Der gallische Lastengleiter: Citroen DS Break von Norev

  • Maßstab:
    1:18
    Hersteller des Modellautos:
    Norev
    Marke des Vorbildes:
    Citroen

    Ein weiteres schon etwas älteres Modell, das es vor dem Vergessen zu bewahren gilt: Norevs Citroen DS Break - die "Göttin" als Lastenträger:


    citroendsbreak13ok1l.jpg


    citroendsbreak2ock7x.jpg


    Ein kurzer geschichtlicher Abriss: Die DS - französisch ausgesprochen "La Déesse" (= die Göttin) - debütierte 1955 auf dem Pariser Salon und erregte gewaltiges Aufsehen, einerseits aufgrund ihres Designs, andererseits wegen des hydropneumatischen Dämpfungs- und Bremssystems. Dank dieses Systems kann die Fahrwerkshöhe in mehreren Stufen eingestellt werden, sie bleibt unabhängig von der Beladung konstant, der Fahrsicherheit war´s zuträglich.

    Später erschien dann noch eine etwas spartanischere Version namens ID, außerdem wurde ein Kombi in verschiedenen Varianten nachgelegt. Mit einem solchen in der (schon facegelifteten, s. Doppelscheinwerfer) Version "Break" haben wir es hier zu tun.


    Ein interessantes Merkmal dieser Kombis ist die zweigeteilte Heckklappe mit dem doppelten Kennzeichen, die Norev beweglich nachgebildet hat:


    citroendsbreak3w2jzm.jpg

    Geschlossen,...


    citroendsbreak4bikiw.jpg

    ...Klappe auf,...


    citroendsbreak54fjz2.jpg

    ...Unterteil abgeklappt,...


    citroendsbreak69gkls.jpg

    ...Klappe wieder zu, Durchlademöglichkeit offen. Dank des doppelten Kennzeichens kann auch so gefahren werden, so dass überlange Ladung (Holzlatten, Zeltstangen, Baguettes usw.) problemlos transportiert werden kann.


    citroendsbreak7xojkg.jpg

    Der Innenraum ist wohnlich - leider ist das Bild nicht wirklich gelungen. Sorry. :schäm:


    Die hinteren Türen bleiben verschlossen, dafür...


    citroendsbreak829kk7.jpg

    ...lässt sich die Motorhaube öffnen - und auch ein weiteres schönes Gimmick hat Norev dem Modell spendiert:


    citroendsbreak9qhjk6.jpg


    citroendsbreak10xwjf4.jpg


    citroendsbreak11kkjca.jpg


    citroendsbreak12mlj9x.jpg


    Wie beim Original lässt sich die Fahrwerkshöhe verstellen. :sehrgut:


    Nochmal ums Modell herum,...


    citroendsbreak13k6jhh.jpg


    citroendsbreak142kjbu.jpg


    citroendsbreak15z1jpc.jpg


    citroendsbreak16imkms.jpg


    ...und dann zeige ich Euch, woher ich weiß, dass wir es hier mit der Version "Break" zu tun haben:


    citroendsbreak17c7jb9.jpg


    Die Gravuren im Kofferraum deuten zwei versenkbare, quer zur Fahrtrichtung angebrachte Zusatzsitze an - die hatte nur die Version "Break".

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Das war ein sehr interessantes Fahrzeug. :) Anfang 70 hatte unsere Vermieter-Familie nach dem Käfer eine DS (nicht als Kombi) und wenn der Vater mal Tochter und mich fuhr, war der Start immer witzig mit dem hydropneumatischen Fahrwerk.


    Es war zunächst eine halbe Gedenkminute angesagt, die beim ersten Mal (meiner Mitfahrt) von ihrem Vater witzig kommentiert wurde.

    Die "Zitrone muss erst aufgepumpt werden".... und das ging keinesfalls gleichmäßig, sondern war auf allen 4 Ecken etwas zeitverzögert und wir schaukelten vor der Garage wie in einem Hochseedampfer. :kichern: Das dauerte ca. 30 Sekunden und dann ging glaube ich auch eine Kontrollleuchte aus. Erst wenn sie sich stabilisiert hatte, konnte man losfahren.


    Das dauerte aber glaube ich nur beim Erst-Start des Tages so lange, bzw. nach etwas längerer Standzeit. Wenn sie nur kurz parkte, wurde der Zustand noch gespeichert und man konnte relativ zügig wieder losfahren. Nachteil war, dass man "kalt" immer "tief begann" und mindestens der Fahrer niedrig einsteigen musste um sie hochzupumpen.

    Wollten ältere Leute einsteigen, konnte man sie aber theoretisch draußen warten lassen, bis die DS "aufgebockt" war. Das war aber sicher auch nicht so ganz praktisch.

    Das Fahrwerk erntete damals jedenfalls viel Kritik und teils auch Spott. Die Fans aber liebten es und in der Fachwelt wurde es als Innovation gefeiert (ähnlich wie zunächst deren Kurvenlicht, über das aber die KFZ-Schrauber stets fluchten, weil das Fummelarbeit war).

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Ulkiges Teil - kann man nur lieben oder hassen.

    Die Story zur Ergonomie des Hydropneumatischen Fahrwerks passt absolut zur Optik dieses Gefährts:-).


    Interessant finde ich das Heckklappen-Scharnier sowohl real wie auch Norevs Umsetzung davon. Das Modell wirkt allgemein sehr wertig, präzise und detailliert.

    Scheint ja auch ein riesiger Kofferraum gewesen zu sein.:huh:


    Hat Norev die Fahrwerkstechnik irgendwie berücksichtigt, oder ist das Fahrwerk starr?

  • Hat Norev die Fahrwerkstechnik irgendwie berücksichtigt, oder ist das Fahrwerk starr?


    Siehe hier:

    Wie beim Original lässt sich die Fahrwerkshöhe verstellen. :sehrgut:

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Grandios markantes Kfz... du haust ja einen nach dem anderen raus im Moment. Klasse.


    Bei den von den französichen Herstellern so auf den Punkt gebrachten Nationalhelden kribbelt es mir immer im Kauffinger, aber sie passen so wenig in mein Schema.

    Und ohne Metallicfarbsprünge in den Türen noch attraktiver als sonstige Norevs.

  • Hallo Christoph,


    schönes Modell von Norev wenn ich auch die Kombivariante immer etwas gewöhnungsbedürftig finde. Irgendwie steht der "Göttin" das Heck nicht so wirklich, konnte aber selber nicht widerstehen und habe mir vor längerer Zeit die Variante mit den kleinen, runden Scheinwerfern gegönnt.;)


    Danke für`s Zeigen:thumbup:

  • Ein sehr schönes und wertiges Modell. Ich habe auch schon ein paar Farbversionen in den Händen gehalten, bisher konnte ich mich aber immer etwas..."bremsen".

    Ich schreib "Bisher" hier bewusst...…. :zwinkern::kichern:

    Norev ist wirklich nicht zu verachten...die bieten m.E. ein sehr gutes Preis- Leistungsverältnis und haben auch immer schöne Details bei ihren Modellen.

    Danke für's Zeigen und viel Spass damit.

    Instagramm: erwinaschwanden

  • Das mit der einstellbaren Fahrwerkshöhe beim Modell sowie die geteilte Heckklappe ist schon cool. Ich habe so einen Kombi zum letzten mal vor ein paar Jahren live im Straßenverkehr gesehen. Das Original ist unverwechselbar und hat mit Sicherheit eine feste Fangemeinde, gegenüber der Limousine hat der Kombi in meinen Augen aber eindeutig an Schönheit und Eleganz verloren. Das modell gefällt trotzdem sehr. Schade, dass Norev-typische die hinteren Türen nicht aufgehen.


    Bei den von den französichen Herstellern so auf den Punkt gebrachten Nationalhelden kribbelt es mir immer im Kauffinger, aber sie passen so wenig in mein Schema.

    Das geht mir genauso. Bei über 400 Modellen habe ich nur 4 Franzosen in der Sammlung. Bei den Peugeot-Modellen von OTTOmobile (604, 505, 406) war ich immer kurz vor dem Kauf, habe es aber aus dem selben Grund gelassen. Beim blauen R5 Alpine von Norev bin ich weiterhin am Überlegen. Ein gutes Modell des Peugeot 504 der 2. Serie würde ich sofort kaufen, gibt's aber nicht. Aber da konnte zumindest Minichamps in 1/43 aushelfen.

  • Vielen Dank für Eure Kommentare, urlaubsbedingt komme ich erst jetzt zum Antworten.


    Ich kann das Modell nur wärmstens empfehlen. Die Form stimmt, und Heckklappe und Fahrwerks-"Hydraulik" sind wirklich nette Gimmicks. Vielleicht bastle ich mir mal ein paar Baguettes, die ich dann aus der Ladeluke ragen lassen. :zwinkern:

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!