IAA 2011

  • Weiß vielleicht jemand wie das z.B. mit den Probefahrten funktioniert, meldet man sich vorher beim Händler an oder geht man direkt in diese Halle 10 ?

    Bleibt länger im Gedächtnis

  • Bin auch wieder zurück.


    Hier mal meine Impressionen:


    Den Audi-Stand fand ich planungstechnisch eine Katastrophe, von Strömungslenkung der Besuchermassen hat das Konzept vollends versagt.
    Die Autos standen so eng, dass jeder Betrachter zwangsläufig im Weg stand. ging gar nicht! :dumm:
    Dementsprechend wenig war hier zu sehen.









    Ok, war auch nicht wirklich interessant...schnell raus und weiter!


    Sehr hübsch anzusehen...auch das Auto... :kichern:




    Wenn der wirklich für unter 13k EUR auf den Markt kommt, wird das ein Selbstläufer. :sehrgut:




    Soll sowas schön sein?? *würg*
    Bin gespannt, ob MC versuchen wird, den umzusetzten - viel Spaß! :D





    Auch nicht besser... :augenrollen:






    Dagegen über jeden Zweifel erhaben:





    Devil inside!








    Achja, das waren nicht die teuersten Lambos. Nein, der stand hier:



    Ein Haufen Carbon, Gold, Platin, Edelsteine...für schlappe 3,5 Mio.! :erstaunt:




    Ein neuer 911er...aha.




    Was ist neu? Nun, z.B. dass man den Motor jetzt gar nicht mehr sieht... :grimasse:





    Von witzig...






    ...bis lächerlich - die VW-Neuheiten...





    Seat könnte dagegen endlich auf den richtigen Weg gelangen, statt alte Audis aufzutragen!





    Bei Mercedes eine Mischung aus Zukunftsmusik...






    ...light weight...






    ...und Heavy Metal!






    Mansory kriegt jedes Auto hässlich! :kichern:




    Dafür sind die Italiener diejenigen, die die wirklichen Schönheiten der Messe bauen!
    Auf den freue ich mich schon als Modell (hoffentlich!). :cool:





    Auf den auch...





    auf den...ääh...eher nicht :nein:




    Hab ich eben geschrieben, die Italiener bauen die schönsten Autos?
    Kann ich das nochmal revidieren? :pfeifen:





    Ok, die Engländer haben's auch drauf, begehrenswerte Autos zu bauen:






    Ja, und DIE sowieso! :P







    Fisker beweist zumindest, dass Elektroautos nicht zwangsläufig Verzicht bedeuten müssen.






    Ebenfalls elektrisch, ebenfalls gewöhnungsbedürftig aber i-rgendwie hat er was...







    der kann mich immer noch nicht wirklich überzeugen :keineahnung:






    der dafür umso mehr :winken:






    Ein Widerspruch in sich: 5er GT mit M-Paket....wie ein Walross in Jogginghose! :D






    dann doch lieber "echte" ///Ms!!






    Noch so ein Dickhäuter...





    ...ebenfalls Rolls-Royce, nur MINI:






    Soweit meine "Highlights".
    Insgesamt war ich dieses Jahr eher enttäuscht. Vom Branchenaufschwung war nicht so viel zu spüren, im Gegenteil, nach meinem Eindruck waren die Shows und Präsentationen im Krisenjahr 2009 opulenter. :hä:


    Die Ausbeute an Modellen war bei mir ebenfalls dürftig, um nicht zu sagen gleich Null! :menno:
    Einziger Hersteller, der in 1:18 richtig auffahren konnte, war Mercedes. Hier waren gleich 3 Neuheiten verfügbar. :erstaunt:
    Neben dem SLS Roadster waren auch bereits die neue B-Klasse und der ML verfügbar:








    Bei der B-Klasse frage ich mich nur, wer will sowas?? :keineahnung:
    Reine Verschwendung von Produktionskapazitäten!
    Stattdessen hätte sich NOREV lieber um den M1 kümmern sollen, der ist nämlich nach Auskunft von Modelissimo immer noch nicht weiter... :meckern: :menno:

    "Ich bin wie ich bin...
    Die einen kennen mich, die anderen können mich!"


    Gaston, Modellbauer-Urgestein des MiWuLa

  • An dem stand leider kein Preisschild aber (normaler) SLS Roadster und B-Klasse kosteten beide 70. Ich vermute mal, dass dieser IAA-Standardpreis dann auch für den ML gilt.

    "Ich bin wie ich bin...
    Die einen kennen mich, die anderen können mich!"


    Gaston, Modellbauer-Urgestein des MiWuLa

  • Hey,


    danke für die Bilder Raidou ... eine bunte Mischung aus gut und schlecht ...


    was mich wirklich begeistert ist der M5, der 1er M und der I8 aus BMW sicht, der Rest ist teilweise toll, dreist oder total überdreht (Mansory ... :nichtgut:)


    Nun gut, ich sollte vielleicht auch mal wieder gehen ...


    MFG


    Stephan

    Tempelritter vom Orden der Reihensechszylinder
    und Gralshüter des Wissens der verschärften Pferdezucht

  • Ich habe mir die Bilder -abgesehen von den MB Modellen- bewusst nicht angesehen, damit sich meine Fahrt am Wochenende dorthin noch rentiert. :)


    Es scheint so, als wären die B- und M-Klasse en miniature gut getroffen. Die aufgerufenen Preise sind sie aber wohl bei Weitem nicht wert. :nichtgut:

    Signiert.

  • Hallo.


    Weiß jemand von euch, welcher Hersteller das bmw efficient dynamics- Modell i8 Concept 2011 in 1/43 produziert hat und welche Auflage dieses Modell hat?


    Die 750er Auflage 2010 war glaube ich premium classix.


    Gruß, Patrick.

    Alles lief nach Plan. Nur der Plan war scheiße.

    Edited once, last by BMW Raser ().

  • Bei Modellissimo wird es als Jadi Modell geführt.
    Ist zwar naheliegend, weil die letzten 1/43 Diecasts von denen kamen aber weder Karton noch Bodenplatte geben Aufschluss über die Herkunft. Nur "Made in China". :augenrollen:
    Eine Limitierung wird auch nicht genannt. :keineahnung:


    Ich bin eigentlich etwas enttäuscht davon. Aus lauter Frust über mangelnde 1/18-Neuheiten hatte ich mir wenigstens den mitgenommen. Erst bei genauer Betrachtung zuhause habe ich dann festgestellt, dass es gar nicht der jetzt gezeigte 2011er i8 ist sondern nur ein graues 2009er Concept. Da gibt es ja doch ein paar Unterschiede.

    "Ich bin wie ich bin...
    Die einen kennen mich, die anderen können mich!"


    Gaston, Modellbauer-Urgestein des MiWuLa

  • Ähm... das steht doch auf dem Sockel des Modelles drauf? "BMW Vision Efficient Dynamics" - das ist das 2009er Auto. Dieses Fahrzeug taucht in grauem Lack im neuen "Mission: Impossible"-Film auf, deshalb gibt's jetzt dieses - ziemlich ordentlich gemachte - Modell. Der i8 kommt aber hoffentlich auch noch!


    Das Modell ist nicht limitiert und interessanterweise ist es deutlich besser als das Premium Classixxs-Resinemodell.


    ----------------------------------------------------------------------------


    Ich war am Samstag zu einem IAA-Besuch eingeladen (ansonsten wäre ich vermutlich nicht hingefahren) und hier gibt's meine Highlights. Vorab nur soviel: Ich war weder bei Mercedes (ständig wegen Überfüllung geschlossen) noch im Audi-Palast (überfüllt und nichts Interessantes) und auch nicht bei VW.


    Los ging's in der BMW-Halle, wobei ich mir BMW selbst für den Schluss aufbewahrt hatte - in der Hoffnung, es möge leerer werden. Bei Mini gab es aber auch Nettes zu sehen, so beispielsweise das neue Mini Coupé. das bekanntlich die Meinungen ausgiebig spaltet.


    Ich finde es überraschend gelungen und vermute, es ist ein Spaßauto erster Güte. Noch sportlicher wurde es mit dem Mini Countryman WRC, der ja in Deutschland gerade seinen ersten Podiumsplatz bei einem Rallye-WM-Lauf erzielte.


    Bei Jaguar gab's die bildhübsche Studie CX-16 für einen rassigen Zweisitzer zu sehen, die fast unverändert auch in Serie gehen soll. Tolles Auto. Ian Callum beweist einmal mehr, dass er einer der ganz Großen seines Faches ist.



    Direkt daneben zeigte Land Rover die Studie DC100 für einen möglichen Nachfolger des legendären Defender. Die Zweisitzerstudie in Gelb bräuchte ich jetzt nicht, aber das graue "Normalmodell" finde ich sehr gelungen.




    Bei Land Rover stand dann auch eines der schönsten Autos dieser Messe, der neue Range Rover Evoque. So schick kann SUV sein. Wozu braucht man da noch einen Tiguan?


    Aston Martins Virage gefiel mir "in Echt" deutlich besser als auf Fotos. Ansonsten waren von den anderen Exponaten keine anständigen Bilder möglich, weil ständig irgendwelche Deppen ihren Kopf vor meine Linse halten mussten. Es war einfach viel zu voll...


    Sehr cool die Rückkehr von Lotus in den Rallyesport...


    Der Fisker Karma ist ein Meisterstück. Wenn so die Zukunft aussieht, dann bin ich auch in vierzig Jahren noch Modellsammler!


    Liebe Maserati-Produktmanager: Ja, in China, Indien und besonders in Russland steht man auf fette Geländewagen. Ja, man kann damit viel Geld machen. Man kann damit aber auch seinen Markenwert nachhaltig schädigen, wenn man Jeep-Großserientechnik, Ferrari-Motor und abgelegtes Hyundai-Design kombiniert und einen Dreizack dranschraubt. Neben den Chrysler-Modellen mit Lancia-Logo ist der Maserati Kubang für mich einer der großen Flops in Frankfurt.


    Dann doch lieber den in jeder Hinsicht erfreulichen neuen Fiat Panda. Ein rundum gelungener, pfiffiger Kleinwagen mit guten Details und sympathischer Optik.


    Ferrari feierte die Premiere des 458 Spyder. Ich fand ihn auf den Werksbildern etwas merkwürdig, auf dem Messestand gefiel er mir ganz gut. Nett die Idee der sechs "Dino-Gedächtnisschlitze" in der Motorhaube. Trotzdem, das Coupé ist besser. Den FF habe ich dann auch erstmals live gesehen, beeindruckend und sehr, sehr schick.



    Das gilt auch für Alfa Romeos hinreißenden 4C, der ja hoffentlich 2013 tatsächlich zu kaufen sein wird. Ein sensationelles Auto, schade nur, dass dieses "blonde Gift" da den Blick auf der einen Seite versperrte.



    Extremes Design gab es bei Citroen zu sehen, der "Tubik" ist eine Studie für ein Retromobil in Anlehnung an den legendären Citroen H Transporter. Äußerlich genial, nur der Innenraum ist für mich ein wenig zu abgefahren. Ansonsten feierte das dritte DS-Modell Premiere, der Citroen DS5, der auch wieder ein bisschen überdesignt, aber dennoch sehr gefällig wirkt.






    Warum steht Opel momentan auf dem Automarkt eigentlich so schlecht da? Mit Insignia und Astra hat man zwei hervorragend gezeichnete Autos auf dem Markt und der Astra GTC sollte diese Linie perfekt fortsetzen. Tolles Design mit dynamischen Linien und weit weg vom Rentnerimage.


    Zuletzt: BMW. Der neue 6er ist ebenfalls einer meiner Favoriten dieser IAA. Zeitlos elegante Linien, perfekte Proportionen, einfach ein schönes Auto. Leider habe ich nur dieses eine Bild, bei den Fahrvorführungen war entweder immer ein Kopf im Bild, oder das Bild verwackelt... Den neuen 1er finde ich deutlich besser als auf Fotos, wenn auch nicht so direkt "schön". Besser als der Vorgänger ist er auf jeden Fall, ich bin gespannt, wie die Coupé-Varianten gestaltet werden.



    Mit den Studien i3 und i8 gewährt BMW einen ersten Ausblick auf die gar nicht mehr so ferne Zukunft. Schon 2013 soll der i3 als reines Elektroautomobil auf den Markt kommen. Fest steht: Es wird ein teures Vergnügen, so ein Auto zu fahren. Fest steht aber auch, dass BMW hier im Design neue Wege geht und neue Maßstäbe setzt. Beide Studien sind meine persönlichen Highlights der IAA. Wie der Fisker Karma beweisen sie, dass man Elektromobilität auch appetitlich präsentieren kann.





    Der neue M5 wurde von Fans umlagert. Der Sound klang in der Halle recht beeindruckend und rein optisch ist er einfach perfekt. Auch das neue Ringtaxi hatte man schon mitgebracht.



  • Ähm... das steht doch auf dem Sockel des Modelles drauf? "BMW Vision Efficient Dynamics" - das ist das 2009er Auto.


    Was ich auf die Entfernung hinter der Theke leider nicht lesen konnte...
    Ich sah nur silbergrau und dachte "ok, ist der Neue...nimmste mal mit".
    War eher ein spontaner Frustkauf. :kichern:
    Die Dame packte ihn gleich in die Tüte und ich hab ihn mir erst zuhause angesehen.


    Ordentlich gemacht ist er, keine Frage, nur eben nicht das Modell, was ich eigentlich erwartet hatte.

    "Ich bin wie ich bin...
    Die einen kennen mich, die anderen können mich!"


    Gaston, Modellbauer-Urgestein des MiWuLa

  • Ah, ok. Ich hatte ihn vorher schon in der Miniaturenvitrine gesehen und da erkennen können, dass es die "alte" Studie ist. Nett fand ich, dass es gratis noch ein 1:87-Modell dazu gab :) Offensichtlich muss man die Modellbestände abbauen...

  • Moijn Moin.


    Danke für die Infos. Habe mir nämlich 2 davon über ebay bestellt und bin davon ausgegangen, dass es die aktuelle i8- Nachbildung ist.
    Da es aber ein Händler ist, kann ich ja bei nichtgefallen zurückschicken.
    Von dem damaligen bmw efficient dynamics- Modell hatte ich mir auch 2 gegönnt, zum Glück vor der extremen Preisexplosion.


    Gruß, Patrick.

    Alles lief nach Plan. Nur der Plan war scheiße.

  • Nett fand ich, dass es gratis noch ein 1:87-Modell dazu gab :) Offensichtlich muss man die Modellbestände abbauen...


    :öhm: Das war dann am Montag offensichtlich schon geschehen, ich hab keins dazubekommen!? :(
    Naja, egal. Für 20EUR kann man über das Modell echt nicht meckern, ein sehr faires Angebot.
    Wenn man sich dagegen bei Audi die Concept-Modelle aus Resin ansieht, die keineswegs besser sind, für die aber mal locker das 5-6fache aufgerufen wird...

    "Ich bin wie ich bin...
    Die einen kennen mich, die anderen können mich!"


    Gaston, Modellbauer-Urgestein des MiWuLa

  • So, dann mal meine Eindrücke von der IAA, die bereits am Montag entstanden sind:



    Beginnen möchte ich mit einem Blick auf die ausgestellten Radhäuser des M5, in denen sehr schicke Felgen ihre Heimat finden. Ein schon ziemlich geiles, stimmiges Auto, aber warum ein über 100.000 Eur teures Fahrzeug nicht mal Nebelscheinwerfer hat, hat sich uns nicht erschlossen. Wenn ich es richtig gelesen habe bekommt man die nicht mal für Geld und gute Worte...das ist für mich bei so einem Auto eigentlich indiskutabel.



    Die vielleicht schönsten Auto-Augen der Messe? BMW zeigt auch im 6er Coupé wieder ein klares Scheinwerferdesign ohne LED-Kirmeslichterketten. Insgesamt ist der 6er ein wirklich schönes Auto geworden, bravo BMW.



    Der neue 1er dagegen will mir einfach nicht richtig gefallen...hier die Version mit M-Paket.



    Die Stromer von BMW i sind mir optisch noch zu realitätsfern um sie als "schön" oder "nicht schön" einordnen zu können, mir fehlen da einfach die Referenzen. Gespannt bin ich trotzdem, wie der i3 2013 auf die Straße kommen wird...neugierig machen die Studien also allemal.



    Der für mich interessanteste neue Mercedes war eindeutig der neue Actros. Eigentlich bin ich eher MAN zugetan, aber als ich die ersten Pressefotos des neuen Actros sah...wow. Diese Wirkung zeigt er auch in 1:1, dass hier ein ehemaliger AMG-Designer seine Finger mit im Spiel hat kann man meiner Meinung nach nicht verleugnen, starkes Gerät.



    Der neue SLS...nee, quatsch, Mercedes zeigte neben aktuellen Modellen auch einige schicke Klassiker.



    Bentleys Continental GT ist einer der wenigen aus der Exoten-Liga, die mir wirklich gut gefallen.



    Der neue Fiat Twingo...Renault 500? Irgendwie beides, die geliftete Frontparie erinnert mich doch stark an Fiats kleinen 500er



    Und der Kollege hier ist mein Messehighlight...ja...tatsächlich...ohne scheiß. BMW Alpina B5 Bi-Turbo Touring...einfach ein wunderschöner Wagen, viel Bumms mit Nutzwert ohne übertrieben agressives Styling, dazu noch in weiß mit schwarzem Innenraum...klasse, bitte einpacken, den nehme ich gleich mit :kichern:



    Dagegen einfach nur brutal, 800 PS in nem CLS, Brabus Rocket...



    Hamann zeigte erste (gelungene) Modifikationen am 6er Cabrio. Der Elefantenrollschuh dahinter wurde mit gutem Gewissen ignoriert. Bei Wiesmann gegenüber habe ich natürlich auch ausgiebigst geguckt, einfach herrliche Autos, aber Bilder davon gab es ja nun schon genügend.


    Audi wurde dieses Jahr absichtlich ignoriert, der Stand schien schon von außen aus allen Nähten zu platzen und da mein Vater sich momentan mit den Nachwirkungen eines Oberschenkelhalsbruches herumplagt haben wir beschlossen die immergleichen Ringautos diesmal links liegen zu lassen. Da ich nun schon von mehreren Seiten zugetragen bekommen habe, dass der Stand in Sachen Besucherfluss eine Katastrophe gewesen sein soll war es wohl nicht die schlechteste entscheidung. Vielleicht sieht man sich ja 2013 wieder...

    To have a Renault Espace, probably the best of the people-carriers in the world, is like saying: "Oooh, I've got syphilis - the best of the sexually transmitted diseases." Jeremy Clarkson


  • Audi wurde dieses Jahr absichtlich ignoriert, der Stand schien schon von außen aus allen Nähten zu platzen und da mein Vater sich momentan mit den Nachwirkungen eines Oberschenkelhalsbruches herumplagt haben wir beschlossen die immergleichen Ringautos diesmal links liegen zu lassen. Da ich nun schon von mehreren Seiten zugetragen bekommen habe, dass der Stand in Sachen Besucherfluss eine Katastrophe gewesen sein soll war es wohl nicht die schlechteste entscheidung. Vielleicht sieht man sich ja 2013 wieder...


    Genau DAS habe ich auch gemacht, Audi gemieden. Ich war am Montag überall, bei jedem Hersteller, nur nicht bei Audi. Nein, das musste ich mir nicht antun.


    Tja, auf dicke Hose machen will auch gelernt sein.

  • Vielen dank euch allen für die Bilder!


    Ich glaube Renault will keine neuen Twingos mehr verkaufen.... :öhm:
    Der aktuelle ist doch ganz hübsch, warum tun sie uns dieses verunstaltete etwas an? :keineahnung:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!