /autoundmodell ?) Hab die Messebilder erst kürzlich entdeckt. Gerade der würde mich schon noch reizen !:hae:

  • Oh, wieder mal eine schöne Kindheitserinnerung. :)

    Fittipaldi war als Kind einer der ersten Namen, die hängen geblieben waren wenn man mit dem Vater die Rennen im TV gesehen hatte.


    Die wahren Größen, die heute durch die ganzen "Jüngsken" in der F1 längst nicht mehr erreicht werden können. Senna, Lauda, Piquet und wie sie alle hießen.

    Damals war F1 noch wirklich gefährlich und spektakulär. .

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Danke euch.


    Jörg: lustig, dass du Piquet erwähnst – als der in die F1 einstieg, galt der als Paydriver, in den Brabham dank Parmalat Sponsorgeldern gehievt.

    Da hatte man sich doch arg getäuscht.


    Carsten: den hier meinst du?

    Das ist aber leider nur ein Resiner.


    28.jpg

  • Danke dir!!


    Hm, das ist aber mysteriös... alle anderen Bilder haben den Sticker auf den wings.... haben die den nosecone gewechselt im Rennen?

    Und warum haben TSM das eine und nicht alle anderen Bilder als Vorlage genommen?

    Schräg.

    Sie waren sich vorab nicht einig... 2018, als der rauskommen sollte, haben sie den Prototypen gezeigt – der hatte den Sticker gar nicht.


    Grade sehe ich, dass TSM heute ihre website neu strukturiert haben.

    Die Konfusion mit den beiden Labels TrueScale und TopSpeed scheinen Geschichte, es gibt einfach die Rubrik "Scale18".

  • Ach, du kennst das doch.

    Bei den 24h Spa Tourenwagen habe die mistigen kleinen Kleber doch alle 5 Minuten die Position gewechselt, auf einigen Bilodern sieht man, dass die während des Rennens einfach abgefallen sind.

    Ich freue mich immer, wenn es immerhin ein Foto gibt, und in Petes Link gibt es ja eine ganze Strecke, die das so zeigt, wie es am Modell umgesetzt wurde und alles andere ist dann einfach nur noch wurscht. Sieh diese Autos als Quantenteilchen, exakte Zustände gab es einfach nicht, nur Wahrscheinlichkeiten.:haha::haha:

    Ansonsten, ja, hm, das Modell ist Granate und es macht sicher viel Spaß, das anzuschauen.

    Aber die Kiste ist so obskur, der sieht für mich 101% so aus, als hätte Jean Graton sich wieder so eine Vaillant Mühle für seinen Michel ausgedacht.

    Und tatsächlich, ich könnte Schwein und Sein schwören, dass es tatsächlich einen Vaillant gab, der so aussah.

    Ich mag die Version ohne Flügel vorne lieber, sieht klarer und stringenter aus für mich. Aber die Lotus-Lackierung ist schöner als das Gold.

    Ich persönlich fühle mich daher tatsächlich an die alten Zeiten erinnert..... als ich immer dachte, warum nur warum stecken die soviel Energie, Aufwand und -wie man das ja heute gerne zu nennen pflegt- "Liebe" in die Umsetzung von Autos, die ich überhaupt nicht kenne..... und die ich auch nicht so sehr gut finde. Das ist eben heute anders, und AA kam sogar mit dem Fiat Abarth 1000 TCR um die Ecke.

    (Wobei es damals von Revell den Fiat 850 TC Abarth gab, übrigens auch nicht als historische Rennversion, das war ja eine moderne Version von Köster Motorsport.)

  • Carsten: den hier meinst du? Das ist aber leider nur ein Resiner.

    ja, den meinte ich ...sehe natürlich, dass es "nur" ein Resiner ist. Im Gegensatz zu deren (guten) 934er (finde ich deutlich besser als die 18er Minichamps) wird ein 934.5 dann immerhin eine "echte" Neuheit darstellen. Finde das Interscope-Dekor halt hübsch und auf den Preorder-Bildern sieht der nochmal besser aus als auf der Messe


    https://topspeed-models.com/pr…_by=fkind&v_key=32&pd=138


    Fragt sich nur, was da aktueller sein soll: Preorder Bilder oder Messemodell ? :/

    Grade sehe ich, dass TSM heute ihre website neu strukturiert haben.

    Die Konfusion mit den beiden Labels TrueScale und TopSpeed scheinen Geschichte, es gibt einfach die Rubrik "Scale18".

    finde es immer noch ein wenig konfus, zumindest sehr unübersichtlich: Es existieren unverändert zwei separate Webseiten für die "Labels" TrueScale und TopSpeed aka TSM . Bestimmte längst ausverkaufte Modelle sind als Sold Out aufgeführt, andere inzwischen extrem teure Modelle wie z.B die Spirit of Lemans - Greenwood Corvette oder auch Kremer K4 unauffindbar. Ab und an verwechsle ich "TSM" dann auch noch mit "Top-Marques/TM" (als "label" von BBR) und vermute, dass es vielen Sammlern ähnlich geht.



    btt: Die Lotus 56 sind wirklich erstaunlich: schon 1968 und ursprünglich bei den Indy500 eingesetzt, beim dortigen Qualifying verunglückte Mike Pence tödlich ..1971 wurde der ehemalige Indy-Wagen dann für die Formel 1 umgerüstet und kam nur bei wenigen Rennen zum Einsatz. Kann es gut verstehen, dass und warum Dich diese Modelle reizen und Du damit Deine Formel-Sammlung vervollständigen "musstest" ;)

  • finde es immer noch ein wenig konfus, zumindest sehr unübersichtlich: Es existieren unverändert zwei separate Webseiten für die "Labels" TrueScale und TopSpeed aka TSM

    Du hast recht, TopSpeed Models gibt es weiterhin, als deutlicher abgetrenntes Label (kurz TSM hiessen sie ja beide, True Scale Miniatures, was es nicht einfacher machte).

  • Jörg: lustig, dass du Piquet erwähnst – als der in die F1 einstieg, galt der als Paydriver, in den Brabham dank Parmalat Sponsorgeldern gehievt.

    Ja, den hatten sie wohl anfangs ziemlich unterschätzt, obwohl er (ähnlich wie später auch Schumi) relativ früh mit dem Kart-Sport angefangen und dort auch Erfolge hatte.

    Immerhin hat er ja später auch Lauda als Spitzenfahrer dort abgelöst und war ein guter Fahrer.

    Auch wenn er immer eine recht große Klappe hatte. :kichern:

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!