Großprojekt: MY 325 in 1/8

  • Großprojekt im doppelten Sinn: zum einen aufgrund des Maßstabs von 1/8, zum anderen wird es mich sicher länger beschäftigen als meine üblichen Umbauten.


    Vor gut einem Jahr wurde ich durch die Verlosung im Adventskalender von KleineKlassiker überhaupt erst darauf aufmerksam, dass es ein E46 Cabrio in dieser Größe gab.
    Sofort war klar, dass dieses seltene Stück her muss und zum Glück hatte Christoph noch einen zweiten im Lager. :freu:


    Ebenso klar war, dass ich das Teil so nah wie möglich meiner "Black Pearl" angleichen will. Natürlich handelt es sich dabei um China-Spielzeug mit den für solche Produkte üblichen Schwächen. Angesichts dessen ist die Basis aber trotzdem ganz brauchbar, immerhin stimmen Karosserieform/Proportionen ziemlich exakt, bei solchen RC-Modellen längst nicht selbstverständlich.
    Der Teufel steckt wie immer im Detail und gerade darauf kommt es bei dieser Größe natürlich besonders an.


    Hier nochmal die Ausgangslage:













    Allem voran größte Herausforderung wird natürlich der Umbau auf Facelift.
    Der Plan sieht also folgendes vor:


    Die Scheinwerfer (Gehäuse und Streuscheiben) werden in Eigenbau neu entstehen, die Form von vorderen Kotflügeln und Motorhaube/Niereneinfassung entsprechend angepasst.






    Ebenso werden Frontschürze/unterer Lufteinlass mittels Polystyrol komplett umgestaltet, neue (offene) Gitter und klare Nebelscheinwerfer eingesetzt.






    Die Position der Seitenblinker wird korrigiert:






    Die Heckleuchteneinsätze werden auf LED-Look umgestaltet, die Gläser "entpint" und korrekt eingefärbt.





    Auch die Heckschürze wird in der Form angepasst, der untere Einsatz entfernt/verspachtelt, die Reflektoren vergrössert bzw. die Sicke um die Ecke gezogen, Parksensoren eingesetzt und eine Auspuffanlage ergänzt.






    Das Antennenloch im Heckdeckel muss verschlossen werden, stattdessen der Antennenfuß auf dem linken Seitenteil platziert werden. Der Deckel erhält zudem die M-Lippe.






    In Ermangelung an passenden Alternativen werde ich die Felgen behalten aber auf jeden Fall farblich überarbeiten und mit Nabendeckeln versehen.
    Eine Tieferlegung stellt kein Problem dar, da beide Achsen gefedert sind. :sehrgut:






    Vor der Lackierung müssen dann noch produktionsbedingte Grate und Dellen entfernt werden.






    Auch im Innneraum gibt es neben der farblichen Änderung formal eine Menge zu tun. Hier kann ich mich natürlich besonders an Details austoben.
    Der Ist-Zustand:






    Beginnen wir mit dem Lenkrad: die Form ist grundsätzlich mit meinem übereinstimmend, nur fahre ich keinen "fliegenden Kranich" und der Pralltopf ist auch nicht oval. :grimasse:
    Das zu ändern und korrekte Armaturen auszudrucken, sollte aber das geringste Problem darstellen.






    Aufwendiger wird dann schon die Umgestaltung der Mittelkonsole.
    Die "Lüftungsdüsen" gehen mal gar nicht, die wären schon bei einem 1/18er nicht akzeptabel. Diese werden also komplett ausgeschnitten und durch Eigenbau mit einzelnen, offenen Lamellen ersetzt.
    Das Navi ist komplett falsch und muss ebenfalls neu erstellt werden, dabei rutscht das Klima-Bedienteil weiter nach oben und darunter entstehen Brillenfach, Raucherpaket und Schalterleiste.
    Auch die Automatikkulisse nebst Fensterheber-Schaltern wird neu gestaltet.






    Das Fach neben der Handbremse wird mit Jalousie-Einsatz verschlossen und anschliessend eine Mittelarmlehne gebaut.






    Kopfstützen und Rückenlehnen werden verspachtelt, die Kanten abgerundet.
    Auch die Taschenprägung wird abgeschliffen und durch ein echtes Netz ersetzt.






    Auf der Rückbank werden die Kopfstützen bündig aufgesetzt und Gurte/Schlösser installiert.
    Zudem wird ein (herausnehmbares) Windschott gebaut.






    Auch die Vordersitze erhalten natürlich ihre integrale Gurtführung.
    Ob ich allerdings auf Sportsitze samt ausziehbarer Schenkelauflage umbaue, entscheide ich erst im Verlauf.






    Der Scheibenrahmen wird breiter lackiert, dann stimmt auch die Größe der Frontscheibe. :kichern:






    Die A-Säule wird von innen aufgefüttert/verkleidet.






    Oben im Rahmen werden Schalterkonsole, Innenspiegel samt Licht/Regensensor und Sonnenblenden ergänzt.






    Insgesamt also eine Menge Arbeit, die nicht in 2 Wochen erledigt ist, sondern sich wohl in Etappen über das ganze Jahr hinziehen wird.
    Natürlich werde ich sämtliche Schritte ausführlich dokumentieren. :)


    Los ging es heute erstmal mit der Zerlegung. Zum Glück ist fast alles geschraubt, kaum etwas verklebt.






    Und dann flog das gesamte Elektronik-Gerümpel raus, brauche ich nicht!







    Morgen gibt's dann eine "aufgeplatzte Unterlippe"... :winken:

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

    Edited once, last by raidou ().

  • Sooooo... nun beschäftigst du dich auch endlich wieder mit den "Männermaßstäben"! :sehrgut:


    Da setze ich mich doch gleich mal dazu und schaue dir über die Schulter. Vielleicht bewegt mich das ja dazu, mir den 1:10er Aston Martin DBS von Rastar zu holen und ihn aufzuhübschen. :cool:

    Fluch der "Akribik"

  • Oha :öhm:


    Da bin ich aber sowas von gespannt was du da draus machst.
    Einfach ist das sicherlich nicht mit der Basis, aber bei dir hab ich da keine Zweifel das es nichts wird :sehrgut:


    Detailtechnisch kann man sich bei dem Maßstab ja richtig austoben.



    Gruß
    Marc

  • Da hast du dir ja was vorgenommen... Aber du wirst motiviert und das ist auch nachvollziehbar. Ohne jemals selbst Hand an ein Umbau angelegt zu haben, kann ich mir vorstellen, dass es in dem Maßstab eine ganz andere Herausforderung wird.


    Wünsche dir viel Gelingen und Geduld.


    Werde den Umbau auf jeden Fall verfolgen.

  • Da bin ich ja auch mal auf das Ergebnis gespannt, habe das Grund"modell" ja ebenfalls, wobei der Bimmer mehr von meinem Sohnemann genutzt wird :kichern:

  • Na dann mal ran an den Speck. Da hast Du Dir die Latte ganz schön hoch gehängt. Ich wünsche viel Erfolg bei Deinem Mamuthprojekt. Aber ich bin sicher, Du hast einen Plan und alles gut überlegt. Ich freue mich schon jetzt auf DeineBerichte von den einzelnen Umbauphasen....:sehrgut:

    träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....

  • wow, ob Du das noch vor dem Rentenalter schaffst? :D
    Ich drücke Dir jeden Falls die Daumen!


    Bei der Aufgabe, würde ich wahrscheinlich aufgeben.
    Aber Du schaffst das schon.
    Nur die Ruhe bewahren.

  • Da hast du dir aber was vorgenommen. :erstaunt:


    Auf deine Detailarbeit bin ich gespannt. Andere Felgen könntest du vielleicht im RC Bereich finden. Hast aber bestimmt schon nachgeschaut.


    Machst du bei der Größre die Sitze aus Echtleder ?

    Bitte keine Anfragen wegen Auftragsarbeiten und Verkauf von selbst hergestellten Zubehör ,wie Felgen,Transkits usw. . Meine eigenen Baustellen reichen mir. Danke 8)

  • Ein ambitioniertes Projekt, ich freue mich auf Details :winken:
    Das "Ausgangsmaterial" ist ja nun wirklich verbesserungswürdig :erstaunt:


    Viel Spass und Danke für die Bilder
    Erwin

    Instagramm: @erwinaschwanden

  • Das sieht nach einer Menge Arbeit aus, aber wenn er dann erst einmal fertig ist hat man was ganz tolles erschaffen.


    Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt und werde deinen Bericht weiterverfolgen. :sehrgut:

    Querbeetsammler aus Leidenschaft

  • Uff, da hast Du Dir ja was vorgenommen, Rainer! :öhm:


    Aus so einem Spielzeug eine Miniatur zu zaubern, die Deinen Qualitäts-Kriterien standhält, wird ein Haufen Arbeit sein! :grimasse:


    Aber natürlich: Wenn man das Original selber in der Garage stehen hat, dann motiviert das natürlich unglaublich! :sehrgut: Ich werde Deinen Umbau interessiert verfolgen und freue mich schon sehr auf erste Ergebnisse! :)

  • Deine to do Liste ist ja endlos und auf den Bildern ist mehr als deutlich zu sehen das es ein langer Weg wird. Ich werde das ganze mit Spannung verfolgen, du machst das schon :sehrgut:

    Gerüchte entstehen dort, wo Informationen fehlen und Dummheit siegt!


    Niveau und Intelligenz mancher Menschen haben selbst im Keller noch Höhenangst :-)

  • Leicht wird die ganze Sache sicher nicht aber machbar und ich liebe solche Herausforderungen.


    Bei den Felgen stellt sich das Problem, die einzig optisch passende habe ich bislang bei hpi gefunden, diese ist aber 1/10 und im Durchmesser fast 1cm zu klein, was natürlich erheblich ist.
    In 1/8 ist die Auswahl noch viel geringer und eine individuell angefertigte Alufelge würde den Preisrahmen sprengen.
    Vielleicht kann Frank mir irgendwann etwas aus Resin zaubern aber das hat erstmal lange Zeit, bis der Rest halbwegs geschafft ist. :pfeifen:



    Angefangen habe ich heute damit, die Frontschürze auszuschneiden und erste Profile für die neue Formgebung zu kleben.





    Das wird jetzt erstmal verspachtelt, exakt vermessen und dann die neuen Streben positioniert.

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

    Edited once, last by raidou ().

  • Hallo Rainer,


    ein mehr als ehrgeiziges Projekt hast du dir da vorgenommen ...


    freut mich sehr das du uns daran teilhaben lassen wirst, es wird sicherlich
    viel Köpfchen und willige Hände benötigen um die Gedanken dann auch
    umzusetzen.


    Die Basis ist zwar da aber wie du ja schon gezeigt hast ist es eher die
    Basis wie die Kür ... wobei ich dir ja alles zutraue so umzubauen als ob
    es schon immer da gewesen wäre.


    Nun, bin gespannt auf jeden Schritt und erfreue mich gerne am Ergebnis,
    gerne auch in Estorilblau :D(so sehe nämlich mein Projekt auf E46 FL Basis aus)


    MfG


    Stephan :winken:

    Tempelritter vom Orden der Reihensechszylinder
    und Gralshüter des Wissens der verschärften Pferdezucht


  • Wie sieht eigentlich mit Felgen aus dem 3D Drucker aus?


    Was da bisher für den Hausgebrauch bezahlbar ist, überzeugt mich qualitativ noch nicht. Die Oberflächen sind mir noch zu grob gerastert, was gerade bei den dünnen Doppelspeichen der M135 kein zufriedenstellendes Ergebnis verspricht.


    Wer weiß, bis ich soweit bin, ist vielleicht schon die übernächste Generation auf dem Markt. :kichern:
    Bis dahin vertraue ich aber noch eher darauf, dass ich möglicherweise einen Prototyp aus Polystyrol selber baue und diesen dann abgiessen lasse.
    Aber wie gesagt, darüber mache ich mir zunächst noch keine Gedanken. Erstmal alles andere umgesetzt bekommen.

    Muss ich eigentlich alles selbermachen?

    Zum Glück habe ich keine Lackdoseintoleranz...

  • ach stimmt, kurz gezeigt hattest du uns den roten Riesen ja schon mal. Umso gespannten bin ich auf deine Ausführungen hier.


    Dass das Teil mehr Spielzeug denn vorbildgerechte Miniatur ist war ja schon deinen damaligen Bildern zu entnehmen. Dennoch bin ich fast schon erschrocken wie viele Baustellen diese detaillierte Vortellung hier ans Licht bringt - egal, du machst das schon;)


    Ob ich allerdings auf Sportsitze samt ausziehbarer Schenkelauflage umbaue, entscheide ich erst im Verlauf.


    Bei dem hier zu investierenden Arbeitsvolumen sollte es sich dabei doch nur um eine Fingerübung handeln - also bitte hier nicht an der falschen Stelle sparen :nein:


    Nein! Doch! Ohhhh...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!