1:18 Exoto Lotus 72 demontieren

  • Hallo zusammen,


    hat von euch schonmal jemand einen Exoto Lotus 72 demontiert?


    Am Unterboden sind lediglich vier Schrauben, welche jedoch nach dem lösen keine Möglichkeit geben den Unterboden zu entfernen.


    Mir geht es hauptsächlich um die Figur, welche wahrscheinlich dick auf dem sitz festgeklebt ist. Aber auch wenn ich diese gelöst bekäme, würde ich die Figur wohl nicht aus dem engen Cockpit heraus bekommen.



  • Uh-oh, what is your plan?


    Echt, so ein lang vergriffenes Modell zerlegen und verändern? :hä:


    Sorry, ich hab den zwar auch, aber keine Ahnung wie man den knackt.
    Ich fürchte aber, das könnte ungut enden.

  • Uh-oh, what is your plan?


    Echt, so ein lang vergriffenes Modell zerlegen und verändern? :hä:


    Sorry, ich hab den zwar auch, aber keine Ahnung wie man den knackt.
    Ich fürchte aber, das könnte ungut enden.


    Also meiner hatte etwas Lack Unebenheiten bekommen und den Heckspoiler von Werk aus unschön verklebt, aber eine perfekte Figur.


    Daraufhin einfach mal einen ohne OVP gekauft, perfekter Lack, sauber veklebter Spoiler, aber das Visier hing unten am Helm fest und hat n paar Risse.


    Daher die Idee, einfach die Figur zu tauschen. ;)

  • Vom Gefühl her würde ich eher einen Visiertausch andenken. :hä:


    Sind das da vorne am Cockpit die Lackunsauberkeiten?
    Von Anfang an oder über die Jahre entstanden, wie grade so häufig bei älteren Kyos und AA Schnäppchen beobachtet?

  • Vom Gefühl her würde ich eher einen Visiertausch andenken. :hä:


    Sind das da vorne am Cockpit die Lackunsauberkeiten?
    Von Anfang an oder über die Jahre entstanden, wie grade so häufig bei älteren Kyos und AA Schnäppchen beobachtet?



    Den Visiertausch hatte ich auch erst angestrebt. Aber ich wüsste nicht wie ich die Helm-Pinne raus bekomme, die sind hier bis auf Anschlag gute 1,5mm im Helm. Bei den Lauda oder Villeneuve Helmen hatte ich da auch nie Probleme.


    Ob der Lotus das von Anfang an hatte, kann ich nicht sagen. Das Modell selbst hatte für mich eigentlich nur den schlecht verklebten Spoiler. Als ich es aus der Vitrine holte, ist mir das mit dem Lack nur extrem aufgefallen. Auf den seitlichen Einlässen an der Cockpit Abdeckung und an so manchen anderen Stellen leider auch.


    Da muss ich aber direkt sagen, das die Composite Variante von Autoart da deutlich besser da steht.

  • Kopftausch geht nicht?
    Alles ein Teil?


    Aber alte Exos sind schon generell massiv montiert.
    Nicht für Umbauer gedacht. :pfeifen:



    Da muss ich aber direkt sagen, das die Composite Variante von Autoart da deutlich besser da steht.


    Hm, das ist mir zu apfelbirnig :kichern: ... der 20 jahre alte Exoto, der auf einem heute über 45 Jahre alten Tamiya 1:12er basiert... wenn das AA heute nicht mit einem undekorierten Plastikauto toppen könnten, wäre was falsch gelaufen.


  • Ne, ein Kopftausch ist auch ausgeschlossen. Der ist glaube auch mit einem dicken zapfen in den Körper geklebt, würde also nur brechen.


    Also bei den 312t 312t4 p34 hatte ich bisher keine Probleme, da ist immer irgendwo ein Schräubchen.


    Stimmt, Autoart hätte da wirklich was falsch gemacht :D

  • Hm, anscheinend wäre ich der erste mit diesem Vorhaben?:keineahnung:


    Wer noch einen Ratschlag oder ähnliches haben sollte, darf gerne etwas mitteilen.... Jetzt wo wir bald wohl viel Zeit für unser Hobby haben werden.:hä:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!