VIP Style im Doppelpack

  • Endlich mal wieder was bauen, heute Nacht gleich im Doppelpack. Ich hab mich an zwei lexus gs zu schaffen gemacht von AA. Ziel typischer VIP Style, sprich extrem tief mit ordentlich Sturz. Der schwarze gs 400 bekam die üblichen weds bazreia und für den gs430 gab es ein Satz oz futura.












  • Beide geil. Könnten genau so in Japan auf irgendwelchen stancenation treffen rumfahren. :sehrgut:


    Der Gs400 gefällt mir am besten. Sehr cool mit den Felgen. Hatte auch mal einen, wusste nicht was ich damit machen soll. Wenn ich wieder einen finde, weiss ichs jetzt :kichern:


    Kennzeichen wären noch was :)

    Wer Opels in der Kurve brät, hat ein Honda Heizgerät

  • Sorry, aber mir erschließt es sich nach wie vor nicht, warum man sich krumme Räder dran baut :keineahnung:


    Ist aber natürlich nur meine bescheidene Meinung und solange es Dir und auch noch Anderen gefällt - why not?

    Die Dummheit des Menschen ist unantastbar

  • Beide geil. Könnten genau so in Japan auf irgendwelchen stancenation treffen rumfahren. :sehrgut:


    Der Gs400 gefällt mir am besten. Sehr cool mit den Felgen. Hatte auch mal einen, wusste nicht was ich damit machen soll. Wenn ich wieder einen finde, weiss ichs jetzt :kichern:


    Kennzeichen wären noch was :)


    Ja mit den kennzeichen hab ich auch schon drüber nachgedacht. Irgendwann bestimmt.


    Zu den anderen wer baut sich denn krumme Räder an?
    So Spaß bei Seite, warum fahren Leute vw macht für mich auch kein Sinn, warum legen Leute ihr Auto tiefer, ganz einfach weil sie es können und Bock drauf haben.


    Warum soll man mit sturz denn nicht fahren können?

  • Die GS400 ist perfekt, woher hast du denn die Felgen:sehrgut:.


    Danke wobei noch ein paar Gardinen das Gesamtbild abrunden würden, jedoch hab ich dafür keine schöne Lösung gefunden.


    Die Inlets hab ich mir von Eddy (miyminimodels) drucken lassen extra für den GS passend für 18" uli hülsen.

  • Echt cool! :sehrgut: :sehrgut::cool:


    Das mit den "krummen Rädern" ist kein Versehen oder eine sinnlose Maßnahme (naja, vielleicht doch :)), sondern entspringt der Japanischen "BOSOZOKU Szene" und wird "Oni-Camber" oder auch "Demon-Camber" genannt. Ich find´s geil ! :freuen:


    Diese Fahrzeuge sind meistens noch so tief, dass der gesamte Seitenschweller auf dem Boden schleift und, dass sich die Frontschürzen ´umkrempeln´ wenn mal ein Kieselsteinchen auf der Straße liegt.


    Die hier gezeigten Lexus Modell fallen noch human aus...



    Für gewöhnlich sieht man solche Exzesse: :)



    (Quelle: motor1.com)

  • Andere Länder andere Tuningsitten. Ist auch nicht wirklich mein Geschmack, aber dafür finde ich Lexus toll. Sind leider sehr selten anzutreffen. Diese Marke wird unterschätzt. Trotzdem - danke für die Vorstellung dieser Außenseiter.

    Achtung: einige meiner Äußerungen könnten meine persönliche Meinung widerspiegeln.


  • Einen solchen exzess habe ich in der Tat auch schon mal angefangen, allerdings ist die karrosse so schlecht verarbeitet, das ich ihn dann irgendwann bei Seite gelegt habe.




    Opc Ghost da hast du recht lexus wird sehr unterschätzt, klasse Luxus Bomber für Verhältnismäßig wenig Geld wenn man sich bei gebrauchten umschaut.


    Geschmäcker sind zum Glück verschieden nicht jedem kann alles gefallen.


  • Bis auf den Bōsōzoku Teil richtig. Mit letzterem hat das nichts zu tun.
    Bōsōzoku entstammt der Zweiradfraktion und wurde später auch zum Teil auf u.a. Pkw übertragen.
    Hier jedoch eher bezogen auf das Äußere in Form von Anleihen an Gruppe 5 Super Silhouette Rennwagen.
    Weder Zweiräder noch die vorbildgebenden Rennwagen für ausladende Bodykits haben extremen Sturz.
    Das kam erst mit der neueren VIP Bewegung auf.


    Über Sinn und Unsinn solcher Maßnahmen lässt sich immer streiten.
    Es ist aber ermüdend, dies jedes Mal, wenn jemand etwas dergleichen vorstellt, in Frage zu stellen.
    Fakt ist, es wird dort so gefahren.
    Ich habe das mehrmals live in Japan gesehen.


    P.S. der schwarze GS sieht gut aus. Das Felgendesign ist klasse.

  • ...Sind leider sehr selten anzutreffen. Diese Marke wird unterschätzt....


    Ich glaube, da sollte man einfach mal bewusster drauf achten. Sicherlich sieht man Lexus Modelle nicht so oft wie den Golf oder die Maßenware von Diesel-Audis, aber die Dinger sind schon auch gut vertreten in unserem Straßenbild. Und das ging schon in Neunzigern los, seit fast jedes Toyota Autohaus auch alle Lexus anbietet. Insbesondere die IS-Reihe ist seit 20 Jahren der "Lexus-Renner" bei uns.


    Und ja, unterschätzt wird Lexus tatsächlich. Liegt aber daran, dass diese Fahrzeuge so gut sind, dass Toyota nur ein sehr spärliches Marketing betreiben braucht. Denn der Kenner weiß ob er ein gutes Auto vor sich sieht oder nicht.
    Dem Marketing-Opfer hingegen wird der "Vorsprung durch Technik" stumpf eingehämmert. :)




    Mac_Gyver:
    Den roten LS finde ich soweit auch schon super - solltest Du doch fortsetzen, das Projekt! :sehrgut: ...und hoffentlich schön roll- und lenkbar.



    Nipponfan:
    Ja richtig. Der Bosozuko-Style "karikiert" die Gruppe-5 Optik und macht daraus eine krasse Show.
    Aber schon seit Längerem sind stilistische Mittel wie "Demon-Camber" oder auch Display-Scheinwerfer darin miteinander verschmolzen.
    Und einen ´Bosozoku-Pkw´ mit neutralem Sturz und Rädern, die "TÜV-konform" im Radhaus laufen, wird man wohl nicht mehr antreffen. :)
    Und auch richtig - mit der Sinnhaftigkeit braucht man bei solchen Dingen gar nicht anfangen. Es ist auch nicht sinnvoll, einem 1.9 Liter Diesel-Vierzylinder vier 80mm Endrohre zu verpassen... :) ...aber es wird eben gemacht, weil´s cool ist und Aufsehen erregt.


  • Ja der is ist hier so das bekannteste, aber der Haut mich auch nicht vom Hocker, da sind die ls und gs schon interessanter. Ein freund fährt nen gs 450h geiles Ding kann ich nur sagen.


    Ja der Rote wird irgendwann mal beendet. In der Theorie Sind alle meine Umbauten Rollbar, scheitert nur in der Praxis am fitment. Wobei der Rote so sogar voll Rollbar ist und lenken können alle meine Modelle.

  • Wunderbar. Das klingt gut!
    Und wenn Räder rollbar verbaut sind, aber dann irgendwie aufgrund der Breite oder des Sturzes im Radhaus schleifen oder klemmen, kann ich damit auch noch leben. Aber bloß keine festgeklebten Räder, da bin ich ´raus.


    Mich hauen die IS-Modelle auch nicht so vom Hocker. Aber die sind eben so beliebt, weil es "normal-schöne" Autos mit recht viel Komfort sind.


    Für mich war der LS430 schon Anfang der Neunziger der Hammer! :sehrgut:
    Vor ein paar Jahren gab´s mal den IS-F. Das war ein ziemlicher Bomber mit 5.0 V8 Motor. :winken:

  • Dann frage ich mal völlig ahnungslos:


    Da die Reifen ja nur zur Hälfte benutzt werden, könnte man sie ja irgendwann einfach umdrehen, so lange sie nicht laufrichtungsgebunden sind, oder? :hä:


    Ist der Antriebsstrang auch schräg? :keineahnung:


    Ich bleibe dabei: Ist für mich genauso ein Unsinn, wie tanzende Lowrider.
    (Was nicht bedeutet, dass ich den technischen Aufwand nicht zu schätzen wüste, aber es wäre medizinisch-technisch wohl auch möglich, sich ein Ohr an die Stirn tackern zu lassen...:kichern: ).


    Aber noch einmal: DAS IST NUR MEINE PERSÖNLICHE ANSICHT, ICH WERDE NIEMANDEN FÜR DOOF ERKLÄREN, DER ES MAG ;)

    Die Dummheit des Menschen ist unantastbar


  • Ja na klar kannst den reifen einfach umdrehen oder von links nach rechts tauschen ist aber bei dem sturz nicht empfehlenswert weil die reifen ja fast nur auf der Flanke laufen.
    Und ja die Antriebe sind natürlich in einem gewissen Winkel nach oben geneigt, geht ja auch nicht anders.

  • ...aber es wäre medizinisch-technisch wohl auch möglich, sich ein Ohr an die Stirn tackern zu lassen...:kichern: ).
    ....



    Über Sinn und Unsinn im Hobby-Sektor kann man fast so wenig streiten wie über Geschmack. :)
    Und was will man denn an solchen handgemachten Tuning-Ideen aussetzen? Irgendwo hin muss die Reizschwelle ja erweitert werden. :)


    Da finde ich serienmäßigen Unsinn schon kritischer - wie gesagt, wenn kleine Vierzylinder (in Fronttrieblern) ab Werk Endtöpfe bekommen wie ein M5, oder wenn einem Diesel-Motor >serienmäßig< Lautsprecher in die Abgasanlage eingebaut werden, damit man das "Schnarchen, Nageln und Sägen" nicht hört. Und damit der dilletantische Fahrer/Käufer des Fahrzeugs der Umwelt vortäuschen kann, er hätte einen richtigen Motor... obwohl er eigentlich ein ´automobiler Hasenfuss´ ist, der Angst vor "hohen" Benzinverbräuchen jenseits der 8L/100Km hat. :D
    Und so eine Blingänger-Kultur wird von manchen Automarken noch planmäßig gezüchtet -> das finde ich persönlich unsinnig. Und peinlich! ;)



    Hier noch ein Clip mit einigen "Extreme Camber" Fahrzeugen: :cool:
    https://www.youtube.com/watch?v=cNLbIIx-MwY
    Am Steuer dieser Autos sitzen wenigstens Typen mit Leidenschaft und automobilem Fachwissen.... und keine Leasing-Kunden die glauben "S-Line is´ sowas wie Ferrari"...

  • Wer erahnen möchte, wie fahrbar sowas ist, kann sich ein solches Setup ja mal in Forza und Konsorten erstellen.


    Schreckliches Fahren :kichern: Aber ist eben ein Tuning-Stil für sich.


    Einen Golf absichtlich verrosten und unnötigen Krempel per Uralt-Dachgepäckträger über die Autobahn zu kutschieren, wird ja auch irgendwie als... öhm... cool empfunden. :cool:


    :keineahnung: Jeder so, wie er mag.

    Rotz gekaaft! (><)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!