In lovely memory: Fast & Furious 6 1974 Ford Escort RS2000 MKI

  • So, liebe Leute, nach zeitweiser "Abstinenz" gibt´s auch von mir endlich mal was neues zu sehen. :) War, trotz allem, bei Leibe nich untätig in Sachen Sammelleidenschaft. ;) Den Anfang macht heute mal wieder was von der Insel. :kichern:



    Der hier gezeigte Ford Escort RS2000 MKI stammt, wie bereits im Title erwähnt, aus dem sechsten Teil der "Fast & Furious"-Saga. :ja: Irgendwie hat es mir auch dieser Wagen gleich nach dem Trailer angetan. :kichern: Und im Film konnte er mich dann endgültig überzeugen. :cool: Seine Performance war, für so einen kleinen Zwerg, im Vergleich zu Toretto´s Daytona und Roman´s Mustang, echt große Klasse. :sehrgut:


    Dementsprechend fand ich es dann natürlich auch super, dass Greenlight vor Kurzem auch dieses Movie-Car in 1/18 raus brachte. :freuen: Und ich muss sagen, er gefällt mir ausgesprochen gut. :) Klar, gleiches Spiel, wie beim Daytona, Innen besteht einiges an Nachbesserungsbedarf. :augenrollen: Aber wie ihr euch wahrscheinlich schon denken könnt...das wird definitiv gemacht. :kichern: Frei nach dem Motto: "Ein bissl Farbe hier und da, und fertig is der Superstar!" :D Alles in Allem macht er aber auch so schon eine gute Figur. ;)


    Jetzt wünsche ich mir nur, dass Greenlight auch andere F&F-Cars endlich auch in 1/18 raus bringt. :pfeifen: Ganz oben auf der Liste steht der von Dom gefahrene Buick GNX aus "Neues Modell, Originalteile", dicht gefolgt der von Sean gefahrene Mustang aus "Tokyo Drift", anschließend gefolgt von Fenix´ Gran Torino aus "Neues Modell, Originalteile", dahinter kommt Dom´s RX7 aus "The Fast and the Furious", ebenso wie Brian´s Supra aus dem gleichen Film, und Brian´s Skyline aus "2 Fast, 2 Furious". :grimasse:


    Ihr fragt euch jetzt aber wahrscheinlich immer noch, warum ich den Thread-Title so begonnen hab. :hä: Naja...dieser Escort war zwar nich das letzte Auto, dass Paul Walker in seiner Parade-Rolle als Brian O´Conner gefahren hat. :nein: Aber dennoch finde ich, es war eines seiner schönsten, neben dem Supra aus Teil 1, und dem Skyline aus Teil 2. :ja: Und da ich nun mal ein Fan der "Fast & Furious"-Saga bin, und den Zusammenhalt der Darsteller unbeschreiblich finde, möchte ich mit diesem Thread auch auf meine Weise einen Teil zum Andenken an Paul Walker beitragen. :bitte:


    Nun dann aber auch mal zu den Bildern. :) Also biddeschön, viel spaß. ;)


    Hier kommt "Brian". :cool:
    (Greenlight 1974 Ford Escort RS2000 MKI, Limited Edition, Fast & Furious 6 Movie Car, Brian O´Conner´s Car)














    Wie schon zuvor "Toretto´s Masterpiece" hat auch der kleine Brite noch ein paar Defizite, vor allem im Innenraum. :augenrollen: Aber das wird demnächst behoben. :ja: Vielleicht gefällt er euch aber trotzdem soweit schon mal. :)


    Jetzt seid ihr aber erstmal wieder dran. ;) Also, haut in die Tasten, und tobt euch aus. :winken:

  • sehr schön, der Knochen. Finde ihn Klasse, ich glaube ich muss mir den Film doch mal anschauen. Ich finde den hat Greenlight gut hinbekommen, auch in der umgekehrten Farbkombi gefällt er mir sehr gut. Edit: der weiß blaue ist ja von Triple9, nicht von Greenlight:fp:


    Was mich wundert ist, das er als RS2000 bezeichtet wird. M. w. handelte es sich, auch nach oberflächlicher Recherche, im Film um einen RS1600. Was hauptsächlich unter der Haube einen Unterschied macht. Aber sonst

  • Glückwunsch zum Powerzwerg ...


    ich fand es zwar komisch das ausgerechnet der markante Knochen
    im Film auftauchte aber als Ford Fan freut es mich natürlich auch sehr.


    dein Zwerg würde mich als Reverse Version mehr interessieren (weiss/blaue
    Streifen) und hätte dann sogar Chancen einzuziehen aber so freut es mich
    einfach das er vorgestellt wird.


    So schlecht sieht er für mich nicht aus, aber da bin ich gespannt wann
    du mal wieder einen tollen "Sebastian" raushaust .... nur ran, wird
    mal wieder Zeit !!!


    MfG


    Stephan :winken:

    Tempelritter vom Orden der Reihensechszylinder
    und Gralshüter des Wissens der verschärften Pferdezucht

  • stefang60: Grundsätzlich sind eigentlich alle F&F-Teile sehenswert. ;) Im Großen und Ganzen stimme ich dir zu, Greenlight hat den schon sehr gut hin bekommen. :ja: Aber bissl Farbe hat er trotzdem noch nötig. :kichern: Was den Triple9 betrifft...kann es sein, dass "Triple9" eine Marke is, die auch zu Greenlight gehört?! :keineahnung: Minichamps hat den übrigens auch in beiden Farben raus gebracht. :kichern:


    Also laut der Website imcdb.org (Internet Movie Car Data Base) wird er, der Aufmachung wegen, als RS2000 bezeichnet. ;) Aber es heißt u.a., dass wahrscheinlich maximal das sogenannte "Hero Car" ein echter RS2000 war, und alle anderen entsprechend angepasste RS1600-Umbauten, da der RS2000 extrem selten und extrem teuer sein soll. :keineahnung: Manch anderer meint da aber auch, es wären komplett umgebaute 1300 GT´s, die sich allesamt am echten RS2000 orientiert haben sollen. :öhm: Was es jetzt aber letztendlich tatsächlich für ein Auto war, wissen wohl nur die Jungs, die ihn gebaut haben. :kichern: Ich persönlich vermute aber, dass das "Hero Car" durchaus ein echter RS2000 gewesen sein könnte, und dementsprechend die erste Theorie stimmt. :pfeifen:


    Stephan23: Danke dir. :bitte:


    Die F&F-Jungs sind ja immer wieder bemüht, auch mal "was anderes" auf die große Leinwand zu kriegen, als immer nur die typischen Vertreter der Muscle-/Import-Cars. :ja: So z.B. geschehen in Teil 4 mit dem Buick GNX und dem Gran Torino, oder eben in Teil 6 mit dem Daytona und diesem Escort. ;)


    Die Reverse-Version Weiß/Blau gibt´s doch von Triple9 in 1/18. :) Musst mal schauen, ob er dir zusagt. :keineahnung:


    Der is auch bald an der Reihe, gleich nach meinem jetzigen Projekt, lange dauert´s also nich mehr. ;) Aber hast recht, es wird tatsächlich mal wieder höchste Zeit. :schämen:


    Viele liebe Grüße


    Sebastian :winken:

  • Das zur Info RS1600 sind auch sehr selten und m. W noch teurer wie die 2000er der hatte den cosworth BDA Motor mit 16v Motor und ist technisch interessanter als der 2000 mit seinem simplen Pinto Motor, der aber auch ein gutes Potenzial hat.


    Mittlerweile haben alle 2-türige Knochen einen recht hohen Preis, da sie gerne als Umbaubasis für ein entsprechendes Vorbild gerne genommen werden. Eine Sache die ich persönlich auch gerne in 1:1 machen würde und vielleicht auch mal machen. Es gibt viele Reproteile zu guten Preisen zu kaufen und man kann sich da was hübsches, historisches korrektes bauen..:kichern:


    Mir persönlich gefallen die schmalen Escort besser, aber der Triple 9 würde mich auch noch reizen.

  • Sehr cooles Auto. Auch das Modell finde ich gut gemacht. Ich habe die weiße Version von Triple9 und bin damit voll zufrieden. Wenn man bedenkt das die Version von Minichamps fast das doppelte kostet, finde ich das Verhältnis von Preis und Leistung bei der Version von Triple9 und Greenlight mehr als Fair.


    Danke fürs zeigen und ich bin gespannt wie er dann aussieht, wenn du Hand angelegt hast.


    Schön das ich anhand dieser Modelle hier auch schlauer geworden bin, was die breiten Kotflügel angeht. Ist immer wieder schön wenn man durch die gezeigten Modelle wieder was dazu lernt, was damals alles angeneoten wurde und wie es wirklich war.

  • Sehr schön der kleine Knochen :)
    Finde ihn formal sogar noch besser gelungen die Minichamps Escorts, da endlich die Spurbreite und das Felgen/Reifenverhältnis stimmt :sehrgut:
    Wird bestimmt auch noch seinen Weg zu mir finden, danke fürs zeigen :winken:

  • stefang60: Okay, jetzt bin ich von Fachwissen erschlagen. :D Aber das der RS1600 wohl noch teurer is, als der RS2000, is eine Sache, die mich erstaunt, hätte ich nich gedacht. :nein:


    Rambo: Ja, Greenlight hat meiner Meinung nach schon einen guten Job gemacht. :ja: Aber bissl "Nachholbedarf" in Sachen Film-Originalität braucht er schon noch. :kichern: Der Triple9 scheint mir, für einen Serien-Knochen, allerdings auch sehr gut gelungen zu sein. ;) Die MC-Version finde ich jedoch auch bissl dürftig für den hohen Preis. :kichern:


    Gern geschehen. :) Nunja, sooo viel anders wird er nich aussehen, sind eher Details. :augenrollen: Bissl Farbe an den Türpanelen, ein roter Feuerlöscher, und ein paar Farbtupfer am Armaturenbrett, is schon fast fertig. :kichern:


    MantaRacer93: Servus Stephan. :)


    Freut mich, dass er gefällt. :cool: Was die Spurbreite betrifft, so kann ich dazu allerdings nix sagen, so gut ha ich mir die MC nich angesehen. :D


    Bin gespannt, wann´s soweit is. ;) Und gern geschehen. :ja:


    mb-tuner 1:43: Auch dir vielen Dank für den Zuspruch. :sehrgut:

  • stefang60: Okay, jetzt bin ich von Fachwissen erschlagen. :D Aber das der RS1600 wohl noch teurer is, als der RS2000, is eine Sache, die mich erstaunt, hätte ich nich gedacht. :nein:


    Das mal noch zur Ergänzung, im aktuellen Classic Data Preisspiegel sind die RS 1600 die teuersten Escort, die im Zustand 2 mit 50.500 EUR gehandelt werden, die Lotus Twin Cam mit 30.500, ein RS 2000 mit 26.500 und ein "schnöder" Mexico mit nem simplen Kent Motor mit 23.500 EUR, da hauts mich doch glatt von den Socken..

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!