The Pig: Austin-Healey 3000 Mk II von Ertl

  • Ein kleines Zwischendurchprojekt: Zusammen mit der Tür für meinen Maghreb-Mercedes bestellte ich beim Modelldealer einen Austin-Healey 3000 Mk II als Bastlermodell. So sah er bei seiner Ankunft aus:






    Und das ist daraus geworden:









    Gemacht wurde:


    Modell zerlegt und gereinigt
    Unterboden mehrfarbig gestaltet
    Stoßstangen zersägt und zu Lampenhalterungen umgestaltet (vorne Nebelscheinwerfer, hinten Rückfahrscheinwerfer und Nebelschlussleuchte)
    Motor mit Zündkabeln und Kerzensteckern versehen, Motorteile farbig gestaltet
    Lenkradspeichen durchbrochen dargestellt
    Schalthebel zerschnitten und mittels Draht filigraner dargestellt
    Drei Zugschalter am Armaturenbrett ergänzt (Licht, Scheibenwischer, Nebellampen)
    Doglegs an den Türen und Verschraubungen im Innenraum geschwärzt
    Innenspiegel etwas filigraner gestaltet
    Sicke des Kofferraumdeckels geschwärzt.


    Noch geplant:


    Kennzeichen und
    eine Persenning über den Rücksitzen


    Der Spitzname "the Pig" geht übrigens auf die Rallyefahrerin Pat Moss (Schwester von Stirling Moss und Ehefrau von Erik Carlsson) zurück, die damit das nicht ganz einfache Fahrverhalten des Healeys charakterisierte.

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

  • Da hast du ja einiges rausholen können. :sehrgut:


    Die Front finde ich sehr gelungen, die Idee mit den Zusatzleuchten gefällt mir gut. Einzig die Felgen kommen noch arg billig daher...

  • Schliesse mich an, grundsätzlich sehr schön geworden, steht dem Healey sehr gut, die Abwesenheit der Stoßstangen und die Zusatzleuchten.
    Wenn Dir irgendwann ne tolle radreifenkombi über den Weg läuft, ginge da vielleicht noch was, aber einstweilen tut es auch diese.
    Bei deiner Sportversion fällt es nicht mehr so auf, dass die Reifenflanke viel zu flach ist. Auch das deutlich sichbare Profil finde ich in Kombi mit den Zusatzscheinwerfern jetzt eigentlich ganz passend, sieht nach Rallye aus.

  • Gratulation, sieht wirklich sehr gut aus! :winken:
    Deine Aenderungen holen sehr viel aus diesem Modell heraus und wirken absolut perfekt! :sehrgut:


    Danke für die Präsentation und Grüsse
    Erwin

    Instagramm: @erwinaschwanden

  • Vielen Dank für die lobenden Worte. :)


    Die Felgen sind sicherlich nicht das Nonplusultra, allerdings hat man bei diesem Modell auch nicht die Riesenauswahl: Entweder Speichenfelgen, Stahlfelgen oder Minilites. Schöne Speichenfelgen gehen gut ins Geld, da weiß ich nicht, ob ich das investieren will. Stahlfelgen gäbe es auf dem Kyosho-Modell, welches wohl nicht gerade oft geschlachtet wird. Blieben noch die Minilites. Da die Radhäuser allerdings nicht gerade geräumig sind, dürften die ohne Kotflügelverbreiterungen nicht passen - und ich möchte weder spachteln noch lackieren.

    Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!