"Yenko´s SuperStock": 1969 Chevrolet Nova Yenko (AutoWorld, 1:18)

  • Wie neulich schonmal in einem anderen Thread kurz angesprochen, gibt es z.Zt. mindestens zwei "Qualitätsklassen" innerhalb der aktuellen Neuauflagen von ´AutoWorld´.

    -> Gemeint sind die Modelle in der schwarz-roten Sichtfensterverpackung mit den Folienschalen zur Transportfixierung.

    Wie bereits geklärt, handelt es sich dabei einerseits um Neuauflagen der alten "ERTL Standard" Modelle und andererseits um wiederbelebte "ERTL Authentics".

    Neulich erwarb ich einen "65er Chevrolet Malibu" aus der neuen AW Edition für "nur" 59,99 € und erwartete preisbedingt ein mäßiges Modell. Jedoch wurde ich äußerst positiv

    überrascht, denn das Modell ist top verarbeitet und bringt ein ganzes Detail-Feuerwerk mit. Ich bin noch immer total begeistert vom AW Malibu....er steht hier auch gerade neben
    mir:-).

    Diesen Überraschungseffekt wollte ich nun wiederholen und orderte zum gleichen Preis einen "69er Chevy Nova" - gleicher Preis, gleiche Handelsaufmachung, gleicher Händler.

    Weiterhin freute ich mich, endlich mal ein gutes Nova Modell mit zu öffnenden Türen ergattert zu haben und eine schöne Alternative zu den verbreiteten GMP Novas zu bekommen.

    Genau gecheckt hatte ich das Modell vor der Bestellung allerdings nicht, da ich selbstverständlich davon ausging, dass er der Qualität meines wunderbaren ´Malibus´ entspricht.

    Tja, als der Nova ankam und ich ihn auspackte setzte schon auf den ersten Blick einige Entgeisterung ein.:rolleyes:

    Es ist ein ziemlich simples Modell, das mit dem Malibu und ähnlichen "Ex-ERTL Authentics" hinten und vorne nicht mithält - nix zu entdecken, keine filigranen Haubenscharniere,

    keine Türschlösser, keine beweglichen Dreiecksfenster, keine Federung...usw. ...

    Naja, früher hat man die normalen ERTLs ja auch gekauft. Ich betrachtete den Nova ein kurzes Weilchen, dann holte ich einen Satz GMP Drag-Räder aus der Schublade und zerlegte
    ihn...


    Ein Yenko Nova mit 7.0 Litern Hubraum und offener Motorhaube hat ja eigentlich schon genug Power, daher ließ ich unter der Haube Alles weitgehend original (der Motor ist
    übrigens das Beste am Modell :-)) und stylte ihn um in einen Einstiegs SuperStock Racer, der noch ´Street legal´ ist und ggf. im GrudgeRacer Bereich der NHRA antreten darf.

    Heute erfolgte die erste Testfahrt:

















    Tiefe, roll- und lenkbare Vorderachse mit neuen (Trag-)Gelenken:


    Bei jedem Umbau ist eine "fahrbare Bodengruppe" für mich erstmal das Wichtigste:


    Entfernte Innenkotflügel für den SuperStock-Stance:





    Und die Basis:


    Bezüglich der Form-Unterschiede zwischen GMP und AutoWorld schreibe ich dem alten ERTL, bzw. dem aktuellen AW Nova die stimmigere Form

    zu. Die GMP Nova-Form hat, aus meiner Sicht, zu hohe Seitenfenster, eine zu steile Frontschreibe und erscheint (wohl dadurch) in der Länge etwas gestaucht.

    Im Vergleich, ein GMP Nova, den ich mal hatte

    pic10a5u0q.jpg

  • Der ist richtig gut geworden!


    Ich mag den simplen alten Ertl, ohne zu wissen ob der formal richtiger oder besser ist als der GMP.


    So einer in mattschwarz und tiefer auf steelies fuhr lange Jahre hier im Viertel herum, ich hab irgendwo noch Fotos, als der mal vorm Haus stand.

    Klasse und simpel.


    Den AW auf den schwarzen einfachen Felgen kannte ich gar nicht, sieht auch schon sehr ok aus.

    Man muss die alten Ertls aber auch einordnen.

    Das waren mal DM 50 Modelle, als Bburagos 35 kosteten und Kyoshos und Exotos 149 (ja, die waren gleichpreisig in den 90ern).


    Dein technisches Geschick mit improvisierten Lösungen ist wie immer spassig zu sehen – und schnell geht das auch, du haust ja einen nach dem anderen raus.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!