Das Schiff vom Rhein - Ford Granada 2.3 LS

  • - Maßstab: 1:18
    - Hersteller des Modellautos: BoS
    - Marke des Vorbildes: Ford


    Nach dem BoS Granada Chasseur, der seit Erscheinen bei mir steht und dem kürzlich hinzu gekommenen Knudsen-Taunus habe ich mir nun auch noch den Granada I von BoS gegönnt :winken:


    Seit frühester Jugend war ich Fan des schwülstigen Granada, mittlerweile hat ihn zwar in meiner persönlichen Gunst der geglättete Granada II überholt, aber reizvoll ist der 1er nach wie vor. Als ich jetzt ein gutes Angebot bekommen habe, müsste ich einfach bei dem gelben BoS zugeschlagen :sehrgut:


    Er ist fein umgesetzt, die Form hat BoS hervorragend getroffen, gerade das Heck mit den breiten Rückleuchten ist einfach genial :cool:


    Der Granada kam 1972 als Nachfolger der P7b-Baureihe auf den Markt und war eine Gemeinschaftsentwicklung der deutschen und britischen Ford-Werke. Die einfachereren hießen Consul, die höherwertigen Granada, es gab von beiden zwei- und viertürige Limousinen, ein bildschönes Coupé, welches im ersten Modelljahr noch einen Hüftknick trug, der 1974 begradigt wurde sowie den Kombi "Turnier". Als Motorisierungen standen recht magere Vierzylinder zur Verfügung, die mit dem Riesenauto ziemlich überfordert waren, und die berühmten 6-Zylinder V-Motoren, mit 2 und 2,3 Litern Hubraum und dem englischen 3 Liter Essex, der kurz vor dem Produktionsende durch den 2,8 Einspritzer ersetzt wurde. 1977 folgte dann der kantige Granada II.


    Beide hat BoS 18fach verkleinert, und dabei wirklich gute Arbeit geleistet :winken:
























    Edited 2 times, last by 44CMN ().

  • Resine jetzt mal hin oder her - das Modell sieht super aus und das Vorbild ist für mich ein absoluter Traumwagen!:sehrgut:
    Habe die Tage erst eine interessante Kaufberatung dazu gelesen.


    Ich mag auch den konsequenten optischen Stil, den Ford zu dieser Zeit über die gesamte Modellpalette gelegt hat- immer die gleiche Hubraumbeschriftung an den Kotflügeln, je nach Ausstattung immer die gleiche Vinyl-Bespannung auf den Dächern und immer das entsprechende Chrompaket, je nach "Sport" oder "Ghia" mehr oder weniger. Und natürlich Runde oder Eckige Frontscheinscherfer zur Verdeutlichung, welcher Ausstattungslinie ein Modell angehört.
    Und natürlich der durchgehende Heckantrieb!
    Auch mag ich die "Hammerförmigen" Wählhebel der damaligen Automatikgetriebe sehr - da möchte ich direkt zugreifen und auf "D" ziehen.... :)

  • Danke für die schöne und reich bebilderte Vorstellung!
    So muss ein Granni aussehen:sehrgut:
    Farbwahl in Verbindung mit dem schwarzen Dach gefällt mir sehr gut!
    Schön wäre noch ein Granada Mk1 Turnier und das als "Normalversion"

    Saab 9000 CD :saint:

  • Ach ja, das waren noch Zeiten, damals in den Siebzigern. Ich ging in die Realschule und war ganz neidisch als ein Schulfreund eines Tages mit genau so einem tollen Auto zur Schule gebracht wurde. Mein Vater fuhr damals nur einen super peinlichen DAF. Warum gibt es davon eigentlich noch kein Modell?


    Dein gelber Granada ist wirklich überzeugend, schöne Farbe, Details, alles stimmt. Wenn der Die cast wäre, hätte ich ihn auch.

  • Freut mich, dass der alte Granni doch einige Freunde findet :winken:


    Resine jetzt mal hin oder her - das Modell sieht super aus und das Vorbild ist für mich ein absoluter Traumwagen!:sehrgut:



    Dein gelber Granada ist wirklich überzeugend, schöne Farbe, Details, alles stimmt. Wenn der Die cast wäre, hätte ich ihn auch.


    Sicher wäre ein solches Modell als Die-Cast mit zu öffnenden Teilen ein Traum, einfach in der Machart wie der Renault 20/30 von Norev wäre schon klasse, aber man sieht ja, dass die Nachfrage nach den Granada doch recht überschaubar ist. Sowohl der gelbe LS als auch der braune Chasseur, der ja einer der ersten BoS-Modelle auf dem Markt überhaupt war, sine mit Auflagen von jeweils 1000 Stück noch immer gut verfügbar. Da zeigt sich wieder die alte Crux, dass ein entsprechendes Modell mit allen Funktionen wohl kaum rentabler wäre, von daher ist der Granada eines dieser Modelle bei denen ich froh bin, dass es sie überhaupt gibt und er dazu stimmig umgesetzt ist :winken:



    Schön wäre noch ein Granada Mk1 Turnier und das als "Normalversion"


    Mein Traum wäre ja ein Consul GT Coupé mit dem 3-Liter Essex :winken:
    Aber schön finde ich auch, dass BoS hier mal keinen GXL, Ghia oder sonstwas sondern einen L mit S-Paket als Vorbild genommen hat :cool:

  • Hmm, das Bos-Modell kannte ich natürlich, hatte es aber irgendwie immer verdrängt. Deine Fotos machen es nicht einfacher, das Modell weiter zu ignorieren, würde auch gut in meine Youngtimersammlung passen. Mal schauen, ob MCW den mal wieder im Angebot hat.


    Dein Modell ist aber die Version ohne fette Fliege, oder? :D
    (Insider wissen Bescheid ;) )

    Die Dummheit des Menschen ist unantastbar

  • In der Osteraktion gabs 25% auf den Ford bei MCW, aber ich bestelle da aus Prinzip nicht mehr, die Gefahr, dass er mit einer Sch..hausfliege geliefert wird, ist mir zu groß :D


    Übrigens haben sie das Video des Bentley, welches das possierliche Tierchen ebenfalls zeigte, geändert, beim Granada sieht man sie noch :kichern::kichern:

  • ... aber man sieht ja, dass die Nachfrage nach den Granada doch recht überschaubar ist. ....


    Ja, komischer Weise ist das so.
    In den Kaufberatungen werden den 1:1ern ebenfalls eine eher zurückhaltende Nachfrage und moderate Preise bescheinigt. Insbesondere der ´Taunus TC II´ als unmittelbarer Sierra Vorläufer soll demnach unter den alten Ford Modellen einen kaum gefragten Platz belegen... :keineahnung:


    Das kann ich persönlich gar nicht verstehen. Für mich haben diese Fahrzeuge eine faszinierende Ausstrahlung. Neben Mercedes waren Taunus und Granada direkt nach der Wende die beeindruckendsten Fahrzeuge für mich. Den Sierra, der ja zur Zeit der Wende brandaktuell war (jedenfalls als Stufenheck), habe ich erst viel später wahrgenommen.

  • Naja, wie gesagt, es gibt eben nur einen überschaubaren Liebhaberkreis der 1:1er und das schlägt sich auch auf die Modellnachfrage nieder...


    Übrigens kam der IIer Granada Chasseur von BoS im Februar 2013 auf den Markt, die Zeit verfliegt... :keineahnung:

  • Mein Vater fuhr damals nur einen super peinlichen DAF. Warum gibt es davon eigentlich noch kein Modell?


    Wahrscheinlich hast du dir grade die Antwort selbst gegeben. :grimasse:


    Ja die Kinners... unsere lahmen und klöternden Allerweltskäfer waren mir auch immer voll peinlich damals, ich schaute den prolligen schwarzhaubigen radkappenlosen Kadett, Ascona, Capri & Co mit ihren Pseudo-Rallye-Lampenbäumen hinterher.
    Zur Verzweiflung meines Vaters. :pfeifen:


    Schöne Rheinschiffvorstellung in gelb (oha, wie das klingt...) von dir, Florian!
    Das Ding hat was, obwohl ich - ohne Prüfung oder Vergleich - spontan finde, diese Felgen sind beim Otto Commo B besser getroffen.
    Optische Täuschung?
    Gedächtnis fail?
    Andere Felgentype?

  • Oh,....wie fünf Jahre kommt das jetzt auch nicht vor.
    Ist schon fast erschreckend, wie die Jahre vorbei rauschen - da sieht man, dass man die Zeit täglich nutzen sollte, nach Möglichkeit für angenehme Dinge. :)



    Der Granada Chasseur war schon ein regelrechtes Traumschiff, richtig gut!



    Übrigens habe ich mir gerade mal die Fliege auf dem "360 Grad View" bei MCW angeschaut... sehr witzig! :)

  • Ja, der alte Granada, inzwischen finde ich den auch toll. Damals war ich etwas von meinem Vater beeinflußt, der, nachdem er keine BMW-Preise mehr bezahlen konnte oder wollte, unseren 2500 durch einen Granada ersetzen wollte, weil: 6 Zylinder sollten es schon sein!
    Aber meinem Vater gefiel die Form nicht, Zitat: "Aufgeblasenes Blech!"
    So wurde es dann ein Taunus TC2, auch mit 6 Zylindern, kurze Zeit später kam dann der geglättete Granada II auf den Markt, da hat er sich dann etwas geärgert, weil der schon repräsentativer wirkte als der Taunus...


    Inwischen habe ich meinen Frieden mit dem Granada I geschlossen, auch wenn mir der IIer immer noch besser gefällt. Außerdem hatte ich den von Siku als Turnier, sogar mit Motorboot auf dem Dach!


    Wenn er mir mal günstig über den Weg läuft, werde ich vielleicht schwach. In Grün im Stile von "Fahnder" Faber ware der ein Pflichtkauf! (kennen wahrscheinlich nur die Älteren hier).

  • Schöne Rheinschiffvorstellung in gelb (oha, wie das klingt...) von dir, Florian!
    Das Ding hat was, obwohl ich - ohne Prüfung oder Vergleich - spontan finde, diese Felgen sind beim Otto Commo B besser getroffen.
    Optische Täuschung?
    Gedächtnis fail?
    Andere Felgentype?


    Danke Ulf, hm, ja die Felgen... Die sind beim Granni so ein Thema, eigentlich gut getroffen und richtig proportiniert, haben sie den Fehler, dass sie nach ausßen gewölbt sind :keineahnung: Original sind die gerade... so wie beim Otto-Commodore eben :P

  • Sehr schöner Dampfer von BoS. Mit oder ohne Hüftschwung ist mir wurscht, hauptsache Consul-Granni I. Mit dem ultrasachlichen, kastigen, schmucklosen Granada II bin ich nur mäßig warm geworden bislang, obwohl man sich über die natürlich auch freut, wenn man mal einen Überlebenden sieht.
    Mir gefällt sogar das knackige Gelb dieses Modells sehr gut, obwohl untypisch, die habe ich tatsächlich alle in Braunmetallic in Erinnerung. Oder Grünmetallic.
    Denke, zu Ottopreisen wäre Kiunke sämtliche 1000er Auflagen nicht nur des ConsulGrannis losgeworden. Viel mehr aber auch nicht, für ne Diecastauflage reicht das einfach nicht. Ein Wunder im Nachhinein, dass Revell damals so viele Perlen gemacht hat, wobei die sich ja überwiegend tatsächlich die ganz allgemeingültigen Leuchttürme rausgepickt hatten, Isabella, P3 Badewanne, Isetta, Amazone, Buckel usw.
    BoS schließt dann die Lücken mit den in meinen Augen richtig begehrenswerten Perlen, die, die eben nicht jeder auf dem Schirm hat, BMW 2500, Ford P5, Opel KAD A, Ascona A, Simca 1200 Coupé, Consul/Granada I, all meine Traumautos.
    Und dann, und das ist eben der Punkt, auch all die Autos, von denen andere träumen, ich aber nicht unbedingt , und das gilt dann eben auch umgekehrt.
    Den Granni II Chasseur z.B., Admiral B oder Audi V8. Das reicht nur für kleine Auflagen, zu unterschiedlcihe Interessen, manche kaufen ja schon nicht, nur weil ihnen die Farbe nicht passt.
    Gut finde ich, dass Kiunke zwar kein Interesse an einem zügigen Abverkauf hat und die Dinger so ultrateuer macht, wie er es für richtig hält, andererseits dann aber offenbar aus dem gleichen Grund auch einen zweite Farbe nachschiebt, wenn einer ausverkauft ist, BMW 1600 Coupé, Admiral B oder auch BMW E3 gibt es ja mittlerweile in Zweitfarbe.
    Das finde ich insofern gut, als dass die Verfügbarkeit gewährleistet bleibt. Lagerhaltungskosten scheinen denen egal, das gefällt mir.
    Ist euch das mal aufgefallen, oder kommt nur mir das so vor:
    Wenn irgendein Modell von bspw. Minichamps nicht innerhalb von zwei Monaten ratzeputz ausverkauft ist, dann heisst es gleich, das Modell verkaufe sich nicht. Mich nervt das eher, dass ich mich mit anderen jetzt auch noch im Modellautos kloppen muss, mir reicht das schon, dass die im Supermarkt in der Schlange vor mir stehen, mir die Kirschjoghurt wegkaufen, den Parkplatz klauen oder das Freibad verstopfen.:kichern:


    PS: DAF 55 oder Volvo 66 finde ich übrigens sehr, sehr geil. Hübsche Autos, wir hätten fast mal einen gekauft, gottseidank haben wir es nicht, muss ich im Nachhinein sagen, das wäre dann wohl das eine Autos zuviel gewesen.:hitze:

    Hirnrisse kann man nicht kleben.

  • Egal wie man zum Vorbild nun stehen mag und ob eigene Erfahrungen oder nur eine Menge subjektiver Eindrücke und Erwägungen im Spiel sind, man muss BoS loben: den Granada haben sie wirklich fein hinbekommen :sehrgut:


    Danke für die schöne Vorstellung, Deine Fordecke wächst ja wirklich in rasantem Tempo :winken:
    Ich hatte mir den gelben Ier auch schon mehrmals überlegt, aber nachdem ich versuche Resine so gut es geht gegen Null zu drosseln, habe ich es dann doch immer wieder bleiben lassen.


    Das Modell ist aber w.g wirklich fein. Bis auf die zu klarglasigen Scheinwerfer (wie bei vielen anderen Modellen) hätte ich mir bestenfalls noch die hübschen, schwarz abgesetzten Stahlfelgen gewünscht.
    Dafür überzeugt mich die Farb-/Dachkombination besonders. Das letzte Wörtchen ist also noch nicht gesprochen ... :kichern:

  • Klasse, für mich war das auch ein Pflichtkauf, war es doch nach 3 Knudsen und einem TCII der erste Granada, auf den zwei weitere IIer folgten. Ich selbst hatte noch 3 von den 2er Granada, zwei mit Resttüv und dann Schrott und einen guten, aus erster Hand, 2.3 GL mit Servo und SSD.... da rutschte leider ein Benzinschlauch runter und der brannte ab...


    Ich finde das Modell auch schön gelungen und würde mich, wie Du Florian, über nen Consul GT, vielleicht in braunmetallic?, sehr freuen. Vielleicht haben wir noch Glück... ansonsten Glückwunsch zu dem Kracher!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!