Polizeioldtimer Opel

  • Kurz als Erklärung:
    Ich hatte hier seit einer Ewigkeit die Kadett C Limo als 4 Türer stehen und mir ist einfach nix eingefallen was man daraus mal bauen könnte. Eigentlich sollte es eine Limonengrüne Stino Limo werden, aber so richtig überzeugt war ich noch nicht.
    Durch Zufall hatte ich dann im Internet Bilder von einem Kadett C Streifenwagen gefunden, da war die Idee dann geboren. ;)
    Verändert habe ich neben der Lackierung, Beklebung und dem Blaulicht nur die Räder. Ich habe die SSF gegen die 08/15 Stahlfelgen getauscht und bei denen die Löcher etwas aufgebohrt.
    Ach ja, ein neues Endrohr gab es noch für den Auspuff:












    Habe dann mal weiter im Internet gesucht und dabei den Rekord C Caravan gefunden. Den gab es tatsächlich auch als 2-Türigen Streifenwagen. :erstaunt:
    Hier habe ich die Stahlfelgen silber lackiert und neben das Blaulicht ein Megafon gesetzt, ähnlich wie beim Vorbild.
    Der Innenraum wurde schwarz, der Boden der Ladefläche weiß:











    Nächster Streifenwagen wurde ein 4 Türiger Rekord D Limo.
    Der Kasten mit der Sirene unter dem Blaulicht ist aus Polystyrol entstanden, die Stahlfelgen stammen vom Revell Kadett B Coupe Rallye. Leider habe ich mir beim zusammenbauen einen tiefen Kratzer am Kotflügel vorne rechts eingefangen :meckern: :











    Der letzte in der Reihe ist der Rekord E Caravan.
    Der Kasten für die Sirene ist wieder aus Polystyrol, Innenraum wurde in braun, schwarz und weiß lackiert. Die Stahlfelgen sind wieder vom Revell Kadett B Coupe Rallye. Habe sie nur auf einen etwas kleineren Durchmesser geschliffen und etwas verbreitert damit ich die Reifen vom Rekord weiter verwenden konnte:











    Das war es erst mal wieder von mir.
    :winken:

    Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

  • Sehr coole Idee. :sehrgut:


    Bei den Kennzeichen musst Du allerdings nochmal bei - bis vor kurzem hatten Polizeifahrzeuge noch Behördenkennzeichen. ;)


    Bei dem Rekord C bin ich mir hinsichtlich der Lackierung nicht sicher, ob bei denen schon das Farbschema grün/weiß angesagt war - müsste ich nachschlagen. :hä:
    Außerdem hat er ja den Bundesadler drauf, ist also dem BGS zuzuordnen. Ich meine, dessen Fahrzeuge wären einfarbig Tannengrün lackiert gewesen (aber auch da gilt: müsste ich nachschlagen).

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Hehe, coole Idee! Das passt doch. :)


    Der 2-Türer Rekord Caravan war mir auch neu für diese Aufgabe, war der vielleicht damals als reines Autobahn-Fahrzeug eingesetzt? Da würde das reichen, weil kein "Verhafteter" auf der Rückbank sitzen musste. Ansonsten schon eher ungewöhnlich.


    // EDIT: Christoph war schneller. :) Ah stimmt, BGS... das ist dann auch noch eine Erklärung.

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Eine aussergewöhnliche Idee und toll umgesetzt :sehrgut:
    Bei dem Anblick musste ich irgendwie gleich an den Krimi "Dampfnudel Blues" denken..... :kichern:
    Darin kommt ein Audi 80 in selben Stil vor und wird vom Dienststellenleiter als "Polizeiinspektion 1 Gedächtniskarre" verspottet.:kichern:
    Nicht falsch verstehen jetzt. das war bloss meine Eingebung beim Anblick und hat nix mit den Modellen als solches zu tun, ich liebe diese Art von Umbau und die tolle Umsetzung:freuen:


    Danke für die Vorstellung und Grüsse
    Erwin

    Instagramm: @erwinaschwanden

  • Das ist auch mal eine andere Idee für einen Umbau, die mir aber alle insgesamt sehr gefallen.
    Saubere Umsetzung :sehrgut:

    Geld ist zum Ausgeben da!!

  • Ich habe eben ein wenig geblättert: Ich denke, für die grünen Flächen des C-Rekords wäre (für das Auto einer Landespolizei) Tannengrün anstelle des verwendeten Minzgrüns richtig. Bei einem BGS-Auto bin ich nicht sicher, ich suche noch.

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • @ Hessebembel + Techniker: Also so ein richtiges System bei den Lackierungen und Beschriftungen habe ich nicht feststellen können.
    Hier sind einige Seiten mit Beispielen:


    https://bos-fahrzeuge.info/ein…l+rekord+polizei+oldtimer


    http://www.polizeioldtimer.de/index.htm


    http://www.polizeiautos.de/


    Im Hintergrund ein Opel Rekord D, ohne Schriftzug aber mit Länderwappen?:


    https://www.myheimat.de/hannov…nd-auch-immer-d94621.html


    Testlackierungen in Frankfurt:


    https://www.faz.net/aktuell/te…ht-klug-mit-15066796.html


    Rekord D Caravan mit Länderwappen an der Seite in dunklerem grün:


    https://www.blaulicht-giessen.de/archive/465791


    https://www.fotocommunity.de/p…en-pilgerstorfer/37687213


    Rekord C Caravan grün/weiß, aber als sw Bild:


    https://www.polizeigeschichte-…w-mercedes-benz-strich-8/


    :winken:

    Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz

  • Ja, so´n bisschen kompliziert ist das schon. Früher waren die gebräuchlichsten Farben für Polizeifahrzeuge Tannengrün (das ist das dunkle Grün, das auf den verlinkten Bildern zu sehen ist), Weiß und - wenn auch m.W.n. nur in West-Berlin - Dunkelblau. Die Sache wurde dadurch verkompliziert, dass die Polizeien nicht unbedingt nur Ländersache war. In Hessen z.B. waren Kommunen ab einer gewissen Größe selbst für die Aufstellung einer Polizei zuständig, kleinere Kommunen konnten eine Polizei aufstellen. Wollten sie das nicht, übernahm das Land diese Aufgabe. Deshalb steht z.B. auf der Polizei-Isetta von Revell auch "Landespolizei" statt einfach "Polizei".
    Die Stadtpolizeien wiederum konnten selbständig festlegen, in welchem Farbschema ihre Fahrzeuge lackiert werden sollten. Die Opels der Frankfurter Polizei wiesen z.B. ein eigenes Lackschema auf.
    In Hessen ging die Zuständigkeit für die Polizei im Jahr 1972 auf das Land über. Etwa ab diesem Zeitpunkt gab es auch Bestrebungen, die Lackierung der Polizeiautos bundesweit zu vereinheitlichen (wobei Bayern - natürlich - ein eigenes Süppchen kochte...und ich meine Hamburg auch). Ab diesem Zeitpunkt wurde das Schema Minzgrün/Weiß (wie Du es verwendet hast) aktuell.


    Beim BGS bin ich mir wie gesagt nicht 100% sicher, ich meine aber, da wäre weiterhin Tannengrün (ohne weiß) angesagt gewesen.


    Einige empfehlenswerte Bücher zum Thema: Klick.


    Klickklick.


    Klickklickklick.


    Die ersten beiden Bücher sind sich sehr ähnlich, beim dritten ist ein falsches Cover abgebildet.

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Wahnsinn, was Du hier mal eben für eine Einsatzfahrzeugflotte vorstellst!
    Sehr schön, wie sauber sie lackiert sind.
    Ein Gruppenfoto wäre noch toll.


    :freuen:

  • Der war wohl auch gar nicht so verbreitet, ich kann mich ehrlich gesagt auch nur an eine, bestenfalls 2 reale Begegnungen erinnern. Ganz anders als der jeweilige Rekord, der ja bei der Polizei ziemlich verbreitet war.


    Wie Christoph schon richtig erwähnte, war die regionale Aufteilung zu der Zeit ja noch anders als heute, wo selbst eine Kommune bzw. Region selber entscheiden darf, welche Einsatzmittel sie ordern und diese mal geschlossen aus VW- und beim nächsten Mal BMW-Serien und dann wieder Opel usw. bestehen und mit z.B. NRW-Kennzeichen (bei uns) versehen werden.
    Die Nachbarstadt kann schon wieder eine völlig andere Fahrzeugflotte besitzen.
    Beispielsweise wurde bei uns auch recht spät auf das "blaue Outfit" (Fahrzeuge wie auch Uniformen) umgestellt, damit waren damals einige Nachbarstädte deutlich schneller.

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Danke für die Gruppenbilder!


    Man könnte meinen, dass die Damen und Herren Kollegen gerade einen Tagebau oder künftigen Baggersee gestürmt haben, um dort gewisse Geschäfte zu vereiteln. :pfeifen:


    Sieht toll aus!

  • Beim "Stürmen" stünden aber die Fahrzeuge wahrscheinlich nicht so "geordnet" wie auf dem Supermarkt-Parkplatz da, das sähe dann völlig anders aus. :D
    Vermutlich wären dann auch eher ein SEK, ZUZ oder sonstige Spezialkräfte samt ziviler Wagen vor Ort.
    Aber die Fotos sind wirklich klasse.

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Fun Fact: Die Berliner Polizei hatte sogar Corsa B in grün-weißem Outfit und mit Blaulicht auf dem Dach. Zwar nur für den Objektschutz, aber immerhin. ;)

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Du wirst lachen, wir haben sogar einen "Knuddel-Smart" in der Ausstattung hier. :D
    Liebevoll "Irmchen" genannt (das lokale Funk-Rufzeichen der Polizei lautet "Irma").

    { if $ahnung == '0' read FAQ; use SEARCH; ask GOOGLE; } else { use brain; make post; } or { give up }

    echo "No match: 'Brain'!"

    echo "Nichts geht schneller, als wenn man es sofort richtig macht!"

    { /if }


    Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.


  • Sprachlos! :öhm:
    Ich war ja schon vom C-Kadett fasziniert, dann scrollt man weiter runter...huch, noch einer! Und wenn man denkt, das war's jetzt aber, kommen da noch 2 hinterher - irre! :erstaunt:
    Und einer schöner als der andere, wieder mal ganz großes Kino! :sehrgut:


    Wie Christoph schon richtig erwähnte, war die regionale Aufteilung zu der Zeit ja noch anders als heute, wo selbst eine Kommune bzw. Region selber entscheiden darf, welche Einsatzmittel sie ordern und diese mal geschlossen aus VW- und beim nächsten Mal BMW-Serien und dann wieder Opel usw. bestehen und mit z.B. NRW-Kennzeichen (bei uns) versehen werden.
    Die Nachbarstadt kann schon wieder eine völlig andere Fahrzeugflotte besitzen.
    Beispielsweise wurde bei uns auch recht spät auf das "blaue Outfit" (Fahrzeuge wie auch Uniformen) umgestellt, damit waren damals einige Nachbarstädte deutlich schneller.


    Da muss ich dir aber widersprechen, das ist nicht richtig.
    Die Polizei-Ausrüstung und Materialbeschaffung ist Ländersache und obliegt dem jeweiligen Landesinnenministerium, sowie alle kommunalen Präsidien diesem unterstellt sind.
    Fahrzeuge, Uniformen, Waffen und jegliche weitere Ausrüstung werden nach Ausschreibungsverfahren zentral geordert und von dort den Kommunen nach Bedarf zugeteilt. Keine Kommunalbehörde kann da bestellen, was sie will.


    Die Fahrzeuge sind auch nicht mehr lokalen Präsidien zugeordnet, deshalb tragen sie ja mittlerweile keine Stadtkennzeichen mehr, sondern hier z.B. das NRW-Kennzeichen. Die werden nach Bedarf unter den Städten ausgetauscht und verschoben.
    Aktuell werden hier die zu kleinen 3er Touring sukzessiv durch Ford S-Max und die VW T5 durch Mercedes Vito ersetzt, aber alles schon immer zentral von Düsseldorf aus.
    https://www1.wdr.de/nachrichte…agen-polizei-nrw-100.html

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!