Schriftzug original Autoart - Wasserschiebefolie?

  • Weiß jemand, wie man originale Schriftzüge von Autoart anbringt?


    Ich habe einen originalen Schriftzug von Autoart bestellt. Hat alles gut geklappt, aber wie bringt man diesen an?


    Als Träger ist der Schriftzug ist auf einer Art Papier/Pappe angebracht. Darüber vermute ich eine Folie - vielleicht aber auch aber nicht.


    "Auseinander friemeln" ist nicht... Oder ist das eine klassische Wasserschiebefolie?



    Frauen fahren langsamer, weil ihnen der männliche Fluchtinstinkt fehlt
    -- Juan Manuel Fangio --

  • Ja, wie ein normales Decal einweichen und platzieren.
    NACH dem Trocknen die obere Trägerfolie abziehen, bloß nicht vorher, sonst kannst es gleich wegschmeissen!

    Wenn Gott gewollt hätte, dass wir zu Fuß gehen - warum hat er uns dann Füße gemacht, die auf Gaspedale passen?

    † Sir Stirling Moss

    Race in Paradise!

  • Vielen Dank euch beiden.


    Hab mal ein bisschen gelesen wie man Decals anbringt - und bin jetzt noch verwirrter als vorher. Die einen schreiben ins Wasser ein Schuss Essig, der nächste Spülmittel und der nächste einfach nur lauwarmes Wasser.


    Einmal heißt es, Decal solange ins Wasser bis es sich von alleine ablöst, dann besser nur 15 Sekunden.


    Egal wie (bitte um Tipps), wie bekomme ich am Ende die obere Folie runter? Wann ist das Ganze durchgetrocknet?

    Frauen fahren langsamer, weil ihnen der männliche Fluchtinstinkt fehlt
    -- Juan Manuel Fangio --

  • Spülmittel bitte gleich vergessen, kompletter Schwachsinn!
    Essig funktioniert als Weichmacher, der ist aber nur bei großflächigeren Decals notwendig, die sich über Krümmungen schmiegen sollen. Bei so einem kleinen Teil also auch unnötig. Zudem ist das hier ein freistehender Chromsticker, bei dem keine Folie am Modell verbleibt.


    Im Wasser lassen bis es sich alleine ablöst? Überleg mal selber, macht das Sinn? Wie willst du es denn dann aus dem Wasser fischen und aufbringen?
    Es heisst ja nicht umsonst "Nassschiebebild".
    Also kurz mit einer Pinzette baden, dann ausserhalb weichen lassen, bis es sich auf dem Papier locker schieben lässt. Die Zeit ist abhängig vom jeweiligen Kleber, muss man ausprobieren.


    Papier neben der Stelle auflegen, wo das Decal hinsoll, dann flach mit Pinzette oder Zahnstocher runterschieben und ausrichten. Hilfreich ist auch, den Untergrund vorher mit einem Pinsel ebenfalls dünn mit Wasser zu benetzen. Umso leichter lässt sich das Decal auch dort noch schieben und haftet nicht sofort.
    Wenn die Position stimmt, mit einem Q-Tip andrücken und das Wasser zu den Seiten herausstreichen.
    Gut durchtrocknen lassen, nochmal anreiben und dann den Schutzfilm behutsam abziehen, genau so wie man auch einen geplotteten Aufkleber aufbringt und den Trägerfilm abzieht.

    Wenn Gott gewollt hätte, dass wir zu Fuß gehen - warum hat er uns dann Füße gemacht, die auf Gaspedale passen?

    † Sir Stirling Moss

    Race in Paradise!

  • Danke Rainer. Hat perfekt geklappt.


    Schutzfilm war wider Erwarten doch keiner drauf oder der hat sich im Wasser aufgelöst (denke aber eher da war gar keiner).


    Vor allem Danke für den Tipp vorher noch Wasser aufs Modell zu streichen. Andernfalls bin ich mir sicher, dass ich keine Chance zum korrigieren gehabt hätte.

    Frauen fahren langsamer, weil ihnen der männliche Fluchtinstinkt fehlt
    -- Juan Manuel Fangio --

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!